Kameras Panasonic Sony

Sony & Panasonic: Pressekonferenzen am 7. April (NAB 2019)

Sony und Panasonic haben beide Pressekonferenzen am 7. April im Rahmen der NAB 2019 angesetzt. Dort könnten theoretisch auch neue Kameras gezeigt werden.

NAB 2019 in Las Vegas

Jedes Jahr im April findet die sogenannte „NAB“ statt, die Show der National Association of Broadcasters. Bei dieser Veranstaltung geht es im Gegensatz zu anderen Fotomessen weniger um Neuheiten aus dem Fotobereich, sondern eher um neue Produkte aus dem Bereich „Video“. Doch da die Grenzen zwischen Foto- und Videokameras in den letzten Jahren immer mehr verschwommen sind, könnte es auf der NAB auch durchaus Neuheiten zu sogenannten Hybridkameras geben.

Pressekonferenzen von Sony und Panasonic

Zwei klassische Beispiele für Hybridkameras sind die Panasonic GH5S und die Sony A7s II. Zu beiden Serien könnte es auf der diesjährigen NAB theoretisch Neuigkeiten geben, denn Sony und Panasonic haben beide eine Pressekonferenz im Rahmen der Messe angesetzt. Die Konferenzen werden am Nachmittag des 7. Aprils in Las Vegas über die Bühne gehen.

Noch gibt es keine Hinweise darauf, was Sony und Panasonic am 7. April ankündigen oder enthüllen möchten. Und auch wenn offizielle Informationen zu einer Sony A7s III oder einer Panasonic GH6 denkbar sind – wahrscheinlich sind sie aktuell nicht unbedingt. Denn mit News zur Sony A7s III rechnet man nach aktuellem Stand der Gerüchte erst Ende 2019, nachdem Sony im letzten Jahr schon offiziell hatte verlauten lassen, dass man noch einiges an Entwicklungszeit für die A7s III benötigt.

Erste Infos zur Panasonic S1S?

Panasonic könnte theoretisch auch erste Informationen zu einer Panasonic S1S herausrücken, also einer Art Gegenmodell zur Sony A7s Serie. Doch auch das ist im Moment noch reine Spekulation. Spätestens am 7. April, nachdem die beiden Pressekonferenzen über die Bühne gegangen sind, sind wir dann schlauer.

via: Mirrorlessrumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

23 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Pendulum Abbrechen

  • Video bedeutet für mich einerseits die von meiner Frau mit dem Smartphone gemachten Dinger die ständig geteilt werden und um die ich mich nicht kümmern muss, oder andererseits ordentlich und professionell gedrehte und nachbearbeitete Kunden Aufträge.

    Deswegen sind mir ehrlich gesagt Hybridkameras echt egal. Das mag vielleicht arrogant klingen, aber es stimmt für mich persönlich so.

    Trotzdem kann ich jeden Hobbyisten verstehen der gerne seine Erinnerungen sowohl als Video oder in Bildern sehen möchte.

    Sowohl Sony als auch Panasonic bieten preiswerte Allrounder als auch sehr gute Video Spezialisten an. Bin mal gespannt was da vorgestellt wird.

    • Erschreckend viele Fotografen haben von Video nicht den Hauch einer Ahnung, meinen aber trotzdem selber Videos produzieren zu müssen (habe ich selber schon oft genug gesehen). Das wirft in der Tat kein gutes Licht auf die Hybriden und die damit produzierten Machwerke. Aber um zu verleugnen, dass es dennoch Alltag ist hochwertige absolut professionelle Videoproduktionen mit Hybriden zu machen, muss man schon sich schon extrem wenig mit dem Business beschäftigt haben. Aber ne Meinung kann man ja trotzdem haben 🙂

      • Also ich glaube dass Sony und/oder Panasonic was neues vorstellen werden. Vielleicht etwas im Segment Foto/Video…😉😂

    • Kann ich. Bin auf Konzerten unterwegs und das kleine Ding ist sau schnell. Nie mehr einen Sensor ohne IBIS. Ich hatte nie vor mir eine Sony zu kaufen, aber hatte mich entschieden. Es mit der A7iii zu versuchen, wollte ich doch nicht soviel ausgeben für den großen Bruder. Erstmal anfreunden:-) Touchscreen hatte ich vermisst und war mehr bei Canon unterwegs. Aber als die Sony a7iii raus kam, sagte ich mir, okay, lets try. Und doch bin ich doch sehr auf die neue Canon gespannt Ende 2019. Gib mir eine Kamera mit mehr Pixel und ich mache ein normales Photo, es würde mich langweilen. Ich bearbeite anschließend meine Bilder mehr artistisch und spiele mit Farben. Zum Schluß ist es das Edit und was ich aus dem Bild mache. Erst dann wird es interessant. Meine Meinung. Plus ich bekomme meine Gigs bezahlt.

      • Und deine Bilder sprechen für dich! Respekt! Mal was anderes als Street,oder Landschaft.
        Wenn man sieht was heutzutage alles als „Street“ durch geht und dann noch als Kunst bezeichnet wird ist lächerlich. Immer wieder Werbeplakate wo dann „zufällig“ eine alte Dame mit Pudel vorbei geht…oh Mann. Bresson würde sich im Grab herum drehen…

      • Als alter „Fotografensack“ darf ich das sagen ohne das es Lobhudelei ist. Nina deine Bilder sind erfrischend, ich habe mir die Werke mit großer Freude angesehen, das ist Fotografie aus dem „Bauch“ mit sehr, sehr guter Bildbearbeitung. Danke für das Vergnügen. Das beweist einmal mehr das es der Mann/Frau hinter dem Gerät ist der das Werk schafft.

  • Mit dem richtigen Team, dem notwendigen Equipment und der richten Nachbearbeitung sind selbst mit einem Hybriden erzeugte Videos erstklassig. Nur wer von den Hobbyisten hat das alles zur Verfügung?

    Für mich ganz persönlich ist ein Fotoapparat ein Werkzeug zum Bilder machen und eine Videokamera ein Werkzeug für Bewegtbilder mit Tonaufzeichnung. Das sind zwei völlig unterschiedliche Systeme die nichts miteinander zu tun haben, sollen die einzelnen Ergebnisse professionell sein.

    Bei der Hochzeit von Bekannten waren zwei Teams vorhanden die Bilder und Videos getrennt aufgezeichnet haben. Das Paar, der Pastor (Standesbeamte) waren mit Mikrophonen bestückt, aufgezeichnet wurde mit einer Sony PXW-FS5 II Video Kamera. Die Bilder wurden mit Canon DSLR Kameras gemacht. Das Video habe ich leider nicht am 4k Monitor gesehen, sondern nur über den QR Code im Album am Smartphone betrachtet, die Bilder in dem hochwertigen Fotobuch waren Extraklasse.

    Trotzdem sind „Universal“ Kameras nicht aufzuhalten weil die Kundschaft das von den Smartphones so gewohnt ist.

  • Hybridkameras sind doch die meisten, da sie Photo und Video können, dass liegt in der Digitaltechnik begründet.
    Außerdem Panasonics GH1 bis GH5/5s wurden im luftleeren Raum verkauft oder doch mehr an Leute, welche viel mit Video zu tun haben.

  • SAR schreibt evt. kommt ein Global Shutter Sensor in die a7s3. Der müsste auch noch höhere ISO Werte können als das bisherige Modell. Ist dies der Fall wird die Kamera gekauft.

    I finally got some A7sIII time frame info from reliable sources:

    Reliable source 1 (he correctly gave me the 100mm STF rumor 2 years ago).

    a7sⅢ will be announced in summer (before October.) Camera have new memory stacked sensor. My source says this sensor is great innovation and changes the game. Probably Global shutter?

    Reliable Source 2 (correctly gave me a lens info a year ago)

    There will be no “hint” of the a7sIII on April 7. My friend at Sony told me we will see nothing until earliest this Fall.

    A couple of months ago Sony said they are taking some time to develop the A7sIII because they want to exceed the customers expectations. I guess that a global shutter sensor would exactly do that. Finally a camera with ZERO Rolling Shutter which for film makers matters a lot!

  • Alle neuen Kameras werden umfangreiche Videofunktionen erhalten. Video im Fotoapparat ist ja nichts neues, meine erste von 2004 hatte das auch schon, wenn auch nur PAL Standard. Weil die Fotowirtschaft im momentanen Sinkflug ist, wird es anders nicht gehen. Ich selbst verwende meine nur als Bildermaschine, aber die Videozugabe kostet nichts. Rückblick: Vor 40 Jahren war Video extrem teuer und extrem schwer zu handhaben. Die Qualität mäßig. Was heute für das verlangte Geld geboten wird, ist im Vergleich dazu sagenhaft perfekt, und das in einem Kombigerät. Damals einfach nicht vorstellbar.

  • Ich hoffe sehr das es endlich stimmt (wurde schon mehrmals ,,rumort,,) und eine Kamera mit neuer revolutionärer Sensortechnologie erscheint – als a7s3:

    Von SAR:

    Question to a top source: What’s the “revolution”?

    Right now a very highly reliable sources just shared some info about a camera. He said it’s a “revolution”.

  • SAR hat noch mehr Informationen bekommen welche noch in der Prüfung sind:

    SAR: All I can say. This source writes only once a year and was right 100% of the time. I am sure he gave me a correct info. But I would like to get more 🙂

    Q: Can you say more about what you heard ?

    SAR: I am checking this first…

    • Nein Robin,
      Wo ist die Krise? Was ist mit Freude am Experimentieren? Nachthimmel, Astroaufnahmen, Fotos per Fernrohr, und und und….Telefone sind zum Telefonieren gemacht, die eierlegende Wollmilchsau gibt es noch nicht. Auch wenn man damit bei Sonnenschein passable Aufnahmen machen kann, eine Systemkamera, egal ob mit oder ohne Spiegel ist haushoch überlegen.

    • Robin

      wenn ich an mein ständig in der Jacke befindliches Huawei Smartphone denke und was das fotografisch alles kann hängt die Mitnahme der sonstigen Ausrüstung von meiner Tagesform ab.

      Meist setze ich es als Polaroid Ersatz ein weil ich mit einer App den Ort und eine kurze Notiz abspeichern kann. Aber ich habe schon diverse fotografierte Strukturen als Hintergrundmaterial verwendet.

      Die Grenzen zwischen den Systemen verwischen immer mehr. Die Kamerahersteller müssen sich für uns Fotografen und unsere Wünsche interessieren, machen sie aber nicht. Nur immer „vernetzter“ alleine reicht nicht, das können Smartphones viel besser und einfacher.

      Ich denke da an so Dinge wie modularer Kamera Aufbau, wo der Kunde sich seine Kamera bestücken kann. In der Automobilindustrie funktioniert das doch sehr gut. Da kann man vom Hubraum bis zur Innenausstattung, zur Anhängerkupplung oder Fahrrad Halterung frei wählen.

      Dann würde der Kunde auch wieder Interesse am Produkt Foto haben.