Kameras Nikon

Nikon: Der Sparkurs geht weiter

Nikons Sparkurs geht weiter. Das Unternehmen schließt ein großes Werk in China und zieht sich komplett aus Brasilien zurück.

Nikons Umstrukturierungen der letzten Monate

Schon vor einigen Monaten wurde bekannt, dass Nikon einige Veränderungen in der Unternehmensstruktur vornimmt, um besser für die Zukunft gerüstet zu sein. In den letzten Jahren lief es für Nikon und die gesamte Kamerabranche nicht immer wirklich rund, dementsprechend sahen sich die Verantwortlichen gezwungen, zu reagieren. Nikon ist dabei auch vor drastischen Maßnahmen nicht zurückgeschreckt, so wurden beispielsweise die Nikon DL Kameras, die bereits offiziell vorgestellt wurden, einige Zeit nach der offiziellen Präsentation komplett vom Markt genommen – noch bevor sie überhaupt im Handel erhältlich waren. Des Weiteren hat Nikon auch zahlreiche Mitarbeiter entlassen. Mehr dazu im Artikel “Nikon in der Krise”, der vor rund einem Jahr hier auf Photografix erschienen ist.

Werk in China geschlossen, Rückzug aus Brasilien

Nun gibt es zwei weitere Meldungen, die andeuten, dass der Sparkurs bzw. die Umstrukturierungen bei Nikon noch lange nicht abgeschlossen sind.

Zum einen hat Nikon bekanntgegeben, dass ein großes Werk in der chinesischen Stadt Wuxi geschlossen werden soll. Dort wurden Kameras und Objektive gefertigt. Als Grund gibt Nikon den schrumpfenden Kameramarkt und die große Konkurrenz durch Smartphones an. Diese sorgen dafür, dass sich vor allem günstigere Kompaktkameras immer schlechter verkaufen. In dem Werk waren 2.285 Mitarbeiter beschäftigt.

Des Weiteren hat Nikon angekündigt, dass man sich komplett aus dem brasilianischen Markt zurückziehen wird. Aktuell verkauft Nikon in Brasilien Produkte ausschließlich online, das soll sich ab dem 1. Januar 2018 aber ändern. Dann werden von offizieller Seite überhaupt keine Produkte mehr nach Brasilien und an brasilianische Händler geliefert. Man ist als Kunde dann also gezwungen, auf sogenannte Gray Market Kameras zurückzugreifen, für die es keine Garantie und keinen Service gibt.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
24 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare