Canon Kameras Neuheiten News & Gerüchte

Canon PowerShot G3 X: Kompaktkamera mit 1-Zoll-Sensor präsentiert

Canon hat die PowerShot G3 X enthüllt, eine Kompaktkamera mit einem 1-Zoll-Sensor und einem 25-fach-Superzoom.

Sensor in der Größe von 1 Zoll

Schon im Februar hatte Canon die PowerShot G3 X angekündigt, nun wurde die neue Kompaktkamera offiziell enthüllt. Zwei Komponenten stehen bei der neuen Knipse ganz im Vordergrund: Zum einen wäre das der Sensor in der Größe von 1 Zoll. Die G3 X liegt damit also gleichauf mit der PowerShot G7 X oder der Sony RX100 IV. Der Sensor ist rückwärtig belichtet und löst mit 20,2 Megapixeln auf. Als Prozessor fungiert Canons DIGIC 6 Prozessor, der bis zu 3,2 Bilder pro Sekunde mit Autofokus und 5,9 Bilder pro Sekunde ohne Autofokus verarbeiten kann.

Superzoom mit 24-600mm Brennweite

Des Weiteren wäre da das Objektiv, welches die direkte Konkurrenz in Sachen Brennweite problemlos überflügelt. Wir haben es hier nämlich mit einem 25-fach-Superzoom zu tun, welches von 24 bis 600mm mit f/2.8-5.6 ablichtet. Die Naheinstellgrenze liegt hier bei fünf Zentimetern im Weitwinkel- und 85 Zentimetern im Telebereich. Außerdem arbeitet das Objektiv mit einem 5-Achsen-Bildstabilisator.

Ansonsten hat die Canon PowerShot G3 X einen ISO Bereich von 125 bis 12.800 zu bieten, die Belichtungszeiten erstrecken sich von 30 bis 1/2.000 Sekunde. Das Display ist mit 3,2 Zoll recht groß bemessen, es löst mit starken 1,6 Millionen Bildpunkten auf und ist zudem berührungsempfindlich und lässt sich um 180 Grad nach oben klappen (Stichwort Selfies). Einen elektronischen Sucher hat die G3 X nicht zu bieten, bei Bedarf kann dieser aber für 250 Euro nachgerüstet werden.

PowerShot G3 X BK BSL LCD down 45 degrees

Videos, Preis & Verfügbarkeit der G3 X

Videos nimmt die PowerShot G3 X in Full HD mit 60p auf, es stehen zudem auch “Live HDMI Output” sowie Anschlüsse für ein externes Mikrofon und Kopfhörer zur Verfügung. Abgerundet werden die technischen Daten der neuen Superzoomkamera durch einen Autofokus mit 31 Messfeldern, WiFi und NFC. Zudem soll die Kamera auch gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet sein.

Preislich wird die Canon PowerShot G3 X bei 900 Euro liegen, erhältlich sein wird sie ab Juli. 900 Euro, das ist natürlich eine Menge Geld – trotzdem ist die G3 X nicht ganz so teuer wie die neue Sony RX100 IV, die mit 1.150 Euro zu Buche schlägt. Dafür hat die Sony allerdings auch einen Sucher, 4K und extreme Zeitlupenaufnahmen sowie eine deutlich höhere Serienbildgeschwindigkeit zu bieten.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
4 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare