Sonstiges

Großes Update: Lightroom Classic 10 vorgestellt

Adobe hat das große Jahresupdate für Lightroom und Photoshop veröffentlicht und einige wichtige Verbesserungen vorgestellt.

Adobe: Zeit für die jährlichen Updates

Heute ist die in diesem Jahr virtuell ausgetragene Adobe Max gestartet und wie erwartet hat Adobe dabei die jährlichen Updates für die eigenen Programme vorgestellt, darunter auch Lightroom Classic in der Version 10.0. Alle Programme haben diverse Verbesserungen erhalten und ganz grundsätzlich ist zu beobachten, dass Adobe immer stärker auf künstliche Intelligenz setzt. Zudem will der Marktführer die Performance von Lightroom & Co. spürbar verbessert haben, unter anderem dank der neuen GPU-Unterstützung für zahlreiche lokale Korrekturen.

Die wichtigsten Lightroom Neuerungen

Sprechen wir kurz über die wichtigsten Neuerungen, die Lightroom erhalten hat. Zunächst einmal wäre das die neue Color-Grading-Funktion, die Adobe bereits vor einiger Zeit angekündigt hat. Das neue Tool ersetzt die bisherige Teiltonung und stellt insgesamt mehr Bearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung, vor allem bei den Mitteltönen. So sieht das neue Tool aus:

Ebenfalls neu ist die überarbeitete Zoomfunktion, die nun nicht mehr an festgelegte Vergrößerungsstufen gekoppelt ist. Vielmehr ist ein stufenloses Zoomen im Bereich zwischen 6 Prozent und 1600 Prozent möglich.

Canon Nutzer dürfen sich außerdem darüber freuen, dass beim Tethered Shooting das Live-Bild direkt auf dem Monitor des Computers angezeigt wird. Unterstützt werden dabei die Canon EOS 5D Mark III, Canon EOS 5D Mark IV, Canon EOS 6D, Canon EOS 5D Mark II, Canon EOS 7D, Canon EOS 80D und Canon EOS 5DS. Schade, dass keine spiegellosen Kameras unterstützt werden.

Apropos Unterstützung: Selbstverständlich sind dank des neuen Updates auch diverse neue Kameras und Objektive mit Adobe Lightroom kompatibel, so zum Beispiel die Fuji X-S10, Panasonic S5, Sony A7s III oder Sony A7c.

Das neue Lightroom Update soll bereits heute, am 20. Oktober 2020, ausgerollt werden. Wer Lightroom und Photoshop derzeit noch nicht nutzt und das ändern möchte, kann das hier auf der offiziellen Adobe Webseite tun. Dort findet ihr auch weitere Informationen zu den neuen Updates.

guest
11 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
lichtbetrieb

Ich bin mal gespannt. Gerade ist noch kein Update verfügbar, aber wird sicher die Tage dann kommen. Grundsätzlich begrüße ich Performance Verbesserungen, da es manchmal wirklich übel ist, wie schlecht optimiert die Software ist. Zumindest schafft mein (neuer) Rechner fast in Echtzeit das Blättern durch die Bilder (im Entwicklungsmodul), sogar die 50MP der GFX gehen vergleichsweise flott. Schöner wäre trotzdem ein Workflow ohne Mikroladezeiten. Am Rechner kanns eigentlich nicht liegen 12+12 Kerne, 64Gb RAM und Projektdaten liegen alle auf NVMe SSD mit 3Gb/s schreib/lesegeschwindigkeiten.

Alfred Proksch

Es sind Monopole die profitable Geschäfte ermöglichen. Egal ob Google (90% der Suchenden verwenden es) oder z.B. Adobe nützen ihre Marktführerschaft gnadenlos aus!

Es wurde schon alles dazu geschrieben deswegen spare ich mir weitere Ausführungen zu dem Thema.

Wichtig ist ob der im Abo Modell gefangene Anwender echte Vorteile bei seiner Arbeit hat. Für mich gilt der Spruch: Auch andere Mütter haben schöne Töchter!

Jürgen K

Moin Alfred
Capture One zum Beispiel.
Ist bestimmt eine von den hübschen Töchtern 🙂

Marcello

für die Zusammenarbeit mit LRTimelapse gibt es nichts einfacheres (zur Zeit) als LRC. Daher muss ich noch dabei bleiben.

Jörg

Ich hatte mir just zu der Zeit, als Adobe das Abomodell eingeführt hat überlegt einen EBV Software zu kaufen. Hab mich dann wegen dem Abomodell gegen Lightroom und für DXO Photolab entschieden.
Hab das noch nicht bereut. Die Denoising Funktion und U-Points von DXO sind spitze.

Heute kam die neue Version Photolab 4: ist mal wieder mit vielen Detailverbesserungen ausgestattet.

Archie

Seit Adobe ausschließlich auf Abo gesetzt hat, bin ich ausgestiegen. Ich mag mich nicht auf Gedeih und Verderben an ein Programm binden. Der Umstieg auf Capture1 war zwar nicht einfach; inzwischen bin aber recht zufrieden. Das Colorwheel sieht übrigens dem vom Capture1 sehr ähnlich…

Tom

Na endlich kommt diese Color-Grading Funktion, ich bin gespannt.
Auch das mit dem Zoomen war immer recht nervig.

An alle die, die jetzt wieder mit Abo kommen und sich beschweren: Nutzt es doch einfach nicht und nutzt eine Alternative, dann müsst ihr euch nicht ständig darüber beschweren.

Marcello

Die diejenigen die auch (kein!) Handyabo benutzen.

Robin

Mal ein paar ganz grundsätzliche Fragen.
Warum noch keinen Beitrag über:
Hasselblad 907x+50c
Fuji X-E4
neue Fuji GFX
Panasonic DC-BGH1 Cine mit mFT Sensor
Oder, was Panasonic zum Thema mFT sagt
Canon 250 MP APS-H Sensor
irgendeine neue Prototyp Kamera von Ricoh am 07.11.2020
oder eine Grundsatzdiskussion, was es bedeuten würde, wenn die Empfindlichkeit eines jeden Pixels seperat ansteuerbar wäre, wie von Samsung realisiert

Robin

Das ist mir bewußt!
Will nur ein paar Anregungen geben.
Photografix – Daumen hoch!