Objektive

Schnäppchen: 4.9mm f/3.5 Fisheye für schlappe $39.000 vorgestellt

Na wenn das mal nicht ein echtes Schnäppchen ist! Für ein neues 4.9mm f/3.5 Fisheye werden gerade mal $39.000 fällig.

Neues Objektiv kostet 39.000 Dollar

Ihr denkt das Nikon Z 58mm f/0.95 mit seinem Preis von 9.000 Euro ist teuer? Dann habt ihr noch nichts vom neuen C-4 Precision Optics 4.9mm f/3.5 Hyper Fisheye gehört, das nun für unglaubliche 39.000 Dollar erworben werden kann.

Das Kuriose an diesem Objektiv ist, dass es im Jahr 2015 eigentlich nur ein Aprilscherz vom Team von Lensrentals und Roger Cicala war. Ausgehend von diesem Aprilscherz hat es das Objektiv nun aber irgendwie tatsächlich in die Produktion geschafft.

Bildwinkel von 270 Grad

Außergewöhnlich an diesem Objektiv ist nicht nur der Preis, sondern auch die Tatsache, dass es einen Bildwinkel von 270 Grad einfangen und somit sozusagen nach hinten schauen kann. 270 Grad, so etwas gab es unseres Wissens bei einem Objektiv noch nie.

Ebenfalls außergewöhnlich ist das Gewicht: 12,97 Kilogramm bringt das Objektiv auf die Waage. Da bekommt man wenigstens noch was für sein Geld.

So kann ein Bild des 4.9mm f/3.5 Objektivs beispielsweise aussehen:

Erhältlich ist das C-4 Precision Optics 4.9mm f/3.5 Hyper Fisheye für Vollformatkameras von Sony. Und wem die 39.000 Dollar dann doch etwas zu viel sind, der hat immerhin die Möglichkeit, das außergewöhnliche Objektiv für 1.246 Dollar pro Woche zu mieten.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

9 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Problematisch sehe ich aber auch die Größe. Gerade bei Street-Fotografie ist das Objektiv doch sicher nicht unauffällig, denke ich.
    Und abgesehen davon brauche ich dann doch wieder eine neue Fototasche. Irgendwie ist das alles nicht gut durchdacht.

  • Ich kann das auch, also nahezu 270°, mit je nach dem 400 – 900g Gewicht und praktisch für lau! Man nehme je nach Brennweite 4, 5, 6, 7 oder 8 Bilder auf, füge sie mit der Panorama Funktion zusammen und fertig ist das fast 270° Bild und dazu mit wesentlich weniger Verzerrungen!

      • Mir auch ! Habe da einen alten Nikon-Objektivkatalog gefunden mit so abenteuerlichen Dingen wie ein 11/1200 mm Tele, oder ein 11/2000 mm Spiegeltele.
        Ich finde Nikon hatte damals ganz hervorragende Ingenieure.

      • ….naja sogenannte „Spiegelobjektive“ hatte damals wohl jeder Hersteller im Programm und hat weniger was mit den damaligen Ingenieuren von Nikon zu tun 😉

  • Bei APS-C und MFT-Kameras geht es auch ein wenig günstiger:
    Das neue LAOWA 4mm f/2.8 Circular Fisheye kostet nur schlappe 279,- € und fotografiert mit 210° Bildwinkel ebenfalls „um die Ecke“.
    Mit einer Baulänge von 25,5mm und nur 135 Gramm Gewicht passt es sogar in die Hosentasche.
    Aber es ist nicht nur kleiner und leichter sondern kostet pro Gramm statt 3,- € auch nur 2,- € :-))
    Und dann macht es auch noch ganz viel Spaß damit zu fotografieren!

    • Also ich habe mein Fisheye nach etwa 30 Fotografien verschenkt, ich finde Fisheye – alleine schon wegen der extremen Verzerrungen (also meine Meinung!) die unnötigsten und blödesten Objektive, das kann man sich kaufen, wenn es wie Du schreibst 279.-€ kostet, als Spass Objektiv, das man alle 5 Jahre mal rausholt.