Kameras Nikon

Nikon Z6 & Z7: Das große Firmwareupdate 2.00 ist da

Vor einigen Monaten wurde es bereits angekündigt, nun ist es da: Das Firmwareupdate 2.00 für Nikon Z6 und Z7 inklusive Eye-AF.

Schon vor einiger Zeit hatte Nikon angekündigt, dass man demnächst ein größeres Firmwareupdate für die Nikon Z6 und Z7 ausrollen möchte. Seit heute ist das Update 2.00 nun endlich verfügbar und es bringt wie erwartet wichtige Neuerungen mit sich.

Verbesserter Autofokus

Zunächst einmal erkennen die beiden spiegellosen Vollformatkameras nicht mehr nur Gesichter, sondern auch Augen und der Fotograf kann einfach zwischen verschiedenen erkannten Augen hin und her wechseln. Des Weiteren wurden auch die Low-Light-Eigenschaften des Autofokus verbessert, so kann die Z6 nach dem Update nämlich bis -3,5 LW und nicht mehr nur bis -2 LW fokussieren, bei der Z7 sind es -2 LW statt -1 LW.

Belichtungsnachführung bei Serienbildern

Abgerundet wird das Update durch die neu integrierte Belichtungsnachführung bei der Serienbildfunktion sowie weitere kleinere Korrekturen und Verbesserungen. Die von Nikon bereits angekündigte CFexpress-Kompatibilität sowie die RAW-Videos sollen mit einem späteren Update nachgereicht werden.

Das Firmwareupdate 2.00 kann bereits von der Nikon Webseite heruntergeladen und installiert werden:

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

47 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Danke für die Info und die Links!
    Wie immer sehr schön übersichtlich die Seite! War eben noch auf einer anderen Seite eines bekannten Foto-Magazins die weder übersichtlich war noch den direkten Link zu den Updates lieferte, dafür aber jede Menge Links zu eigenen Unterseiten. Daher ist es schön wieder hier gelandet zu sein!

  • Wenigstens bei den Nikon Firmwareupdate tut sich etwas wenn man sonst nichts hört schon ein Lichtblick. Ist die Entwicklungsabteilung noch im Winterschlaf? Wo bleibt die Antwort auf Canons M-System?

    • ich glaube so schnell geht das nicht, eine Kamera benötigt auch Objektive die auch noch schnell „entwickelt“ werden müssen. Nikon hat sich leider durch die 1 Serie selber ins Abseits manövriert und nun keine schnelle Antwort zur Hand

      • Ja haben sie. Insgesamt wurden dreizehn (13)! Objektive für das 1er System neu entwicklet. Was für eine Verschwendung von Ressourcen.

      • Wobei die Serie grundsätzlich nicht mal uninteressant war. Ich fand z.B. die Unterwasser-Kamera gar nicht mal so schlecht. Nikon hätte aus dem System was sehr gutes für die Reisefotografie machen können.

        Hätte Nikon ein besser geformtes AW (wasserdicht) Gehäuse gebracht hätte ich damals vielleicht zugeschlagen. Ein gutes Handling hat für meinen Geschmack gefehlt.

        Mal schauen wie Nikon sich künftig spiegellos aufstellt, ob es bei Vollformat bleibt, oder ob sie noch was dazu bringen.

    • jaaa – klammert Euch nur an die letzten Plastikstrohhalme (Update 3.01 – Pah!)!
      VERNICHTET – ELIMINIERT – AUSGEMÄRZT – GESCHLAGEN – VERGESSEN – HISTORIE – TOOOOOOT!!!
      nur noch ein Schatten der einstigen Größe! Sony wird das Licht nie wieder sehen – AUSUNDENDE!
      Mal davon ab: Kolumbus war schon Italiener und mit ihm ging die Invasion der neuen Welt schließlich los. Galileo wurde auch erst am 31. 10. 1992 von Papst J. Paul II rehabilitiert, also die Vorstellung von der Scheibenwelt ist selbst heute noch da. ALSO, da habt ihr es! SO! (die Sache mit dem schrottigen Nikon – IBIS kehren wir an der Stelle mal unter den Teppich)

      🙂

      versucht es einfach mal mit Humor und nehmt Euch selbst nicht immer so ernst, dann hört auch die Verbissenheit irgendwann auf.
      Gruß

      • @ Mimas

        Welche Verbissenheit….Ich werde das nächste mal versuchen ein Sarkasmus-Schild hinzusetzen…..für die Leute die es nicht merken.

      • @StephanKl
        entschuldige bitte, dass ich Dich damit auch angesprochen habe. Das Schild ist unnötig, denn Dein Kommentar kam schon richtig bei mir an.
        Es gibt hier nun mal Leute, die keine Gelegenheit verpassen, wenn es darum geht auf Nikon rum zu trampeln. So ein bisschen wie kleine Jungs die sich streiten, welcher Papa jetzt die beste Playstation hat.
        Alleine meinem ziemlich sinnfreien Kommentar etwas entgegen setzen zu müssen, zeigt das sehr schön. Aber glaub mir bitte, über Deinen Beitrag musste ich schon schmunzeln, denn der ging in die selbe Richtung wie meiner.

  • Ja, ist doch toll, oder?

    Nikon auf dem Sterbebett, und bringt noch ein Update … cool

    Okay, Sony hat gekontert, Todesstoss Nr. 2, und Fuji ist sowieso besser …

    Na, was solls, wer eine Nikon hat, fotografiert halt einfach besser, somit gleicht sich das Ganze wieder aus.

    • Rolf, niemand behauptet, dass Fuji oder Sony generell besser sei als Nikon. Diese Kategorien „besser“ oder „schlechter“ werden unter anderem von Dir gerne verwendet. Ich weiss nicht warum Dir das wichtig ist, aber meiner Ansicht nach bringt das in der Diskussion nichts. Nikon hat auch momentan nicht Probleme, weil ihre Produkte schlechter seien, das sind sie doch ganz und gar nicht, wie die „Z´s“ und erst recht ihre DSLR´s es zeigen. Nikon hat das Problem den aktuellen Trend zur DSLM, auch für unterschiedliche Sensorgrössen, zu spät erkannt und nachgiebig vorangetrieben zu haben. Und wenn ich hier im Forum die Stimmen dazu Revue passieren lasse, dann scheint die ganz grosse Mehrheit Nikon zu wünschen, dass man diese momentanen Probleme überwindet und uns das Fototraditionsunternehmen Nikon als eigenständiger Anbieter von Fototechnik dauerhaft erhalten bleibt.

    • @Petra

      wer weiss ob es dich dann noch gibt? Wenn man so denkt, dann sollte man gar nichts mehr kaufen, könntest ja morgen schon vom Auto überfahren werden. (Aber ich wünsche Dir natürlich nichts Schlechtes sondern nur das Beste und ein sehr langes erfülltes Leben).

      In fünf Jahren willst du eine andere Kamera oder fotografierst wie alle andern mit dem Smartphone

    • Die Z6 gibt’s gerade mit 24-70mm f4 für sage und schreibe 2149€ in der Cashback Aktion. Da kostet der Body quasi nur noch 1500€, wenn man fürs Objektiv 650€ veranschlagt.
      Bin gespannt ob die Anderen ähnliche Aktionen bringen.

  • @ Thomas Müller,

    mit der Annahme das es für mich schade wäre wenn es die Traditionsmarke Nikon nicht gäbe hast Du es getroffen.

    Fast jeder von uns kennt Firmen die glauben das wenn etwas 20 Jahre funktioniert hat dann muss die nächsten 10 auch so sein. Dazu braucht sich der Betrachter nur die Altersstruktur in den Führungsebenen anzusehen um zu wissen warum Trends nicht mehr erkannt werden und warum solche Firmen beratungsresistent sind.

    @ Mirko hat es mit seinem Einwand das die „Entwicklung“ Zeit braucht auf den Punkt gebracht. Geben die Finanziers Nikon diese Zeit? Vielleicht ja, denn Nikon Produkte sind wirklich gut und haben „Tradition“!!

    • Alfred,
      mal so ein kleiner Gedanke, Fuji und Nikon haben ja schon häufiger mal zusammen gearbeitet und Fuji bediente sich über Jahre mit dem F Mount, warum nicht mal andersrum.
      Nikon hätte eine „DX Format“ DSLM, der Kunde hätte gleich eine Auswahl an Objektiven und für Sigma und Co würde sich dann vielleicht „Reengineering“ für X Mount lohnen.
      Die L Allianz macht es ja vor, nicht dumm bei einen schrumpfenden Markt

      • Hallo Mirko,
        das halte ich für einer der besten Ideen überhaupt, was das Überleben von Nikon angeht.
        Angefangen von einer wiederbelebten 1 Zoll Kamera mit Wechselobjektiven von Nikon, weiter mit den Aps- C Kameras von Fuji bis hin zu Volformatkameras von Nikon und nach oben abgerundet mit dem Mittelformat von Fuji ergäbe das ein konkurrenzfähiges Tableau einschließlich jeder Menge guter Objektive.
        Wahrscheinlich müsste das Angebot etwas eingedampft werden, damit die besten Produkte überleben und verkauft werden.
        Ansonsten sehe ich als Alternative für Nikon nur die Übernahme durch Sony, wenn nicht bald im gehobenen Amateurbereich an spiegelloser Kamera von Nikon was angeboten wird. Um nicht falsch verstanden zu werden.
        Ich würde mich freuen wenn Nikon überlebt!
        Herzlichen Gruß
        Peter Wagner

      • Peter,
        ich glaube niemand hier will Nikon sterben sehen…Die Autoindustrie macht es doch vor mit Gemeindschaftsproduktionen, da kräht kein Hahn danach das die kleinen Dieselmotoren von Peugeot stammen oder bei Benz von Renault, man profitiert beidseitig von einander.
        Könnte ja so aussehen, wer die ruhige Fotografie liebt greift zur Fuji und wer Sport und Teletüten liebt greift zur Nikon.

    • Liebe Foristen,

      ich denke auch, dass die Übernahme von Fuji durch Nikon (Mitsubishi Co.) genau die richtige Strategie wäre, um noch etwas Schwung in die Sache zu bringen, da dann auch der DSLM-APS-C-Sektor abgedeckt wäre.

      Mit der Finanzkraft von Mitsubishi im Hintergrund dürfte der Deal ja kein Problem sein. Wenn ich da an meinen Lancer Evo denke, die zuverlässige Technik und den Sound (da ist Porsche ein Waisenknabe dagegen), dann weiss ich, dass auch mit Nikon nichts schiefgehen kann.

      Deshalb: Nikon, kauft diese Zwerge und ihr seid voll im Geschäft!

      • ach Rolf,
        Canon = Canon, Sony =Sony, Olympus = Olympus, Fujifilm = Fujifilm, Nikon = Mitsubishi ….fällt Dir was auf ?
        Nikon ist der Zwerg gegenüber Fujifilm und Nikon ist nur eine kleine verlustbringende Sparte des Mitsubishi Konzerns. Mischkonzerne haben momentan kein gutes Standbein (siehe Siemens, ThyssenKrupp) da verlangen schon mal die Investoren das man sich von den Verlust bringenden Sparten trennt und Nikon fährt ja nun schon mehrere Jahre hintereinander Verluste ein….aber ich kann deinen Frust verstehen

  • Das mit dem Autofokus war mehr als notwendig, ist mir schon auf der Photokina aufgefallen wie schlecht die Z6 aber vor allem die Z7 bei leichter Dunkelheit schon mühsam pumpt. Es hat mich gewundert, dass das nicht gross thematisiert wurde – aber ist ja nicht Canon!

    Mit diesen Verbesserungen sind die Beiden mehr als eine Konkurrenz zur A7 III bzw. zur A7R III.
    Canon – jetzt müsst ihr euch sputen!

  • Das ist sicherlich schön für Nikon.
    Haben sie das Update auch von Sony? 🙂 Dann ist es sicher nicht so gut wie jene Funktionen, die Sony an der A7III bietet. Und die sind sensationell und haben inzwischen selbst mich ins Grübeln gebracht.
    Dann noch der Preis. Ich muss schon sagen.
    Nebenbei bemerkt habe ich zufällig heute Sonys Vollformat – eine A7 für laue 769,- gesehen. Also mit 28-70er für unter 1000 Öcken. Der Wahnsinn. Bei der Z6 geht es erst bei 1900,- los.

    Am Ende noch diese seltsame Speicherkarte. Mag ja sein, dass sie recht flott ist aber mal ehrlich; So etwas in der Situation einzuführen, in der die Firma gerade steckt…. sehr gewagt. Und dann noch nichtmal das passende Lesegerät mitzuliefern, nein Danke.

    • Gibt gerade ne neue Cashback Aktion von Nikon, 2149€ inkl. 24-70mm f4. Der Preis ist definitiv eine Ansage.
      Man könnte auch hineininterpretieren das es Nikon wirklich nicht gut geht. Solch hohe Nachlässe bei neuen Produkten gibt es sonst nicht.

      • Stimmt. Aber wenn du dann für das Lesegerät – und tut mir leid, ich brauche so etwas nochmal rund 150,- Euronen (64 GB) hinlegen sollst….Dann noch das Lesegerät für rund 100,- – gut, das kauft man auch nur einmal, – aber dann versteht man die Cashback Aktion 🙂

      • Andererseits. Welcher Hersteller senkt aufgrund von teurem Zubehör die Preise seiner Produkte? Noch dazu wenn daran in erster Linie andere verdienen 😀 Da gilt wohl eher, wer A sagt, muss auch B sagen.

      • Das hab ich auch gemacht 🙂

        Nachdem ich von meiner D750 wirklich begeistert war, und schon überlegte, mich von meinen restlichen Canonkrempel endgültig zu verabschieden holte ich mir noch die 610, nachdem mir die 750 abhanden kam. Die desaströsen Sensorflecken der D600 wollte ich umgehen. Nur tauchten sie auch auf dem Sensor der 610 auf.
        Soviel stempeln und Sensorreinigen ging garnicht und behinderte massiv den Workflow. Nikon wusste von allem und bewegte sich kein Stück. Sass das Dilemma einfach aus. Mag sein das andere Glück hatten. Mich nervte das nur.
        Ein kurzer damaliger Ausflug zur FUJI XT 1 ernüchterte ebenso. Die war so undicht, wie eine Kamera nun wirklich nicht sein sollte. Speicherkartenfach ging fast immer von alleine auf, wenn man sie härter anpackte.

        Das sind alles Dinge, die für mich sofort einen Hersteller ins Abseits führen. Keine Zeit um zu warten, bis die Damen und Herren Ingenieure sich eines besseren besinnen.

        Ich bin bei Canon zu Hause und warte mal ab. Lieber nicht die allerneuste Eyefokus-Technologie, sondern was solides, bewährtes .
        Normalerweise bringen sie immer zur Urlaubszeit noch irgendwas nettes. Und nach dieser Zeit im Herbst sinken die Preise nochmal.

  • Dieses Firmware-Update beinhaltet natürlich Verbesserungen, welche beim Wettbewerb schon vorhanden sind und
    zum Zeitpunkt der Auslieferung Z6/Z7 waren. LW -3,5 und -2 gibt es bei den eigenen DSLR´s auch schon lange. Das
    Speedtuning muss sich in der Praxis erst noch beweisen. Aber man lernt ja noch auch wenn andere das alles schon können. Die haben allerdings einen Vorsprung von mehreren Jahren.
    Mal abgesehen von den Marketingentgleisungen in den Nikon-Werbemitteln (erinnert an die Marktschreier des Mittelalters), hat Nikon es geschafft, 2 sehr solide Kameras an den Start zu bringen…

  • Klingt gut und das zum Preis von umgerechnet Euro 1720.-. Z 6 mit 24-70 und Adapter inklusive. Ja da werde ich langsam schwach…

      • Also ich habe als günstigstes Angebot für dieses Set in der Schweiz umgerechnet 1809.-€ gefunden, was auch schon sehr gut ist!

      • Ahh. Ok. Ich lebe hier im staatlich verordnet hochpreisigen (weil ist ja Luxusgut) Steuerabzocksozialparadies .
        D.h. ca. 1900,- mit Adapter ohne (!) 24-70. Na danke. 🙂

      • Aber ganz offensichtlich: Nikon senkt die Preise. Letztens hab ich die D750 noch für etwas unter 1500,- gesehen und gedacht; Welch eine Arroganz.
        Inzwischen bekommt man den Body für rund 1100,-. Allerdings nackend. Mit 24-120 liegt man dann wieder bei rund 1700,–
        Ist immer noch eine gute Kamera.

      • Miky
        Die Nikons sind super Kameras, habe analog zuerst Pentax, später Nikon gehabt, aber als Canon die 5D MK II rausgebracht hat bin ich auf Canon gewechselt. Die beste DSLR ist derzeit sicherlich die D850, die beste Sportkamera die D5 und jetzt nach dem update ist die Z6 bei den DSLM’s auch ganz vorne dabei. Also ich würde mir eher eine Nikon als eine Sony kaufen, würde ich jetzt auf spiegellos wechseln, aber noch habe ich die Hoffnung, das Canon in den nächsten ein bis zwei Jahren Nägel mit Köpfen macht. Jetzt habe ich noch keinen wirklichen Bedarf, die 5D4 und die M5 mit zusammen 17 Objektiven (braucht kein Mensch, aber ich bin Jäger und Sammler) sind mehr als genug.

      • Ja @Joe,
        bei mir ist das Ding nur: Ich bin angefixt vom Vollformat, immer wenn ich mir die Fotos von meinen VF-Nikons anschaue. Ich will irgendwann zurück.
        Sei es die wunderbar beeindruckende Auflösung in der Post-Produktion, sei es die Möglichkeit zur detailreichen Vergrösserung an der Wand. Ich kann mich nur nicht entscheiden. Deshalb pausiere ich sozusagen im Moment im M-system.
        Aber wenn du mir heute sagst, Nikon ist das Mass, finde ich momentan keine Gegenargumente (obwohl ich Canon mag). 🙂