Nikon Kameras Objektive Top

Nikon: Da ist etwas im Busch

Bei Nikon mehren sich die Hinweise auf eine zeitnahe Präsentation. Der Hersteller scheint gleich mehrere Neuheiten enthüllen zu wollen.

Hinweise auf große Nikon Präsentation mehren sich

Schon seit vielen Wochen wird gemunkelt, dass Nikon irgendwann im Frühjahr 2023 eine große Präsentation abhalten möchte. Im vergangenen Jahr agierte der Hersteller was die Präsentation von neuen Kameras anging eher zurückhaltend, mit der kommenden Z8 möchte Nikon das – da ist sich die Gerüchteküche inzwischen einig – zeitnah ändern.

In den letzten Tagen haben sich im Netz die Hinweise auf eine baldige Nikon Präsentation gemehrt, außerdem sind auch konkrete Informationen zu neuen Objektiven durchgesickert. Wir fassen an dieser Stelle die jüngsten Infos zusammen.

Hinweis 1: Geheimhaltungsverträge

Beginnen wir mit einem großen Nikon Event, das im März 2023 in Großbritannien über die Bühne ging. Nikon hatte zu diesem „exklusiven fotografischen Erlebnis“ zahlreiche Journalisten, Händler, Partner und Content Creator eingeladen. Einige der Gäste haben im Zuge der Veranstaltung wohl einen Geheimhaltungsvertrag unterschrieben, das berichtet die Webseite Nikonrumors. Dementsprechend liegt die Vermutung nahe, dass Nikon hinter verschlossenen Türen schon einen Blick auf kommende Neuheiten gewährt hat.

Hinweis 2: Neue Kamera bereits hinterlegt?

Eine dieser Neuheiten könnte die bereits erwähnte Nikon Z8 sein. Zu der Kamera an sich gibt es zwar noch keine neuen Informationen (die neusten Gerüchte zu den technischen Daten und zum Preis findet ihr hier), doch einen möglichen Hinweis auf die Kamera findet man auf der Webseite von Nikon Deutschland.

Nikon hat bisher neun spiegellose Systemkameras vorgestellt, bei Nikon Deutschland scheint im System aber bereits eine zehnte Kamera hinterlegt zu sein:

Klickt man auf „Mehr laden“, passiert nichts. Die neue Kamera scheint also bereits in der Datenbank angelegt zu sein, öffentlich sichtbar ist sie allerdings noch nicht.

Wenn man sich im nächsten Schritt über die Filterfunktion „nur Kits“ anzeigen lässt, verringert sich die Anzahl der verfügbaren Kameras auf acht. Es scheint also nicht nur für die Nikon Z9, sondern auch für die mysteriöse neue Kamera kein Kit geplant zu sein – das könnte man als weiteren kleinen Hinweis auf die Z8 werten.

Hinweis 3: Ein oder zwei neue Objektive

Doch Nikon scheint nicht nur eine neue Kamera, sondern auch ein oder zwei neue Objektive enthüllen zu wollen. Vom Twitter-Account @camerainsider kommt die Information, dass bald das Z 200-600mm präsentiert werden soll, welches seit einiger Zeit auf der offiziellen Nikon Z-Roadmap zu finden ist.

Wesentlich eindeutiger sind die Informationen zum neuen Z DX 12-28mm f/3.5-5.6 PZ VR, dieses Objektiv wurde nämlich bereits auf den offiziellen Webseiten von Nikon Deutschland und Nikon Niederlande gelistet, wie zum Beispiel eine einfache Google Suche zeigt:

Auch zahlreiche Spezifikationen waren dort wohl schon zu sehen, dazu gehören eine optische Konstruktion von 12 Elementen in 11 Gruppen, eine Naheinstellgrenze von 19 cm, ein Filtergewinde von 67 mm, sieben Blendenlamellen, Abmessungen von 72 x 63,5 mm sowie ein Gewicht von 205 Gramm.

Scrollt man bei Nikons Übersichtsseite aller Z Objektive nach unten, stößt man im Übrigen auf den gleichen Hinweis wie schon bei der Kamera-Übersicht: Es werden 35 Objektive angezeigt, das 36. Objektiv scheint aber schon im System hinterlegt zu sein:

Ein 37. Objektiv fehlt wohlgemerkt (noch), ob Nikon am Ende also ein oder zwei Objektive präsentieren wird, müssen wir abwarten.

Zusammenfassung

Halten wir fest: Bei Nikon ist etwas im Busch und es würde uns nicht wundern, wenn zeitnah eine große Präsentation stattfindet oder zumindest eine Teaser-Kampagne gestartet wird, zu der es in den letzten Tagen ebenfalls schon Hinweise gab.

Da das Z DX 12-28mm f/3.5-5.6 PZ VR bereits auf der offiziellen Webseite von Nikon zu sehen war, kann man sich hier definitiv auf eine baldige Präsentation einstellen. Die Hinweise auf die Nikon Z8 mehren sich ebenfalls, eindeutige Leaks lassen allerdings noch auf sich warten. Zum Z 200-600mm gibt es bisher nur die Information des Twitter-Accounts @camerainsider, doch grundsätzlich würde es Sinn machen, dieses Objektiv zusammen mit einer Kamera wie der Z8 zu präsentieren.

Wir sind gespannt und halten euch über die weiteren Ereignisse wie immer auf dem Laufenden.

via: Nikonrumors 1 | 2 | 3

guest
114 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Mirko

da viele bei Nikon, bzgl. der Robustheit, immer den Draht zum Vietnam Krieg bringen, gehe ich mal von einer „Full Metal Jacket“ Edition aus. Wollte auch mal schlau daher reden/schreiben….

Peter

Vielleicht auch weniger martialisch die „Amazonas George Steinmetz“ Edition.

visual basics

Vielleicht mit dem Vintage-Look-Preset „agent-orange“.

Mirko

und mit der Napalm AF-C Funktion, da ist der Hintergrund immer schön ausgeleuchtet

Ingo

Was war in euren Ostereiern? Ihr macht mir Angst 🥺.

Mirko

na was wohl, EIERLIKÖR 😂

joe

Der war gut 👍🤣

Sabrina

Widersteht sie denn auch panzerbrechender Uran-Munition?

Henriette

Ich denke mal Nikon wird einen ganzen Berg los treten. Es werden 2 Kameras sein. Ob zusammen oder mit einem noch zeitlichen Verschub wird man sehen. Nikon weiss auch das der nächste Release was bringen muss. Eine wird die Z8 sein, die 2. wird man sehen. Ob es eine APS-C Kamera oder doch auch Kleinbild wird. Diese wird in Konkurrenz zu R7 aber auch A7IV stehen. Und die eigentliche Nachfolge der D500 antreten. Nikon wird etwas ähnliches machen wie damals D5/D850/D500. Z9/Z8/?… Auflösung schätze ich um die 30MP.

Rolf Carl

Endlich mal die Vorstellung einer richtig guten Kamera! Die Z8 wird eine Kampfansage an die R5 sein: Ergonomisch perfekt, wie man sich dies von Nikon gewohnt ist, sauschnell, treffsicher und mit einem AF-C, der die Konkurrenz das Fürchten lehrt, sowie mit jede Menge MP. Kurz gesagt: Die Kampfmaschine der Zukunft, da werden sich einige andere Hersteller warm einpacken müssen!

Dann noch das 200-600! Nikon, alles richtig gemacht, meine Portokasse wartet schon darauf, wieder mal ein paar Fr. loszuwerden.

Rolf Carl

Sorry, war eigentlich nicht an dich gerichtet, aber passt glaube ich doch noch einigermassen.

Alfred Proksch

Wer sich wann und wo „warm einpacken“ muss liegt wohl eher an der geografischen Lage des Fotopunktes als an einem Nikon Produkt. Wenige Wochen früher oder später präsentiert der nächste Hersteller die vermeintliche Überkamera ohne die man zukünftig kein einziges Foto machen kann.

Es ist doch alles gut wenn es Nikon gelingt in die Spur zu kommen.

Rolf Carl

Ja. leider ist es so, dass der Überfliegerstatus einer Kamera höchstens ein paar Monate andauert. Deshalb ist es umso wichtiger, den Augenblick zu geniessen.
Schöne Ostern!

Lehrmann Rudolf

Sauschnell und Treffsicher…
Also Nikon hat noch eine enorme Baustelle, die Augenerkennung ist noch primitiv!
Liebe Firma Nikon, andere sind deutlich besser!

Rolf Carl

Du mit deiner Augenerkennung. Ich habe keine Augenerkennung, aber interessanterweise sind die Augen meiner Motive knackscharf, und die sind mitunter sauschnell unterwegs.

Bernhard R.

…ein wahres Wort…ständig müssen irgendwelche Augen scharf sein …wer es selbst nicht schaft, anderes Hobby suchen😉

Sabrina

Oder die Kamera muss 20 Bilder pro Sekunde machen.
Braucht kaum jemand – bei 4K Video eigentlich niemand mehr – aber treibt die Herstellungskosten und die Preise in die Höhe. Und dann rumjammern, wenn die Leute aus dem Massenmarkt das nicht kaufen.

René

Wieso braucht bei 4k keiner mehr 20fps im beim Fotografieren?
Wenn du auf framegrapping ansprichst ist das leider nicht das gleiche denn durch die relativ kurze Belichtungszeiten beim Filmen wird man kaum ein „scharfes Bild“ im Video finden – das kann ein Foto nicht ersetzen..

joe

Quatsch, das ist so als würdest du sagen, wer ABS braucht und Stotterbremse nicht beherrscht sollte nicht Autofahren. Das klingt mir ein bisschen so, wie bei der Präsentation von 8K. Das braucht kein Mensch, kaum konnte es Sony auch, war das plötzlich ganz anders. Sobald Nikon mit dem AF auf Augenhöhe ist, wird dann genau von Leuten wie dir anders argumentiert werden. Brauchen tut man das nicht, erhöht aber signifikant die Trefferquote.

Mirko

….bleib mal auf dem Teppich…

Mirko

aber hier scheint der weltberühmte Nikon AF-C (ohne EyeAF) mal kurz eine Mittagspause eingelegt zu haben 😉 aber das Foto gefällt mir dennoch sehr gut, Füchse sind sehr schöne Tiere und Du hast einen sehr schönen Moment festgehalten

Rolf Carl

Wieso Pause? Ist doch scharf, oder nicht?

Sabrina

Kannst Du mir mal verraten, mit welchem Monitor Du Bildbearbeitung machst?
Auf meinem Monitor wirken die Fotos so kontrastreich, dass die dunklen Bereichen auf mich zu dunkel wirken.

Rolf Carl

Kann ich, mit einem kalibrierten 27 Zoll Eizo Monitor. Das sind die besten am Markt und stehen in jeder Druckvorstufe, bei Grafikern und bei Leuten, die professionell mit Fotografie zu tun haben. Es gibt auch schon Modelle extra für die Fotografie. Mit einem nicht kalibrierbaren Consumer Bildschirm wird man die Fotos nie so sehen, wie sie wirklich sind

Generell setze ich Kontraste eher dezent ein, da sind andere aggressiver unterwegs. Bei allen Bildern auf meiner Website hat es weder ausgefressene Lichter noch abgesoffene Tiefen. Allerdings habe ich Fotos mit sehr hohem Dynamikumfang, aber die Tiefen haben immer noch Zeichnung.

Rolf Carl

Noch was, es gibt von Eizo auch schon günstigere Modelle so um die 400 Euro, die ziemlich gut sind. Der Vorteil gegenüber anderen Marken ist, dass Eizo Bildschirme schon sehr gut vorkalibriert sind, wenn sie das Werk verlassen. Normalerweise hat man 5 Jahre Garantie, ich nehme an, dass das auch bei günstigeren Modellen der Fall ist.

Rudolfo

so ist es !!! Kann ich bestätigen. Setze die die Augenerkennung meiner Z9 beim Fußball ein und das klappt prima und: da bin ich nicht der Einzige!

Rolf Carl

Na also, endlich mal jemand, der die Jammertanten widerlegt. Sag ich ja auch immer, auf Nikon ist Verlass.

Cat

Das gilt aber nur für spielende MENSCHEN!
Für alle weiteren Motive fordere ich Nachdrücklich eine AST-RASEN-Kopfdrehungs-Erkennung – vor allem bei Nikon Z9!

OlyNik

Ich fordere eine Rückbesinnung auf Vorfokusierung! Aber heute können die meisten nicht einmal mit den richtigen AF-Einstellungen umgehen.

Sabrina

Das mit der Augenerkennung braucht man ja auch tagtäglich und unbedingt, um ein ordentliches Foto zu bekommen.
Vielleicht sollte man mal drüber nachdenken, ob es vielleicht solche Preistreiber, die kaum jemand wirklich braucht, sind, die dazu beitragen, die Leute vom Kauf einer großen Kamera abzuhalten.

Lehrmann Rudolf

In dieser Preisklasse erwarte ich es, andere sind da besser!
Man braucht auch keinen Porsche, mit einem VW Lupo kommt man auch von A nach B.

Rudolfo

Ja, stimmt da gebe ich dir recht! Habe es eigentlich nur ausprobiert ob das so ginge…..mache weiterhin meine Fußballtermine auf AF- Verfolgung das ist noch einen Tick besser, als bei der D5. Wenn man da mal ein Bild unscharf hat, dann lag es immer bei mir und nie an der Kamera. Und das bei 15/sec. Wenn man sich mal die Möglichkeiten der
AF Messfelder, deren Anordnung und Größe ansieht, wird feststellen, dass sich da gegenüber der D5 Welten auftun.

Ralle art

Also ich fotografiere meistens mit der z6ii . Meistens Menschen mit offenblende. Bilder im Focus 99 Prozent. Ich kontrolliere noch nicht einmal mehr sondern drücke einfach den Auslöser. Für Sport gibt es die z9.

Carsten Klatt

Kampfmaschine, Konkurrenz fürchten lernen, warm einpacken…

Es wäre schon gut, wenn Nikon nicht noch weiter Marktanteile verliert. Die letzten 10 Jahre waren nicht die Besten.

Rolf Carl

Na und, dann halt klein aber fein. Oder meinst du die Kameras? Da fallen mir spontan D5/6, D500, D850, Z7.. und Z9 ein. Wer da nicht fündig geworden ist, dem ist nicht mehr zu helfen.

Carsten Klatt

Es geht nicht darum fündig zu werden, sondern um fallende Marktanteile. Die gewiss guten Kameras verhindern dies offensichtlich nicht. Nikon war/ist eine Massenhersteller. Da schmerzt der Verlust von jedem Prozent Marktanteil.

Rolf Carl

Interessiert mich nicht gross, ich habe keine Nikon Aktien.

Sabrina

In welchem Marktsegment haben sie fallende Marktanteile?
Berufsfotografen dürften zu keinem Zeitpunkt die Masse der Kunden gestellt haben.

Bleiben Amateure, so wie ich.
Ich bin zu Canon gewechselt, weil ich endlich eine Kamera mit Vorschauhistogramm und Wasserwaage haben wollte. Das bietet die EOS M3. Nikon bot sowas nicht. Jetzt bietet Nikon sowas, aber da muss ich ein komplettes System neu kaufen. Da sitzt mein Geld nicht so locker. Läuft die aktuelle Nikon Software noch auf meinem 10 Jahre alten Computer? Nikon ist definitiv zu spät auf Spiegellos umgestiegen. Aber Sie werden sicher keine schlechtere Bildqualität bieten als die DSLRs. Und die war sehr gut – was die Chance für Nikon ist, wieder größere Marktanteile zu bekommen – wenn die Smartphones diese Kameras nicht überholen. Aber das dauert noch ein paar Jahre – so wie die Smartphonehersteller in den letzten Jahren gehandelt haben. Von den Chinesen kommt Softwaremäßig nichts mehr, die anderen konzentrieren sich einseitig auf die Hauptkamera.

Rolf Carl

Es heisst übrigens ‚Fürchten lehrt‘ und nicht ‚Fürchten lernt‘.

J.Friedrich

Die Z8 wird eine tolle Kamera. Punkt. Das 200-600 wird ein tolles Objektiv. Punkt. Der AF in Kombi Cam/Lens wird sicher einen Sprung machen: von Topverein Zweite Liga ⚽️ zur Championsleague.

Mitsamt der von Dir benötigten bzw. gewünschten Objektive gehen locker rd. 8-10K über den Tisch – von ein paar Franken aus der Portokasse sollte man da nicht sprechen.

Hat auch etwas mit der Achtung gegenüber Fotografierenden mit weniger Möglichkeiten zu tun – abgesehen davon, dass ich anderen „Frührentnern“ dies mit der „Portokasse“ nicht mal „abkaufen“ würde, ausser natürlich einer „topfitten Berggams“ aus der Schweiz.

In diesem Sinne schonmal: viel Spass mit dann wirklich knackscharfen Fuchsaugen 😉, nicht nur an der Tränke mit 2m Schärfentiefe, sondern auch in Action mit 20cm. Denn da kommen die Unterschiede im Eye-AF zum tragen.

Grüße J.Friedrich

Rolf Carl

Sehe ich auch so, das wird eine Topp-Kombi. Meine Hoffnung ist einfach, dass die Z8 nicht zu videolastig wird, sonst muss ich dann noch Tierfilme produzieren. Ja, mit deiner Schätzung liegst du etwa richtig. Zur Kamera kämen vorerst mal noch das Z 100-400 und das Z 200-600. Mal schauen, ich vermute, dass 10 Riesen nicht mal reichen. Klar ist das ein Betrag, aber ich habe ja immer gut verdient und 2 bis 3 Mal pro Woche abends jeweils noch Tanzunterricht gegeben (25 Jahre lang), da kommt schon etwas zusammen. Ausserdem bin ich seit 30 Jahren an der Börse investiert, da vermehrt sich das Geld fast von alleine. Kommt dazu, dass ich jetzt etwa 4 Jahre nichts grösseres mehr gekauft habe. Wenn ich dann Fotografen wie Cat sehe, die mehrere komplette Topp-Ausrüstungen haben, dann reden wir dann von 100’000 und nicht von 10’000. Naja, ich habe das Foto mit dem Fuchs ja nicht verlinkt, das war Mirko. Klar kommt da ein Augen-AF nicht zum tragen, das Foto zeigt ja ein Tier in seiner Umgebung, da sollte die Schärfeebene schon etwas grösser sein. Es hat aber auf meiner Website genügend Beispiele mit Tieren, bei denen die Schärfeebene sehr gering ist, bei Schmetterlingen… Weiterlesen »

Cat

Oh jetzt werde ich schon in die billige Porsche-Klasse eingeteilt…
Nein im Ernst, ich habe mitnichten 6stellig für Foto/Video ausgegeben.
Einen Teil trägt ohnehin der Auftraggeber, und wenn ich für 30 Tsd Geräte habe, ist das viel. Denn mit jeder Anschaffung wird gnadenlos das „Altgerät“ verkauft.
Tanzen nur mit Motiven und Börsen Beschiss überhaupt nicht.
Noch ein Gedanke, in der 20 MP Klasse fällt vieles falsch fokussierte allenfalls im Nahbereich auf. Bei jenseits 600 mm und OB sieht das dann ganz anders aus.

Rolf Carl

Das war nur eine grobe Schätzung auf Grund deiner Kommentare, ich wusste ja nicht, dass der Auftraggeber einen Teil finanziert. Ausgegangen bin ich von 30 Riesen für eine gute Wildlife-Ausrüstung, und da du ja mit A1, R5/7 und Z9 fotografierst, bin ich dann auf etwa 100’000 gekommen. Bei mir ist es weniger, da ich keine lange Telefestbrennweite habe, aber alles in allem bin ich unterdessen auch bei etwa 10’000 angelangt. In Nahbereich muss der AF sitzen, das Problem ist aber, dass es wegen Bewegungen des Fotografen/Motivs und des Windes gar nicht möglich ist, die Augen bei jeder Aufnahme punktgenau zu fokussieren. Bei einem guten Makrofotografen sind in der Regel aber in jeder Serie ein paar knackscharfe Aufnahmen dabei. Bei Brennweiten über 600 mm ist es wie mit allen anderen Objektiven: entweder ist das Foto scharf oder unscharf. Natürlich sind da Festbrennweiten im Vorteil, weil sie kontrastreichere Fotos ermöglichen. Die Börse ist kein Beschiss: Ohne Investoren keine Arbeitsplätze. Auch stellt ein Investor sein Geld nicht ohne Rendite zur Verfügung, es besteht ja immer das Risiko eines Totalverlustes, siehe CS. Du verschenkst deine Bilder ja auch nicht, oder? Und das Geld, mit dem dein Auftraggeber die dir zur Verfügung gestellte Ausrüstung finanziert,… Weiterlesen »

Cat

☺️ A1 und R5 sind verkauft. Ich behalte nix was mich nervt oder ausbremst. 1 maximal 2 Jahre und die meisten (nicht alle) Kameras sind bei mir durch. Jetzt fängt die R7 durch den RS bei schnellen Motiven an zu nerven und die Z9 bekommt noch eine Chance auf ein Update.
Entscheidend sind die Objektive, ich brauche immer ein langes Zoom und eine FB – anders als viele andere – die dann abblenden, reicht mit oft f:4 bis f:4.5 oder eben 6.3 – für Schärfentiefe wird eh abgeblendet.
Zur Börse habe ich eine ganz andere Weltsicht, aber das vertiefen wir hier besser nicht sonst kommen wir wieder in die Ecke.
Man kann u darf nicht mehr kapitalistisch denken u handeln – es geht um viel mehr. Natürlich bin ich erst recht kein Anhänger von Diktaturen wo noch weniger Leute alles Geld haben.
Mit Steinböcken tanzen ist sehr sehr schwer und die Luft ist dünn – also weiter so!

Rolf Carl

Oh, du bist aber ziemlich fix mit deinen Verkäufen. Das heisst also, dass deine ganze Hoffnung vor allem auf der Z9 beruht. Perfekt wäre eine Kamera mit dem AF einer Spiegellosen und der Akku-Kapazität sowie dem ruhigen Sucherbild einer Spiegelreflex.

Eine FB mit f4/4.5 oder auch f5.6 wäre schon toll, aber 10’000 würde ich dafür nicht ausgeben wollen, da ist mir der Mehrwert zu gering. Das Gewicht ist ein weiterer Faktor. So etwas wie das Nikkor 500 f5.6 PF wäre aber sehr willkommen, das würde ich mir für eine Spiegellose wünschen.

Mir gefällt auch einiges nicht, insbesondere Diktaturen. Auch die Casino-Mentalität an den Börsen, wo es nur darum geht, auf schnelle Gewinne aus zu sein, passt mir gar nicht. Aber das war nie mein Stil, ich investiere nur langfristig in solide Unternehmen. Ich habe z.B. noch nie Optionen gekauft.

Versprochen, ich bleibe dran! Habe schliesslich den Status als Steinbockflüsterer zu verteidigen!

Cat

Hallo Rolf,
ja die Hoffnungen ruhen auf der Z9 – sonst wird es eben für langsamere Motive die A7RV.
Aber meine Brot&Butter-Ausrüstung habe ich ja trotzdem noch, die OM-1 mit einigen Objektiven und mit dieser hält derzeit vor allem im Supertelebereich gar nichts mit, schon gar nicht zu dem Preis.
Für eine Z8 soltest du unbedingt das 4.5/400 mm mit 1.4x Z ins Auge nehmen – das ist so wunderbar scharf, auch mit TC und bei OB und bleibt leicht und handlich und ist optisch jedem 5.6/500 mm überlegen.
Ich nutze das an der Z9 am liebsten und habe daher auch kein 100-400 mm – wenn das 200-600 mm da ist – reicht das.
Wenn die Z8 höher auflöst und Stacked Sensor hat, brauche ich dann auch das 6.3/800 mm nicht mehr.

Rolf Carl

Hallo Cat

Ja, MFT wäre eben auch noch was, das ist bei meinen Überlegungen für den Telebereich immer im Hinterkopf. Ich schaue jetzt mal, was für Kameras Nikon dieses Jahr bringt. Auf die Z8 bin ich besonders gespannt.

Das 4.5/400 mit Konverter klingt gut, mit f6.3 bei 560 mm noch sehr gut, würde ich sagen. Eigentlich habe ich an das Z 100-400 wegen der geringen Naheinstellgrenze gedacht, für Insekten z.B. Aber eine FB ist natürlich schon reizvoll, Danke für den Tipp.

Ein 800er würde ich mir nicht kaufen, das ist mir zu schwer und zu unhandlich. Ein 200-600 würde für fast alles reichen. Ich denke, mit der höheren Auflösung einer Z8 bleibt auch genug Reserve für den Beschnitt, und mit Stacked Sensor sowieso.

Cat

Die Kameras die Nikon bringt, sind ja letztlich eher nebensächlich, sie werden nicht auf das schon vorhandene Niveau einer OM-1 springen und die reine Größe des Sensors spielt bei unseren Tier-Motiven meistens eine untergeordnete Rolle, ab 6400 ISO rauscht alles.
Das volle Format kann ja nur Vorteile für die Portrait- u Landschaftsfotografie u Filmerei ausspielen.
Entscheidend wird, kann ein 200-600 mm für rund 3000€ mit einem 150-400 mm irgendwie konkurrieren?
Und da fürchte ich bleibt OMDS der einsame Sieger… es gibt nichts vergleichbar scharfes als Zoom.
Nikon braucht schnelle Technik und neuen Sensor im Halbformat und das ist auch 2023 wieder nicht absehbar. Leider. Erst muß wohl mal Sony seine 6000er Kameras renovieren.

Sabrina

1 maximal 2 Jahre und die meisten (nicht alle) Kameras sind bei mir durch.“

ich würde auf mangelnde Qualität schließen.
Bei Herstellern, die es nicht können, würde ich mir auch später nichts kaufen.

Cat

Seltsamer Gedanke!
Menschen sollten sich weiter entwickeln und Kameras u Technik mit ihnen.
Ach 1-2 Jahren gibt es häufig verbesserte Technik.
Beispiel:
Ich habe die sehr schnelle, sehr gute A1 verkauft bevor sie 2 Jahre wurde.
Ich habe dabei nicht viel Geld verloren, habe sie ja intensiv genutzt und einen anderen Fotografen froh gemacht.
Inzwischen beweist die 7RV das vor allem Sucher (das Grieseln ist nicht mehr sichtbar), Motiverkennung und IBIS wurden stark verbessert.
Trotzdem habe ich die bisher nicht u adaptiere alle Sony Objektive verlustfrei an Nikon Z.

Hersteller können es alle nicht, denn da wird nicht fotografiert, sie erfahren erst von uns, wie Kameras sein müssen!

J.Friedrich

Rolf Carl, meine „Börse“ wurde seit rd. 30 Jahren in diverse zweibeinige reproduzierende Stamm(halter:innen)aktien investiert – ich gehe mittlerweile von einem monetären Totalverlust von rd. 1,25 Mio aus – dagegen stehen aber bislang rd. 1,25 Mio Glücksmomente 🥰😍😊🤗. Ich kann also sagen: komme mit „gefühltem Haben“, im letzten Hemd ohne Taschen, in die Holzkiste und aus dem Investment 😉 wenn es mal soweit ist …

Rolf Carl

Naja, J.F., das war ja auch eine weise Investition, du hast dir ja sozusagen eine vielbeinige Lebensversicherung aufgebaut, die einspringt, falls das letzte Hemd schon kaputt ist, bevor die Holzkiste wartet 😊.

Übrigens: Börseninvestitionen schliessen Glücksmomente nicht aus, meiner Erfahrung nach ist eher das Gegenteil der Fall.

Sabrina

Solche Ambitionen kosten Geld.
Dieses Geld im Massenmarkt, wo sich kein Schwein für Augenautofokus und 20 Fotos pro Sekunde interessiert, einsammeln zu wollen, das konnte nur schief gehen. Genauso ein Blödsinn war, mehr als 18 Mpx in APS-C-Kameras zu machen, obwohl kein Objektiv das auflösen kann. Aber es treibt die Kosten und damit die Preise in die Höhe.
Wenn man beispielsweise bei Canon sieht, dass die für Ihre EOS Ms sich in der Preisregion von 800 bis 1000 Euro bewegen, da brauchen die sich gar nicht zu wundern, dass das keiner kauft. Das ist völlig überteuert. Diese Kameras müssten realerweise alle unter 500 Euro liegen.

Sabrina

Die neueste Kostenerzeugungsaktion der gestandenen Kamerahersteller sind ja Werkzeuge für Inhalts-Kreierer, sogenannte Vlogging-Kameras.
Dafür gibt es fast keinen Markt.
Bei solchen Anwendungen kommt es nicht auf besonders gute Bildqualität an. Das ist vom Smartphone in ausreichender Qualität abgedeckt. Deshalb wird man von diesen Vlogging-Kameras meiner rein subjektiven Meinung nach kaum was verkaufen.
Um den Verlust aus diesem Abenteuer wieder rein zu bekommen, müsste man das aus anderen Bereichen finanzieren, indem das dann etwas teurer verkauft wird. Macht man das am Massenmarkt, werden noch mehr Leute schauen, was mit dem Smartphone machbar ist. Die schaufeln sich ihr eigenes Grab.

Sabrina

Welche Details der neuen Kamera sind Ihnen denn bekannt?

Rolf Carl

Keine, es beruht alles auf dem Prinzip Hoffnung.

Sabrina

Kleinbild ist zu teuer, nicht nur von der Preispolitik her, sondern auch technisch.
Was da an Glas beim Fokussieren bewegt wird, erfordert schon sehr gutes Material in der Antriebstechnik.
Ich halte gar nichts davon. Und Portraits – dafür genügt der Gebrauchtmarkt.

Rolf Carl

Da das ja ein Nikon-Feiertag zu sein scheint, habe ich mir gedacht, dass man das mit einem Oster-Quiz feiern könnte. Ich habe Wachteleier gekauft (die normalen waren ausverkauft oder hässlich gefärbt) und sie im Wald versteckt. Dann habe ich ein Foto gemacht.

Frage: Wie viele Eier sind auf dem Bild? Bin echt gespannt, ob jemand alle findet!

https://www.rolfcarlnaturfotografie.ch/flora-und-pilze?pgid=kseglqjw-9efd7ca9-bc51-459d-92e4-6d635eda490d

Viel Spass und schöne Ostern allen!

Mirko

benötigst Du „Klicks“ für deine Seite ?

Rolf Carl

Könnte noch ein paar brauchen, sind erst 70 Aufrufe heute.

Thomas Müller

Stimmt nicht, jetzt sind es 71 😉

Rolf Carl

Danke Thomas, du bist mein grösster Fan!!!!!!

Thomas Müller

Aber hallo Rolf, darauf bestehe ich 😁👌.

Rolf Carl

Ergänzung: Am 9.4. 120 Aufrufe, neuer Rekord!

joe

121!!! Gute Bilder!!!

Rolf Carl

Besten Dank joe!!

Nein, gestern waren es 120, du bist erst heute in der Statistik. Habe gerade nachgesehen, bis jetzt sind es heute sagenhafte 179 Aufrufe! Die meisten sind von Photografix aus, aber nicht alle, viele auch über die Google-Suche. Inzwischen habe ich auch viele Aufrufe aus den USA, Asien und natürlich Europa von Italien über Polen bis hin zu Finnland. Das hängt aber vor allem mit einem guten SEO-Marketing zusammen. Die meisten Fotografen benennen ihre Bilder nicht und werden so weniger gefunden. Ich habe bei allen Fotos Titel und bei vielen noch eine nähere Bezeichnung oder sogar Beschreibung, das zahlt sich aus. Laut Statistik meines Hosters habe ich im Bereich der Fotografie Werte bei der Google-Suche, die weit über dem Durchschnitt liegen, und dies bereits nach einem Monat.

Th.Kl

Schöne Fotos auf deiner Seite. Nur leider sehr mühsam unter iPadOS und iOS da die Navigationsleiste auf schutz und Kontakt beschränkt ist. Der Rest ist leider links abgeschnitten. Finde ich sehr schade da ich die Bilder großteils sehr gut finde.

Peter

Ah, ich bin also nicht der Einzige.😊

Rolf Carl

Kaum spricht man vom T…..l, steht er schon an der Tür 🤔

Peter

😁

Rolf Carl

Peter und Th.Kl

Ich habe die Menüleiste nochmals überarbeitet. Wenn ich keinen Fehler gemacht habe, sollte sie jetzt korrekt angezeigt werden. Ich wäre euch dankbar, wenn ihr es kurz nochmals testen könntet.

Rolf Carl

So, geschafft!

Habe jetzt alles angepasst und auf dem Entwickler-Tool von Google auf iPad getestet (Rüdiger hat mir mal den Tipp gegeben). Jetzt ist schon fast alles perfekt, nur die Seite „Über mich“ muss ich noch anpassen, die ist links und rechts noch angeschnitten.

Peter

HEY! Geschafft! Es funktioniert nun auch für die schnöden Apple Bonzen (aktuelles iPad IOS 16.4.1).😉
Gratuliere!
Jetzt kann man Deine Seite in voller Pracht geniessen und vor allem durch das Menu wandern und alle Bilder anschauen.
Werde mir dann in einer ruhigen Minute mal Deine restlichen Bilder angucken.

Rolf Carl

Suppiiii! Besten Dank für das Feedback!

Habe übrigens beides gecheckt, Air und Mini. In einer Stunde vom absoluten IT-Banausen zum Topp Trouble Shooter, das soll mir mal einer nachmachen! Das Problem war, dass bei den meisten Elementen die Funktion „Strecken“ standardmässig aktiviert ist, was bewirkt, dass sich diese an die Bildschirmgrösse anpassen. Aber leider ist das nicht bei allen Elementen so, sondern man muss diese Funktion mit einem Schieber aktivieren. Das war insbesondere auf der Startseite und dem Header der Fall. Deshalb hat es auch auf kleineren Bildschirmen nicht funktioniert.

Viel Spass beim Bilder Gucken!

Peter

Gern geschehen. Hab übrigens grad noch mit meinem alten iPhone SE gecheckt: funzt auch.

Th.Kl

iPad OS und iOS passt die Navigation jetzt. Habe es gerade am iPhone Pro als auch am iPad nochmals getestet. Das anpassen an die Verschiedenen Ausgabe Device’s ist nicht einfacher geworden.

Rolf Carl

Danke für das Kompliment!

Und Danke für dein Feedback. Das Problem hat mir schon jemand geschildert, auch mit dem iPad. Direkte Auswahl für die Optimierung habe ich leider nur für PC und Smartphone, dort funktioniert die Website einwandfrei. Ich vermute, dass das Problem bei der Trennlinie mit den Vogelmotiven liegt, die über die ganze Breite geht. Ich versuche bei Gelegenheit mal, die Linie auf die Breite der übrigen Elemente zu verkürzen, das könnte funktionieren. Leider habe ich betreffend Informatik nur Anwenderkenntnisse und bin mit solchen Problemen schnell mal überfordert.

Aber ich bleibe dran!

Joschuar

Hallo Rolf, Deine Bilder TOP. Auch Eure Offenheit (mit Cat) hat mich sehr gefreut, Ihr kocht auch mit Wasser gut 😉

Rolf Carl

Hallo Joschuar, besten Dank für das Kompliment!

Cat und ich haben die Tierfotografie gemeinsam, sind aber trotzdem nicht immer derselben Meinung. Aber das bereichert den Horizont, wobei Cat natürlich schon noch eine ganz andere Hausnummer ist, schliesslich lebt er von der Fotografie, für mich ist es ein geliebtes Hobby. Auf jeden Fall sind es aber immer interessante Diskussionen, anscheinend auch für manche Leser 😊

Daniel

Kommt jetzt ”endlich” der DSLM Nachfolger der Nikon d850 !!
Die Z8

Red and Gold

Kann mir mal einer der Nikon Leute hier sagen, wie der FTZ Adapter mit älteren Nikon Objektiven für Spiegelreflexkameras funktioniert? Ist der AF-C mit dem Adapter brauchbar oder eher ein netter Versuch?

Wäre schön einen Erfahrungsbericht von jemanden zu hören, der auch den AF-C von Canon oder Sony gut kennt 🙂

Josa Arnold

Der AF Funktioniert mit F Objektiven an der Z9 gut, mit Z Objektiven noch etwas besser.

Bernhard R.

Bis man sie dann auch erhalten kann wird es Ende 23. Bis dahin…😀

Michael7

Jared Polin hat ein Video zur Z8 gemacht. Er hat sie getestet. Der Sensor soll 61MP haben und aus der Sony a7r5 stammen, 9Fps mechanisch etc. Herr Göpferich könnte das ja mal prüfen und aufbereiten. Auch zur Canon R1 sagt Herr Polin etwas. Vielen Dank im voraus an Herrn Göpferich fürs recherchieren.

Bernhard R.

Hast du dir auch mal das Datum angesehen an dem er das bei YouTube gepostet hat?😉

brmft

Der gute Jared hat wieder einmal Infos aus erster Hand. Wenn diese besonders „heiß“ sind, postet er sie meist am 1. April.

Michael7

Tschja, was nun. Wahrheit oder Fake. Aber das Bild von der Z8 sieht authentisch aus. Der Akkugriff auch. Ich denke das passt schon so, was er da sagt. Den Preis müsste man mit der Steuer multiplizieren. Auch der ist nicht abwegig, abwarten was das Photografix Team noch verifizieren kann.

brmft

Ganz sicher fake. Video bitte bis zum Ende anschauen, da kommt sogar der dezente Hinweis „April’s Fool“. Ich kann mir gut vorstellen, dass Jared Polin wie auch andere Influencer und Youtuber schon Insiderwissen zur Nikon Z 8 haben, sich aber selbstverständlich zur Verschwiegenheit bis zur offiziellen Ankündigung verpflichtet haben. Gut möglich, dass Vorserienmodelle schon fleißig getestet werden und die ersten Reviews schon in Arbeit sind. Wenn’s so ist, kann’s ja nicht mehr allzulange dauern, bis die Katze endlich aus dem Sack ist.

joe

Das war am 1.April!!!

Michael7

😅Na Super, wieder übersehen.

Alberich

Wir hatten neulich die Gelegenheit, die Sony A7R 5 zu testen. Auch mit Fremdobjektiv klebte der Augen-AF am sich bewegenden Model. Eigentlich ein Grund zu Sony zu wechseln. Leider. Es kann sein, nur ich glaube es nicht, daß Nikon da so schnell angemessen mit einer Z8 mithalten kann. Dann noch die „Künstliche Intelligenz in der A7R 5. Ich vermute, es dauert noch länger bis wir die Z8 sehen werden. Und bei der Nikon’schen Hackordnung darf sie ja nicht besser sein als die Z9. Ich wünsche mir das 200-600, das seit ungefähr 3,5 Jahren auf der Roadmap steht. Das wird vermutlich erst mit einer z6 3 und z7 3 kommen. Ansonsten wünsche ich den vielen Z6 2 und Z7 2-Nutzerinnen und Nutzern eine Firmware, die den AF ordentlich verbessert. Damit der Abstand zu den ersten Z6 und Z7 wieder hergestellt wird und sich der Mehrpreis lohnt. So wird es wohl das das 12-28 und eine Nikon ZC mit Kleinbildformat. Da erwarten alle ein hübsches Retrodesign und nicht unbedingt den super AF. Vermutlich ohne 2. Kartenschacht und Anschluß für den Batteriegriff. Dazu das 35er, 50er und 85er als 1.8 in silbernem Plastik. Ich freu mich schon auf das Einführungsevent bei meinem Händler…… Weiterlesen »

Bernhard R.

Darf ich fragen wie denn das Rauschverhalten der A7RV bei wenig Licht ist? Da ich viel in Innenräumen fotografiere würde mich das sehr interessieren.

Bernhard R.

Komisch ..immer wenn man nach dem Rauschverhalten in dunklen Räumen fragt,lösen dich deren Besitzer in Luft auf…

Alberich

Sorry, war beschäftigt. Wir haben nur den AF getestet. Besitzen tu ich sie leider nicht. Im Internet gibt’s viele Tests. Ansonsten bitte selbst testen.
Grüße Dein Alberich

Sabrina

Wir hatten neulich die Gelegenheit, die Sony A7R 5 zu testen. Auch mit Fremdobjektiv klebte der Augen-AF am sich bewegenden Model. Eigentlich ein Grund zu Sony zu wechseln.“

Ha ha ha
Früher war es der schnelle Autofokus von Sony, über dessen Trefferquote man sich ausschwieg, dann war es der hohe Dynamikumfang der Sony-Kameras, über deren Weißabgleich man sich ausschwieg, und nun ist es der Augenautofokus, den niemand braucht.

Der Vertreter von Sony hat mal wieder den Lacher des Tages geboten.

Alberich

Ich bin kein Vertreter für Sony. Ich hab nicht mal eine.
Für einen flotten und sicheren Augen-AF gibt es anscheinend Bedarf. Auch bei mir.
Im übrigen freue ich mich über qualifizierte Kommentare.

Bis dahin.

Peter

Da ist was im Busch? Kann nicht sein, mit fehlender Ast-Rasen Erkennung…

Christoph

Füße hoch 😉

Cinema Wedding

Aus diesem Grund habe ich 2022 – 2 x die Z9 gekauft. Damit man nicht immer hinter ein Produkt her ist. Auch wenn es mehr Kostet erspart es die Zeit, sich ständig zu Informieren und Gedanken zu machen über Z8 ZX ZY

Vor Jahren habe ich auch immer das beste Preis Leistung Produkt gesucht – jetzt ist der Fokus nur noch auf Leistung. Sonst hat dieses immer warten aufs nächste Produkt kein Ende

Natürlich gibt es auch Kunden die sich keine Z9 leisten können oder wollen. Ich finde im Hobby Bereich reicht jede Z3 / Z5 aus um geniale Bilder zu machen

Matthias

…besonders die Z3 ist im Wedding-Bereich mehr als ausreichend…:-))

Cinema Wedding

Es kommt auf den Anspruch vom Paar an. Ich mach schon zu 50% 8K Videos ob mit der Nikon oder RED vor 2021 und der Möglichkeit eine DSLM zu haben die 8K 50 FPS kann. Das ist ein großer Vorteil im Bereich Digital Zoom / Details / Bilderselektierung etc…

Jedoch mache ich Hauptberuflich keine Hochzeiten sondern Werbefilme für Konzerne im Bereich Supermarkt / Lebensmittel – Industrie uvm… da bedarf es an mehr „Kaliber“

Eine Z3 werde ich mir aber noch Kaufen, eine sehr gute Kamera. Perfekt für Hobby / Urlaub / Familie…

Letztendlich wollte ich nur sagen, no Drama ☺️ – die Kamera ist mittlerweile fast egal, der Fokus sollte wo anders liegen

Matthias

Ausser BMW Z3 spuckt das Internet keine Informationen über die Z3 aus. Bist Du allen weit voraus oder meinst Du die Z30?:-))

Cinema Wedding

Evtl 🙂

N1USER

Die Erfahrung kann ich nicht teilen, zumindest wenn man(n) „Nikon Z3“ eingibt 😉

Sabrina

Genau !

Smartphone aufs Stativ und Zeitauslöser auf 10 Sekunden

gibt immer ein geniales Bild, wenn man sich mit der Z3 oder der Z5 in der Hand ablichten lässt

Schöwel Steffen

Wir werden wohl ein Z 200 – 600 f 2.8 für 1800.00 Euro bekommen mit einem Gewicht von 900 g ! :0)))€

Sabrina

Sollte ich mir noch mal eine Schraub-Hantel-Kamera kaufen, dann wird Nikon von mir den Vorzug gegenüber Sony und Canon bekommen.
Der Grund: Bei Nikon habe ich eine brauchbare Software zur Entwicklung der Fotos, also bei mir noch das wohl inzwischen veraltete Capture NX-D. Nachdem man ein gut belichtetes Foto ausgewählt hat, genügen die Automatiken und das Foto bedarf keiner Nachbearbeitung. Sollte Nikon Abo-Ambitionen haben, dann würde ich allerdings nochmal nachdenken, ob das Smartphone vielleicht die bessere Alternative ist. Bei Canon habe ich bei Digital Professional immer noch keinen Weg gefunden, damit brauchbare Bilder zu entwickeln. Das Programm ist irgendwie zu intelligent für mich. Egal, welche Bildart man wählt, es sieht nicht so toll aus: Standard: trüber Bildeindruck; Landschaft: knallbunt mit Blaustich wie Samsung, Neutral, Natürlich blasse Angelegenheit, erfordert Nachbearbeitung. Auto vielleicht noch. Ist aber auch recht bunt.

Rolf Carl

Das Nikon Programm NX Studio hat Capture NX-D schon vor ein paar Jahren abgelöst und ist sehr gut. Man kann damit fast alles machen. Nur die Objektivkorrekturen mit Fremdobjektiven klappen nicht, das ist der einzige Grund, weshalb ich noch DxO PL gekauft habe, das Entrauschen ist auch besser. Aber wie gesagt, für den normalen Gebrauch ist NX Studio vollkommen ausreichend. Es kann gratis von der Nikon Site heruntergeladen werden.

Stefan Grundschuh

Amateur … mehr braucht es hier nicht zu erwähnen

Bernhard R.

Oh jetzt soll es ja plötzlich eine Z90 werden…

Nifu

Habe meine Z7 & Z5 verkauft und warte nun sco sehr ungeduldig auf eine z8. Falls die nicht im Mai kommt. Werde ich wohl zur Konkurrnez wechseln. Nikon ist echt sehr sehr langsam.

N1USER

Geduld ist auch eine Tugend 😉

Photografix Newsletter

In unserem kuratierten Newsletter informieren wir dich 1-2 Mal pro Woche über die aktuellsten News und Gerüchte aus der Welt der Fotografie.

Wir senden keinen Spam und teilen niemals deine E-Mail-Adresse.
Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.