Kameras Nikon

Nikon D850 soll in diesem Monat vorgestellt werden!

Die Präsentation der Nikon D850 bzw. Nikon D820 steht anscheinend kurz bevor. Noch in diesem Monat soll die neue DSLR vorgestellt werden!

Nikon unter Zugzwang

Nachdem Canon vor wenigen Tagen mit der EOS 6D Mark II das diesjährige Flaggschiff präsentiert hat und auch Sony im Jahr 2017 bereits mit der Sony A9 auf sich aufmerksam gemacht hat, steht Nikon nun unter Zugzwang. Die Präsentation der letzten wirklich spektakulären Nikon Neuheit liegt schon eine ganze Zeit zurück und die Fangemeinde wartet sehnlichst auf eine neue Vollformatkamera – und die wird Nikon allem Anschein nach in Kürze liefern!

Präsentation der Nikon D850 rückt näher

Nikonrumors berichtet nämlich, dass Nikon verschiedenen Quellen zufolge noch in diesem Monat – also im Juli 2017 – die neue Nikon D850 bzw. Nikon D820 vorstellen wird (nach wie vor ist noch nicht ganz klar, mit welchem Namen die Kamera auf den Markt kommen wird). Konkret soll die Präsentation im späten Juli stattfinden, möglicherweise auch im frühen August, falls sich Nikon dazu entscheiden sollte, die Präsentation nochmal ein paar Tage zu verschieben. Verfügbar sein soll die Nikon D850 dann ab Anfang September.

In den letzten Wochen sind bereits zahlreiche technische Daten der Nikon D850 durchgesickert, die man aktuell aber noch mit Vorsicht genießen sollte, da sie noch nicht final bestätigt wurden und es auch noch keine Leaks gab. Doch man hat zumindest schon mal eine Vorstellung davon, wie die D850 schlussendlich aussehen könnte. So soll die Kamera beispielsweise mit einem 46-Megapixel-Sensor daherkommen, außerdem ist die Rede davon, dass sie das Autofokus-System der Nikon D5 erhalten wird. Auch ein bewegliches Display soll mit an Bord sein, ähnlich wie bei der Canon EOS 6D Mark II. Des Weiteren sind noch die folgenden Merkmale bekannt:

  • Zwei Speicherkarten (SD und XQD)
  • Kein integriertes GPS
  • Neue und verbesserte Version von SnapBridge
  • Verbesserungen im Low- und High-ISO-Bereich
Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

10 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Das ist aber nett

    das Nikon seine neue 46 Megapixel (Sony Sensor) vorstellt. So wissen wir wenigstens das in den nächsten Wochen der Sensorlieferant seinen neuesten 70 Megapixel Sensoren präsentieren wird.

    Somit ist in einigen Monaten Nikon schon wieder hinten an. Mal sehen was Canon dann bringt (100Megapixel)?

    Nein, es ist schon in Ordnung so wie es ist, mehr Pixel braucht kein Mensch und Nikon hat ein sehr gutes Objektiv Sortiment das diese Sensor Leistung abarbeiten kann.

    Wollen mal sehen welcher Preis gefordert wird.

    • Sicher das es ein Sonysensor ist? Sony hat keine 46mp im Programm.

      Außerdem war doch zu lesen das Sony keine Sensoren mehr an direkte Mitbewerber liefert.

  • Das ist ja leicht vorhersehbar, das eine D850 und kommendes Jahr eine D760 erscheinen werden.
    Die neue wird im Juli zum 100. neue Maßstäbe setzen wollen.

    Wie es aber Nikon schaffen will, den Live-View endlich erheblich zu beschleunigen und zumindest auf Canon 6DII Niveau zu bekommen,
    wo wir zukünftig unsere bessere Speichertechnik XQD her bekommen, wenn Lear ausfällt
    und wie die Kamera etwas leichter und handlicher wird und trotzdem die Hitze gut ableitet, frage ich mich.

    Das der Sensor in allen Belangen die EOS 5DSR in den Schatten stellen wird, scheint mir durchaus möglich.
    Viel wichtiger, wäre aber jetzt ein klares Bekenntnis zur Kameratechnik auch ohne Spiegel und mit den bisherigen Objektiven.

    Und ich erwarte ein neues, leichteres 2.8/300 mm VR FL
    und ein Mitbewerber zu den Ultraweitwinkel-Zooms 11-24 mm und 12-24 mm ist ebenfalls dringend notwendig.
    Und Nikon braucht mal wieder mehr eigene Objektiv-Ideen, das 1.4/105 mm war ein guter Neustart, doch mutige Konstruktionen wie 2.8/35-105 mm VR oder 4.0/50-300 mm VR fehlen.
    Und der Nachbau der Canon-Technik mit einem 4.0/200-400 mm x1,4x kann nicht die Antwort sein.

    Nikon ist technisch führend bei den Kameras aber man wünscht sich unweigerlich vom bedeutendsten Objektiv-Technik Innovator Canon, die Objektive nutzen zu können.

    Selbst Sigma und Tamron schaffen es, mit aufregenden Objektiv-Konstruktionen und besserer Gehäusequalität, sich neue Kundenpotentiale zu erschließen.

    Nikon, hört auf alle Canon-Objektiv-Konstruktionen mit einigen Jahren Abstand nach zu bauen.
    Und baut eine sauschnelle D500 WM ohne Spiegel!

    • Wow, das ist ja super!
      Dann warten wir mal bis die Objektive alle auf dem Markt – oh Mann das wird dauern……
      Mit was was machen wir bis dort hin unsere Fotos, denn offensichtlich können wir mit dem was auf dem Markt ist nicht anfangen.
      Ich fotografiere seit 30 Jahren mit Nikon, aber ganz selten war ich so weit, dass mir was fehlte.
      Alle meine Termine könnte ich meistern – unglaublich.
      Es gibt Leute, die hören heute noch mit dem Gammophon Musik, weil sie immer auf das Neueste warten!😉😉😉

      • So isses !! Im übrigen machen die meisten nicht gleich bessere Bilder, bloss weil sie ein besseres
        Gehäuse haben. !!

  • Schauen wir mal, was von Nikon kommt. Revolutionäres ist meiner Einschätzung nach zur Zeit leider nicht zu erwarten. Hier wird es sich wohl eher um einen Upgrade handeln. Mehr Pixel, ein paar zusätzliche Funktionen. Das war’s.
    Ich hatte lange Zeit eine Nikon D800 und die Bildqualität mit dem 24-70 war top. Berücksichtigt man, dass die Kamera mittlerweile 5 Jahre alt wird, dann sind mir die angekündigten Neuerungen zu wenig. Die letzten Nikon Kamera-Upgrades waren eher mau. Nikon wirkt als Firma auf mich wie ein grosser unbeweglicher „Tanker“, eine Kurskorrektur dauert ewig. Zu lange, in einem sich immer schneller drehenden Markt. Wenn Nikon nicht langsam aufwacht, dann wird man den Highend-Consumer-Markt irgendwann komplett verlieren. Aber vielleicht ist diese Strategie ja auch gewollt.

    • Ja, die Nikon D 800 ist SUPER!!! Habe sie selbst daheim.
      Aber mit Festbrennweiten und alle ZooM kann man vergessen…
      Un erst Recht Nikon 2,8/24-70 mm. hat Probleme(24 mm. ist Katastrophe); bitte mal lesen Color Foto 6/2016.
      Die Alte Version hat sogar mehr Punkte bekommen wie die NEUE!
      Aber Sigma 2,8/ 24-70 mm. Art kommt ja dieses Monat; mal die Testberichte abwarten…
      Sigma 1,4/85 mm Art und 1,8/135 mm. Art sind TOP Objektive!

      • In der Tat, auf der D800 ist das „alte“ nicht sooooo gut, aber…..
        Habe beide und muss sagen top!!! Ich dachte nicht, dass man die Schärfe vom Alten noch verbessern kann – man kann .
        Muss allerdings auch sagen, dass ich deine Fünfer habe und da ist es halt mal anders als bei der alten 800er. – ist halt so. Klar, den Stabi braucht man nicht unbedingt, aber es ist gut, wenn man ihn hat.
        Und: es kostet sehr viel Geld – ich kann es mir nicht leisten was billiges zu kaufen.
        Es ist übrigens beim neuen 70-200 auch so. Das alte war sehr gut, aber das Neue ist Wahnsinn.
        Es ist so leichtgängig und die Schärfe ist der Hammer.

      • Apropos Testbericht: es müsste doch jeder wissen wie das mit den Testberichten ist. Die Zeitung a schreibt gut und Zeitung b schlecht über das gleiche Produkt…………..
        Wer kann es sich erlauben über irgend was schlecht zu schreiben? – Niemand!
        Wenn die Firma xy die Werbung aus dem Magazin streicht, dann fehlen halt einige Euros.

        Ich kann mich erinnern wo eine Autofirma die Journalisten 10 Tage nach Cran Canaria einlud zum Test des neuen…… Ja welche Zeitung schreibt denn da was Negatives? Leuchtet doch ein – oder

        denkt mal darüber nach, so falsch ist das nicht, was ich da sage.

  • Hallo Cat,
    Ich finde es immer wieder interessant zu lesen. „Ich wünsche mir eine leichtere, schnellere, handlichere, Spiegel lose Kamera“

    Ich sehe es genau anders herum. Ich kaufe Nikon aus genau diesen gründen, weil sie eben sind wie sie sind. Schwer – somit habe ich eine ruhigere Hand. Großes Gehäuse damit ich etwas in der Hand habe. Wenn ich ein 200mm an einer kleinen kinder-kamera hätte, dann könnte ich diese nicht mehr ruhig halten.

    Meine eigene Meinung: benötige ich eine Kamera die mehr als 5 Bilder pro sec bringt, kaufe ich keine Kamera über 30 mp. Meist sind es Presse oder Sportfotografen und da ist eine möglichst Höhe Qualität nicht im Focus.

    In punkto Objektive: ich würde mir nie einen anderen Hersteller an meine Nikon d810 schrauben. Ich kaufe mir Nikon Objektive die spetziel an meine Kamera angepasst sind. „Linsen passend zum Chip geschliffen“

    Wie man sieht, die Ansprüche sind völlig verschieden.