Canon Fujifilm Kameras Olympus

Die kommenden Neuheiten von Canon, Fuji & Olympus

Welche neuen Kameras und Objektive werden in den nächsten Wochen auf den Markt kommen? Wir fassen alle Gerüchte zusammen.

Kommende Kamera Neuheiten

Das Jahr 2017 ist das letzte Jahr, in dem keine photokina stattfindet, ab 2018 wird die größte Fotomesse der Welt dann jährlich über die Bühne gehen und uns auf Trab halten. Doch auch wenn das Jahr 2017 ein Jahr ohne photokina ist, kommt keineswegs Langeweile auf, ganz im Gegenteil. So hat Nikon kürzlich mit der D850 eine absolute High-End-Kamera präsentiert und auch andere Hersteller werden im Jahr 2017 voraussichtlich noch einige Neuheiten vorstellen. Wir wollen in diesem Artikel aktuelle Gerüchte durchgehen und auflisten, welche neuen Kameras und neuen Objektive demnächst vorgestellt werden könnten.

Konkret rechnen wir in den nächsten Tagen bzw. Wochen mit Events von drei Herstellern – Canon, Fuji und Olympus nämlich.

Canon

Canon wird entweder Ende August oder Anfang September eine Präsentation abhalten, das ist absolut sicher. Präsentiert werden sollen eine neue Kamera sowie vier neue Objektive:

  • Canon EOS M100
  • Canon EF 85mm f/1.4L IS USM
  • Canon TS-E 135mm f/4L Macro
  • Canon TS-E 90mm f/2.8L Macro
  • Canon TS-E 50mm f/2.8L Macro

Außerdem ist es möglich, dass Canon für uns eine Überraschung in Form der PowerShot G1 X Mark III bereit hält. Das ist allerdings nicht sicher, wäre auch möglich, dass die Kamera erst Ende 2017 oder Anfang 2018 präsentiert wird.


Update 29. August: Inzwischen hat Canon die EOS M100 sowie die vier neuen Objektive offiziell vorgestellt.


Fujifilm

Am 7. September wird ein großes Fujifilm Event stattfinden, dort sollen mit ziemlicher Sicherheit die folgenden Foto Neuheiten vorgestellt werden:

  • Fuji X-E3
  • Fujinon XF 80mm Macro
  • Fujinon GF 45mm (?)

Zudem wird Fujifilm möglicherweise eine neue Kompaktkamera vorstellen, die X80 nämlich.

Olympus

Als mögliches Erscheinungsdatum für die kommenden Olympus Neuheiten kursiert der 31. August, an diesem Tag sollen eine neue Kamera und einige neue Objektive enthüllt werden:

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

10 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Hhmm wenn man das so liest
    Dann wird wohl doch nichts neues mehr von Panasonic kommen
    Zb in Form von LX200 oder GX9 ???

    Möchte mir ungern jetzt eine neue kaufen und in 1-2 kommt etwas neues 😉

    • Bei der GX8 dürfte diese Gefahr real sein. Ich interessiere mich momentan, neben anderen Kameras, unter anderem für diese und habe festgestellt, dass bei einigen Versandhändlern die GX8 oder bestimmte GX8-Kits nicht oder höchstens mit langer Lieferfrist zu bekommen sind, obwohl das jeweilige Kit-Objektiv als separates Objektiv erhältlich und vorrätig ist. Das könnte darauf hindeuten, dass Panasonic momentan den Nachfolger der GX8 produziert und aus Kapazitätsgründen die Produktion der GX8 reduziert hat. Panasonic hatte ja für die kommenden Wochen die Präsentation einer neuen mFT-Kamera bereits angekündigt.

      • Hallo Thomas
        Ja das kann ich so bestätigen
        War auch schon im Begriff
        Mir die gx8 zu kaufen
        Aber Media Markt und Saturn
        Haben keine da und die
        Mitarbeiterin im Saturn meinte
        Das die GX8 gekennzeichnet ist
        Und auch nicht mehr nachgeliefert werden sollte
        Was auf einen Nachfolger deuten würde und deswegen
        Möchte ich ungern jetzt eine Kamera kaufen und vielleicht in 1-2 Monaten den Nachfolger im Regal stehen sehen

      • Hallo Iso100, vielen Dank für die Bestätigung, dass Händler tatsächlich davon aussgehen, dass die GX8 ein Auslaufmodell ist. Ich hatte letzteres ja schon vermutet, finde die GX8 trotzdem interessant. Mir gefällt an der GX8 unter anderem deren Formfaktor und den genialen schwenkbaren (hochwertigen) elektronischen Sucher. Ich kann mir kaum vorstellen, dass eine GX9 mir einen grossen Mehrwert geben könnte, von voll schwenkbarem Touchmonitor über 4K-Video, 20 Megapixel bei mFT, kurze Blitzsync, ausreichende Serienbildgeschwindigkeit, einem guten AF und 5-Achsen IBIS ist bereits alles vorhanden. Eine GX9 wird vermutlich 4K mit mehr als 30 Frames/s, die bessere IS aus der G81 und vielleicht Verbesserungen im Low-Light und High-Iso-Bereich haben. Wenn es schlecht läuft hat die GX9 aber möglicherweise Funktionen nicht mehr, auf die ich Wert lege, beispielsweise den schwenkbaren Sucher. Ich bin deshalb wirklich am überlegen, ob ich mir die GX8 nicht trotzdem zulegen sollte, sie kostet ja nicht die Welt und der Nachfolger oder eine neue Olympus kann dann später eventuell noch dazu kommen ;-).

    • Hallo iso100, hallo Thomas,

      auch von Panasonic soll in diesem Jahr angeblich noch etwas kommen, wohl aber erst im November oder Dezember. Auch ist noch nicht genau klar, welche neue Kamera Panasonic vorstellen wird. Deshalb habe ich Panasonic in diesem Artikel nicht berücksichtigt.

      Liebe Grüße
      Mark

      • Hallo Mark

        Naja wenn DIESES Jahr noch etwas kommt dann kann ich gerne warten und es kommt mir nicht auf 1-2 Monate an denn lieber etwas warten als jetzt 1500 Euro ausgeben
        Und später die (bessere) Kamera verpasst zu haben und für (mich)
        Hat panasonic mit das beste
        Komplett Paket

      • Hallo Mark,

        Danke für Deine Erläuterung! Ich dachte mir schon, dass es momentan zu Panasonic nichts Neues gibt, denn ich habe auch auf anderen Seiten nichts gefunden. Übrigens, auf 43rumors sind heute geleakte Bilder der neuen Olympus OM E-M10MkIII veröffentlicht und ein Präsentationsdatum für diese Kamera mit dem 31.08.2017 angekündigt worden.

        @Michael: Deine Frage nach der Quelle ist berechtigt und ich muss mich korrigieren. Meine Quelle ist ein Bericht von Mark, der sich wiederum auf 43rumors stützt. Wo 43rumors die Info wiederum her hat, oder ob es sich nur um eine Spekulation handelt, konnte ich nicht herausfinden.

        Liebe Grüße
        Thomas

  • Was ich mir von der Fotoindustrie wünsche,

    wäre eine Kamera in Modulbauweise. Ähnlich einem Golf den es zwei bis fünftürig, als Kombi oder als Cabrio gibt. Zusätzlich kann man aus einer Vielzahl von Motoren wählen.

    Also ein Gehäuse für den Anschluss von Objektiven, ein Modul für die Sensoren mit dazugehöriger Elektronik, ein Modul für verschiedene Sucher und ein Griffmodul mit den Akkus.

    Kunde A möchte nur Fotos machen, Kunde B fertigt lieber Videos möchte daraus aber ab und an auch Bilder generieren, Kunde C möchte ausschließlich einen monochromen Schwarz/Weiß Sensor. Mit der Modulbauweise alles kein Problem.

    Der Kunde geht auf die Hersteller Seite, benutzt den Konfigurator für seine „individuelle“
    Kamera (geht natürlich auch beim Händler) und bekommt wenige Wochen später genau das was er möchte.

    Vorteil für die Industrie ist eine Bedarfsgenaue Produktion die sich auch noch kostengünstiger fahren lässt.

    Was bei etwas so komplexen wie einem Automobil funktioniert muss doch leicht mit einem Kamerasystem machbar sein.

    • Vielleicht kommen die Hersteller doch noch auf die Idee mit der Modulbauweise, wenn die Umsätze vor allem bei den zur Zeit oft zu teuer angebotenen Kameras weiter sinken werden , vielleicht liest ja der eine oder andere Mitarbeiter solche Blogs wie diesen hier.