Fujifilm Kameras News & Gerüchte

Fuji X-T1 und X-E2 zu besten Reisekameras gewählt

Das National Geographic Magazin wählte die Fuji X-T1 und die Fuji X-E2 zu den besten Reisekameras. Wir verraten, warum!

Fuji X-T1 und X-E2 als beste Reisebegleiter

Wer sich für eine längere Reise entscheidet, aber trotzdem nicht auf eine vernünftige Kamera für unterwegs verzichten will, sollte zu einer kompakten Systemkamera von Fuji greifen. Das jedenfalls empfiehlt National Geographic, welches die Top 10 der Kameras für Reisende vorstellte und auf die ersten beiden Plätze die Fuji X-T1 und die Fuji X-E2 wählte.

Die Fuji X-T1 überzeuge durch ihren schnellen Autofokus und die schnelle Bildbetrachtung. Außerdem können dank des starken Akkus unterwegs zahlreiche Bilder geschossen werden. Bei der X-E2 lobte die Jury die kompakten Maße und die damit verbundene einfache Verstauung in Umhänge- oder sogar Jackentasche. Desweiteren sei die Linsenqualität bei den Kompakten nahezu unübertroffen, sodass die erzeugten JPEGs außergewöhnlich gut herauskämen.

Wer also über Weihanchten wegfährt oder -fliegt oder vielleicht schon für nächsten Frühling planen möchte, sollte die beiden DSLMs von Fuji noch einmal in Erwägung ziehen. Auf den weiteren Plätzen in der Liste von National Geographic folgen im Übrigen die Panasonic GH4, Panasonic GX7, Sony A600, Sony A7, Olympus TG-3, Olympus E-M1, Ricoh GR und die Sony RX10.

David Eeuwyk

Mensch, Tier, Konsument und Produzent diverser freier, sowie zwanghafter Wort- und Farbgebilde in kleinerem und größerem Format, Fotograf und Redakteur bei Herausgeber/innen von Medien jeglicher Art.

1 Kommentar

Hier klicken zum kommentieren

  • Ich kann diese Empfehlungen nur bestätigen!

    Insbesondere das 18-55 Zoom gehört zum Schärfsten, was die Optikindustrie je geschaffen hat!

    Festbrennweite überflüssig!