Kameras

Die 10 meistverkauften Kameras im Juli 2017 (Japan)

Welche Kameras wurden im Juli 2017 häufig verkauft? Welche Modelle kommen bei den Kunden gut an, welche weniger?

Verkaufszahlen einzelner Länder

Wenn ein einzelner Kamerastore Verkaufszahlen veröffentlicht, dann ist das natürlich nicht repräsentativ. Selbst wenn man die Verkaufszahlen eines gesamten Landes betrachten würde, dann könnte man daraus nur bedingt Schlüsse ziehen, da die Märkte in anderen Ländern teilweise ganz anders aussehen.

Macht es also Sinn, sich die 10 meistverkauften Kameras eines der größten japanischen Fotogeschäfte anzuschauen? Irgendwie nicht – aber interessant ist es dennoch! Schon alleine weil Japan das Herkunftsland quasi aller Kamerahersteller ist und die Entwicklungen des heimischen Marktes immer eine wichtige Rolle für die Unternehmen spielen.

10 meistverkaufte Kameras im Juli 2017 in Japan

Nun hat Map Camera, einer der größten Kamerastores in Japan, bekannt gegeben, welche Modelle im Juli 2017 am häufigsten über die Ladentheken gingen:

  1. Sony A7 II
  2. Canon EOS 5D Mark IV
  3. Nikon D810
  4. Nikon D7500
  5. Olympus E-M1 Mark II
  6. Fujifilm X100F
  7. Sony A9
  8. Sony A6500
  9. Nikon D500
  10. Nikon D750

Eine äußerst interessante Liste, die so vermutlich nicht aussehen würde, wenn Canon nicht Ende Juni die Canon EOS 6D Mark II vorgestellt hätte.

Zusammenhänge mit der 6D Mark II ?

Die Canon EOS 6D Mark II selbst ist in der Liste nicht zu finden, was wahrscheinlich einfach damit zusammenhängt, dass die Kamera im Juli nur eingeschränkt verfügbar war. Doch aus der Tatsache, dass auf dem ersten und zweiten Platz der 10 meistverkauften Kameras im Juli die Sony A7 II und die Canon EOS 5D Mark IV stehen, könnte man schließen, dass sich einige Kunden nach der Präsentation der 6D Mark II dazu entschieden haben, auf diese beiden Modelle zu wechseln.

Einem Canon Nutzer, der im Profi-Bereich unterwegs ist, fehlen bei der 6D Mark II unter Umständen einige wichtige Funktionen, die nur die 5D Mark IV zu bieten hat. Er hat möglicherweise die Präsentation der 6D Mark II abgewartet und hat sich nun für die 5D Mark IV entschieden. Anderen sehen sich jetzt vielleicht bestätigt darin, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um zu Sony zu wechseln – weil Canon beispielsweise im Video-Bereich hinterher hinkt. Die Sony A7 II ist das direkt Konkurrenzmodell zur 6D Mark II, macht also Sinn, auf diese Kamera zu wechseln, wenn man auf die 6D Mark II spekuliert hat und nun wechseln möchte.

[affilipus_product_box product=”13242″ buy_button_text=”Jetzt Angebot bei Amazon ansehen” buy_button_icon=”fa-amazon” display_product_features=”no”]

Das sind mögliche Erklärungen, warum die A7 II und die 5D Mark IV auf den ersten beiden Plätzen stehen. Insgesamt wäre es natürlich interessant gewesen zu sehen, wo sich die 6D Mark II in der Liste einordnet. Diese Frage werden dann wohl die August Verkaufszahlen beantworten.

Nikon häufig zu finden, Fuji weniger

Ansonsten fällt noch auf, dass Nikon gut in den Top 10 vertreten ist und Kameras wie die Fuji X-T20 oder die Fuji X-T2 gar nicht in der Liste auftauchen. Unter Umständen – aber auch das ist nur eine Vermutung – hängt das mit der nicht ganz optimalen Verfügbarkeit der genannten Kameras zusammen. Zumindest bei uns in Deutschland haben nicht immer alle Händler Modelle wie die X-T20 vorrätig.

Quelle

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
12 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare