Objektive Sigma

Neues Sigma 70-200mm f/2.8 soll auf der photokina 2018 erscheinen

Sigma wird angeblich auf der photokina 2018 eine neue Version des eigenen 70-200mm f/2.8 Objektivs vorstellen. Entsprechende Gerüchte kursieren schon seit einiger Zeit.

Neues 70-200mm f/2.8 Objektiv von Sigma

Schon seit einigen Monaten wird gemunkelt, dass Sigma an einem neuen 70-200mm f/2.8 Objektiv arbeitet, welches das aktuelle 70-200mm f/2.8 EX DG OS HSM beerben soll. Nun berichtet Photorumors, dass das neue Objektiv auf der photokina 2018 vorgestellt werden soll. Weitere Informationen gibt es noch nicht, man kann allerdings damit rechnen, dass der Preis des neuen 70-200mm bei +/- 1.000 Euro liegen wird, da die aktuelle Version derzeit für rund 830 Euro über die Ladentheken geht.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

6 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Das wird auch Zeit, das alte ist nämlich echt eine Zumutung… 1000€ wäre immer noch günstig, eigentlich zu günstig, ich gehe mal eher von 1600€ aus…

    • @ Racebenz

      Das wird auch Zeit, das alte ist nämlich echt eine Zumutung……
      bitte nehmen Sie das Nikon 70/200/VR und Ihre Sorgen sind Sie los

      Ich staune immer über die Fotoindustrie, wenn denen nichts mehr einfällt, bauen sie ein wieder ein Neues 70-200 oder ein 70-300
      Schade nur, das es immer wieder dumme Leute gibt, die das kaufen, sonst würde die Fotoindustrie doch „umdenken“
      und was anderes bauen….
      Zählen Sie bitte einmal, die wievielte Ausführung das nun ist.
      Sind denn alle schlecht gerechnet, nur um wieder mal ein neues anbieten zu können ??
      Canon macht übrigens auch ein gutes 70-200, falls das bei Ihnen nicht paßt, kaufen Sie sich ein Adapter.
      Dann haben Sie etwas fürs Leben.
      So mache ich es zumindest.
      Diese neue Ausführung von 70-200 geht mir am Allerwertesten vorbei

      • @ Volker, um etwas zu beurteilen, muss man es nicht besitzen, man sollte es aber ausprobiert haben… in meinem Fundus befinden sich derzeit ein 2.8 70-200 sowie ein 4.0 70-200 natürlich beide original Nikon… je nachdem wieviel ich schleppen will kommt das eine oder andere zum Einsatz… mit diesem Objektiv verdiene ich das meiste Geld (Sportfotografie), diese Objektivgattung ist bei Profis extrem verbreitet, daher mach es durchaus Sinn ein Update anzubieten, den das alte ist eine Zumutung auch wenn ich nur ca. 100 Fotos damit gemacht habe. Ach so, vor diesen beiden hatte ich das erste AF-S 80-200, 2.8, es hat mich zehn Jahre lang nicht im Stich gelassen und auch diese Optik war meine Cashcow… ich brauche also bestimmt keinen Adapter um mir so ein komisch graues Objektiv an die Kamera zu basteln… die Fotoindustrie hat schon recht wenn sie solche Objektive baut, der Profi braucht sie und der Amateur hätte gerne auch eins aber halt günstiger…
        Schönes WE

  • Sigma sollte lieber echte Innovation bringen:
    2.0/35-150 mm Vollformat

    2.8/70-200 mm ist doch stinklangweilig geworden, verwendet doch heute jeder Und Sigma hat mit 1.8/50-100 mm ja selbst gezeigt was geht.
    Sigma kann kaum preiswerter und kaum besser als Tamron sein und von Canon und Nikon gibt es noch exzellente, ältere, preiswerte Versionen – also lieber was ganz Neues wagen.

  • Vielen Dank für diese Informationen! Ich finde es finde auf jeden Fall gut, dass Sigma offenbar ein neues 70-200 mm f2.8 auf den Markt bringt und dieser Preis wäre fair. Bezüglich des Brennweitenbereichs 35-150 mm mit Blende f2.0 denke ich, dass der Hersteller daran arbeiten wird, wenn es sich vom Interesse dafür her auch auszahlt.