News & Gerüchte Smartphones & Apps

Apple iPhone 6 & 6 Plus: Das können die neuen Kameras

Apple hat die neuen iPhones vorgestellt. Wir wollen kurz erläutern, inwiefern sich die Kameras im Vergleich zu den Vorgängern verbessert haben.

Die neuen iPhones

Gleich zwei neue iPhones hat Apple am heutigen Abend vorgestellt, das iPhone 6 mit einem Display in der Größe von 4,7 und das iPhone 6 Plus in der Größe von 5,5 Zoll. Apples Smartphone gehört zu den meistverkauften Handys der Welt und dementsprechend ist die Kamera des iPhones auch eine der meistgenutzten Kameras überhaupt. Jeder hat vermutlich schon mal ein paar Schnappschüsse mit seinem iPhone gemacht und wir haben ja auch erst kürzlich gesehen, dass es nicht immer eine Profi-Kamera braucht, um tolle Bilder zu schießen (siehe Artikel „54 fantastische Bilder, die mit dem iPhone geschossen wurden“).

Lesetipp: IFA 2014: Diese Neuheiten gab es bei den Smartphone-Kameras

Neue SensoreniPhone-6-iSight-camera

Doch werfen wir einen Blick auf die Kameras der neuen iPhone-Generation. Zunächst einmal haben sich die Kameras – wie die gesamte Hardware auch – natürlich verbessert. Nichts geändert hat sich allerdings bei der Auflösung, die beträgt nach wie vor 8 Megapixel. Allerdings kommt laut Apple ein neu entwickelter Sensor zum Einsatz, der (und damit wären wir bei der ersten Neuheit) mit einem neuen On-Sensor-Phasen-Autofokus arbeitet. Damit sollen iPhone 6 und 6 Plus ungefähr doppelt so schnell scharfstellen wie das iPhone 5s. Auch ergeben sich insgesamt Vorteile in Sachen Details, Schärfe und Farbtreue, auch in Kombination mit dem neuen A8-Prozessor und iOS 8. Außerdem mit dabei: Ein TrueTone Blitz, f/2.2 und eine bessere Gesichtserkennung. Auch die Frontkamera wurde verbessert, hier können nun beispielsweise im „Burst Mode“ 20 Selfies pro Sekunde aufgenommen werden.

Einen entscheidenden Unterschied gibt es zwischen iPhone 6 und 6 Plus: Das größere iPhone verfügt zusätzlich über einen optischen Bildstabilisator, das normale iPhone 6 nicht. Full-HD-Videos nehmen beide Smatphones nun auch mit 60p auf, Slow-Motion-Videos können mit 240p aufgezeichnet werden. Die Bildwiederholraten haben sich also verdoppelt. Außerdem können nun auch Panorama-Fotos mit 43 Megapixeln geschossen werden.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren