Fujifilm Kameras

Fuji X80: Erste Infos und Gerüchte

Fujifilm arbeitet Gerüchten zufolge bereits am Nachfolger der Fuji X70. Wir fassen die ersten Gerüchte und Infos zusammen.

Kompaktkameras mit APS-C-Sensor

Im Januar 2016 hat Fujifilm mit der X70 eine kleine Kompaktkamera vorgestellt, die mit einem großen APS-C-Sensor aufwarten kann und sich damit deutlich von anderen Kompaktkameras abhebt. Die X70 kann man gewissermaßen als die kleine Schwester der X100T bezeichnen, denn es werden bei der X70 viele technische Daten und Komponenten von Fujis Premium-Kompaktkamera übernommen.

Kürzlich hat der Hersteller mit der X100F eine neue Version dieser Premium-Kompaktkamera vorgestellt. Da wird es doch langsam aber sicher Zeit für einen X70 Nachfolger, oder? Richtig! Das deuten zumindest neuste Gerüchte an, denen zufolge Fujifilm bereits an der X80 arbeiten soll. Damit scheint Fuji die Vorgehensweise, einige Monate nach der Präsentation von großen Flaggschiffen etwas günstigere und abgespeckte Versionen eben dieser Flaggschiffe vorzustellen, weiter beibehalten zu wollen.

Erste Infos zur Fuji X80

Die Fuji X70 war wohl kein wirklicher Erfolg für Fujifilm, trotzdem möchte der Hersteller die Modellreihe aber – anscheinend – nicht fallen lassen. Die Fujifilm X80 soll angeblich in der zweiten Jahreshälfte von 2017 auf den Markt kommen, konkrete technische Daten sind noch nicht bekannt. Man kann aber davon ausgehen, dass zahlreiche Komponenten von der X100F übernommen werden. Das würde zum Beispiel bedeuten, dass der 24-Megapixel-APS-C-Sensor zum Einsatz kommen könnte, welcher auch in der X-T2 und X-Pro2 verbaut wird. Außerdem wird Fujifilm sicherlich auf einen Sucher verzichten, um die Kamera zu einem einigermaßen günstigen Preis anbieten zu können. Die Fuji X70 wurde damals für 700 Euro präsentiert, in diesem Bereich wird sich wohl auch der Preis der Fuji X80 bewegen.

Eine Kompaktkamera ohne Sucher, die über einen hochauflösenden APS-C-Sensor verfügt und rund 700 Euro kostet – ist das etwas, das euch interessiert?

Quelle: Fujirumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

13 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • klar es lassen sich auch ohne Sucher tolle Fotos realisieren…
    aber letztlich unterscheidet doch ein Sucher – oder besser „Finder“ die Knipskiste von der Kamera.
    Ohne Sucher wird man nicht eins mit dem Gerät, muss es immer auf Abstand halten, ist regelrecht auf Stabilisatoren angewiesen, die echte Verbindung zum Auge fehlt.
    Auch wenn sie noch so schön klein und flach ist – brauche ich nicht.

  • Na ja. Ich möchte an die alten Kameras erinnern. Hasselblad etc. Die alten Kameras hatten/haben alle keinen kleinen Sucher. Aber man konnte Top Fotos knipsen. Es braucht ehrlich gesagt auch keinen. Und ehrlich gesagt kann ich mich mit den neuen Elektronischen Sucher auch nicht richtig anfreunden. Es ist einfach etwas anderes als ein richtiger Optischen Sucher an einer Spiegelreflexkamera.

    • also meine Hasselblad und andere MF-Kameras hatten alle einen Sucher und wenn man nur den Faltschacht mit Lupe verwendete, man konnte dicht heran, nur Großformat mit Mattscheibe und Lupe war eine andere Welt.

      Der elektronische Sucher ist inzwischen gut, aber schöpft sein Potential noch längst nicht aus. Er sollte noch hochauflösender werden, mehr Nuancen zeigen, unempfindlicher gegen viel Licht sein, Farben präziser und feiner darstellen und schneller reagieren. Mal sehen ob Panasonic mit der GH5 da einen guten Schritt beiträgt.
      Problem bleibt aber der merkliche Stromhunger.

  • Neben meiner X-E2 habe ich zusätzlich auch die X70. Echt tolle Kamera!!! Hab mit ihr schon echt schöne Bilder gemacht! Klar, sie hat keinen Sucher, aber sie wurde von Fuji hauptsächlich als deutlich bessere „Handykamera“ angepriesen. Und das ist sie definitiv!!!
    Grund für die X80 dürfte die Produktionseinstellung von 16MP-Sensoren seitens Sony sein. Fuji dürfte diesbezüglich keinen unendlichen Vorrat mehr haben, um Produkte wie die X-E2s und X70 lange am Leben zu halten.
    Nachdem Fuji tatsächlich ne X-T20 produziert hat, bin ich großer Hoffnung, dass spätestens im Januar 2018 die X-E2s durch die X-E3 beerbt wird! Das wäre ein Traum!

  • Wenigstens einen billigen optischen Aufstecksucher für den Blitzschuh könnte Fuji beilegen. Den kann man verwenden wenn es hell ist, der Autofokus und die Automatiken erledigen den Rest. Wer mehr will besitzt eine andere Kamera aus dem Hause Fuji.

  • Eine Edekompakte ohne Sucher und nur mit einer Festbrennweite ist bestenfalls eine Knipse aber „keinesfalls“ eine edle kompakte Kamera.

  • Ich finde die X70 eine tolle Ergänzung zu einer DSLR mit Sucher. Ich freue mich, wenn das Konzept weiter lebt und die Kamera weiterentwickelt wird. Der APS-C-Sensor liefert in handlicher Form eine tolle Bildqualität ab. Bin sehr gespannt auf die X80.