Schnäppchen

Neue Rabattaktionen von Canon, Sony, Fuji und OM System

Canon, Sony, Fujifilm, OM System, Panasonic – fast alle Hersteller haben zum September neue Rabattaktionen ins Leben gerufen.

Nikon ist bereits mit einer großen Sofortrabatt-Aktion auf fast alle Objektive in den September gestartet und in der Zwischenzeit sind auch weitere Hersteller mit einer eigenen Aktion an den Start gegangen.

Canon Trade-In-Aktion

Bei Canon handelt es sich um eine sogenannte Trade-In-Aktion, also gewissermaßen um eine “Eintauschprämie”. Wenn man ein teilnehmendes Produkt wie zum Beispiel die Canon EOS R6 oder ein RF-Objektiv kauft und im nächsten Schritt eine alte Kamera oder ein gebrauchtes Objektiv an den jeweiligen Fachhändler schickt, dann erhält man eine Prämie von bis zu 300 Euro. Wenn eure alte Kamera oder das alte Objektiv mehr wert ist, macht der Fachhändler euch ein erhöhtes Angebot.

Es muss sich bei der alten Kamera im Übrigen nicht zwingend um eine Canon Kamera handeln, wichtig ist lediglich, dass es eine digitale und funktionsfähige Kamera ist. Die Aktion läuft bis zum 1. Oktober.

Hier geht es zur Canon Trade-In-Aktion bei: Calumet | Foto Koch | Foto Erhardt

Sony Trade-In-Aktion

Auch bei Sony läuft vom 1. September 2022 bis zum 30. September 2022 eine Trade-In-Aktion mit einem Bonus von bis zu 300 Euro. Wer bei einem teilnehmenden Fachhändler seine alte Kamera in Zahlung gibt und sich eine Sony A7r IV, eine Sony A7r III oder eines der vielen teilnehmenden Sony Objektive kauft, erhält 300 Euro (A7r IV oder A7r III) oder bis zu 200 Euro (Objektive) Rabatt.

Hier geht es zur Sony Trade-In-Aktion bei: Calumet | Foto Koch | Foto Erhardt

Cashback-Aktionen bei Fuji, OM System und Panasonic

Interessiert an einer Fuji GFX 50S II mit mindestens einem und maximal drei passenden GF-Objektiven? Dann könnte euch die neue Cashback-Aktion mit bis zu 1.800 Euro Rabatt, die euch nach erfolgreicher Registrierung ausgezahlt werden, interessieren:

Zum Fujifilm Cashback bei: Calumet | Foto Koch | Foto Erhardt

Bei OM System bezieht sich die Cashback-Aktion auf ausgewählte Makroobjektive. Die Aktion läuft bis zum 2. Oktober 2022 und beschert euch bis zu 100 Euro Rabatt:

Zum OM System Cashback bei: Calumet | Foto Koch | Foto Erhardt

Und zu guter Letzt noch die schon seit August gültige Cashback-Aktion von Panasonic, die noch bis zum 11. Oktober 2022 läuft, sich auf verschiedene L-Mount-Objektive bezieht und bis zu 300 Euro Cashback vorsieht:

Zum Panasonic Cashback bei: Calumet | Foto Koch | Foto Erhardt

guest
26 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Leonhard

Also die Rabattaktion bei Fuji klingt ja dann einmal wirklich sehr interessant.

Habe eben mal schnell schnell bei Foto Koch das GFX 50 II mit dem Bundleobjektiv, dem 63mm, dem 110mm und dem 100-200mm zusammen gerechnet, kommt auf knapp 11.100€, hiervon dann 1.800€ von Fuji zurück ergibt noch 9.300€, den Preis möchte Canon locker für die R1, wenn sie dann mal kommt und wenn es dann mal reicht.

Wundert mich nur, dass Calumet diesmal nicht mit macht!

Rüdiger

Die Calumet Links sind wieder kaputt – 404

Roman.Tisch

Na die GFX50SII Aktion kommt doch wie gerufen. Dann ist meine Zeit jetzt doch endlich gekommen 😄

Maratony

Oh ja. Jedoch habe ich kein Geld. Eine GFX macht für mich nur Sinn 8n Kombination mit dem 110mm oder 80mm und dazu noch das 23mm und 63mm.
Abee da sind wir bei über 10 Scheinen. Das ist extrem weit weg im Moment 😭😅

Alfred Proksch

Hallo Maratony

Sehe ich mir Deine Bilder an – Du benötigst keine zehntausend Euro Ausrüstung – Du bist mit Deiner Arbeit präsent.

Klar ist es der Wunsch des Könners sein Equipment „aufzubessern“ damit noch mehr „Spielraum“ beim kreativen Prozess vorhanden ist.

Erfahrungsbericht mit dem Fuji GFX100 Mittelformat meinerseits – es kann auch sehr schnell „zu viel“ des Guten sein. Die GFX50SII würde gut zu Deiner Art der Fotografie passen.

Leonhard

Genau aus diesem Grund steckt mir ja die GFX50SII in der Nase!

Wenn man beide mit dem Adapter für Canon auf VF umsetzt, dann hat die 50er noch 30MP, die 100er hingegen immer noch 61MP, was nicht so wirklich für allzu große Bildpunkte bei diesem 1,7er Sensor spricht.

Zumal, mehr geht immer, ob man es auch braucht ist dann die andere Frage.

Alfred Proksch

Leonhard,

an die Adapter Geschichte die übrigens gut funktioniert habe ich auch eine Zeit lang gedacht – gibt auf dem Gebrauchtmarkt genügend gute lange EF Brennweiten die im Mittelformat fehlen – aber letztendlich ist bei der GFX100 genügend Luft für den entsprechenden Ausschnitt. Für die GFX50S-ll kann ich mir das hingegen als gewinnbringend vorstellen, besonders wenn bereits Objektive vorhanden sind.

Leonhard

Ist ja genau mein Gedanke, lieber Alfred!

Mit der Kombination aus der GFX 50SII mit diesem 35-70mm (ob es was taugt wird sich zeigen), dem 63mm, dem 110mm und dem 100-200mm (falls dies was taugt) gibt es ein Komplettsystem, mit dem Adapter dann eine bessere R mit 30MP und die ganzen EF-Tüten, welche ja dann auch die Brennweiten beibehalten.

Die R wäre eigentlich eine wundervolle Kamera geworden, wenn da nicht der zweitintelligenteste Handlanger bei denen diese dämliche Wippe drann geschraubt hätte, von der Canon wohl mittlerweile selber nicht mehr weiss, wozu das Ding eigentlich gut sein soll.

Meine Einsatzgebiete sind so oder so mit VF wie auch mit MF zu machen, eben auch wie bei Dir dem “in der Ruhe liegt die Kraft Faktor” geschuldet. Habe bis heute das 1.2.1 Update nicht auf die R3 gezogen, Video macht bei mir der Laberknochen und ob ich nun 30 oder 50 Sch….bilder die Sekunde machen kann geht mir am A…. vorbei.

Maratony

Danke erstmal. Wie meinst du das zu viel?

Alfred Proksch

Lieber Maratony ich meine das im praktischen Sinn. Je mehr Auflösung um so schneller werden kleinste winzige „Fehler“ sichtbar. (Stichworte: Mikroverwacklung, bei Sachaufnahmen sind kleinste mit freiem Auge nicht sichtbare Stäubchen plötzlich Sandkörner). Es ist also ratsam sehr überlegt sauber und genau zu arbeiten.

Hätte die GFX100 nicht die IBIS Funktion – diese macht die Kamera erst richtig „Straßentauglich“ – hätte ich weiterhin mit digitalen Rückteilen vom Stativ hantieren müssen.

Bis 50 Megapixel reichen die IOS stabilisierten Fuji Objektive völlig. Die Bilddateien sind jedenfalls erstklassig und unterscheiden sich alleine schon durch die Mittelformat Anmutung gegenüber APS-C/Vollformat. Die Physik lässt grüßen.

Roman.Tisch

Da ich vorwiegend Landschaft und Natur fotografiere, ist die Kombination mit dem 32-64mm die richtige Wahl für mich.

Maratony

Ich möchte mir die XH2 holen, selbst wenn nicht, müssten die Linsen der GFX so lichtstark sein, umd ie Lichtstärke der XLinsen und des APSC Sensors auszugleichen.
Ein 35-70mm bringt mir leider nicht viel.
Ich komm schon mit dem 50-140mm an die Grenzen.

Ich wünsche mir eher das 50-100mm f1.8 von sigma für Fuji. Da bräuchte ich kein GFX.

Alfred Proksch

Auch eine Option. Die XH2 – auf die bin ich wegen dem neuen Sensor besonders neugierig.

Henry

Die Aktion von OM-System ist absolut lachhaft. Bei denen bewegt sich nichts, was das Fotografenherz erfreut und zum Kauf anregen würde. Also, kein Geschäft zu machen.

ccc

700 Euro für ein schönes Makroobjektiv PLUS Makroblitzsystem.
Ja, das ist lachhaft GÜNSTIG!

Henry

Das ist wohl richtig, allerdings benötige ich es nicht. Ich besitze beide Macros schon länger. Interessieren würde mich eher eine neues 12-100mm f4, weil das, was ich habe, schon etwas ramponiert ist. Aber runtergesetzt werden immer nur die Objektive, die ich nicht brauche.

Momo

Was bekommt man denn bei Canon beim Tausch? Ne D70 oder RP lachaft die Aktion.

ccc

Gibts von Canon eine D70? 🤔

Momo

Oh Entschuldigung70d .Dachte hier schreiben nur Foto Experten.

joe

Quatsch!

joe

Ich werde mein EF 100-400 gegen das RF 100-500 eintauschen und dazu noch meine Samsung NX 300 dazu legen und noch 1’100 drauf zahlen.

Alfred Proksch

Rabattaktionen sind erst einmal eine feine Sache falls das gewünschte Teil dabei ist.

Meist werden damit noch schnell die Restbestände unters Volk gebracht. Außerdem stellen die Hersteller im Frühherbst ihre Neuheiten für unter die weihnachtliche Tanne vor.

Das ist nachvollziehbar verliert aber zunehmend (aus bekannten Gründen) seine Bedeutung.

Ein „eingefräster“ Denkfehler bei uns Fotografen und Hobbyisten ist: Das technische Equipment muss unbedingt stimmen weil sonst gibt es keine ordentlichen Bilder.

In der Breite nutzen Bilder/Video Macher mehrheitlich KI gesteuerte Systeme mit klugen Funktionen (Nachtaufnahme, Porträt, Makro, usw.) die auf den Bildschirmen betrachtet gute Ergebnisse liefern, die außerdem schnell und unkompliziert weitergeleitet werden können.

Das alles FEHLT den Boliden – selbst wenn sie diese Funktionen hätten – wer kauft ein teures, schweres, zusätzliches System wenn er das was er benötigt in der Hand/Hosentasche immer dabei hat?

Rüdiger

Ich verstehe diese Trade-In Aktionen mit Altgerät nicht. Die Aktionen werden wohl kaum Einfluss auf den Gebrauchtmarkt haben, also bleibt doch nur viel Aufwand für alle Beteiligten, die sich mit Formularen und Altgeräten rumschlagen müssen.

Warum nicht stattdessen das einfache, gewohnte Cashback Verfahren?

Leonhard

Solche Aktionen sind auf unser “ES” gerichtet, sie spornen den Jäger und Sammler in uns an. Schon mein Vater suchte mit Schweißperlen auf der Stirn in seiner Geldbörse die 4 Märker, welche Freude, als er endlich die Geldstücke mit dem berühmten “A,G,F,A” beisammen hatte und zu seinem Freund Rolf in den Laden ging, um sich “seine geliebte Kamera” (er hat glaube ich niemals ein Bild gemacht) zu kaufen. Welche Enttäuschung, als Rolf, die ehrliche Haut, die 4 Münzen ohne jegliche Prüfung gerade in die Kasse warf, auf Nachfrage auch noch erklärte, Papa hätte auch mit einem 5 Mark-Schein zahlen können, würde eh keine Sau kontrollieren. Diese Aktion hatte ja noch einen Sinn, hinterher wußte jedes Rindvieh, wie man AGFA schreibt! Die gleiche Freude haben wir heute, wenn ich z.B. die uralte Pentax K10 aus dem Schrank hole, nachsehe, ob die Knipse auch noch, wie gefordert, funktioniert und sie glücklich an Calumet schicke, um meine R3 Nr. II dafür 300 € billiger zu erstehen. Natürlich wird weder Calumet noch der Elektroschrotthändler jemals prüfen, ob das Ding noch funktioniert, aber ich freue mich doch so, dass ich der Schlaue und die die Dummen sind. Solange das Geschäft nicht dreckig wird ist mir… Weiterlesen »