Kameras Fujifilm

Fuji X-S10 wird Fujis günstigste Kamera mit IBIS

Es gibt jede Menge neue Details zur kommenden Fuji X-S10, die Fujifilms bisher günstigste Kamera mit 5-Achsen-Bildstabilisator werden soll.

Neue Infos zur Fuji X-S10

Fujifilm hält in diesem Jahr aller Voraussicht nach noch eine neue Kamera für uns bereit – die Fuji X-S10. Bisher wussten wir lediglich, dass die X-S10 in der Mittelklasse angesiedelt sein soll, mit genauen Details zu den technischen Daten sah es zuletzt allerdings noch schlecht aus. Das hat sich nun geändert, im Laufe der letzten Tage sind nämlich einige neue Informationen durchgesickert, die bereits ein relativ genaues Bild der X-S10 zeichnen.

5-Achsen-Bildstabilisator

Die wichtigste Info: Die Fuji X-S10 wird mit einem 5-Achsen-Bildstabilisator ausgestattet sein. Ein IBIS war bei Fujifilm bisher den teureren Kameras wie der X-T4 oder der X-H1 vorbehalten, mit der X-S10 soll der beweglich gelagerte Sensor nun auch in der Mittelklasse Einzug halten. Wäre denkbar, dass der IBIS auch das wichtigste und gewissermaßen namensgebende Merkmal der X-S10 ist, denn theoretisch könnte das “S” in der Bezeichnung für “stabilisiert” stehen.

Das Gehäuse der X-S10 soll etwas kompakter werden als das der X-T4 und der elektronische Sucher soll mittig platziert werden, während es sich beim Akku um den NP-W126S handeln soll. Preislich wird sich die Kamera wohl im Bereich einer X-T30 oder X-E3 bewegen.

Präsentation am 15. Oktober

Es wird berichtet, dass die Fuji X-S10 am 15. Oktober 2020 offiziell vorgestellt werden soll. Zusammen mit der neuen Kamera könnte Fujifilm auch ein neues Objektiv enthüllen, das XF 10-24mm f/4 Mark II. Hier haben nämlich ebenfalls Gerüchte die Runde gemacht, dass Fujifilm für diese Neuheit eine Präsentation im Oktober anpeilt.

Man darf gespannt sein, wo genau sich die X-S10 im Portfolio des Herstellers einordnen wird. Gerade in der Mittelklasse hat Fujifilm ja bereits einige Kameras im Angebot und wenn jetzt noch eine zusätzliche Kamerareihe eingeführt wird, macht es die Auswahl nicht gerade übersichtlicher.

Quelle: Fujirumors

guest
24 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Mirko

könnte mir vorstellen das aus der XTxx Serie die X-S Reihe wird und aus der XE eine X-R Serie. Früher oder später wäre es ja zum Konflikt gekommen oder wie sollte der Nachfolger einer XT 9 heißen? ????

Tom

Was würde das für einen Sinn machen? Bis es eine XT9 gäbe, würden noch 10-15 Jahre vergehen.

Mirko

Ich schrieb früher oder später, also wie sollte der Nachfolger einer XT9 heißen, XT10 ? Und warst Du es nicht der sich über die andauernden Neuvorstellungen beschwert hat, davon mal ab erschienen anfänglich im 1 bzw 2 Jahres Rythmus immer eine neue Canon xxD von daher wäre man schnell bei der 9. angekommen.

Tom

“wie sollte der Nachfolger einer XT9 heißen, XT10 ?”

Man könnte mit römischen Zahlen arbeiten. XT X. Man könnte dann mit XT X Mark 2 oder XTX II weitermachen etc.

“Und warst Du es nicht der sich über die andauernden Neuvorstellungen beschwert hat,”

Ich habe mich nie beschwert, sondern habe mich gefragt, wer all die Kameras noch kaufen soll und was genau hat das jetzt mit dem Kommentar zu tun? ????

Mirko

es sagt ganz einfach aus das man ziemlich schnell bei einer 9 ankommen könnte, mehr nicht .
und plötzlich mit römischen Zahlen anzufangen macht doch noch weniger Sinn

Carsten

Du meinst so wie nach der X100F auf einmal mit einer X100V anzufangen? Nee, das macht wirklich keiner 😉

Mirko

vielleicht hat man diesmal das V mit der römischen 5 in Verbindung gebracht ansonsten weiß ich auch nicht warum man so Kreuz & Quer durchs Alphabet hupft

Carsten

S: Second. T: Third. F: Fourth. Bei Fifth gab es halt ein kleines Problem.

Mirko

aah so hatte ich das noch garnicht betrachtet ????

Tom

Danke, hätte ich sonst geschrieben ????

joe (Nr. 2)

Wäre cool, ich warte bereits auf den x-t30 Nachfolger und diese Kamera könnte es werden.
Am liebsten wäre mir aber eine Vollformat-Fuji.
Dann könnte ich mein Canon Equipment vollkommen abstoßen.

Carsten

Wozu Vollformat? In dem Haifischbecken tummeln sich schon zu viele. Fuji ist da eh schon einen Schritt weiter.

Tom

Eben

Alfred Proksch

Fuji baut konsequent Schritt für Schritt sein APS-C System aus. Das es selbst für Fujianer langsam unübersichtlich wird ist allerdings zu befürchten wenn keine Bereinigung stattfindet.

Ansonsten finde ich den IBIS und die eine oder andere Verbesserung eine gute Sache. Ein verbessertes XF 10-24mm f/4 Mark II kann nicht schaden.

Ich arbeite nicht mit einem Weitwinkel Zoom. Wenn schon ein Weitwinkel dann eine Festbrennweite. Zum Beispiel das LAOWA 9mm f/2,8 Zero-D, es wiegt nur die Hälfte, ist kleiner und der Filterdurchmesser beträgt statt 72mm nur 49mm. Die Nahgrenze liegt bei 12cm was einen großen Unterschied bedeutet. Fuji kostet 970 Euro Laowa schlappe 600 Euro. Autofokus finde ich in der Weitwinkel Fotografie überflüssig.

Wo sich die Fuji X-S10 preislich einordnet wird interessant werden. Bis 15. Oktober bleiben noch Fragen offen, was da wohl noch durchsickert?

Georg Kovac

ab und zu melde ich mich wenn interessante themen kommen, finde ihre seite echt super. ist sehr informativ.
besonders neuheiten sind sehr interessant. verstehe voll dass sie aus webung ihre seite finazieren …
doch finde es absolut unproffesionell wenn werbung kommt bei der jeder, wirklic jeder weiß dass es unfug ist und besonders ireeführend. jeder kennt günther jauch, jeder weiß dass er keine webung macht mit dubiosen geldangelegneheiten … bin sehr verärgert darüber … georg kovac

Heiko

Habe ich etwas versäumt? Worum geht es hier?

Georg Kovac

die werbung ist schon weg … es wurde eine werbung geschaltet wo man mit einem bild eines prominenten ungefragt werbung macht … es war günther jauch … ich begreife solche firmen nicht die mit promi bilder geschäfte abwickeln wollen … in solchen fällen mache ich erst recht nichts … ganz schlimm was mit der sendung höhle der löwen gemacht wird … wenn ich so eine e.mail bekomme lösche es sofort … georg

Alfred Proksch

Seit ich mit den beiden (X-T3 & GFX100) Systemen meine Bilder mache kann ich die Entscheidung Fujis verstehen sich aus dem Vollformat Segment heraus zu halten.

Der geschäftliche Erfolg bestätigt dieses. Dazu die profitable Sofortbild Geschichte, alles richtig gemacht!

Mit der neuen X-S10 innerhalb APS-C in der Mittelklasse ein aktuelleres Produkt zu positionieren ist klug. Um die plus/minus 1.000 Euro VK sind realistisch. Weitere „S“ Kameras werden das Portfolio nach oben und unten abrunden. Mit technischen Überraschungen ist nicht zu rechnen, ist auch nicht nötig. Stabilisiertes 4K Video muss reichen. Mit den beiden Objektiv Reihen XC und XF sowie der Öffnung ihres X-Bajonettes für Fremdanbieter wird das Fuji Portfolio immer interessanter.

Was ich mir noch wünsche ist ein würdiger Nachfolger zur unmöglichen X-Pro3 !!

Mirko

Das Wort „Xpro4“ wurde ja selbst von Fuji wieder in den Mund genommen.
Ich persönlich hoffe immer noch auf „diese Vorteile hätten auch eventuell kommende größere Sensoren“ wo es um die Vorstellung des Isocell Plus Sensor von Samsung ging.
Mal schauen was die XH2 an Bord hat …

Alfred Proksch

Mirko danke für die Info.

Das sind für mich mal gute Neuigkeiten. Vom Samsung Isocell Plus Sensor habe ich noch nichts gehört. Wie arbeitet der?

Mirko

ähnlich wie BSI Sensoren nur hat Fuji für die Trennstege zwischen den Pixeln ein „neues“ Material entwickelt so das man wohl eine höhere Dynamik erreicht im Vergleich zu aktuellen BSI Sensoren.
Nun frage ICH mich warum entwickelt Fuji zB die organische Filmschicht des Panasonic Sensors bzw unterstützt finanziell die Entwicklung und hilft Samsung bei der Verbesserung des Isocell Sensors ???? wie lange wird Fuji noch auf Sensoren von Sony zurück greifen ?

Alfred Proksch

Meine Info bezieht sich nur auf die zukünftigen Samsung Smartphones.

Michael7

Das mit dem IBIS fände ich gut. Unter 1000€ wäre dann ein Alleinstellungsmerkmal. Als Hobbyfotograf und lang-jähriger Canon Fan hat es mich schon geärgert, das die Kameras von Canon in der Preisklasse unter 1000€ quasi eingestellt wurden. Die Einsteiger FF DSLM von Canon für unter 1000€ wird keinen IBIS haben und nur den 20 MP Sensor. Sie wird zusätzlich noch weitere Einschränkungen haben. Dann wäre Konkurrenz durch die Fuji x-s10 sehr gut. Wenn Fuji das richtig angeht, könnten sie die noch Kauf-willige ehemalige APS C Kundschaft von Canon einsammeln.

Amo

Erstaunlich wieviele Kameras so monatlich für schnepchen Preise auf denn Markt gebracht werden.Noch erstaunlicher ist jedoch das ich von diesen ganzen Neuheiten bei uns ganz,ganz selten eine im Geschäft sehe.