Canon Kameras

Canon EOS M5: Alle Bilder und Spezifikationen geleakt!

Da sind sie, die ersten echten Bilder der neuen Canon EOS M5! Zudem wurden auch alle wichtige Spezifikationen geleakt.

Canon EOS M5 Präsentation in Kürze

Nun gibt es keine Zweifel mehr: Canon wird mit der EOS M5 in Kürze eine neue spiegellose Systemkamera vorstellen. Mit der offiziellen Präsentation rechnet man am 15. September, doch wir müssen uns gar nicht mehr so lange gedulden, bis wir uns ein Bild von der neuen DSLM machen können. Denn schon jetzt wurden zahlreiche Bilder und Spezifikationen der Canon EOS M5 geleakt!

Bilder zeigen neues Design

Werfen wir zunächst einmal einen Blick auf die Bilder. Diese zeigen im Vergleich zur Canon EOS M3 ein deutlich überarbeitetes Gehäuse. So ist der Griff zum einen wesentlich größer, zum anderen ist die EOS M5 auch mit einem integrierten elektronischen Sucher ausgestattet. Das führt gleichzeitig natürlich dazu, dass die Kamera größer und auch schwerer wird. Den geleakten Spezifikationen kann man entnehmen, dass die Canon EOS M5 bei einer Größe von 115,6 x 89,2 x 60,6mm ein Gewicht von 427 Gramm auf die Waage bringen soll. Zum Vergleich: Die Canon EOS M3 schafft es auf 111 x 68 x 44 mm bei einem Gewicht von 366 Gramm.

Hier alle aktuellen Bilder der Canon EOS M5 (anklicken zum Vergrößern):

Neuer Sensor und Dual-Pixel-AF

Kommen wir zu den technischen Daten. Hier erhalten wir die Bestätigung, dass die Canon EOS M5 tatsächlich mit einem 24,2-Megapixel-Sensor (APS-C) arbeiten wird. Diesen Sensor übernimmt Canon vermutlich von der EOS 80D. Des Weiteren wird die Kamera mit dem Dual-Pixel-Autofokus arbeiten! Hier kann man also mit einer deutlichen Verbesserung im Vergleich zur alten EOS M3 rechnen, denn diese kam noch ohne den Dual-Pixel-AF daher.

Neuer Sensor, neuer Autofokus – da darf ein neuer Prozessor natürlich nicht fehlen. Bei diesem wird es sich um den DIGIC 7 Prozessor handeln. Die Serienbildgeschwindigkeit der EOS M5 wird anscheinend 7 Bilder pro Sekunde betragen, im Live-View sollen 9 Bilder pro Sekunde möglich sein. Der ISO-Bereich soll sich derweil von ISO 100 bis 25.600 erstrecken.

Neuer Rekord in Sachen Autofokus-Messfelder?

Videos zeichnet der Canon EOS M3 Nachfolger in Full-HD mit 60 fps auf, zudem ist hier von einem elektronischen 5-Achsen-Bildstabilisator die Rede. Bluetooth und NFC runden die aktuell bekannten technischen Daten vorerst ab.

Diese Spezifikationen stammen von der stets gut informierten japanischen Seite Nokishita. Canonrumors ergänzt noch einige weitere Details, so soll die EOS M5 nämlich mehr Autofokus-Messfelder als alle anderen Kameras (!) besitzen. Da sind wir gespannt, ob sich das wirklich bewahrheiten wird. Zudem ist auch von einem speziellen Touch-Autofokus die Rede. Hierbei soll man mit einem Finger (es bietet sich der Daumen an) einen Autofokus-Punkt auswählen können, während man durch den Sucher schaut.

Die Canon EOS M5 scheint also eine interessante neue Kamera zu werden! Was haltet ihr von den bisherigen Informationen?

Update 14. September: Kurz vor der offiziellen Präsentation sind nochmal weitere Details durchgesickert. Außerdem gibt es Gerüchte, wie teuer die EOS M5 werden soll.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

9 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Sieht super aus! Eine kompakte 80D. Hauptsache bitte nicht zu teuer! Aber da die Preise ja angeblich ansteigen sollen schätze ich mal für den body alleine ca. 1000€!? Dann leider wieder uninteressant! Bin gespannt! Auch welche neuen M Objektive kommen.

  • Ich freue mich ja auf die DSLM von Canon da gerade im Bergsport eine kompakte Kamera einfach doch angenehmer ist als meine Größe 5d mitzuschleppen. Auf die m3 hab ich aus mehreren Gründen verzichtet. Vorallem aufgrund des fehlendem Suchers was ja hier zum Glück eingebaut ist
    Kein 4k stört mich persönlich nicht da ich nicht viel Filme, schön wäre es dennoch. Interessant wird der Preis. Ich tippe mal auf 1000€ was fair ist. Für ähnliche Kameras von zahlt man zwar weniger aber hier zahlt man eben im Zubehör (Ja ich weiß man kann nen Adapter benutzen und manuell fokussieren, blöd nur wenn man damit mal Skifahrer oder andere Sportarten fotografieren will).

  • Ich persönlich bin ein wenig entäuscht, hatte gehofft es kommt ein Konkurrent für GX80, A6000 usw..
    Klein und kompakt, mit Sucher,Blitz, 180 Grad Display und schnellem Autofocus um die € 699,00.

    Ich meine Chance vertan, dann wären auch auch höhere Stückzahlen möglich gewesen, Schade

    Mir ist das Teil einfach zu groß und das Design ist, sorry, einfach langweilig.

  • Im Gegensatz zu einigen anderen Herstellern bin ich von Canons Solidität nie enttäuscht worden. Dieses Modell-Design scheint auch eine robust, und technisch hochwertige Variante zu sein.
    Das einzige, was mich an den Spiegellosen immer nervt,- und das wird mit elektronischen Sucher sicher nicht besser, sind die geringen Akkulaufzeiten und das man ohne sie (die Kamera) einzuschalten, auch nicht durchschauen kann. Und kleine DSLRs gibt’s ja von Canon etc. auch schon länger – mit wesentlich längerer Akkulaufzeit. EF-S Optiken sind auch nicht die schwersten.
    Inzwischen mach ich mir echt einen Kopf darüber, welche Art bzw. welcher Vorteil für mich am Ende relevant ist. Oder für den Preis dann doch lieber ’ne schöne Optik dazu kaufen. Dem Argument, dass man Spiegellosen unauffälliger fotografiert kann ich auch nicht wirklich folgen.
    Ja, so ist es halt 🙂 Aber eine schöne Kamera im Canon Stil. Mal die Testberichte abwarten.

    • Dass man durch die Kamera nicht durchschauen kann, ohne sie einzuschalten, ist für mich kein Problem. Ich kann ja auch durch keine Kamera schauen, ohne den Objektivdeckel abzunehmen. Aber dass sie so altbacken aussieht, ist für mich ein Kaufhindernis. Da technische Produkte, egal ob Autos oder Kameras, sich technisch kaum noch unterscheiden, macht es mir Spaß, sie nach dem Design zu kaufen. Ich habe mir für die Streetfotografie die Lumix GX gekauft, obwohl wir sonst mit Canon fotografieren. Mir gefällt sie besser, aber das ist ja Geschmackssache.

  • Hallo,

    na ja wenn man sich die letzten Jahre mal so anschaut, dann hat Canon nicht wirkich etwas tolles auf den Markt gebracht. Wie hier auch schon geschrieben, wäre 4K ein muss! Aus meiner Sicht baut Canon die besten Objektive, daher bin ich auch noch bei Canon, wenn man sich aber die Sony Welt anschaut, dann sind deren Bodys mit all ihren Möglichkeiten um längen besser.
    Also warten wir mal ab, was in wenigen Tagen offiziell bekannt gegeben wird.
    Ich hoffe jedenfalls auf bahnbrechende Neuerungen!

    Gruß Jürgen