Nikon Kameras

Nikon Z6 II & Z7 II: Firmwareupdate verbessert Eye-AF

Nikon wird anscheinend noch im Februar ein Firmwareupdate für die Z6 II und Z7 II veröffentlichen, das unter anderem den Eye-AF verbessern soll.

Update, 18. Februar 2021: Inzwischen ist das Update offiziell bestätigt worden, es soll ab dem 25. Februar ausgerollt werden.


Ursprüngliche Nachricht:

Firmwareupdate für Nikon Z6 II und Z7 II

Noch ist das Firmwareupdate zwar nicht offiziell vorgestellt worden, doch nach Informationen der Webseite Nokishita handelt es sich hier nur um eine Frage von wenigen Tagen. In Kürze soll das Update mit der Version 1.10 für die Z6 II und Z7 II angekündigt werden und etwa ab dem 25. Februar 2021 soll es dann verfügbar sein.

Die wichtigste Neuerung des Firmwareupdates soll eine Verbesserungen des Eye-AF bei beiden Kameras sein. Außerdem wird die Z6 II nach dem Update anscheinend auch 4K-Videos mit 60 fps unterstützen.

guest
53 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Immer Besser

Der Augen-AF auch der älteren Z6+Z7 war schon sehr gut. Hatte nie Probleme bei Portraits oder Hunden.
Viel schneller als ein schnell laufender Hund, der auf dich zukommt, ist fast nichts. Und wenn da der AF ausreicht, reicht er praktisch für alles.

Cat

Dann ist doch alles wunderbar.
Nur Nikon hat offensichtlich erkannt, dass sie es besser machen müssen und können…

Rene

Und jeder AF-Test gegen Sony und eine Canon R6 oder R5 bestätigt das.

Immer Besser

Für die Fotografenfraktion “höher, schneller, weiter” sind das immer Argumente. Und natürlich für das Marketing.
In der Praxis meist nicht relevant, weil sich die meisten Fotomotive nicht viel bewegen. Sport ausgenommen.
Und wenn man mit einem Firmwareupgrade was kostenlos besser machen kann, dann ist es in Ordnung. Viele andere Hersteller verkaufen hier gleich wieder einen neues Gehäusemodell mit Mickymaus-Updates die in Wahrheit keiner braucht.

Thomas Müller

Ich denke Nikon hat erkannt, dass sie bei den Influencer-Videos im Vergleich mit Wettbewerberkameras etwas besser noch abschneiden sollten. Ob das dann praxisrelevant ist, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Jan Bartsch

Schneller ist immer besser, schon aus Marketing Gründen . Ob man es braucht steht auf einem ganz anderen Blatt.

Robin

Mit dem Gepardenaugen AF oder dem Wanderfalkenaugen AF. Oder dem schwarze Hunde, mit schwarzen Augen in schwarzer Nacht AF.

Robin

Wanderfalken im Sturzflug Augen AF.

lichtbetrieb

Alles muss selbstverständlich vorher im Menü ausgewählt werden. 😉

Alfred Proksch

Ja genau das ist es. Eine äußerst wichtige Funktion für alle Anwender!

Cat

Der Augen-Erkennungs-AF
Kann ja nur irgendetwas helfen, wenn er selbständig sein Motiv erkennt und Augen folgen kann!
Schon die Umschaltung Mensch und Tier ist zu viel… kann man nur auf tier stellen u Menschen werden meist trotzdem erkannt.
Viel schwieriger für jeden Action-Fotografen ist noch – dem Motiv zu folgen, die brauchbare Brennweite vor dem Sensor zu haben – also bei Bewegung ist auch heute noch das Können u Wissen des Fotografen der limitierende Faktor.
Nikon sollte im Idealfall da hin, wo Sony seit Jahren ist und wo auch Canon versucht hin u kommen.

Jörg

Bislang weiß noch niemand was eigentlich kommt, aber es wird schon Mal vorsichtshalber kritisiert.

Robbi

also außer in einem Beitrag lese ich eigentlich kaum Kritik.
Und eigentlich kommt ja gar nichts, außer dem bereits zu Anfang versprochenen 4K 60 B/S und eben dem Firmware-Update, welches ja nun bei allen kommt und was ja auch gut so ist, da alle DB verbessert werden.

Markus

😂👌👍

Michael

Wo bleibt bitte der Facettenaugen AF für Insekten? Wenn die nicht jedes Einzelne der 4.000 Augenpaare scharf stellen können, dann ist es um Nikon mal soooo richtig schlecht bestellt 😂🙈

Rene

Die Frage ist nicht, ob es dann um Nikon schlecht bestellt ist, sondern ob es Nikon dann irgendwann besser gehen würde, wenn sie jedes einzelne der 4.000 Augenpaare scharf stellen könnten 😉
Denke bei der momentanen Schräglage von Nikon gehört da zusätzlich noch ein wenig Magie dazu 😉

Herby

Wäre es jetzt Fujifilm, würde hier wieder überall stehen: Fujifilm ist echt top, die aktualisieren ihre Kameras ständig.

Bei Nikon machen sich einige wieder lustig.
Ich wüsste gerne, was einige Leute hier gegen manche Hersteller haben.

Es ist doch gut, wenn sie ihre Kameras aktualisieren.
Die D850 hat z.B. im Dezember ein Update bekommen, wodurch sie CFexpress-Speicherkarten Typ B unterstützt.
Ich finde das ist auch ein sinnvolles und wichtiges Update. Davon habe ich hier auf der Seite aber nichts gelesen.

Archie

Natürlich ist es gut, wenn die Kamerahersteller die Firmware ihrer Kameras (oder Objektive) auf den neuesten Stand bringen. Dabei ist es – mir – ziemlich egal, was der Anlass dafür war, ob also Fehler oder Schwächen beseitigt oder neue Features eingeführt werden. Weiter so!

Jörg

Sprichst mir aus der Seele…und ich habe Fuji XT-3, X100V und Nikon Z7II.
Die Nikon ist so ein geiles Arbeitstier, macht einfach Laune.
Fuji finde ich einfach stylisch und ich habe ohne viel Aufwand schöne Fotos, aber die Nikon funktioniert intuitiv.
Canon R5 wollte ich Ende Dezember mit dem 28-70mm f2 probieren, weil ich noch nie Canon hatte. Ich sollte im Frühjahr wiederkommen, weil Canon nicht liefert. Z7II konnte ich direkt mitnehmen, was ich dann auch tat. Sony finde ich von der Bedienung eine einzige Katastrophe und liefert keine Updates, sondern eine Nachfolgerkamera.

Herby

Ja, die X100V habe ich auch, eine wunderschöne Kamera, die ich immer gerne in die Hand nehme.
Verhältnismäßig teuer, aber sie war es mir wert.

Archie

Hi Jörg, das mit Sony stimmt so nicht. Sie haben etwa die A9 durch ein großes Update (Ver. 6) auf den aktuellen Stand mit dem hervorragenden AF.Tracking gebracht.

Carsten Klatt

Es gibt regelmäßige Updates bei Sony. Die a7III bekam sogar den Tier-Augen-Autofokus ein Jahr später nachgerüstet, selbst die “alte” a7rII bekam im letzten Jahr noch ein Stabilitätsupdate. Und das Sony ein frei belegbares MyMenü, eine FN-Menü und auch sonst frei belegbare Tasten hat, wissen offenbar mal wieder nur die Insider. Wundere mich immer, mit welcher Überzeugung hier immer an der Wirklichkeit vorbei argumentiert wird.

Jürgen K

Moin Carsten,
man gewöhnt sich mit der Zeit daran, dass Sony sehr oft negativ in den Kommentaren wegkommt.
Ich glaube nicht, dass ich von jetzt auf gleich mit einem anderen Menue zurechtkommen würde….
man ist doch eingefahren und an die Eigenheiten der eigenen Kamera gewöhnt…..und schon ist das andere Menue doof und unübersichtlich……..Oder Akkulaufzeiten, immer wieder gerne ein Sonythema….aber laufen die Akkus, soviel in den Spiegellosen von Nikkon länger?

Carsten Klatt

Kommen sie ja nicht. Aber wenn die Argumente ausgehen, dann ist immer das Menü schlecht, die Akkulaufzeit zu kurz und der Klassiker (!), die Kamera nicht wetterfest. Wenn das auch nicht ausreicht, dann ist es noch der kleine Finger, mit dem man bei Sony nicht weis wohin damit…

Völlig irre!

Jürgen K

ICH frage mich jedesmal, wie es mir gelingt, überhaupt mit meinen Kameras auf Touren zu gehen
und auch noch ein Foto zu schiessen……
Herrgott,
datt gibt so viele gute Kameras………und gute Gläser dazu

Logu

Ich bin auch in der Fraktion der Sony Fotografen. Ich bin zwei Mal fremdgegangen, ein Mal mit der Fuji X-T4 und ein Mal mit der Z6. Danach habe ich doch wieder die Sony A7III gekauft. Keine andere Kamera passt sich so gut an an meine Art zu fotografieren. Die Sony A7III ist ungemein flexibel bei den Einstellungen, hat richtig klevere Features und sind sehr konsistent beim Output. Die Menüs nutze ich nicht (mehr). Und kann daher nicht nachvollziehen warum die Menüstruktur so ausführlich diskutiert und warum so viel Wert darauf gelegt wird. In den Reviews finde ich fast nie Informationen über Features, die ich an der Sony so sehr zu schätzen weiß. Z.B. kann bei Fuji mit eingeschalteter Gesichtserkennung kein Multimetering verwendet werden. Das führt zu vielen Inkonsistent belichteten Bildern, wenn kein Gesicht gefunden wird. Bei der Sony kann sogar gewählt werden ob das Gesicht mit Priorität gemessen werden soll Multimetering aktiv ist. Eigentlich nur ein Beispiel von vielen. Die Z6 hat auch viel zu häufig Ausschläge bei der Belichtungsmessung gehabt, nicht zu sprechen vom Autofokus, der im Vergleich zu Sonys einfach viel “dümmer” war und häufig die Büsche links und rechts vom Kind präferierte. Jeder hat seine Präferenzen und… Weiterlesen »

Robin

Haltung bewahren. Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
Olympus hat in Russland eine neue Kamera vorgestellt.
Dürfen die das?
Dachte, die haben alles an OM-Dingsda verkauft.
Viel haariger ist das da:
OM-Dingsda stellt Ersatzteilversorgung für ältere Olys ein.
https://pen-and-tell.de/2021/02/omds-stellt-ersatzteilversorgung-ein/

Red and Gold

Ganz heimlich still und leise ist Nikon hier in Sachen Video an R6 und R5 vorbei gezogen, zumindest wenn man extern aufnimmt. 4K 60fps können in Blackmagic RAW aufgenommen werden. Das ist richtig krass und dem Canon RAW deutlich überlegen

lichtbetrieb

Na wenigstens bei etwas ist Nikon vorbeigezogen. Da kanns ja nur bergauf gehen. 💪🏻

Immer Besser

Nikon braucht sich bei gar nichts zu verstecken. Sie haben genug Gehäusemodelle und aktuell die besten Objektive mit einem großen und modernen Objektivbajonett. Die Performance des Autofocus und der Bildrate reicht in der Praxis völlig aus. Mehr braucht man nicht. Würde niemals die Bildqualität, Objektivqualität und die Bedienung tauschen.

Die paar Objektive die im Z-Programm noch fehlen werden bald da sein. Die, die da sind, sind jetzt schon allererste Sahne. (2.8er Zoom Dripple) und die Festbrennweiten 1.8/50er und 1.8/85er. Die Teles kommen bald und dann noch ein Makro und sie haben als erstes wieder ein neues und komplettes Objektivprogramm.

Nikon redet (japanische Zurückhaltung) halt weniger, aber hält ihre Lieferzusagen wenigstens ein. Als letzter mit DSLMs begonnen und schon so ein vollständiges Programm an hochwertigen Gehäusen und Objektiven. Da können andere davon nur träumen.

Immer Besser

Nikon macht´s halt richtig. Kein abgespecktes RAW wie bei Canon, sondern den RAW-Standard beim Filmen schlechhin.
Auf Ninja V Recorder aufgenommen ein Traum. Qualität Wahnsinn und Bearbeitung ein Traum.
So geht das Sony und Canon. Ihr dürft wieder mal lernen von echten Profis.

Carsten Klatt

So ein Quark. Typisches Fanboygelaber.

Immer Besser

Bitte um Präzisierung denn sonst ist Ihr Posting nur Quark, aber das sagen nur Preißn. In Österreich heißt das Topfen, sagt aber kein Mensch.

Emil

Möglicherweise geht es nur darum im Gespräch zu bleiben.
Da sagt das Marketing macht mal ein update, bringt eine neue, berichtet über geplantes….u.s.w.
ich bin mal gespannt wann der erste Hersteller eine Rückrufaktion startet…und alle rufen: DAS IST EIN SERVICE! einfach toll.

Crosswind

Wie die ersten – noch nicht vollständig unabhängigen – Tests dieses Updates zeigen, sind die Verbesserungen gar nicht mal so unentscheidend, wie man es vielleicht auf den ersten Blick vermuten könnte. So gesehen hat sich Nikon in der PM meiner Meinung nach fast ein bisschen zu sehr unter Wert verkauft.

Herby

Unglaublich, einige Leute können sich immer nur beschweren.
Bringen Hersteller keine Updates, heißt es der Hersteller vernachlässigt seine Kameras, weil keine Updates kommen.
Bringen Hersteller Updates für ihre Kameras, heißt es, es diene nur dazu im Gespräch zu bleiben und es passt auch wieder nicht.

Mir tun alle Hersteller einfach leid, denn egal was sie machen, eine bestimmte Gruppe beschwert sich immer.
Bringt man nur ein Klappdisplay, dann beschweren sich einige, bringen sie ein voll schwenk- und klappbares Display beschweren sich wieder andere. Das Internet ist nur noch ein Ort, wo man überall Beschwerden finden kann.

Ändert mal euer Verhalten und beschwert euch nicht ständig über alles mögliche.

Crosswind

Emil hat ja schon Recht, wenn er vermutet, dass Nikon im Gespräch bleiben möchte. So wie Sony z.B. S-Cinetone in ihrer A7sIII nachliefert und Canon versucht hat, per Firmware die Hitzeprobleme in den Griff zu bekommen, so verbessert eben auch Nikon kontinuierlich die eigenen Produkte. Und das machen natürlich wirklich alle Hersteller ausnahmslos aus einem Grund: Im Gespräch bleiben und somit langfristig mehr Produkte verkaufen! Aus Kundensicht sehe ich da aber überhaupt nichts Negatives dran, solange Updates auch eine Verbesserung mit sich bringen. Und das hat Nikon in diesem Fall ja wohl geschafft.

Herby

Nikon hat im Dezember die D850 mit einem Update versorgt durch das man auch CF Express Type B Karten nutzen kann. Meiner Meinung nach ein wichtiges und sinnvolles Update. Hat man hier bei Photografix davon etwas gelesen? Nein! Hat es irgendjemanden hier interessiert oder gewusst? Vermutlich nur wenige.

Man kann also nicht sagen, dass sie damit im Gespräch bleiben möchten, denn darüber hat keiner gesprochen.

Und weil sie jetzt die Z6II und Z7II updaten, wollen sie nur im Gespräch bleiben? Die Z6 / Z7 haben damals auch wichtige Updates bekommen, die den AF verbessert haben. Das hat auch niemanden interessiert.

Crosswind

Na ja, was Nikon aus eigenem Antrieb macht, um “im Gespräch” zu bleiben und wie das dann öffentlich wahrgenommen bzw. ob und wie intensiv darüber berichtet wird, sind ja erstmal zwei Paar Schuhe. Aber klar, man sollte immer auch im Hinterkopf behalten, dass Medien/Blogs/YouTuber etc. (bewusst oder unbewusst) Agenda Setting betreiben. Und da das Narrativ von Nikon nun einmal zurzeit äußerst negativ ist, haben es sich insbesondere einige YouTuber zur Aufgabe gemacht, mit noch mehr negativen Schlagzeilen über Nikon Klicks zu generieren. Da passen dann aber leider (positive) Berichte über neue Rekordzahlen im Q3, differenziertere Auseinandersetzungen mit der tatsächlichen finanziellen Situation von Nikon oder die herausragende Qualität vieler Produkte nicht so gut ins Bild.

Red and Gold

Das darfst du nicht zu ernst nehmen. Die Leute die hier unter jedem Nikon Beitrag hetzen und sich über Nikon auslassen sind überwiegend unzufriedene User anderer Marken.

D500, D780, D850, D6, Z7 II und Z6 II sind alles überragende Kameras, mit denen alles möglich ist! Die Anti-Nikon-Stimmung hier unter den aktiven Usern entspricht nicht der Allgemeinheit.

Carsten Klatt

Ich sehe keine Anti-Nikon-Stimmung, eher die Hoffnung das sie überleben. Nichts wäre schlimmer, als ein Monopol aus Sony und Canon. Man kann inzwischen mit allen Kameras beste Ergebnisse erzielen. Der Markenquatsch ist etwas für die Fanboys.

Robbi

also hier haben nun wirklich nicht alle eine Anti-Nikon-Stimmung, einige schon, aber nicht alle. Zwar bin ich ja nur N=1, aber mal so ein Beispiel, wie ich zum Canon-Fan Boy wurde: Stellt Euch vor, man kommt nach langer Zeit nach Hause, dummer Weise hatte Frauchen Geburtstag und ich wollte damals noch schnell die NIKON D700, eine unglaublich gute Kamera, damals wie heute, kaufen. Also, hin zum Händler meines Vertrauens, dort gab es die Antwort: “Muss ich Dir bestellen!” Nun hatte damals die Canon 5DII einen für mich unbezahlbaren Vorteil, die hatte er in der Vitrine und so war dies die “im Moment beste Kamera”! Wir sind seit Jahren mit den Canon-Kameras zufrieden, aber ganz klar und deutlich gesagt, wäre die NIKON damals da gewesen, dann wären wir auch seit Jahren mit NIKON vollkommen zufrieden. Oder wie es mein alter Händler, seit 20 Jahren Rentner und Meister im Fotogewerbe, so richtig sagte: “Beide bauen exzellente Geräte und wenn es damit nicht geht, dann steht das Problem hinter der Kamera!” Der Alte hat übrigens bis zuletzt jedem, der sich bei ihm beworben hat eine schöne Kamera mit Film in die Hand gedrückt und dann sollte der Bilder machen. Wenn einer fragte, ob… Weiterlesen »

Emil

Da du auf Herby antwortest ist natürlich mein Text gemeint.
Ich kann in meinem Text keine hetze erkennen, genaugenommen trifft das geschriebene doch auf alle “modernen” Anbieter zu. Wenn überhaubt dan sind die Nutzer gemeint welche durch die strategien der Hersteller am Ball bleiben.

Bernhard

Die Allgemeinheit kauft halt mehr SONY, Canon und Fuji.
Hat halt keine Ahnung die Allgemeinheit!

Emil

hä? habe ich mich beschwerd? Text Bitte mal ohne voreingenommenen Zorn lesen.

Stefan-Do

»Möglicherweise geht es nur darum im Gespräch zu bleiben.«

Ich bin auch empört. Was die sich unterstehen, und dann nennen sie das auch noch Produktpflege. Dazu machen sie noch Anzeigenwerbung und unterhalten Websites, und das alles nur, um auf sich aufmerksam zu machen. Gut, dass das jemand mal mit einem dicken Hammer draufgehauen hat.

Mir gefällt das Update. Ich war vorher etwas enttäuscht, denn die Z 7 II war vorab mit verbessertem AF gegen der Z7 im Gespräch. Dann kamen die Vergleichstest und der AF der Z 7 II war nur minimal besser als der der Z 7. Jetzt ist ein erstes Video mit einem Test der neuen Firmware aufgetaucht, und dort sind deutliche Verbesserungen zu sehen. https://www.youtube.com/watch?v=lgBvK_FtUs0&t=316s

P.S. es sind Gerüchte über ein Firmware-Update zu Sony a7s III aufgetaucht. Wollen die auch im Gespräch bleiben? Haben die das so nötig?

»Die Leute die hier unter jedem Nikon Beitrag hetzen und sich über Nikon auslassen sind überwiegend unzufriedene User anderer Marken.«

100% Daumen hoch!

Thorsten

Jetzt mit Hüneraugen- AF?

Crosswind

Eine sehr wichtige Frage, das frage ich mich auch schon seit gestern. Immerhin hat Nikon ja nichts davon in der offiziellen Ankündigung geschrieben – wie ich nach dem Lesen dieser feststellen konnte. Aber Hühner stehen zurzeit auch nicht so hoch im Kurs in Japan…

joe

Was zeigt uns das? Über kurz oder lang sind alle Kameras gleich gut! Beim AF rennt Sony voraus, beim Handling sind Nikon und Canon kaum zu schlagen usw. Inzwischen scheint ja sogar das Sony Menü akzeptabel zu sein und auch die Farben werden immer besser, also entspannen und zurücklehnen. Nikon wird schon nicht untergehen!

Archie

Irgend wie verstehe ich die Welt nicht mehr. Wir kann man nur etwas Negatives daran finden, dass ein Kamerahersteller (egal wie der heißt) eine Verbesserung bringt, und zwar ohne dafür etwas zu verlangen. Natürlich kündigt er das in geeigneter Form an; es soll ja jeder, der das will, sich die neue Firmware besorgen können. Und dass das auch eine Art von Werbung ist – wer soll das bitte kritisieren? Und wenn man das Update nicht will, braucht man es ja nicht herunter zu laden; niemand zwingt einen dazu.
Im übrigen schicken mir die Hersteller, bei der ich Kameras (oder Objektive) habe registrieren lassen, regelmäßig eine E-Mail zu, wenn ein Update verfügbar ist. Das nenne ich Service. Und dafür bin ich den Herstellern dankbar, ob er nun Nikon, Sony, Fuji oder Canon heißt.

Herby

Ich kann viele Kommentare auch einfach nicht mehr nachvollziehen. Egal was von den Herstellern kommt, es gibt immer einige Leute, die nur meckern. Bei manchen Herstellern ist es schlimmer, als bei anderen. Die Hersteller haben manchen Leuten anscheinend etwas ziemlich Schlimmes angetan.

Achim

Ich habe gerade das Update auf meine Z6II über SnapBridge über eine Karte in der Kamera heruntergeladen.
Ging super einfach.

Immer Besser

Nikons geplanter 1″ Sensor wird 18-22 Blendenstufen verarbeiten können. 1000 Bilder / sec. und bei 60 Bilder / sec. schafft er 22 Blendenstufen.
Totgeglaubte leben länger ….

https://www.slashcam.de/news/single/Nikon-entwickelt-1-Zoll-4K-Sensor-mit-18–22-Blend-16363.html