Canon Kameras

Canon EOS M5: Präsentation am 15. September!

Wow! Canon wird die neue EOS M5 wohl doch noch vor der photokina 2016 vorstellen. Auch erste technische Daten wurden bereits geleakt.

Canon EOS M5 Präsentation vor der photokina

Eigentlich waren wir davon ausgegangen, dass Canon vor der photokina 2016 keine großen Foto-Neuheiten mehr präsentieren würde. Das große Flaggschiff – die Canon EOS 5D Mark IV – wurde bereits vorgestellt und weitere Neuheiten sollten eigentlich erst in den Wochen nach der photokina enthüllt werden.

Doch nun scheint es eine kleine Überraschung zu geben, denn die Canon EOS M5, über die wir in den letzten Tagen bereits mehrfach berichtet hatten, soll wohl doch noch vor der photokina vorgestellt werden! Konkret ist eine Präsentation am 15. September 2016 im Gespräch.

Technische Daten geleakt

Auch einige technische Daten wurden bereits geleakt, auf die wir hier etwas genauer eingehen wollen: Zunächst einmal ist die Rede davon, dass die Canon EOS M5 mit dem Sensor der Canon EOS 80D ausgestattet sein soll. Möglicherweise wird es hier ein paar kleine Anpassungen geben, man kann sich insgesamt aber darauf einstellen, dass die M5 mit einem 24-Megapixel-Sensor daherkommen wird.

Des Weiteren soll die M5 mit einem neuen Autofokus-System ausgestattet sein. Das könnte vielleicht die wichtigste Neuerung der DSLM sein und man darf gespannt sein, ob sich Canon mit diesem neuen Autofokus an die Konkurrenz heranpirschen kann. Zudem wird Canon das Design der EOS M5 wohl etwas anpassen und sich an Kameras von Fuji oder Olympus orientieren. Ein elektronischer Sucher soll mit an Bord sein (also keine Aufsteck-Lösung wie bei der EOS M3) und zusammen mit der neuen Kamera wird wohl auch ein EF-M 18-150mm f/3.5-6.3 IS STM Objektiv vorgestellt werden.

Lesetipp: Canon EOS 5D Mark IV: Dual-Pixel-RAWs wohl große Enttäuschung

Klingt soweit recht vielversprechend, auch wenn die hier genannten technischen Daten noch nicht bestätigt wurden. Canon scheint die EOS M5 in einigen Punkten recht deutlich verbessern zu wollen, es wird sich also (hoffentlich!) nicht um ein kleines Update im Vergleich zur M3 handeln – auch wenn man natürlich keine Wunder erwarten sollte.

Quelle: Canonrumors

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
3 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare