Canon Objektive

Canon: Zwei neue Objektive sollen nächste Woche präsentiert werden

Canon wird in der nächsten Woche Gerüchten zufolge zwei neue Objektive präsentieren. Eines der beiden Gläser soll in jedem Fall das Canon EF 70-200mm f/4L IS II werden.

Präsentation von zwei neuen Canon Objektiven

Es hat sich in den letzten Wochen bereits angedeutet, nun liefert Canonrumors die Bestätigung: Canon wird wohl in der nächsten Woche zwei neue Objektive enthüllen. Die Präsentation soll vermutlich am Donnerstag oder Freitag – sprich am 7. oder 8. Juni – über die Bühne gehen, ganz sicher ist das allerdings noch nicht. Zuletzt war immer wieder die Rede von einer Präsentation im Juni 2018 gewesen, das scheint sich nun also definitiv zu bewahrheiten.

Welche beiden Objektive sollen vorgestellt werden?

Derzeit geht man davon aus, dass Canon die folgenden beiden Objektive vorstellen wird:

  • Canon EF 70-200mm f/4L IS II
  • Canon EF 70-200mm f/2.8L IS III

Die Präsentation des 70-200mm f/4 scheint absolut sicher zu sein, während hinter dem 70-200mm f/2.8 aktuell laut Canonrumors noch ein kleines Fragezeichen steht. Wäre also auch denkbar, dass Canon irgendeine Überraschung aus dem Hut zaubert, im Moment sieht es aber danach aus, als würden die beiden genannten Gläser enthüllt werden.

Neues Objektiv für die spiegellosen Systemkameras

Ein weiteres Objektiv, welches Canon in jedem Fall in der Mache zu haben scheint, ist das EF-M 32mm f/1.4. Das soll allerdings erst kurz vor der photokina 2018 vorgestellt werden – dann wird es aber definitiv Zeit, denn Objektive für die EOS M Kameras von Canon sind auch im Jahr 2018 noch Mangelware.

Die Objektive gehören nach wie vor zu Canons absoluten Stärken, doch die Konkurrenz schläft nicht und auch Dritthersteller drängen immer mehr auf den Markt. Es ist also wichtig, dass Canon weiter am Objektiv-Portfolio arbeitet und neue Brennweiten sowie verbesserte Versionen von älteren Objektiven vorstellt.

Wäre ein neues 70-200mm f/4 oder f/2.8 für euch interessant?

Quelle: Canonrumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

14 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Hey Canon,
    wisst ihr eigentlich das ihr auch zahlreiche APS Format Kunden habt ? Wie wäre es da zum Beispiel mit einer Neuauflage des 17-55 f2.8 ? Ist ja schließlich auch schon 12 Jahre alt und diese Version könntet ihr als EF-S bzw. EF-M bringen….sieht doch sche… aus so eine M5 + 24-70 inkl. Adapter 😜

    • Eine (und auch bezahlbare) 10, 12, 14, 16 oder 18mm Festbrennweite für APS-C gibts leider auch nicht. Das beiden Zooms in diesem Bereich. Das 10-18 bzw. 10-22mm sind nicht wirklich überragend. Fuji ist hier viel besser aufgestellt. Das Canon da überhaupt nichts macht ist naja… Wobei für das 10mm wurde zumindest ein Patent angemeldet.

    • das ist doch der gleich Mist wie bei Nikon !!! die haben auch sehr gute Objektive, aber wenn wenn man eine D 500 kauft, dann wird es verdammt eng im WW-Zoom-Bereich. Das 17-55 von Nikon stammt auch aus der Steinzeit und das 16-80 ist ja auch nicht der Hit.
      Das lässt doch vermuten, dass die Beiden (Canon und Nikon) sich wohl auf das Vollformatgeschgäft konzentrieren?!

      • Genauso sehe ich das auch Rudolf. Das 16-35 F4 oder 2,8 bei Canon sind dagegen sehr gut. Bringt mir als APS-C Nutzer halt leider nicht viel, da mir der UWW fehlt. Meine Vermutung ist, dass die Herstellern bei VF Kameras/Objektive einfach mehr Gewinn einstreifen and die „Sparte“ gut bedient wird. Die APS-C (EF-S und EF-M) halt eher nicht. Leider…

      • Ich schließe mich meinem Vorposter an, mit dem 10-20 mm f3.5 und mit dem 18-35 mm f1.8 Art von Sigma gibt es bereits interessante Optionen für Lowlight. Trotzdem sieht es natürlich so aus, aber ob sich Canon und Nikon auf Vollformat fokussieren würden. Wobei f2.8 meines Erachtens immer universeller als f4.0 ist.

    • Bitte auf keinen Fall irgendwelche konstruktiven Änderungen am EF-S 17-55mm/F 2,8! Und auch nicht hin zu modischem S(ch)lim(m)-Line Design. Es soll der dicke, fette Protzbrocken bleiben, der die APS-C Spitze markiert. Das Problem eindringenden Staubs sollte jedoch allerdringlichst durch bessere Abdichtung behoben werden – das kann ja wohl nicht so schwer sein! Hoffnung? Mache ich mir keine.

      Da ich sehr viel mit Pol-Filter fotografiere, lasse man mich bloß mit den Flimmerkisten in Ruhe! Sie bringen’s einfach nicht. Sic!

  • EF 70-200 F4

    Die bisherige Version ist knackscharf und hat Suchtfaktor. Lediglich im Gegenlicht kann es Flares geben. Deswegen die neue Version kaufen? Eher nicht.

    • Ich habe derzeit das EF 70-200 4L USM (das ohne IS) und ein Wechsel auf eines mit IS war eh geplant. Nun bin ich froh gewartet zu haben. Ich werde mir das beim Canon Fototag Lauenburg mal genau anschauen.
      Der IS soll schneller sein. Das alte war an der 6D ein Traum, in Verbindung mit der 6D2 erwarte ich Geschwindigkeitsverbesserungen (die auch angekündigt sind), da das alte an der 6D2 von der Geschwindigkeit her eben ganz ok ist aber auch kein Traum 🙂 .
      Der IS soll ganz toll sein, ich werde berichten. Spannend ist der neue Modus 3 beim AF, der für mich als Sportfotograf ggf. Sinn machen könnte. Naheinstellgrenze von 1,2 m auf 1 m bringt bei 200 mm auch was. Irgendwie ist es die Summe von allem.

    • Hätte ich auch nichts dagegen, freue ich mich im Prinzip auch am meisten drauf, wobei ich denke, dass hier ein IS nicht mit an Bord sein wird…. 🙂 aber ohne Frage wird es im M-Bereich Zeit für eine neue lichtstärkere Festbrennweite mit tollem Bokeh…

  • Diese Objektive sind bereits sehr gute Gläser, wieso hier neue Versionen aufgelegt werden verstehe ich nicht. Stattdessen sollte Canon, wie einige bereits einige geschrieben haben, vorhandene Lücken bei APS s schliessen ,z.b L-Objektive für APS gerechnet wäre mal was.

  • Es gäbe doch bestimmt andere Objektive, die eine neuere und bessere Version vertragen könnten. Was will man am 70-200 2.8 L IS II USM denn verbessern? Ich warte auf eine neue, bessere Version des 180 Makro, vielleicht als 200mm Makro aber vermutlich warte ich da noch lange.