Schnäppchen

Amazon Prime Day: Das sind die besten Angebote für Fotografen

Der Amazon Prime Day 2020 hat begonnen! Wir haben die besten Angebote und Schnäppchen für Fotografen herausgesucht.

Amazon Prime Day 2020

Reduzierte Kameras, günstige Objektive, Speicherkarten, Festplatten, Stative, Rucksäcke – der Amazon Prime Day 2020 (13. und 14. Oktober 2020) hält wie erwartet jede Menge interessante Angebote für Fotografen bereit. Wir haben uns durch hunderte Deals geklickt und wollen euch in diesem Artikel einen Überblick verschaffen, welches denn in diesem Jahr die besten Angebote für Fotografen sind.

+++ Hier findet ihr ALLE Angebote des diesjährigen Amazon Prime Day +++

Reduzierte Kameras

Canon und Sony

» Hier gehts zu allen reduzierten Kameras von Canon und Sony

Canon EOS 80D

Im Rahmen des Prime Day 2020 sind einige Kameras von Canon und Sony reduziert, drei Angebote sind uns allerdings besonders ins Auge gestochen. Das wäre zunächst einmal die Canon EOS 80D, die heute nur 739 Euro kostet. Normalerweise werden für Canons APS-C-Kamera mindestens 800 Euro fällig, das ist also ein gutes Angebot. Die Canon EOS 80D ist grundsätzlich für all diejenigen interessant, die eine günstigere oder ältere APS-C-Kamera von Canon besitzen und sich eine leistungsfähigere Spiegelreflexkamera wünschen.

Sony A7 II + 28-70mm Objektiv

Die Sony A7 II mag wie die Canon EOS 80D auch nicht zu den neusten Kameras gehören, doch der heutige Preis macht die spiegellose Vollformatkamera richtig interessant. Nur 889 Euro werden für das Kit mit 28-70mm Objektiv fällig, die meisten Händler verlangen für diese Kombination derzeit mehr als 1.100 Euro. Wer einen möglichst günstigen Einstieg ins Vollformat und in den Bereich der Sony DSLMs sucht, kann hier also bedenkenlos zuschlagen:

Canon EOS M6 Mark II + 15-45mm Objektiv

Die Canon EOS M6 Mark II ist Canons derzeit beste spiegellose Systemkamera mit APS-C-Sensor und dementsprechend auch eine richtig interessante Kamera. Zusammen mit dem 15-45mm Objektiv werden heute nur 859 Euro fällig:

Panasonic, Olympus und Fujifilm

» Hier gehts zu allen reduzierten Kameras von Panasonic und Olympus

Panasonic G91

Ein absolutes Highlight ist für uns das Angebot der Panasonic G91, schlicht und einfach deshalb, weil die Kamera unserer Meinung nach zu den absolut besten Systemkameras der Mittelklasse gehört. Das Gesamtpaket ist erstklassig, der Preis heute auch: 779 Euro statt 900 Euro werden für das Gehäuse fällig, zusätzlich ist aber auch die Version mit 12-60mm Objektiv reduziert. Diese kostet 879 Euro:

Olympus Tough TG-6

Eine interessante Zweit- oder besser gesagt Urlaubskamera ist die Olympus Tough TG-6. Sie ist wasserdicht, bruchsicher bis 100 kg, stoßfest bis 2,1m und hat somit Eigenschaften, mit der eine klassische DSLR bzw. DSLM nicht aufwarten kann. Für den ein oder anderen also vielleicht eine interessante Ergänzung zur Hauptkamera, vor allem weil der Preis heute nur 319 Euro beträgt:

Fuji X-T200 + 15-45mm  Objektiv

Highlight Nr. 3: Die Fujifilm X-T200 inklusive 15-45mm Objektiv. Eine sehr gute Systemkamera für Einsteiger und all diejenigen, die ungefähr 500 Euro in eine neue Kamera investieren wollen.

Reduzierte Objektive

Bei Objektiven einzelne Highlights herauszusuchen, ist schwer bis unmöglich. Schließlich ist das beste Objektiv immer das, das auch zu der eigenen Kamera passt. Deshalb an dieser Stelle nur ein grober Überblick, von welchen Herstellern denn heute Objektive im Angebot sind:

Reduzierte Speicherkarten & Festplatten

Speicherkarten und Festplatten gehören zu den Produkten, die man als Fotograf A) immer irgendwie gebrauchen kann und die sich B) beim Amazon Prime Day wunderbar günstig abstauben lassen. Auch in diesem Jahr enttäuscht uns Amazon in dieser Hinsicht nicht, es sind nämlich wieder jede Menge Speicherkarten und Festplatten reduziert.

SanDisk Extreme Pro Speicherkarte

Beginnen wir doch gleich mit dem absoluten Klassiker, der SanDisk Extreme Pro Speicherkarte. Diese ist auch heute wieder im Angebot (UHS-I Variante) nämlich mit 64 GB für 13,99 Euro und mit 128 GB für 29,99 Euro:

SanDisk Extreme PRO 64 GB SDXC-Speicherkarte mit bis zu 170 MB / s, UHS-1, Klasse 10, U3, V30
SanDisk Extreme PRO 128 GB SDXC-Speicherkarte mit bis zu 170 MB / s, UHS-1, Klasse 10, U3, V30

Externe Festplatten

» Hier gehts zu allen reduzierten externen Festplatten

Bei den externen Festplatten sind zum einen die SSDs der SanDisk “Extreme Portable” Reihe im Angebot, die lassen sich sehr gut unterwegs nutzen, weil sie so klein und robust sind. Wer hingegen mehr Speicherplatz für Zuhause benötigt, der sollte mal einen Blick auf die Angebote der externen Western Digital Festplatten werfen. Von 5 TB bis 20 TB ist hier alles dabei.

SanDisk Extreme Portable SSD externe SSD 1 TB (externe Festplatte mit SSD Technologie 2,5 Zoll, 550 MB/s Übertragungsraten, stoßfest, AES-Verschlüsselung, wasser- und staubfest) grau
WD Elements Desktop externe Festplatte 12 TB (kompatibel mit USB 3.0 und USB 2.0, hohe Übertragungsraten, stoßfest, robustes Gehäuse) schwarz

Interne Festplatten

» Hier gehts zu allen reduzierten internen Festplatten

Wer interne Festplatten und SSDs bevorzugt wird heute ebenfalls fündig, reduziert sind zahlreiche Produkte von Crucial, WD, SanDisk und Samsung.

Reduziertes Zubehör

» Hier gehts zu allen reduzierten Stativen, Rucksäcken und Ferngläsern

Und last but not least sind auch Kamerazubehör, Stative und Ferngläser von verschiedensten Herstellern im Angebot. Mit besonders guten Bewertungen stechen dabei ein Rucksack von Lowerpro und zwei Stative von Manfrotto heraus:

Lowepro ProTactic Rucksack 350 AW II - Schwarz
Manfrotto MT055XPRO3 055 Aluminium Stativ (Inkl. 3 Segmenten), schwarz
Manfrotto Element Einbeinstativ (mit 5 Segmenten aus Aluminium, maximale Arbeithöhe 150 cm, Packmaß 41,5 cm, Gewicht 500 g, extrem Stabil/ transportabel) rot

Bei allen Angeboten gilt: so lange der Vorrat reicht. Die Preise können und werden sich im Laufe des 13. und 14. Oktobers also wieder erhöhen und normalisieren. Die im Artikel genannten Preise gelten nicht zwingend bis zum Ende des Prime Day am 14. Oktober.

guest
29 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
joe

Ich kaufe grundsätzlich nicht bei Amazon und wenn sie ihre Artikel verschenken, weil ich keine Quasi-Monopole mag. Das zerstört wegen ein paar $, £, € die man spart ganze Strukturen und Innenstädte. Das merken die meisten Leute aber erst, wenn es zu spät ist.

Tom

Den Gedanken hatte ich auch immer und habe in letzter Zeit immer bei kleinen online Händlern bestellt.
Dann geht es aber los, wenn man mal etwas zurückschicken muss. Der Rücksendevorgang ist nicht nur aufwändig, sondern es dauert auch ewig, bis man sein Geld zurück bekommt. Oft bekommt man keinerlei Nachricht über den Status und muss auch noch einmal selbst nachfragen, wie den der aktuelle Status ist, ob die Rücksendung überhaupt angekommen ist und wie lange es dauern wird.

Das habe ich so oft erlebt, dass es mir gereicht hat.

Somit bin ich dann wieder zurück zu Amazon, wo es nicht nur oft günstiger ist, sondern alles andere ist einfach deutlich unkomplizierter und spart mir enorm viel Zeit und Aufwand, was bei vielen kleinen Händlern eben nicht so ist.

Ben

Dann hast du noch nie bei Foto Koch gekauft. Übrigens deine negativen Erzählungen kenne ich bis jetzt nur von Amazon.

Tom

Auch bei Foto Koch dauert es mal länger, wenn man etwas zurückschickt. Hatte ich auch schon.

Bei Amazon hatte ich in über 12 Jahren nicht ein einziges Problem mit dem Service und immer wenn ich irgendein anderes Problem hatte, war das spätestens in 2 Tagen erledigt. Zurücksenden geht 30 Tage lang und die Gutschrift wird veranlasst sobald man das Paket bei DHL und Co abgibt und ist 2 Tage später schon da.

Da ich meine Zeit nicht verschenken möchte, möchte ich mich nicht auch noch um aufwendigere Rücksendeprozesse kümmern und will dann nicht noch mehrere Tage auf die Rückerstattung warten.

Es kann jeder selbst entscheiden, wo er bestellt, aber ich begrüße den schnellen und unkomplizierten Service von Amazon.

Ben

[Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentarrichtlinien entspricht.]

Tom

Und du hast anderen Leuten nicht vorzuschreiben, was sie zu tun und zu lassen haben. Ob ich keine 2 Tage länger warten will kann dir auch absolut egal sein und selbst wenn ich keine 10 Minuten länger warten wollen würde. Wer wo bestellt, kann dir ebebfalls vollkommen egal sein und falls es dir entgangen ist, Amazon sorgt auch für etliche deutsche Arbeitsplätze.

Kauf du wo du möchtest, wenn du zu viel Zeit und Geld hast. Ich kaufe da, wo ich die Ware zu einem guten Preis bekomme und wo ich weiß, dass der Service stimmt.

Unglaublich wie manche immer aus ihren Löchern gekrochen kommen und meinen andere belehren zu müssen, wenn es die Angebote bei Amazon gibt.

Holger Schmitt

Foto Koch ? Nach zwei Rücksendungen wirst du als Kunde gesperrt. Da lobe ich mir Foto Erhardt

lichtbetrieb

Meinst du nicht, die Politik hätte die Macht, wenn sie denn wollte, an diesem Missstand etwas zu ändern? Ich bestelle zwar auch weniger bei Amazon, weil es häufig woanders mittlerweile günstiger ist. Trotzdem gibt es Kleinteile, oder irgendwas spezielles, was man sofort bei Amazon findet, wo man sonst gefühlt zig tausend Shops abklappern müsste.

Was ich vor allem bemängele, Amazon hat eine Generation von sorglos Bestellern herangezüchtet. Da gehts dann vor allem ums ausprobieren und dann zurückschicken. Häufig kommen die zum Nächsten, der ärgert sich, keine Neuware erhalten zu haben. Man liest ja zum Teil in den Rezensionen, “das vierte Objektiv war scharf”. Andere Shops können da natürlich nicht mithalten und bauen kundenunfreundliche Hürden ein. Wenn man dann wirklich was hat, nervt es einfach da hinterher zu sein.

Auf der anderen Seite hast du im richtigen Laden kein Rückgaberecht. Damit war ich auch bereits konfrontiert, als ich ein defekten Elektronikartikel gekauft habe. Dann erstmal zum Laden, der hats eingeschickt zur Reparatur und nach 2 Wochen auf dem Sack gehen, habe ich erst was neues erhalten.

Wie gesagt, ich sehe da die Politik in der Pflicht, für Harmonisierung zu sorgen…

Tom

So wie du hatte ich auch schon etlichen Stress in Läden oder bei Online Shops und ich habe probiert, nichts mehr bei Amazon zu kaufen. Aber wenn man sich dann immer wieder rumärgern muss oder wenn man 3x zu dem Laden hinfahren muss (hatte ich auch schon), dann zahlt mir da keiner meine Kosten und meine Zeit bekomme ich auch nicht zurück. Hinzu kommt, dass die Beratung in vielen Läden absolut schlecht ist. Wenn ich mich auch eh selbst informieren muss, dann kaufe ich auch da, wo ich Geld sparen kann und dann kaufe ich eben wieder da, wo alles reibungslos abläuft.

Prometheus

Ich teile ja nicht oft die Ansichten von Joe. Aber in diesem Falle hat er meine 100% ige Zustimmung. Amazon zerstört nicht nur Strukturen, Arbeitsplätze sondern auch Zukunft. Und dies weltweit. Steuern zahlen sie auch so gut wie nicht, die holt sich der Staat von Euch. Die Tatsache daß Herr Göpferich in diesem Fahrwasser zu seinem Vorteil mitschwimmt macht mir dieses Portal sehr, sehr unsympathisch. Es gab mal Zeiten in denen solche (Werbe)-Praktiken unrechtmäßig waren.
Meist erkennt man den Wert mancher Dinge erst sobald man sie nicht mehr hat.

Philipp

@Prometheus und was hast du für alternative Vorschläge, wie sich ein Portal wie dieses hier finanzieren soll? Das hat doch nichts mit persönlichem “Vorteil” zu tun. Webseitenbetreiber sind in der heutigen Zeit auf die Einnahmen von Amazon und Google angewiesen, da führt einfach kein Weg dran vorbei. Ohne diese Einnahmen würde Photografix wahrscheinlich gar nicht mehr existieren. Da finde ich es eher relativ smart dass solche Megakonzerne indirekt die Finanzierung übernehmen, die haben ja wahrlich Kohle genug! Und ich glaube jeder, der hier etwas über die Partnerlinks gekauft hat, hätte am Ende auch ohne diesen Artikel am Amazon Prime Day teilgenommen. Schließlich ist die Aktion exklusiv für Kunden, die sowieso schon für Amazon Prime bezahlen.

Thomas S.

Unrechtmäßig waren sie nur dann,wenn nicht darauf hingewiesen wurde daß man dafür Geld bekommt und das ist hier nicht der Fall.
Wenn dir dieses Portal so unsympathisch ist dann bleib doch einfach weg.

la calle como teatro del absurdo

Ich habe in den letzten zehn Jahren drei Nikon DSLRs, eine Nikon Kompakte, vier Sony DLSRs/SLTs, eine Sony Kompakte und etwa zehn Objektive, neu und gebraucht, im Fachhandel gekauft. Leider auch mal zwei Objektive bei Amazon, aber dort kaufe ich jetzt nie mehr, weil ich in der Tat auch finde, dass es sehr traurig ist, zu sehen, wie jegliche Innenstädte langsam sterben, man kaum mehr qualifizierten Fachhandel findet, und auch wie deren Angestellte ausgebeutet werden.

Ich kenne sogar Leute, die inzwischen Schuhe und Lebensmittel bei Amazon bestellen. Pfui.

Online, aber nicht bei Amazon, kaufe ich allerdings manchmal noch Kleinkram wie Ersatzbatterien, Speicherkarten etc.

Kameras und Objektive jedoch nur im Fachhandel, der meist auch, wenn ich genug ausgebe, ein wenig biegsam bei den Preisen ist, so dass am Ende beide happy sind, der Fachhandel und auch ich.

Zwei spiegellose Sony NEX habe ich auch noch im Fachhandel gekauft. Und zwei Stative.

Prometheus

Ich kann nicht nachvollziehen warum auf diesem Portal Schleichwerbung für Amazon gemacht wird.
Ich muss mich korrigieren. Es ist keine Schleichwervung mehr, es ist offene Direktwerbung.

DSLM'ler

Irgendwie muss der Mark ja auch zu Geld kommen 😉
Das sind alles Affiliate Links (von Mark). Das heisst, bei jedem Einkauf der über einen dieser Links getätigt wird, erhält Mark Geld dafür.

Ben

Wenn es um Geld geht, kennen die wenigsten Moral

Orlando

Schleichwerbung…Direktwerbung…Mark nennt auf der Startseite ganz transparent (!) das Thema „Partnerlinks“.
Ich möchte das Geschrei hören, wenn Mark zur Kostendeckung zum Bezahlportal mit Schranke werden müsste.
Wäre euch das lieber?
Niemand muss bei A(amazon) oder C(yberport) oder sonst wo kaufen. Und niemand muss Marks „Partnerlinks“ verwenden. Immer locker durch die Hose atmen ;).

Friedrich K.

Wie Herr Göpferich die Seite finanziert wird doch völlig transparent kommuniziert. Ohne Werbung geht das in der heutigen Zeit einfach nicht mehr. Wenn das jemandem nicht passt kann er ja einen vergleichbares Portal auf die Beine stellen, welches sich ohne Werbung finanziert. Ich bin gespannt.

Thomas Bube

Was habe ich mit der A7II für tolle Bilder auf Reisen gemacht. Kann sie heute noch empfehlen. Vor allem für den Preis.

Finny

Ich werf hier mal einfach eine Olympus EM-1 II ins Rennen. Da gibt’s derzeit ein Pro Objektiv sogar gratis dazu 😉
So billig schafft das kein Amazon
https://shop.olympus.eu/de_DE/promo.html?id=14701&olycmp=socp-LocalPromotion-EM1II-Sept-14701-olyforum

Philip

Leider habe ich zu lange beim Objektiv Olympus 75-30mm ii überlegt. Naja, Geld gespart ????

Sabrina

Ich habe mal kurz rein geschaut. Reduziert? – Na ja …

Speziell interessiert mich ein Stativ, mit dem man das Smartphone mit der Kamera mindestens in der horizontalen Drehachse (Nodalpunkt) befestigen kann.

Ich habe so auf den ersten Blick nichts entsprechendes gesehen.

Ergo – die Stative werden von Laien gebaut. Es sind im Grunde nur Ständer.

ccc

900 € für eine EOS 80D. Ist das Ende 2020 wirklich ein Schnäppchen??
Wohlgemerkt nur zusammen mit dem Prime Abo.

la calle como teatro del absurdo

Sehe ich genauso.

Die EOS 80D gab’s vor genau zwei Jahren, im Oktober 2018, in England für 713 GBP, rund 786 EUR … ebenfalls bei Amazon.

Mk3

Der Preis für die 80d lag bei 739 Euro. 900 Euro war der normale Preis, als das Angebot schon ausgelaufen war.

Nihat

Hallo Zusammen, klar ist es direkte Werbung. Im Grunde wird das hier zu einer Seite von Amazon. Gut, der Betreiber kann Geld verdienen, aber das könnte er evtl. auch mit anderen Online-Anbietern vereinbaren. Auch könnte er eine günstige Bezahlschranke einführen. Hier fehlt aber eindeutig ein gemeinsames System, ähnlich wie die Streamingdienste könnte es einen Anbieter geben, der e-Inhalte zusammenführt und die Einnahmen fair verteilt ohne sich selbst zu bereichern. Also müsste es eine von den Betreibern selbst organisiertes geben. Das ist aber auch ein anderes Thema. Hier gehts um Amazon und was die nur in Deutschland treiben. Der Service ist überwiegend revolutionär, man kann schnell fast alles relativ günstig besorgen. Aber das mit “günstig” hat früher gestimmt, jetzt zahlt man sogar schon teilweise drauf. Wenn Amazon eine monopolartige Dominanz im Markt erreicht hat, ist dann selbstverständlich Schluss mit Lustig. Alle müssen dann sich “Amazon-Richtlinien-Konform” verhalten. Die Preise werden angehoben. Die Händler wären gezwungen das Amazon-Lager zu nutzen (für Entgelt natürlich) Teilweise müssen die gut laufenden Produkte an Amazon abgeben (Amazon-Basics) Alle Jobs die es im Handel gab, verwandelt Amazon in Packer und Auslieferer (zu Niedriglöhnen und ohne Gewerkschaften). Selbst diese stehen in Konkurrenz zu Robotern und bald Drohnen. Service und… Weiterlesen »

Hex

Wo es mit vertretbarem Aufwand möglich ist, kaufe ich beim (Online-) Einzelhandel. Vor Ort ist vieles aber garnicht zu bekommen, oder man fährt dann eine Stunde, um sich durch Verkehr und Menschenmassen zu wühlen und dann von einem gestressten Verkäufer dumm angemacht zu werden. Danke, nein. Da spende ich lieber an den Nabu oder eine Hilfsorganisation, wenn ich mein Gewissen beruhigen will.
Objektive kaufe ich nach negativen Erfahrungen (Kundenretouren, die nicht als solche gekennzeichnet waren) nicht mehr bei Amazon. Ansonsten bin ich seit dem Verkaufsstart als Buchhändler in Deutschland bei ihnen Kunde und hatte nur ein einziges Mal ein Problem mit dem Service. Da hatte ich ein leeres, unbeschädigtes Paket bekommen.

Was Werbung angeht – die ist doch gekennzeichnet, also kein Problem. Man wird ja nicht gezwungen, zu kaufen.

heinz

Hallo, immer wieder lese ich, dass Amazon schnell liefert und es keine Schwierigkeiten bezgl. der Rücksendung und der Erstattung des Geldes gibt. Zugegeben, einiges, was ich erst nach langwierigem Suchen in anderen Shops finde, bestelle ich bei Amazon. Auch mit einem fairen Rückgabe- und Gelderstattungsrecht.
Wenn es jedoch um Kamera- oder Objektivkauf geht, vertraue ich meinem Fachhändler, bei dem ich schon seit zig Jahren Kunde bin und habe “bei dem Fachhändler meines Vertrauens” noch nie Schwierigkeiten gehabt.
Hier weiß ich dass der Verkäufer kein “Waschmaschinenverkäufer”, sondern ein Fachmann ist, der auch sein Hobby lebt und mich dementsprechend auch berät. Als ich seinerzeit mir mir eine neue Kamera zuszüglich Objektive leistete, wurde mir vorgeschlagen, mein Wunschpaket (gegen Hinterlassung der Anschrift und einer Kaution) mit nach Hause zu nehmen und dort 2 Tage ausgebig zu test. Dies tat ich auch und nach den 2 Tagen ging ich wieder ins Geschäft und kaufte alles, da ich mit der Leistung meines “Wunschpaketes” überzeugt war.