Canon Kameras Nikon Sony

Marktanteile von Vollformat-DSLMs: Canon steigt mit 22% ein

Neue Statistiken zeigen die Verteilung der Marktanteile von Vollformat-DSLMs in Japan. Canon und Nikon steigen zusammen mit mehr als 30 Prozent ein.

Vollformat-DSLMs: Marktanteile in Japan

Sony hat im Bereich der Vollformat-DSLMs vor einigen Wochen gleich von zwei Unternehmen Konkurrenz bekommen. Und das sind nicht irgendwelche Unternehmen, sondern die beiden „Großen“ der Branche – Canon und Nikon.

BCN hat nun aktuelle Zahlen veröffentlicht, wie denn die Marktanteile von Vollformat-DSLMs im Oktober 2018 verteilt waren. Diese Zahlen beziehen sich ausschließlich auf den japanischen Markt, doch da der japanische Markt für die Hersteller als Heimatmarkt extrem wichtig ist, lohnt es sich definitiv, einen Blick auf die aktuelle Verteilung der Marktanteile zu werfen.

Sony 67%, Canon 22%, Nikon 10%

In den Monaten vor der photokina hatte Sony selbstverständlich nahezu 100 Prozent Marktanteile im Bereich der spiegellosen Vollformatkameras inne. Im Oktober 2018 schafft es Sony dann allerdings „nur“ noch auf 67 Prozent, denn Canon sichert sich mit der EOS R ganze 22 Prozent Marktanteile, während Nikon es mit der Z7 auf 10,4 Prozent Marktanteile schafft.

Man muss bei diesen Zahlen im Hinterkopf behalten, dass die Nikon Z6 im Oktober 2018 noch nicht erhältlich war. Dementsprechend kann man damit rechnen, dass Nikon in den folgenden Wochen noch zulegen wird, denn die Z6 ist natürlich die günstigere der beiden Nikon Vollformat-DSLMs und dürfte sich somit vermutlich etwas besser verkaufen als die Nikon Z7.

Interpretation der Zahlen

Mir persönlich fällt es schwer, diese Zahlen zu interpretieren. Dass Sony Marktanteile verlieren würde war ja absolut klar und das bedeutet nicht automatisch, dass Sony im Oktober weniger Vollformat-DSLMs verkauft hat als in den Vormonaten. Nur gibt es nun eben Konkurrenz und da sinken die Marktanteile dann natürlich.

Aber sind 22 Prozent für Canon nun viel? Und 10,7 Prozent für Nikon im direkten Vergleich wenig? Schwer zu sagen. Doch zumindest im Falle von Canon würde ich durchaus von einem gelungenen Markteinstieg in Japan sprechen wollen. Man darf gespannt sein, wie sich die Zahlen in den nächsten Wochen weiter entwickeln werden.

Was sagt ihr zu dieser Statistik?

Quelle: BCN

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

53 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Gelungener Start von Canon!
    Das spiegelt in etwa die Diskussionen und Besprechungen in den sozialen Netzwerken wider. Und die Statistik zeigt, dass offenbar viele Canonianer auf diese Modelle gewartet haben. Warten wir mal 2019 ab, wenn die Nachholfeffekte langsam abklingen…
    Ich freue mich natürlich, dass Sony jetzt ordentlich Druck bekommt. Das ist nur gut für die Kunden und damit für mich 😉 Und Canon hat ja auch schöne Modelle vorgestellt. Nikon muss dagegen doch erst noch liefern und zeigen, was das Z-Bajonett und NOCT so können.

    Ich persönlich finde eine Statistik nur für das Follformat (FullFrame ;-)) nicht soooo aussagekräftig; ich hätte gerne zumindest APS-C mit drin, gerne auch MFT. Schließlich konkurrieren die Formate auch gegeneinander – die Schnittmenge der Nutzer beträgt zwar nicht 100%, ist aber doch erheblich.

  • Na ja – ich habe noch etwas Senf über und streiche Ihn liebevoll auf Canons Erfolg auf damit ich hier nicht nur immer schief angesehen werde …
    Nur ist Canon auch zu teuer aufgelaufen – ehe Sony da runtergeht Roland, fließt noch viel Wasser die Weser hinunter – bislang warte ich noch auf ein Wunder …
    Na ja – 22% schmeckt noch schal – 38 sollte doch vollmundiger schmecken – auch wohl mit schwarzem Tee verdünnt – aber für den Anfang können Canons Kunden schon mal etwas vom künftigen Geschmack kosten das ist doch auch schon mal was nach der langen Durststrecke ….
    Gut das sie jetzt auch ihr lange gehütetes Geld loswerden können …
    ich freue mich erstmal auf Sonys neue A7000 …

  • das Du mal die Primärquelle verlinken solltest:

    https://www.bcnretail.com/market/detail/20181103_91600.html

    Und da siehst Du dann auch die Anzahl der verkauften Gehäuse nach Hersteller und Modell aufgelistet.
    Schauen wir 1 bis 3 Monate weiter und sehen dann wie sich die Zahlen entwickeln.

    Gegenfrage:
    Bedeutet das jetzt, das das Glas vor den Gehäusen irgendwie besser oder schlechter geworden ist oder ein Foto jetzt 22% besser oder schlechter gelinkt?

    • Besser, leichter, leiser auf jedenfalls Fall, wenn man die Technik erst mal im Griff hat.
      Kein Fehl-AF mehr, kein Geschepper, endlich aktueller IBIS, endlich Bilddatei in Belichtung u Farbe besser im Sucher beurteilen und ganz frische Objektive, die den Sensor besser mit Licht versorgen – also das kann schon zu weit mehr als 22% mehr tollen Fotos führen.

      Der Trick ist eben nur, auch seine alten Objektive gegen Neue einzutauschen.

    • Danke für den Originallink. Lässt einiges in anderem Licht betrachten. Der Einstieg der EOS R war sehr gut, denn die besagten 22% erreichte sie nur in einer Woche! Und wurde verkaufsstärkste Kamera am Markt.
      Und der Verweis auf die Z6 mag ja ganz nett sein, aber hier stand ja auch schon auf der Seite , dass Canon hat auch schon die kleine und die größere R für Anfang nächsten Jahres vorgesehen hat.
      Übrigens dort wo ich am Vertrieb etwas mitwirke zeigt sich nicht nur der Erfolg der EOS R. Auch das M-System von Canon erhält Zuwachs, nachdem die Strategie von Canon nun klar ist. Einige haben darauf gewartet und haben jetzt entschieden im Canon-System zu verbleiben.

  • Zahlenspielereien
    Nicht außer acht gelassen werden sollte: Sony bietet VF in Preisvereich von 770€ bis 4200€ an.
    Canon nur zu stolzen 2500€ und Nikon bisher nur für 3700€.
    Und Canon konnte die letzten 25 Jahre immer schnell nach Vorstellung große Stückzahlen in den Handel liefern – Nikon fiel das in den letzten Jahren immer schwerer und die Z6 kommt ja erst.
    Ich denke die 22% sind aus Fernsicht ein kleiner Achtungserfolg, da haben die CANON-Fans zu geschlagen, die noch von der Adapteritis befallen sind – denn das Kaufinteresse an 2.0/28-70 mm und 1.2/50 mm zu den Mondpreisen dürfte bei weitem nicht so stark sein.
    Sony Käufer sind meistens neue Systemeinsteiger, die Konkurrenz wird zuerst alte Stammkunden anlocken.
    Deutsche Händler berichten von unerwarteter Kaufzurückhaltung sowohl bei Canon als auch bei Nikon, da sind Verkäufe aus den letzten Wochen an einer Hand ab zu zählen – im Gegensatz zu Sony.

    • Cat 9. November 2018 um 06:16 Uhr
      „Sony Käufer sind meistens neue Systemeinsteiger“

      Belege?

      Ich denke, inzwischen sind sicher sehr viele Sony-Kunden Umsteiger, von Modellen der ersten und zweiten A7/A7R auf A7III/A7RIII/A9.

      Und mancher kauft sich auch einen zweiten Body.

      • Belege? Wozu?

        Erfahrungen und Beobachtungen reichen mir.

        Wer den Überblick nicht verliert, dem wird klar – dass er für spiegelfreie Kameras auch neu gerechnete Objektive braucht – das haben Sony-Käufer schon vor Jahren verinnerlicht und werden jetzt auch bald viele Canon und Nikon DSLR-Fotografen feststellen – und dann ist der Systemgedanke kaputt – denn dann kann man wirklich frei wählen – ganz gleich welche Marke.

    • Wobei deutsche Verkäufer auch gerne immer das andrehen, was ihnen persönlich besser gefällt. Während ich die EOS R in einem Fotogeschäft ausprobierte und begeistert war, hat mich der dortige Mitarbeiter so mit Sony zugetextet, dass ich fast den Eindruck hatte, er wäre entweder Sony Ambassador oder würde an Canon nichts verdienen.

      • Was ja auch stimmt – Canon gängelt den Handel und es wird nichts dran verdient – und bei Nikon kommt noch hinzu, dass sie keine Kameras liefern können.

        Verkäufer waren auf Schulungen und zumindest die letzten waren von Sony erheblich besser/glaubhafter als die von Canon.
        Canon braucht Konkurrenz und muß mal runter von dem hohen 25 Jahre Marktführer-Roß
        und ja, Sony kann ausser Haptik/Menü und beweglichem Monitor fast alles besser und lässt etwas Marge zu.

  • Traumhaft schöne Geräte die neuen DSLM´s… aber bei den Preisen die aufgerufen werden, leider für mich als Hobbyfotograf nicht bezahlbar. Klar gehört spiegellos die Zukunft, aber ich finde es schade, dass der DSLR-Bereich gleich so gänzlich vernachlässigt wird. Wenn man bedenkt, dass man eine Nikon D500 mittlerweile für fast die Hälfte der Z6 bekommt (Body), dann trage ich gerne etwas mehr Gewicht mit mir rum. Was glaubt ihr, sind im DSLR-Bereich noch neue Modelle (z.B. Canon 90D oder Nikon D7500 MK2) zu erwarten ?

    • Hi Early,
      Inwiefern vernachlässigt? Bei DX hat Nikon gerade erst die D3500 vorgestellt, die D7500 ist von 2017, D5600 und D500 von 2016. Also alles im grünen Bereich, besonders bei der (ältesten) D500 sehe ich bis auf weiteres keinen Grund für ein Update.
      Bei Spiegellos steht Nikon ganz am Anfang, da gibt es noch nicht mal APS-C. Deswegen gehe ich davon aus, daß uns die DSLR noch etwas länger erhalten bleiben, wenn sie wie Canon auf 2 Mounts setzen. Wenn alles mit Z abgedeckt wird, könnte es wohl etwas schneller gehen. Denke aber, daß dies trotzdem noch ein paar Jahre (mind. 6?) dauern wird.
      Bei Canon wird der Umstieg wahrscheinlich deutlich schneller gehen, da sie beide Formate mit M und R abdecken (wobei M langsam Fahrt aufnimmt) und sogar APS-C auf R-Mount kommen könnte. Trotzdem bin ich mir (fast) sicher, daß noch eine 90D kommt.
      Ist nur ein Gefühl, wissen tue ich gar nichts, zumal ich noch gar nichts von APS-C DSLM Nikons gesehen habe.

  • 22% Marktanteil im Monat Oktober. Was sagt uns das jetzt? Meiner Meinung nach nicht viel, da es nur eine Momentaufnahme ist, die noch dazu mit der Neueinführung eines Kameramodells zusammenhängt, während der „Marktführer“ in diesem Segment kein neues Modell präsentiert hat. Interessant werden da erst die Zahlen über einen längeren Zeitraum. Das Sony Marktanteile verliert sobald es weitere Anbieter gibt ist ja klar. Die interessantere Frage ist, wie viele Kameras hat Sony weniger verkauft als beispielsweise im August, als es die EOS R und die Nikon Z noch nicht gab? Mir gibt die EOS R keinen Anreiz meine 5D III zu verkaufen. Ich warte noch ab und entscheide mich dann für ein spiegelloses System, denn letzten Endes ist es ein Systemwechsel. Der Adapter erleichtert die Übergangsphase zwar, aber er wäre keine Dauerlösung für mich. Die 5D IV hat mich schon nicht überzeugt und die EOS R mit vielen Parallelen in den Eigenschaften tut dies 2 Jahre später auch nicht. Sind beides sicher sehr gute Kameras, aber bieten mir im Verhältnis zu den aufgerufenen Preisen zu wenig Mehrwert.

  • 22% sind? Stückzahlen würden mich da mehr interessieren
    10 Stück verkauft
    2 Stück Canon
    1 Stück Nikon
    7 Stück Sony

    Im Ernst, Canon wird natürlich stärker werden sobald eine ähnlich Vollformat wie die EOS 6 kommt mit einem Preis unter 1800,00 € und ! ein paar günstige Objektive für das neue Bajonett anbietet ohne Adapter. Sollte!!!!Sollte!!!! sich tatsächlich die Ankündigung bewahrheiten das durch das R Bajonett leichtere Objektive möglich sind und gebaut werden. Sehe ich einen guten weg für Canon

      • Ich verstehe kein japanisch und ehrlich gesagt die Zahlen auch nicht 🤔
        EOS R =226.000, Sony a7III =218.000 was soll mir das sagen???

      • Hallo Mirko!

        Zunächst werden gar nicht alle Verkäufe erfasst. Erfasst wird mehr als die Hälfte aller Verkäufe. Wieviel genau ist wohl geheim:
        „BCN reports on over 50% of the sales receipt data from retailers in Japan to come up with their rankings“.
        Dann geht es nur um Japan…
        Die Stückzahlen kann ICH nicht erkennen. In der Tabelle (https://goo.gl/u1j9yV) 2. Spalte von links stehen die Preise.

        Die EOS R (Body) wird/wurde für (durchschnittlich) 226.000 Yen verkauft, das sind 1749 € (hier in D: Preis ca. 2500 €). Schnäppchenpreise… Die Sony A7 für 218.000 Yen verkauft, das sind 1690 € (hier bei uns dagegen: 2200 – 2300 €). Die Preise liegen dort also sehr dicht beieinander, praktisch sind die Preise gleich. (Hier kann man aktuelle japanische Preise finden (kitamura): https://goo.gl/BwyTKn; oder auch hier: https://goo.gl/S1DHfb
        Bei uns liegen Sie aber etwas auseinander – mehr als 10%. Das ist nicht die Welt, aber wenn man rechnen will/muss…

        Diese Werte sind für jede Kamera in der Tabelle angegeben – mit Marktanteil. Die Sony AR7III z.B. wurde verkauft für 310.000 Yen, das sind 2400 €. Bei uns kostet sie ca. 3300 € (Calumet). In Japan ist’s schon billiger…. 😉 Bei der Einfuhr fallen Steuern an, evtl. Zoll…

      • Servus Roland,
        das die Daten nur von einigen Geschäften in Japan ausgewertet wurden war mir schon klar nur schrieb Markus das die Stückzahlen im Link von Patrick ersichtlich sind 🤔 Dank deiner Aufklärung sehe ich da nur „Verkaufspreise“ ….nicht das einige denken Canon hätte im Oktober 226.000 EOS R Kameras verkauft 😂

    • dann schau halt da:
      https://www.canonnews.com/bcn-rankings-for-october-eos-m50-1-again-eos-r-1-full-frame-mirrorless

      BCN Rankings for October – EOS M50 #1 Again, EOS R #1 full frame mirrorless

      BCN Japan has released their rankings for October and the results were pretty good for Canon especially for mirrorless. The M50 keeps it’s #1 spot overall for ILC’s for the second month, and the EOS R debuts at #15, the top full frame camera in the list and beating out the Sony A7III has the top mirrorless full frame.

      All in all, Canon claimed 4 out of the top 5 positions, and 6 out of the top 10.

      BCN reports on over 50% of the sales receipt data from retailers in Japan to come up with their rankings.

  • Ich sage nur soviel:
    Sony hat den Markt seit 4 Jahren mit A7, A7R, A7S, A7II, A7IIR, A7IIS, A7III, A7IIIR für sich selbst.
    Jetzt kommt Canon und direkt im ersten Monat schlägt der EOS R Body den A7III Body aus dem Stand heraus bei den Verkäufen. Dabei ist die Kamera erst von den Early Adopters gekauft worden. Die Black Friday und Weihnachtsverkäufe folgen noch, ganz zu schweigen von Preisreduktionen und dem neuen Modell nächsten Februar-März.
    Was haben die Sonianer nicht alles der EOS R vorausprophezeit: Schlechteste Canon aller Zeiten, Canon wird in der Bedeutungslosigkeit versinken, die Kamera kauft eh keiner weil Dynamic Range bla bla IBIS bla bla 4K full frame bla bla.

    Und doch schlägt die EOS R trotz ihres stolzen Preises in Sony’s Mirrorless Festung ein wie ein unerwarteter Meteor.
    Ich denke, spätestens Mitte nächsten Jahres tritt Sony das Schicksal ihrer DSLR Sparte an. Und das heißt zurück auf Platz 3 und bei Mama und Papa Canikon zuschauen wie man ne ordentliche Kamera baut, die ein erwachsener Mann in der Hand halten kann ohne Gicht zu kriegen.

    • „Jetzt kommt Canon und direkt im ersten Monat schlägt der EOS R Body den A7III Body aus dem Stand heraus bei den Verkäufen“

      Kannst Du das auch belegen oder wieder nur leere Worte….also ich weiß nicht wie viele A7III bzw. EOS R im Oktober in Japan über die Theke gingen.
      Amazon Japan wurde scheinbar bei der Auswertung der Verkäufe nicht mit berücksichtigt da liegt die R immer noch hinter der AIII😉

      • Uneternal 9. November 2018 um 15:37 Uhr

        „Übersetzung: Spalte 2 = Hersteller
        Auf No1 ist EOS R, die 3 Zeichen heißen Body – 226.000 Tausend Einheiten
        darunter Sony A7III Body mit 218.000“

        Tolle Übersetzung, hahahahahahahahahahahahahahaaaaaaa

      • Ja, das sind die „Einheiten“ (besser: Torheiten) 😉

        Ich rechne mal nach:
        EOS R: 226.000 Tausend Einheiten (das sind schon ziemlich viele…. es gibt 126 Mio Japaner und verkauft wurden 226 Mio EOS R in Japan, bei Betrachtung von ca. 40% des Marktes – chapeau!) : 22,1% Marktanteil
        Sony A7III: 218.000 Einheiten: 17,1% Marktanteil.
        Stutzig macht mich dann aber die Z7 mit Lenskit: 473.000 Einheiten, aber nur 5% Marktanteil. Mehr „Einheiten“ als die beiden anderen, aber weniger Marktanteil. Ich wittere Betrug!

        Sag mal „Uneternal“ hast Du auch eine gute Erklärung für diese neue Art von Mathematik? Ich wäre interessiert (Trump bestimmt auch – der zahlt auch gut!)… 😉

      • Wahnsinn….2016 wurden in Deutschland 2,2 Millionen Kameras verkauft davon waren rund 245.000 Einheiten aus der Fraktion DSLM, sagenhaft was in Deutschland im ganzen Jahr abgesetzt wurde schafft Canon mit nur einem Modell in 4 Wochen in Japan 😂

      • Guten Abend Mirko …
        Wenn es Kein Internet gäbe !!
        Gut das wir wissen wer was in Japan kauft ..
        Wie konnte ich überhaupt mein ganzes Leben ohne diese Informationen auskommen?
        Gut das man mich wenigstens hier auf den neuesten Stand darüber hält, da es mich überaus – ja überaus unheimlich interessiert …
        Schade das ich im japanisch Unterricht nicht gut aufgepasst habe sonst könnte ich auch hier etwas mitreden – auf Euch Andere hier als Dolmetscher zu vertrauen verbietet sich da sich welche was in die eigene Tasche rechnen ..
        Also höre ich mir die Zahlen ruhig hier an und denke „was gehen mich die Japse an “ – meine Kohle bekommt zu Weihnachten Sony – warum?
        1, Weil ich Sony reich machen will …
        2. Weil sich Einige darüber ärgern …
        ( Copyright Roland)
        Es wird immer über die Spiegellosen geredet – wir Beide haben welche – schon lange …
        Es grüßt Dich Gustav …

      • Ok mir ist ein Fehler unterlaufen es handelt sich um den durchschnittlichen Stückpreis, nicht um verkaufte Einheiten.
        Das ändert aber trotzdem nichts daran, dass die EOS R sich besser verkauft als die A7 III und A7 II Bodies zusammen.
        Japan ist darüberhinaus ein guter Indikator für Trends in sowohl USA als auch Europa, da könnt ihr jetzt die Statistik und die Zahlen noch so viel zerreden. Wird sich schon sehr bald zeigen, wer Recht behält.

      • Ich hab ja nur gesagt solchem Dolmetscher möchte ich nicht vertrauen – aber wenn ich jetzt lese „Ok – mir ist ein Fehler unterlaufen“ und trotzdem wird gleich rechthaberisch weiter geprotz – da kann einem doch bald die Lust hier vergehen über solch ein Benehmen ……
        Solch einen Fauxpas darf sich Einer aber nicht erlauben der spaltenweise den „Besserwisser“ abgibt und Andere aus der Reserve locken will …
        Ehe solch Irrsinnig Blöde Zahlen hier triumphal preisgegeben werden, sollte doch erstmal der Grips eingeschaltet werden und sich dabei überlegt werden ob es sein kann das in einem Monat ne halbe Million Japse ne VF Kamera kaufen – und dann nur von Sony und Canon -und dann auch nur Spiegellos !!! …
        Wenn da die Alarmglocken im Oberstübchen nicht klingeln dann weiß ich auch nicht was ich davon halten soll..
        Was hätte ich mich geniert wenn ich sowas hier herausposaunt hätte ….
        Ich wollte ja gar nicht soviel Aufhebens davon machen – man kann sich auch mal verschreiben – aber wenn so Falsches uns vorgesetzt wird und dann lapidar als Kleinigkeit abgetan wird aber gleichzeitig nachgelegt wird – dann mache ich die Klappe auf …
        Klappe aufmachen sollte man hier um was produktives zur Seite beizutragen oder etwas zur Unterhaltung beitragen wie ich als alter „Knipser“ und „Unprofi“ mache …
        Und nicht unentwegt dauerhaft seinen gleichen Senf von sich geben – und „was für Einen!“ – sowie gezielt versuchen die Unterhaltung auf schlechte Wege zu leiten …

      • Hallo Gustav,

        wenn Du erst mal in Fahrt bist… 😉

        Ja, Du hast nicht ganz Unrecht. Es ist ja auch mehr als ein Fehler in dem Post:
        „die 3 Zeichen heißen Body – 226.000 Tausend Einheiten
        darunter Sony A7III Body mit 218.000 und auf No3 Sony A7III“

        Es sind natürlich nicht „226.000 Tausend“ – das wären ja 226 Mio (siehe meinen obigen Post). So spricht mein kleiner Neffe, 1. Klasse: Tausend-Millionen-Milliarden-Millionen-Hundert…
        Vielleicht gibt das einen winzigen Hinweis auf das Alter von uneternal. 😉

        Dann natürlich die Sache mit den Stückzahlen. Und wenn ich pingelig wäre, dann würde ich sagen, Zeichen heißen nicht irgendwie, sondern bedeuten etwas. Einen Namen haben Zeichen oft auch, „A“ heißt z.B. A (auf deutsch, englisch „Ehhj“). Englisch „house“ bedeutet „Haus“. Es heißt aber nur selten „Haus“, sondern oft „Zum Raben“, „Ziegenkrug“, „Albrecht-Dürer-Stuben“, „Batzenhäusl“ oder auch „Bauch, nackender“ 😉 Ein englischer „man“ heißt vielleicht „George“ oder „Edward“, selten „Mensch“; (engl.:) „man“ bedeutet aber „Mensch“ etc. etc. 😉

        Aber auch der neueste Post vom „endlichen“ ist putzig… Was meine ich? Das:
        „EOS R sich besser verkauft als die A7 III und A7 II Bodies zusammen.“
        Warum werden hier nur die (reinen) Bodies gezählt? Weil die Kits beim Verkauf der EOS R keine Rolle spielen? Offenbar wollen die Käufer zunächst probieren und adaptieren…
        Nun möchte ich darauf hinweisen, dass beim Verkauf von Kits immer ein Body dabei ist. 😉
        Insgesamt hat Sony mit der A7III einen Marktanteil (hier ist noch mal der Link zum nachschauen: https://goo.gl/vDACvu) von
        38,4% (17,1+16,9+2,3+2,1). Da für die EOS kein Marktanteil für ein KIT-Modell angegeben ist, muss er – je KIT-Ausführung – unter 2;1% liegen. Insgesamt können es maximal 11,3% sein (die fehlen zu 100%). Canon kann hier also ganz und gar nicht mithalten, obwohl ich die Verkäufe (und die Kamera) sehr beachtlich finde.

        Wenn wir nur die nackten Bodies vergleichen würden, ist Nikon praktisch tot. Die verkaufen aber – recht gut – ein Kit mit Adapter (Z 7+24-70+FTZ).

        Also: Auch Zahlen wollen interpretiert sein und nicht beliebig herum gebogen und das Passende herausgepickt.

        Allen ein schönes Wochenende! (Endlich Herbst!)

        Roland

      • Gustav,
        unser Spezialist schrieb doch selbst, „hier kommen die neusten Marketing Zahlen“ …..schon traurig das Canon so ein Marketing benötigt 😉😂

      • Hallo Roland und Mirko ..
        Ach ja – Ihr Beiden …
        Mich nervt sowas manchmal mit dem Zitieren von irgendwelchen Zahlen und Meinungen …
        Wenn man wegen fehlender Ideen hier beim Mitschreiben es nötig hat Statistiken zu bemühen und daraus Zitate und Zahlen zu pflücken um damit unsere Aufmerksamkeit zu finden und uns dann auf die Streitschiene zu locken dann sollte man das wenigstens Fehlerfrei präsentieren und wenn es das nicht ist dann noch als belanglos hinzustellen, dann ist das Das, was ich hier kritisiere …
        Sowas geht auch nur im Internet – solches mal bei einer Diskussionsrunde abzuliefern wäre ein Unding – da käme solch ein „Dolmetscher“ ohne akkurate Entschuldigung nicht davon – von „Nachtreten ganz zu schweigen …
        Ach – ich habe auch bei Mirroless – Rumors was gelesen:
        Finanzberichte : Fuji geht es gut – Canon nicht so gut und Olympus sehr schlecht …
        Hauptsache ist „Uns“ geht’s gut – nicht wahr ? – und es grüßt Euch Gustav ..

      • Hallo Gustav, um Olympus würde es mir wirklich leid tun.

        Meine Frau fotografiert mit dem System (und manchmal ich), das ist schon schöne Technik…
        MFT ist aber ein schwierig zu vermarkendes Format – wenig Abstand zu den kompakten und zu APS-C… Spielt bei den Influenzern auch kaum eine Rolle.

        Gruß

        Roland

      • Roland …
        Es ist wie im wahren Leben – die Guten und Besten gehen zuerst …
        Aber solch eine Firma wie Olympus mit der Fotosparte werden die Japaner nicht untergehen lassen denke ich – einmal hat Sony auch schon mal ausgeholfen – da halten sie anders zusammen in Japan als wie hier bei uns ….
        Kann mich aber auch täuschen …

      • Ach herrlich wie ihr 3 alten Herren euch gefunden habt und jetzt hitzig alles zerredet und ad absurdum geführt wird, wer was wie präsentiert und warum wieso und überhaupt und vergesst die Schriftzeichen nicht. Schlimmer wie im Hühnerstall, das Gegackere hier.
        Ja entschuldigung ich bin auch nur ein Mensch – der nur das einfachste von 3 japanischen Zeichenalphabeten lesen kann, daher habe ich das 1000 unter der Tabelle als 1000 Einheiten interpretiert. Steinigt mich.

        Ich hätte genausogut nichts schreiben müssen. Aber wenigstens kann ich mir Fehler eingestehn und halte nicht naiv und stur an einer Meinung fest die schwarz auf weiß widerlegt wird. Und geile mich dann an irgendwelchen Wörtern auf und versuche auf dieser Basis dann jemanden zu diskreditieren, ohne selbst Fakten und Argumente liefern zu können.

        Und dass das EOS R Kit sich weniger verkauft ist mal reine Spekulation. Vielleicht liegen dazu einfach auch noch keine Zahlen vor? Hm?

      • Scheinbar ist Uneternal auch noch ein „Hellseher“ oder wie kommst Du darauf das ich ein „alter Herr“ bin, ehrlich gesagt glaube ich eher das Du noch ein Kind bist.
        Und jaaaa, es wäre von Vorteil wenn Du manchmal lieber NICHTS schreiben würdest da meistens eh nur oberflächliches „blablabla“ von Dir kommt (nichts für ungut)
        Nutze deine Zeit lieber sinnvoll und baue deine japanisch Kenntnisse weiter aus damit Du uns die nächsten BCN Zahlen richtig übersetzen kannst 👍

      • Das „Nachgereicht “ wird habe ich schon erwartet …
        „OK mir ist ein Fehler unterlaufen es handelt sich um den durchschnittlichen Stückpreis, nicht um verkaufte Einheiten“…
        Das hätte gereicht um Deinen Dolmetscherfehler gerade zu biegen …
        Dein Charakter und der Stilbruch kommt danach – das Du Deinen Fehler mit den unnötigen folgenden Sätzen sofort wieder versuchst zu relativieren und gleich aus dem selben alten Streithorn weiterbläst …
        Du wärst nicht geeignet seriöse Diskussionen auf gehobener Ebene zu führen – da fehlt Dir doch die Contenance – für solche Zahlensucherei mags ab und zu reichen nur sie sollten wenigstens stimmen wenn man „Alten Herren“ imponieren will..
        Wer sich hier wie ein Hahn aufbläst und lauthals rumkräht sollte dabei auch sicher sein das Ihn sein von Ihm genannter „Hühnerstall“ eben nicht mal auslacht …
        Also – wenn Du jetzt nicht wieder gekräht hättest braucht ich nicht wieder zurück zu gackern – also krähe uns „alte Herren“ weiter an dann gackern wir auch gerne zu Dir zurück …
        Aber ich kann Dir versichern…
        Auch einem „alten Hahn der japanisch kann“ könnte das „Antwort-Gegackere“ seines sogenannten „Hühnerstalls“ irgendwann auf die Nerven gehen denn Hühner sind schlauer und produktiver – sie legen wenigstens noch Eier und krähen nicht nur immer wichtig herum …..

        Ja das hat man dann davon wenn man versucht hier „alte Herren “ vorzuführen – aber ich denke Du treibst es doch nicht noch soweit das Du am Ende als „Grünschnabel“ dastehst -das möchte ich wirklich nicht …
        Also lass es gut sein und weiter im anderen Programm ….

      • Ja, ja… Hier ist wohl ein Troll am Werk – wie heißt es so schön: Don’t feed the troll!

        Aber er ist schon putzig! Wenn man nicht mehr weiter weiß, dann geht es weiter mit einem argumentum ad hominem – die Alten. Das ist natürlich relativ – aus Sicht eines 7jährigen sind fast alle anderen alt, auch 9jährige.

        Sachlich ist nichts Neues gebracht worden. Immerhin eine kleine Entschuldigung: „Ja entschuldigung ich bin auch nur ein Mensch“.

        Dabei ist das gar nicht falsch: „daher habe ich das 1000 unter der Tabelle als 1000 Einheiten interpretiert. Steinigt mich.“

        Es sind ja Einheiten – Geld-Einheiten. 😉 Das mit den Steinen ist eine Überlegung wert – wo wohnst Du?

        „Aber wenigstens kann ich mir Fehler eingestehn und halte nicht naiv und stur an einer Meinung fest die schwarz auf weiß widerlegt wird.“

        Ich glaube, das sehen hier alle ganz anders. Ich würde glatt das Gegenteil behaupten.

        „Und geile mich dann an irgendwelchen Wörtern auf“.

        Wer war das denn? ??? Fragen! 😉

        „Und dass das EOS R Kit sich weniger verkauft ist mal reine Spekulation. Vielleicht liegen dazu einfach auch noch keine Zahlen vor? Hm?“

        Die Argumentation passt zum Rest – sie ist, ganz höflich formuliert, sehr, sehr schlicht. Und falsch.

        Wenn ich mich auf eine Statistik beziehe und damit als Faktum anerkenne, dann kann ich sie nicht gleichzeitig in Zweifel ziehen. Der endliche tut es aber. Das EOS-Kit ist nicht aufgeführt, die Marktanteile sind nach Größe sortiert und Schluss ist bei 2,1%. Was daraus folgt, ist leicht zu schlussfolgern – irgendwo das Niveau 5. Klasse.
        Mit gleicher Berechtigung könnte man behaupten (Vielleicht liegen dazu einfach auch noch keine Zahlen vor?), dass von Sony und Nikon noch keine höheren Zahlen vorliegen. Wenn die aber vorliegen, dann………………………………………………………….

        Also, Grünschnabel, hat Spaß gemacht. Ich lese selten solchen Unsinn, aber jetzt hab‘ ich auch genug gelacht. 😉

        Gruß an Mirko & Gustav!

  • Gut das dies Internet ist …
    Wer würde sich sonst hier nicht alles „Schlagen“ …
    Hört sich richtig rabaukenhaft an der Ton hier …

    Gut das ich hinter den Bergen wohne und schlecht zu finden bin sonst würde ich bestimmt auch noch was von der „Schlägerei“ abbekommen …..

    • Gustav: „Gut das ich hinter den Bergen wohne und schlecht zu finden bin sonst würde ich bestimmt auch noch was von der „Schlägerei“ abbekommen …..“

      Exakt!

      Adresse? Anfahrtsweg? Lageplan?

      😉

      Schönes Wochenende!

      • Hallo Roland …
        Schön das Du mal die Torheiten hier analysierst …
        Ich habe eben Mirko schon etwas hingesenft darum will ich mich nicht wiederholen.
        Kaum hat Canon vorgestellt geht das „Gehacke“ von Einigen auf Sony wieder los – früher waren es Spielzeugkameras – jetzt kommen auch von Canon keine besseren hervor – da werden dann andere Gründe gesucht anstatt zu kaufen – ja da ist man dann wieder knickrig wenns ans eigene Geld geht und dann wird mit den Zahlen Derer die es für den lieben Canon ausgegeben haben hier angegeben …
        Sowas kenne ich auch von früher aus anderen Bereichen wo mit dem Besitz Anderer geprahlt wurde …
        Darüber ließe sich gut philosophieren was in den Köpfen solcher Leute vorgeht aber solches gehört nicht auf so eine Seite …
        Ich war heute im roten Markt und habe mich mal informiert da ich mich von der Idee verabschiedet habe mehr mit VF zu arbeiten sondern bei APSC bleiben werde da es für mich das handlichste und leichteste ist und wenn ich ehrlich bin auch für meinen Anspruch völlig reicht ..
        Eine VF möchte ich noch für meine Festbrenner – aber eine der alten Serie – etwas preiswertes – zum „Entschleunigt-Knipsen“- verrückt – nicht ? …
        Verrückt muss man sowieso etwas sein wenn man ein solches Hobby hat und soviel Geld darin versenkt – na ja ehe es zu schimmeln anfängt …
        Ich fange jetzt an ein paar Fotobücher zum verschenken zusammen zu stellen – das beansprucht ganz schön den Grips um es was besonderes werden zu lassen …
        Ja – ich lebe in einer schönen bergigen Landschaft mit großen Waldgebieten rundum – leider etwas abgeschieden aber die Autobahn ist nicht weit und darum ist man heute auch immer schnell da wo man hin will …
        Da ich mit Canon drucke wissen die auch wo ich bin – also macht Euch keine Sorgen um mich – ich wäre längst bei Petrus wenn Die es wollten
        Und für Schlägereien muskulöser Art bin ich auch nicht mehr geeignet – da kneife ich lieber den Schwanz ein und „kämpfe“ hier mit Worten ….
        Es grüßt Dich herzlichst Gustav ….

    • Canon denkt halt auch an seine Kunden „hinter“ den Bergen das bekommst Du nur nicht mit, Nikon liefert auch nicht in die Berge deswegen muss Rolf immer ins Tal runterlatschen um zu schauen ob es was Neues gibt. Fuji hat sich zwar nach einen Berg bzw Vulkan benannt aber schummelt sich mit ISOtonischen Getränken durch die Nerdwelt….Gustav wechsel zu Canon und man wird Dich finden 🥰

      • Stimmt, Mirko,

        in den Bergen so ab 1500 m hat man häufig keine Internetverbindung mehr und muss tatsächlich ins Tal gehen. Dabei sind natürlich ISOtonische Getränke sehr nützlich. Wenn es langsam dunkel wird, gibt man einfach ein paar Tropfen davon ins Kartenspeicherfach und schon stimmt die ISO! Funktioniert eigentlich (fast) immer.

  • Zunächst zeigt es, Japan ist Japan. Dann zeigt es, dass in Japan sind viele Leut mit gut Geld. Außerdem Canon verkauft sich offensichtlich immer gut, auch wenn wesentliche Merkmale fehlen z.B. IBIS, Cropfaktor bei 4K. Die EOS M50 läuft in Japan ebenso gut und die kann auch weniger als die Mitbewerber.

  • Die R scheint auch in Deutschland gut zu gehen. Bei Calumet war sie nur kurz verfügbar, jetzt nur noch mit Lieferzeiten. R-Kit wurde sogar auf den 29.11. hochgesetzt.

  • eine statistik in dieser form sehe ich als nicht verwendbar. am anfang stehen ja schon die ganzen kameraläden die die neue kamera ausstellen müssen. stellen wir uns also mal die frage in wievielen geschäften die kamera ausgestellt werden soll und ziehen diese von der statistik ab, dann die canonsüchtigen, sammler,… 😉

  • Im Prinzip gelungener Einstand, inbesbondere wenn man bedenkt, dass sowohl die Canon- als auch die Nikon-Lösung ihre Schwachpunkte haben. Aber da ja nun quasi seit Jahren auf diese Kameras gewartet wurde, hätte ich sogar fast noch mehr Durchsatz erwartet. Aber was man so hört, kommen die mit der Lieferung einfach nicht nach. Schaun wir mal, wie sich das entwickelt. Wenn Sony unter 50% rutscht, wird man dort sicherlich auch nervös. Was für uns Kunden nur gut sein kann 🙂