Canon Kameras News & Gerüchte

Warum Canon in einigen Bereichen schnellstmöglich nachlegen muss

Spiegelreflexkameras mit Vollformat-Sensor

Drei aktuelle Vollformatkameras hat Canon im Angebot, die EOS 6D für „Einsteiger“, die 5D Mark III und die 1D X. Wenn man sich anschaut, wann diese Kameras vorgestellt wurden, muss man im Kalender zwei bis drei Jahre zurückblättern: Die 6D und die 5D Mark III kamen 2012 auf den Markt, die 1D X sogar schon 2011. Das macht die Kameras natürlich nicht automatisch schlecht, auch sind wir der Meinung, dass in der heutigen Zeit viel zu häufig Nachfolger von technischen Geräten mit nur kleinen Verbesserungen erscheinen (vor allem bei Smartphones), aber trotzdem haben sich in den letzten zwei bis drei Jahren aus technischer Sicht natürlich neue Möglichkeiten ergeben. Und ein Unternehmen hat diese Möglichkeiten zumindest teilweise genutzt: Nikon, Canons größter Konkurrent im DSLR-Bereich.

Die D750, neuste Vollformatkamera aus dem Hause Nikon. | © Nikon
Die D750, neuste Vollformatkamera aus dem Hause Nikon. | © Nikon

Nikon mit fünf neuen Vollformatkameras

Wie gesagt, wir haben Nikon schon wegen mangelnder Innovationen kritisiert, doch nun müssen wir das Unternehmen auch mal loben. Denn Nikon hat in den letzten 12 Monaten fünf (!) neue Vollformatkameras auf den Markt gebracht. Angefangen im Oktober 2013 mit der D610, gefolgt von der Df, der D4s, D810 und kürzlich kam dann noch die neue D750 hinzu. Diese fünf Modelle haben wir auch schon gegenübergestellt und die D750 zum Beispiel macht auf uns keinen schlechten Eindruck, auch wenn sie nicht der erhoffte Nachfolger der D700 ist.

Natürlich war die D610 keine „neue“ Kamera im wörtlichen Sinne, wenn man sich die Neuerungen im Vergleich zur D600 anschaut ist die Kamera ein Witz. Aber darum geht es jetzt nicht, es geht darum, dass Nikon die eigenen Kameras verbessert, Modellpfelege betreibt und wir von Canon seit zwei Jahren kein neues Produkt im Vollformat-Bereich mehr gesehen haben. Wenn sich jemand heute eine neue Vollformat-DSLR kaufen will, kauft er dann eine neue Nikon, die aus technischer Sicht inzwischen teilweise an den „alten“ Canons vorbeigezogen ist? Vermutlich. Auch wenn Canon bei den Objektiven teilweise noch die Nase vorne hat, wie ein interessantes Video von Tony Northrup gezeigt hat.

Canon braucht die 5D Mark IV und die EOS-1D X Mark II

Canon sollte im Vollformat-Bereich also schnellstmöglich nachlegen und Gerüchten zufolge sollen ja auch Anfang 2015 die EOS 5D Mark IV und die EOS-1D X Mark II erscheinen. Dann auch hoffentlich mit einigen wirklich tollen Neuerungen, unter anderem im Video-Bereich (Stichwort 4K). Wenn Canon den Rhythmus der Neuerscheinungen von zwei bis drei Jahren beibehalten möchte, muss man ja auch bedenken, dass eine 5D Mark IV auch im Jahr 2017 noch halbwegs aktuell sein sollte, um gegen die Konkurrenz bestehen zu können. Ein paar kleine Neuerungen reichen da also eigentlich nicht aus.

So, und abschließend muss Canon jetzt auch nochmal gelobt werden: Denn damit, dass Canon auf der photokina mit der PowerShot G7 X tatsächlich eine Kompaktkamera mit 1-Zoll-Sensor vorstellen würde, hatten wir ehrlich gesagt nicht gerechnet. Es gab da im Vorfeld der photokina zwar Gerüchte, doch Gerüchte gibt es ja bekanntlich wie Sand am Meer. In den nächsten Tagen werden wir die G7 X auch noch mit der Sony RX100 III (sprich dem derzeit einzigen Rivalen im 1-Zoll-Bereich) vergleichen.

Canon sollte in einigen Bereichen im Jahr 2015 deutlich nachbessern. Wir wollen jetzt nicht anfangen von einer spiegellosen Vollformatkamera zu träumen, denn die werden wir zu 95 Prozent nicht zu Gesicht bekommen. Doch wenn Canon auch in einigen Jahren noch Marktführer sein möchte, sollten die Japaner sich nicht mehr zu lange auf ihren Lorbeeren ausruhen.

Wenn ihr bei Canon etwas zu sagen hättet – auf welchen neuen Kameras würdet ihr im kommenden Jahr setzen?

Quelle Beitragsbild: Daniel Lee | Flickr

guest
4 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Morpheus

Canon sollte schnellstmöglich mit Nachfolgern für die wichtigen Vollformatkameras EOS 1D X und EOS 5D kommen – wer investiert denn jetzt noch in hochpreisige Kameras, die bereits technisch überholt sind…? Ich habe aber den Eindruck, dass es Canon schwerfällt, wirkliche Innovationen sowie deutlich bessere Sensoren und Bildprozessoren zu entwickeln (oder warum benötigt selbst die neue EOS 7D Mark II noch Dual-DIGIC 6 Prozessoren?). Eine nur in Details marginal verbesserte EOS 1D X oder EOS 5D wäre sicherlich eine große Enttäuschung und würde wohl nur im Profilager potenzielle Abnehmer finden (vorwiegend wohl als Ersatz für defekte Kameras).
Hat Canon seine Entwicklungsabteilung rationalisiert oder sind die wirklich guten Ingenieure zur Konkurrenz gewechselt…?

Cheryll

Es lohnt weder bei Nikon noch bei Canon über Innovationen zu philosophieren. Beide Hersteller haben ihre Stamm Kundschaft und somit gesicherte Verkäufe. Solange diese Stamm-Kunden mit dem zufrieden sind, was präsentiert wird- warum etwas ändern…. Ein neuer Sensor der evt. Floppt, das Risiko geht Canon nicht ein….
Die 5dmk4 wird sicher so innovativ sein wie die 7dmk2- nämlich gar nicht und sich trotzdem gut verkaufen
Früher oder später wird Canon mit einem neuen Sensor nachziehen (müssen), falls sich dieser denn durchgesetzt hat.

Die einzige Firma, der ich nächstes Jahr einen neuen Sensor zutraue, ist Sony.
Meine Vermutung eine Curved Sensor RX mit 24-36MP- keine RX1s.
Obwohl, da in der KW1, verbaut dieser auch nicht mehr wirklich ganz neu ist.

Der Isocell von Samsung ist Quasi ein Single Shot HDR und ehrlich nicht wirklich was Besonderes, eher was für Smartphones. Zumal der DR nur für Vormittags oder Abends ausreicht.

Ich habe von der Photokina gar nichts Innovatives gesehen, weder von Canon noch von sonst einen Hersteller
Da lagen die Photorumors Monate davor mit ihren angeblichen Top Ankündigungen voll daneben!

Alexander Kirsch

Auch wenn ich jetzt vielleicht als Canon Fanboy gelte. Im Moment bin ich noch ganz zufrieden mit meiner Canon 5D Mark III. Ich habe 3 Jahre die Canon 5D Mark II benutzt und alles was mir an dieser Kamera nicht gefiel haben sie mit der 5D Mark III aus der Welt geschafft. Das Canon im Moment etwas hinterherhinkt ist unbestritten, aber bei den Kamerapreise kaufe ich mir auch nicht so häufig eine Neue Kamera. Bei den spiegellosen für unterwegs bin ich schon längst bei Fuji gelandet weil die Canon für mich hier einfach indiskutable ist. Ein DSLR Systemwechsel kommt für mich aber nicht frage weil ich inzwischen deutlich mehr Geld in Glas investiert habe als in Kameras. Aber auch beim Glas habe ich inzwischen 2 sehr gute Sigma Linsen, die besser sind als die deutlich teureren Canon Linsen. Das hätte ich vor 2 Jahren auch noch nicht gedacht. Hoffen wir einfach mal das die Canon Entwicklungsabteilung an etwas wirklich großem arbeitet und im Moment einfach etwas Vorlaufzeit brauch um das einzutüten. Nikon profitiert hier im Moment auch von Sony, die einen guten Sensor nach dem anderen raushaut. So gut das im Mittelformatbereich alle großen Player den Sensor von Sony benutzen.