Fujifilm Kameras

Noch eine neue Kamera: Fuji arbeitet an der X-A5

Fujifilm hat derzeit einige neue Kameras in der Mache. Eine davon ist die neue Fuji X-A5, zu der nun erste Infos aufgetaucht sind.

Mehrere neue Kameras von Fujifilm

In den nächsten Monaten werden voraussichtlich einige neue Kameras aus dem Hause Fujifilm auf den Markt kommen. Der Hersteller arbeitet nämlich nicht nur an der X-T2s und der X-T100, sondern auch an der neuen X-A5, die die aktuelle X-A3 in den Ruhestand schicken soll.

Fuji X-A3 mit enormem Erfolg in Asien

Die Fuji X-A3 wurde vor gar nicht allzu langer Zeit präsentiert, im August 2016 nämlich. Insgesamt handelt es sich hier um eine rundum gelungene DSLM für Einsteiger, die für rund 600 Euro über den Tisch geht und vor allem in Asien extrem beliebt zu sein scheint. Fujirumors schreibt sogar, dass die X-A3 in Ländern wie beispielsweise Thailand aktuell die Digitalkamera mit Wechselobjektiven sei, die sich insgesamt am besten verkauft – Hersteller wie Canon, Nikon und Sony eingeschlossen.

Bei einem solchen Erfolg verwundert es natürlich nicht, dass Fujifilm daran interessiert ist, die Serie der X-A Kameras auf dem neusten Stand zu halten. Wann genau die X-A5 vorgestellt werden soll, das ist noch nicht genau bekannt, doch Fujifilm stellt gerne mal am Anfang eines neuen Jahres, also im Januar oder Februar, neue Kameras vor.

Kommt keine Fuji X-A4?

Die Bezeichnung X-A4 wird Fujifilm vermutlich überspringen, weil die Zahl 4 in Asien Unglück bringt. Und bei einer Kamera, die sich primär in Asien gut verkauft, kann es dann für Fujifilm durchaus Sinn machen, direkt auf den Namen X-A5 zu setzen.

Details zu den technischen Daten der Fuji X-A5 sind bisher noch nicht durchgesickert, doch vermutlich wird Fujifilm hier wieder auf einen herkömmlichen Bayer-Sensor setzen, wie schon bei der X-A3. Die X-Trans-Sensoren bleiben wahrscheinlich den etwas teureren Modellen vorbehalten.

Besitzt jemand von euch die Fuji X-A3? Falls ja, welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

via: Fujirumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

2 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Ja, wir haben seit einem halben Jahr die XA-3 als Zweitkamera bzw. benutzt meine Frau diese hauptsächlich. Insgesamt eine sehr gute Kamera, die sehr viel Spass macht. Gutes handling, super Objektiv und qualitativ gute Bilder. Insgesamt nur 2 Schwachpunkte. Der erste ist der Autofocus, der schneller und präziser sein könnte und das 2te das Display, was natürlich bei entsprechender Helligkeit überfordert ist .