Kameras Sony

Sony A6400: Sensor knapp hinter A6500 und A6300 (DxOMark)

Der Sensor der Sony A6400 schneidet im Test von DxOMark minimal schlechter ab als die Sensoren von A6500 und A6300.

Aktuelle Testberichte von DxOMark

Die Jungs von DxOMark sind wieder da und veröffentlichen derzeit jede Menge Tests, in denen sie die Sensoren von aktuellen Kameras genaustens unter die Lupe nehmen. So kam kürzlich beispielsweise heraus, dass die Sensoren der spiegellosen Vollformatkameras Nikon Z6 und Z7 sehr gut abschneiden und nur knapp hinter der direkten Sony Konkurrenz liegen.

Test zur Sony A6400 veröffentlicht

Ein ähnliches Bild zeigt sich nun beim Test zur kürzlich vorgestellten Sony A6400. Sonys neuste APS-C-Kamera schneidet nämlich nur minimal schlechter ab als die “Konkurrenz”, die in diesem Fall aus dem eigenen Haus kommt. Insgesamt erreicht sie nämlich ein Testergebnis von 83 Punkten, während die Sony A6500 und A6300 jeweils auf 85 Punkte kommen.

Im Labor mag dieser Unterschied von zwei Punkten deutlich werden, in der Praxis aber nicht. Somit lässt sich festhalten, dass die Sony A6400 wie ihre beiden Schwesternmodelle auch eine sehr gute Bildqualität liefert. DxOMark schreibt, dass die Kombination aus einem großen Dynamikumfang (13,6 Blendenstufen) und tollen Ergebnissen im Low-Light-Bereich durchweg zu überzeugen weiß.

Man kann also festhalten, dass die Sony A6400 keine Verbesserungen in Sachen Bildqualität mit sich bringt, dafür aber mit einem ganz hervorragenden Autofokus zu bestechen weiß, der in zahlreichen Tests und Erfahrungsberichten bereits gelobt wurde. So schreibt auch DxOMark, dass die A6400 für Sport- und Actionfotografen mit einem geringen Budget eine wirklich interessante Wahl sein könnte, auch weil die Serienbildgeschwindigkeit mit 11 Bildern pro Sekunde ja durchaus ansprechend ist.

Wer von euch hat die Sony A6400 schon selbst ausprobiert?

Sony A6400 + Objektiv
  • APS-C-Sensor mit 24 Megapixeln
  • Extrem schneller und zuverlässiger Autofokus
  • 11 fps Serienbildgeschwindigkeit

Quelle: DxOMark

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
4 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare