Sonstiges

Capture One 20 mit wichtigen Neuerungen präsentiert

Capture One 20 wurde offiziell präsentiert und bringt eine optimierte Bedienung und einige neue Tools mit.

Capture One 20 offiziell vorgestellt

Phase One hatte Capture One 20 vor einiger Zeit schon indirekt angekündigt, nun wurde die neuste Version des RAW-Konverters aber endlich auch offiziell vorgestellt. Dabei herausgekommen ist eine Software, bei der zahlreiche Wünsche und Verbesserungsvorschläge der Anwender berücksichtigt worden sein sollen. So will Phase One beispielsweise einige Funktionen und die Arbeitsabläufe im Allgemeinen deutlich verbessert haben.

+++ Capture One 20 jetzt kaufen oder 30 Tage kostenlos testen +++

Die wichtigsten neuen Tools

Zu den wichtigsten Neuerungen von Capture One 20 gehören die verbesserte Rauschunterdrückung, das komplett überarbeitete HDR-Werkzeug und der neue Basic Farbeditor.

Beim Basic Farbeditor geht es den Entwicklern vor allem um Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit. Auf jede Stelle auf dem Foto kann einfach geklickt werden und anschließend lassen sich verschiedene Regler bewegen, um Schattierung, Sättigung und Helligkeit jeder Farbe anzupassen.

Das HDR-Werkzeug wurde laut Phase One komplett überarbeitet, sodass sich nun noch mehr aus Kontrasten und Farbtönen herausholen lässt.

Bedienung und Workflow verbessert

Weitere Verbesserungen wollen die Entwickler an der Bedienung vorgenommen haben, unter anderem soll das Sortieren von Bildern nun deutlich schneller und unkomplizierter von der Hand gehen. Außerdem soll man mühelos durch seine Tools scrollen und die wichtigsten Funktionen an der Spitze anheften können.

Zu den weiteren Neuerungen von Capture One 20 gehört eine überarbeitete Benutzeroberfläche, neue Tastenkürzel, eine überarbeitete Funktion zum Kopieren von Ebenen und Masken sowie ein neues Zuschneidetool. Außerdem werden mit Capture One 20 natürlich die neusten Kameras und Objektive unterstützt.

Unbefristete Lizenz oder Abo

Capture One kann zum einmaligen Preis von 349 Euro erworben werden, wer schon eine frühere Version der Software besitzt, kann für 169 Euro upgraden. Besitzer eine Sony oder Fujifilm Kamera können außerdem spezielle Versionen für 149 Euro erwerben. Alle diese Versionen besitzen eine unbefristete Lizenz, gleichzeitig bietet Capture One auch ein Abo-Modell an, wem das lieber ist.

Hier seht ihr die offizielle Übersicht aller Capture One 20 Versionen und Preise.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
16 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare