Kameras

Marktanteile: Welcher Hersteller hat 2016 die meisten Kameras verkauft?

Welcher Hersteller hat 2016 wie viele Kameras verkauft? Werfen wir nochmal einen Blick zurück und schauen uns die Verteilung der Marktanteile an.

Kameraindustrie: Talfahrt mit kleinen Lichtblicken

Der Kameraindustrie geht es schlecht, das dürfte inzwischen bei den meisten angekommen sein. Im Jahr 2017 rechnet man mit einem erneuten Rückgang der Absatzzahlen um etwa 10 Prozent, im Dezember 2016 gab es aber zumindest einen kleinen Lichtblick. In diesem Monat konnten nämlich erstmals seit einiger Zeit die Zahlen des Vorjahres überboten werden.

Ok, die Verkaufszahlen von Kameras sehen insgesamt also nicht wirklich gut aus, doch welcher Hersteller hält aktuell eigentlich welche Marktanteile? Antwort auf diese Frage geben uns – zumindest teilweise – die BCN Camera Rankings des Jahres 2016. Teilweise deshalb, weil sich die BCN Daten lediglich auf den japanischen Markt beziehen. Doch da Japan für die verschiedenen Hersteller ein extrem wichtiges Land ist, lohnt es sich in jedem Fall, einen Blick auf die Zahlen zu werfen.

Die Marktanteile von 2016 im Überblick

Beginnen wir mit den Spiegelreflexkameras. Hier gibt es keine Überraschungen, Canon ist nach wie vor der Marktführer, im Jahr 2016 konnte der Abstand zu Nikon (Platz 2) sogar noch weiter vergrößert werden. Das hat man sicherlich unter anderem der Canon EOS 5D Mark IV zu verdanken. Auf Platz 3 folgt Ricoh Imaging, sprich Pentax.

Wesentlich interessanter wird es da schon, wenn man sich die Marktanteile im Bereich der spiegellosen Systemkameras anschaut. Hier hält wie schon im letzten Jahr Olympus den ersten Platz, was einige möglicherweise überraschen wird. Auf Platz 2 folgt Canon mit einem Marktanteil von 18,5 Prozent. Hier konnte sich Canon im Vergleich zum Vorjahr also deutlich steigern.

Sony hingegen verliert seit 2014 stetig Marktanteile. Im vorletzten Jahr lag Sony noch auf Platz 2 mit 24,8 Prozent, 2016 ging es weiter bergab und es stehen schlussendlich nur noch 17,9 Prozent zu Buche.

Meine persönlichen ganz spontanen Gedanken zu diesen Zahlen:

  • Erstaunlich, dass Sony seit 2014 kontinuierlich Marktanteile verliert.
  • Canon scheint irgendetwas richtig zu machen, außerdem scheint sich die Marke Canon nach wie vor sehr gut zu verkaufen.
  • Interessant, dass Fujifilm und Panasonic so weit hinter Olympus liegen.
  • Nikon muss langsam aus dem Winterschlaf erwachen…

Wie ordnet ihr diese Zahlen ein? Wie gesagt, sie gelten nur für den japanischen Markt, in anderen Ländern sieht die Verteilung sicherlich etwas anders aus.

Quelle: BCN | via: Mirrorlessrumors

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
12 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare