Canon Kameras

Canon EOS M50 geleakt, die erste DSLM mit EF-Mount?

Es ist eine neue Kamera aus dem Hause Canon geleakt worden, die EOS M50. Wird sie die erste Canon DSLM mit EF-Mount?

Canon EOS M50: Neue DSLM geleakt

Das Jahr 2018 könnte ein besonders spannendes werden, denn seit vielen Monaten wird gemunkelt, dass Canon und Nikon im kommenden Jahr in den Bereich der spiegellosen Vollformatkameras einsteigen werden. Mit Präsentationen von entsprechenden Kameras rechnet man im Zeitraum der photokina 2018, konkrete Daten sind allerdings noch nicht bekannt – dafür liegen die Präsentationen noch in zu weiter Ferne.

Doch Canon wird im kommenden Jahr anscheinend nicht nur eine spiegellose Vollformatkamera, sondern auch weitere neue DSLMs vorstellen. Darauf deuten nun zumindest neuste Informationen hin, denn Canon hat eine neue Kamera registrieren lassen, die auf den Namen Canon EOS M50 bzw. Canon Kiss M hören wird. Die „Kiss“ Bezeichnung kennt man hier bei uns in Deutschland nicht, in anderen Ländern werden aber DSLRs von Canon unter dem Namen „Kiss“ verkauft. So ist die Canon EOS 100D in Japan beispielsweise die Canon EOS Kiss X7.

Wenn eine Kamera bei einer offiziellen Zulassungsbehörde registriert wird, dann dauert es in der Regel noch einige Wochen, bis die offizielle Präsentation erfolgt. Im Falle der Canon EOS M50 würde das bedeuten, dass die Präsentation beispielsweise im Januar 2018 stattfinden könnte, vielleicht schon direkt Anfang Januar auf der CES 2018. Technische Daten der Canon EOS M50 kennt man noch nicht, man weiß lediglich, dass die Kamera mit Bluetooth ausgestattet sein wird.

Eine DSLM mit EF-Mount?

Die Tatsache, dass Canon eine DSLM in einigen Ländern anscheinend unter dem Namen „Kiss M“ verkaufen möchte, hat im Netz bereits für zahlreiche Spekulationen gesorgt – denn normalerweise kann die Kiss Bezeichnung eindeutig mit Spiegelreflexkameras von Canon in Verbindung gebracht werden. Deshalb haben die Kollegen von Canonrumors in den Raum geworfen, dass die Canon EOS M50 möglicherweise die erste Canon DSLM mit EF-Mount werden könnte. In den letzten Monaten gab es immer wieder Gerüchte, dass Canon an einer spiegellosen Vollformatkamera mit EF-Mount arbeitet, damit man als Canon Nutzer ohne Einschränkungen seine bisherigen Objektive weiter verwenden kann. Die Canon EOS M50 könnte da theoretisch so eine Art „Testlauf“ sein und Canon könnte so in Erfahrung bringen, wie eine solche DSLM bei den Kunden ankommt.

Dass es sich bei der Canon EOS M50 bereits um die erwähnte Vollformatkamera handelt, ist übrigens sehr unwahrscheinlich, da passt der Name Canon EOS M50 einfach nicht. Wahrscheinlicher ist zum Beispiel eine abgespeckte Version der Canon EOS M5.

Was denkt ihr: Was für eine Kamera wird die Canon EOS M50 bzw. Kiss M werden?

Quelle: Nokishita

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

25 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • daran glaube ich nicht, es wird einfach ein M-Pendant zur EOS 800D/Kiss.
    Es wäre zwar wünschenswert, wenn Canon auch Halbformatkameras für EOS ohne SLR-Mechanik anbietet – aber zuerst wird es sicher Vollformat mit unverändertem Auflagemaß geben müssen.

    Nikon und Pentax warten ab und lassen scheinbar Canon den Vortritt, denn beide haben sich mit kleinen Wechselsystemen schon gewaltig die Nasen verbeult.

    Die Bezeichnung Kiss wird nur einfach für Einsteiger-DSLM-Kameras rüber gerettet. Und die M50 wird eine Kamera unter 700€ werden um die M5 nach unten abzurunden.
    Auch ein Nachfolger der 7DII wird vermutlich keine spiegelfreie Technik zeigen – leider.
    Canon wird klein und zierlich bauen müssen, weil der asiatische Markt das verlangt und erwartet, das gelingt nur mit verändertem Auflagemaß/Bajonett – so wie es die M, M5, M10 ja zeigen. Der Hacken daran, kleine, lichtschwache Zooms – denn mit lichtstarken Festbrennweiten würden die Objektive derzeit noch zu groß und dick.

    Bisher ist nur mit DO – PF Glastechnik der Bau von kürzeren Objektiven möglich (abgesehen vom Spiegelobjektiv).

    • Sorry bitte um Aufklärung. Ich dachte die EOS M-Serie ist eine spiegellose Systemkamera (also ohne SLR Technik) im APS-C Format (also Halbformat)

  • Es würde mich erstaunen wenn in Kürze schon eine ernstzunehmende DSLM von Canon auf den Markt käme. Canon weiss, der nächste Schuss muss sitzen und mit Sony mithalten können. Ich denke das es eher eine Kamera ist die zwischen M100 und M5 angesiedelt ist.

    • @Joe, warum sollte Canon mit Sony mithalten? Da würde sich Canon doch extrem verschlechtern.
      https://www.photografix-magazin.de/marktanteile-welcher-hersteller-hat-2016-die-meisten-kameras-verkauft/
      Am Ende haben die Zahlen das Sagen, sprich die Marktanteile und die Menge der produzierten Kameras. Und da ist Sony Meilenweit von Canon entfernt.
      In dem medialen Hype um Sony ist einfach Zuviel Wiederspruch. Seit Jahren hat Sony rückläufige Zahlen, aber die Medien tun so, als wäre Sony der Überflieger. Dabei kann es sich doch nur um geschickten Schachzug der Sony–PR–Leute handeln. Augenscheinlich etwas, was bei Sony funktioniert. Nicht zu vergessen die exzellenten Entwickler von Sony. Aber ein Kunde will mehr als eine als Super–Kamera die von den Medien gepuscht wird. Er will einen funktionierenden Service und eine zuverlässige Kamera. Und das scheint der Kunde bei Canon, Nikon und Olympus zu finden. Das beweisen unter dem Strich ganz einfach die Marktanteile.

      • so ist es.
        Canon ist bei Kameras seit mehr als 20 Jahren Marktführer, allenfalls angefochten von Nikon.
        Sony spielt dabei allenfalls technisch eine Rolle und die bisher auch nicht ohne gravierende Mängel und Geldvernichtung durch alle 18 Monate neue Kameras mit winzigen Verbesserungen.
        Die 7RIII ist doch die erste halbwegs zufriedenstellend funktionierende Kamera die Sony bisher ohne Spiegel produziert hat und die ist für eine große Verbreitung viel zu kostspielig.
        Man kann sich Sony Produkte schönreden –
        doch technisch ist Nikon die Nummer eins, auch wenn Marketing und Absatz eine längere Schwächephase durchlaufen
        und Canon gelingt es sogar mit „wenig konkurrenzfähigen“ Sensoren weit mehr Kameras und vor allem Objektive zu verkaufen.

      • @ NiCan
        Joe hat schon recht mit seiner Meinung. Immer nur bei den Spiegellosen hinter Sony herhinken ist keine Lösung von Dauer. Der Trend geht langsam weg vom Spiegel , CaNicon müssen den Vorsprung von Sony bei den Spiegellosen schnell aufholen. Nicon hat garnichts, Canon wenigstens den Anfang mit einer passablen EM5 (nur leider ein paar Linsen) gemacht – EF bajonett ist auch nicht das goldene vom Ei ( alte dicke Brocken vorne dran) ich sehs ja wenn ich meine A-Linsen an die A 6500 adaptiere. Sony schreibt trotz Unkenrufen gute Zahlen mit dem E-Bajonett ( Gewinn ist entscheident nicht stückzahl !!!!) — Ich glaube wie auch Joe schon meinte CaNicon müssen und werden wohl auch bald gleichwertiges liefern oder??

      • @ Cat,

        „Sony spielt dabei allenfalls technisch eine Rolle und die bisher auch nicht ohne gravierende Mängel und Geldvernichtung durch alle 18 Monate neue Kameras mit winzigen Verbesserungen“

        Sag mir bitte jetzt nicht das zwischen Nikon D7100/7200/ 7500 ( 24 Monats Rhythmus) technische Quantensprünge liegen

      • Na ja, die Umsatzzahlen der Spiegellosen von Sony steigen. Sony müßte doch völlig Bluna sein, wenn sie DSLRs fertigen würde wie seinerzeit Minolta Die KB Kamer von Canikon sind mir zu massig, obwohl ich große Hände habe. Ein 6D MK II ist m.e. eh nur Spielzeug, und für den Preis einer 5D MK IV gibt es beinahe schon eine A9, der ich persönlich ohne lange zu überlegen jederzeit der 5 D MK IV den Vorzug geben würde, auch wenn ich keinen Bedarf an 20 fps habe

  • Der Artikel ist etwas verwirrend… jede bisherige M-Kamera von Canon erlaubt mit dem Adapter die Nutzung aller EF und EF-S Objektive.
    Ein direktes Anflanschen eines EF-Objektivs an eine DSLM Kamera von Canon ist unsinnig. Das erforderliche Auflagemaß würde ein zu tiefes Gehäuse erfordern. Damit ist der Vorteil der Spiegellosigkeit (kompaktes Gehäuse, flach) weg.
    Die direkt anzuflanschenden M-Objektive für Vollformat wären wieder komplette Neurechnungen.

    • ganz im Gegenteil!
      Kleine Seifenstücke die Kameras sein wollen sind unsinnig – da könnte man ja gleich ein Smartphone nehmen.
      Eine Kamera braucht ein gewisses Volumen, einen Griff, einen Sucher um überhaupt einem lichtstarken Objektiv oder gar einem Tele gerecht zu werden.
      Ob die Kamera dann am Bajonett rund 2 cm dicker wird – ist letztlich bedeutungslos.
      Der Vorteil von Kameras ohne Spiegel ist keineswegs ein kompaktes Gehäuse – denn es wird ja durch die Hochleistungsobjektive – die noch länger und schwerer werden – noch mehr gefordert.
      Die Vorteile sind die sofortige Bildbeurteilung im Sucher, Bildstabilisierung, Geräuschlosigkeit, Schnelligkeit, Videofunktionen…
      Das was uns Firmen wie Olympus, Sony, Leica da anfangs andrehen wollten taugt kaum für seriöse Fotografenhände. Von den winzigen Akkus einmal ganz abgesehen.
      Canon und Nikon können in der Größe nur überleben, wenn ihre Objektive ohne Adapter weiter voll nutzbar sind.

      • Die Kameras und Objektive müssen klein sein.
        Das müssen die, damit man ein kleines transportables Stativ verwenden kann.

        Und damit man sich nicht dumm und dämlich mit Glas schleppt.

      • Spiegellos hin oder her CaNikon hat bis heute die Vorteile des APS Format nicht genutzt.
        Lichtschwache Objektive bekommt man schon x Jahre für das EF S bzw DX System vor die Nase gesetzt und vermutlich wird es sich beim M System auch nicht ändern.
        Da ich nun für das „Halbformat“ gerechnete 50-140 mm f 2.8 zugreifen kann und nicht gezwungen werde auf das KB gerechnete 70-200 f2.8 ausweichen zu müssen, spare ich schon knapp ein halbes Kilo an Gewicht.

  • Wie es aussieht hat die M50 keinen Sucher ??
    Wieder so ein Unfug. Das da die Jugend Ihr Schmartfone nutzen, ist doch klar. So ein Blödsinn kann sich Canon sparen. Wer soll denn den Quatsch kaufen ??
    In einer Kirche habe ich jemanden mit einer ähnlichen ohne Sucher fotografieren sehen, jeder in der Nähe stehende konnte miterleben, was der Fotograf aufs Korn nahm. Wie er mit fehlendem WW kämpfte, die Stellung wechselte usw… einfach katastrophal !!
    Ich hätte die Kamera hinter die Kirchbänke geschmissen.
    Nachdem er endlich seine Fotos in der Tasche hatte, strahlte er. Da dachte ich an meine Nikon. Zielen, abdrücken, setzen. Paßt.
    Ich würde mich freuen, wenn die Konkurrenz mit Sucher weiter davonzieht.
    Eine Kamera ohne Sucher taugt für mich nur noch als Gewicht beim Angeln.

    Die Nikon J1 haben sie ja schon vom Markt genommen, ein Gefühl der Erleichterung. Mist gehört auf den Haufen, das weiß jeder Landwirt.

    • @Volker
      der Quatsch ist nicht so sehr, dass solche Kameras ohne Sucher gebaut werden – die Welt ist groß und irgendwo in Asien oder sonstwo kommen die Kameras ja vielleicht gut an –
      aber das sie für Europa beworben und verschifft werden – das ist Unsinn.
      Und selbst Leica versucht sich ja mit Kameras ohne Sucher…
      das ist wie Malen ohne Pinsel.

      • @ Cat
        …– die Welt ist groß und irgendwo in Asien oder sonstwo kommen die Kameras ja vielleicht gut an –…

        hallo Cat, das mag stimmen.
        Ich war in Potsdam /Sanssouci trotz schlechtem Wetter, kann man sich leider nicht immer aussuchen.
        Da waren u.a. eine nette Mexicanerin aber auch andere…. die hatten ein Smartfone mit Haltestock und sahen beim Fotografieren immer in den Himmel. Da sah komisch aus….
        Klar, wenn man immer in die Mattscheibe sehen muß. vor allem bei Sonne !!
        Die eine wäre beim Fotografieren fast in die Brunnen gefallen….weil sie ja auch beim Gehen nach oben sehen und fotografieren.
        Ich glaube, ich muß mich umschulen lassen…..

        Ich durfte es mit der Nikon D500 und 2 Obj. leichter haben.

        Also Cat, Fotoapp. ohne Sucher, nur mit Mattscheibe, die gehören auf den Haufen.

    • Also ich sehe in Marks Bericht ein Foto von einer Kamera ohne Sucher, aber ich denke das ist nur ein Symbolfoto oder? Wie die Kamera genau aussieht und ob Sie mit oder ohne Sucher kommt, ist ja noch gar nicht bekannt.

    • Ich habe mir das EOS-M3 Kit mit Sucher gekauft.

      Den Sucher benutze ich nur noch im Ausnahmefall – weil die Kamera sehr leicht ist und auch von einem transportablen Stativ stabil gehalten wird. Da läuft alles über da Klappdisplay.

  • Hier sind ja heute ’ne Menge Spezialisten unterwegs, da sollte ich meinen Senf unbedingt noch dazu geben.

    Die abgebildete Kamera ist eine EOS M3 – steht auch auf dem Gehäuse drauf. Das wäre also mal geklärt.

    Eine EOS M wird niemals ein EF-Bajonett haben, sondern hat immer ein EF-M-Bajaonett – Nomenklatur oder so nennt der kundige Leser das wohl. Auch das ist jetzt geklärt.

    Eine DSLM mit EF-Bajonett hat auch immer das EF-Auflagemaß einer DSLR – ist doch logisch, oder?

    Und jetzt rate ich mal: Die EOS M50 passt zwischen EOS einstellig (z. B. M5) und dreistellig (EOS M100), wird also eine abgespeckte EOS M5, vielleicht sogar mit eingebautem Sucher – man darf ja mal träumen.

    Irgendwelche Einwände? Ich bin dann mal weg 😉

    • Die EOS M5 ist für den Massenmarkt zu teuer. Umso erstaunlicher sind deren Verkaufszahlen.

      Trotzdem will man auch das Geld von denen abgreifen, die nicht so teuer kaufen können oder wollen.

      Ich denke dass Sie es genau richtig erfasst haben. Die M50 – wenn sie denn kommt – wird eine an manchen Stellen etwas abgespeckte EOS-M5 sein.
      Den Sucher sollten Sie allerdings nicht abspecken.

      Ohne Sucher aber mit Möglichkeit, den Aufstecksucher zu nutzen, das wäre dann nach CANON Systematik eine EOS-M60.
      Und die würde ich eher auf dem Markt sehen, weil sie eher zu für den Massenmarkt geeigneten Preisen angeboten werden kann.

    • Ich denke auch, dass sich die M50 zwischen M5 und M100 platzieren wird… bei der Kiss M würde ich vielleicht sogar dazu tendieren, dass es sich um die neue Vollformat-DSLM handeln könnte, welche ja vermutlich auch auf den Namen M1 hören soll… EF-Bajonett kann ich mir hier auch vorstellen, ich glaube nicht, dass eine M-Kamera zwingend nur wegen dem Namen ein M-Bajonett haben muss… das M steht ja im Prinzip auch nur für „Mirrorless“…

  • Hallo Marc, ich habe sowohl den Artikel wie auch mehrfach gelesen. Leider habe ich nicht verstanden, was du mitteilen willst. Weißt du etwas über den Namen, das Erscheinungsdatum, die technischen Eigenschaften? Manchmal lese ich ja auch zu flüchtig. Schreib mir doch, was die News ist!!

  • Ich gebe jetzt hier auch mal meinen Senf dazu weil mich die Diskussionen über die Größe einer DSLM immer zum schmunzeln bringen. Habt ihr euch mal die Sigma SD-Quattro angeschaut? Richtig es ist eine spiegellose Kamera (also eine DSLM die meiner Meinung nach recht klein ist) an die „normale“ DSLR-Objektive geschraubt werden. Klar sind die Objektive riesige Prügel aber Sony baut ja auch nicht gerade zierliche Objektive also relativiert sich das schnell.

  • Da geht der Trend bei Canon hin. Man kann echt nur noch herzhaft lachen, über diese Art Realsatire. Ich glaub die verhöhnen ihre eigene Kundschaft damit. Diese ist bei Canon schon so hoffnungslos ver-apple-t, dass ihr die Preisleistung auch hier wieder einleuchten sollte. Ja, hätten sie noch einen angebissenen Apfel reingeätzt, sie hätten 160€ nehmen können.

    http://www.futurezone.de/produkte/article212578355/Canon-verkauft-USB-Stick-mit-8-GB-Speicher-fuer-80-Euro.html

    Na wenigstens gibt es hier anders als bei sämtlichen bisherigen Ms zumindest die Funktion eines Memorysticks. Es war nur konsequent, den Sensor, das AF-Modul, den Prozessor und den Sucher gleich wegzulassen, kann man doch seit der 5D Mk II Hause Canon eh auf keinen Body mehr verweisen, der wettbewerbsfähige, einer zeitgemäßen Postproduktion standhaltende Rohdaten ausspucken würde.

    Auf Skintones und Service wird man dabei aber verzichten müssen, aber das Bokeh dürfte für alles andere entschädigen!

    *Duck und weg*