Fujifilm Kameras News & Gerüchte

Die Fuji X30 als würdiger Nachfolger der Reihe?

Die Fuji X10 und X20 haben als kompakte Retrokameras überzeugt und bekommen nun als Nachfolger die X30. Diese ist unter anderem für die Sony RX100 Reihe eine würdige Konkurrenz.

Fuji X30: Handlich und mit guter Bildqualität

TheCameraStoreTV testete die Fuji X30 und findet, dass sie ein würdiger Nachfolger der Reihe ist. Zwar bemängelt Chris, dass das Design nicht mehr ganz so überzeugend ist und dass das Retrofeeling, was ihm an der X20 noch so gefiel, immer mehr verloren geht (klar, das ist letztendlich nur eine subjektive Meinung), dafür lobt er Handlichkeit und Technik. So überzeugen auf der einen Seite die kompakte Größe und die gute Grifflichkeit und auf der anderen der schnelle Autofokus und der Steuerring, der das Objektiv, was wir schon von der X20 kennen, erweitert. Besagter Ring befindet sich hinter dem manuellen Zoomring und erlaubt es, ohne im Menü suchen zu müssen, Blende, Verschlusszeit und ISO-Werte einzustellen.

Die Bildqualität, so Chris, ist wie bei der X20 hervorragend. Auch bei hohen ISO-Werten macht die X30 ein gutes Bild, stinkt allerdings z.B. gegen eine Sony RX100M3 ab, was aber auch am Sensor liegt. Denn ein wenig schade ist, dass im Vergleich mit dem Vorgänger kein besserer bzw. größerer Sensor verbaut wurde. Mit 12 Megapixeln hat die X30 auf dem Kompaktkameramarkt einfach Konkurrenz, die ein wenig besser dasteht.

Minus bei Videos, plus bei Akku und Sucher

Weiterhin lobt Chris den größeren Akku, der 500 Fotos durchhalten sollte und den guten elektronischen Sucher, der nun den optischen ersetzt hat.

Obwohl die Videoqualität eigentlich überzeugt, sammelt die X30 hier ein paar Minuspunkte wegen kleinem Mikrofoneingang und den ISO-Werten, die vor dem Filmen manuell im Menü eingestellt werden müssen, dann aber beim Filmen selbst teilweise ungewollt wechseln. Ein Update wird das verwirrte System hoffentlich bald verbessern.

Fazit

Fasst man das Testvideo von TheCameraStoreTV zusammen, so lässt sich sagen, dass die Fuji X30 in der Tradition der Vorgänger bleibt und mit guter Bildqualität und guter Linse, einem verbesserten Menü und tollem Steuerring punktet. Wer sich nicht daran stört, dass der Sensor nicht verbessert wurde und das Design nicht mehr ganz so retro ist, der darf gerne zuschlagen, zumal die X30 mit ca. 549 Euro ein vergleichsweise günstiges Modell darstellt.

David Eeuwyk

Mensch, Tier, Konsument und Produzent diverser freier, sowie zwanghafter Wort- und Farbgebilde in kleinerem und größerem Format, Fotograf und Redakteur bei Herausgeber/innen von Medien jeglicher Art.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren