Kameras Neuheiten

Erste spiegellose Mittelformatkamera der Welt vorgestellt

Hasselblad hat die erste digitale spiegellose Mittelformatkamera der Welt vorgestellt, die X1D. Sie kommt mit 50 Megapixeln und einem Preis von weniger als 10.000 Euro daher.

Hasselblads spiegellose Mittelformatkamera X1D

In den letzten Wochen wurde bereits gemunkelt, dass Hasselblad am 22. Juni 2016 einen “game changer” vorstellen würde – und nun hat das Unternehmen auch Taten folgen lassen und mit der Hasselblad X1D die erste digitale spiegellose Mittelformatkamera der Welt präsentiert.

Dank der spiegellosen Bauweise ist das Gehäuse deutlich kompakter, als man das von anderen Mittelformatkameras kennt – und natürlich ist das ein großes Vorteil, schließlich sind Mittelformatkameras normalerweise alles andere als klein. Mit der X1D ändert sich das jetzt, die Kamera kann also durchaus auch unterwegs genutzt werden. Ihr Gewicht beträgt lediglich 725 Gramm, zudem ist das aus Aluminium gefertigte Gehäuse gegen Spritzwasser und Staub geschützt.

Hasselblad X1D 2

50 Megapixel, Touchscreen und WLAN

Der Sensor der Hasselblad X1D arbeitet mit 50 Megapixeln, die ISO-Empfindlichkeit reicht von ISO 100 bis ISO 25.600. Außerdem arbeitet die Kamera mit einem Zentralverschluss in den Objektiven, so sind Verschlusszeiten von bis zu 1/2.000 Sekunde möglich. Eines der Highlights der neuen Mittelformatkamera: der Dynamikumfang, welcher 14 Blendenstufen umfasst.

Zu den weiteren technischen Daten gehört zunächst einmal ein 3 Zoll großer Touchscreen, welcher mit 920.000 Bildpunkten auflöst. Der Sucher bringt es auf insgesamt 2,36 Millionen Bildpunkte, des Weiteren sind auch WLAN, USB 3.0 Typ C, Mini-HDMI, GPS und zwei SD-Slots vorhanden. Sogar Videos können mit der Hasselblad X1D aufgezeichnet werden, allerdings nur in Full HD.

Auch ein TTL-Blitzschuh ist vorhanden, dieser ist im Übrigen mit dem Nikon-System kompatibel. Zum Verkaufsstart der neuen Mittelformatkamera wird es zwei Objektive geben, ein 45 mm f/3.5 sowie ein 90mm f/4.5. In Kombination mit einem Adapter ist die Kamera aber auch mit allen zwölf Hasselblad-Objektiven des H-Systems kompatibel. Der Preis der Hasselblad X1D wird bei ca. 9.400 Euro liegen.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
5 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare