Kameras Nikon

Nikon Z6 & Z7: Großes Firmwareupdate veröffentlicht, AF jetzt mit Tiererkennung

Nikon hat ein großes Firmwareupdate für die Z6 und Z7 veröffentlicht. Der Eye-AF der beiden Kameras erkennt nun auch Tiere.

Firmwareupdate 3.00 für Nikon Z6 und Z7

Wenn jemand gerne Tiere fotografiert, dann kann so ein Augenautofokus mit Tiererkennung schon eine nette Sache sein. Sony bietet diese Funktion bei eigenen Kameras schon seit einiger Zeit an und nun zieht auch Nikon nach und spendiert der Z6 und der Z7 ein großes Firmwareupdate, welches eben unter anderem den Augenerkennungs-AF um die Option „Tiererkennung“ bereichert.

Des Weiteren wurde auch die Motivverfolgung des Autofokus verbessert und es wurden einige Fehler behoben und Kleinigkeiten verbessert. Auch die Nikon Z50 erhält ein Firmwareupdate, hier handelt es sich aber nur um ein kleines Update ohne die Option Tiererkennung.

Updates herunterladen

Weitere Informationen zu den Firmwareupdates findet ihr direkt bei Nikon, dort könnt ihr die Updates auch schon herunterladen:

Hier noch ein kurzes Video, welches den neuen Animal Eye-AF in Aktion zeigt:

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

29 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Na, liebe Freunde,

    Nikon stellt schon mal den Blinker auf links. Ich wette, da bleibt jede Menge Gummi liegen, wenn Nikon mit Highspeed und mit Eye-Fokus auf die Überholspur einbiegt! Sony, Canon, Fuji und MFT’s, fasten your seatbelts!

    • Moin, abwarten und Tee trinken. Mal sehen wie gut er funktioniert. Die Z6 hat ein ganz anderes Problem. Beim mitziehen bei Flugaufnahmen ruckelt das Sucherbild dermaßen, dass eine Verfolgung des Motivs sehr schwierig wird.

      • Wenn ich das höre, was man übrigens auch schon über die Pana G9 gesagt hat, dann wird mir auch klar, warum man speziell für die Sportfotografie wohl noch an der DSLR hängen bleiben wird.

      • @rOBERT

        Die Sony A9 hat dieses Problem nicht, hat auch keine Blackouts bei Serienbildern. Es ist wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit bis das alle haben.

      • Na, ich sags doch immer,

        bei Wildlife und Sport geht nichts über DSLR.

        Die Sony A9 ist auch nicht wirklich eine Alternative; zu teuer, und Backsteine gehören meiner Meinung nach in eine Mauer und nicht hinter ein GM-Objektiv.

  • Immer wieder eine Freude, wenn Hersteller ihre Geräte mit Updates Verbessern und sogar Funktionen kostenlos hinzufügen. Freut mich für die Z Besitzer. Animal Eye AF ist schon eine coole Sache.

      • Guten Morgen.

        Also bei einem Kanarienvogel hats bei der A7iii funktioniert. Bei Enten nicht.

        Richtig gut funktionieren Kühe.

    • Danke, interessant, bei Enten sind die Augen doch größer, evtl. orientiert sich der AF auch an der Kopfform ?
      Kühe – lustig – ja die haben sehr schöne Augen !

    • Super, dann stellt euch mal vor:

      Freundin mit Sonnenbrille im Vordergrund, Kuh im Hintergrund, Klick, Kuh scharf, Freundin in dezenter Vordergrundunschärfe, Haussegen schief, Frage: Wo hast denn du fotografieren gelernt, du Banause?

      • …Einblicke in Dein Familienleben?
        Jetzt aber mal anderes Szenario:
        Freundin scharf, Kuh im Hintergrund unscharf. Freundin kommt dahinter, dass animal eye AF für Kühe eingestellt war.
        Die Erklärung möchte ich dann hören…

  • Funktioniert das auch bei Ameisen?

    Im Ernst – es zeigt nur, dass diese hin und her Wechselei nichts anderes als Geldvernichtung ist, denn ein halbes oder ein Jahr später hat jeder dieses „tolle“ Feature das die Konkurrenz etwas früher hatte. Also locker bleiben, es gibt keine schlechten Kameras mehr, nur besser oder weniger geeignete für bestimmte Zwecke.

    • Hallo joe,
      bei Insekten hätte ich so meine Bedenken, aber da ich seit vielen Jahren mit Nikon fotografiere wäre es meinerseits kein Wechsel und ich bekomme auch mehr Vögel als Säugetiere vor die Linse, so auch von mir eigentlich ernst gemeint.

  • Ich muss ganz ehrlich sagen, für mich hätte es das Feature nicht gebraucht.
    Aber für Nikon zeigt es eins, alle haben die Z unterschätzt.

    Ich kann noch die Sprüche hören „Da ist Sony auf Jahre voraus!“

    So ein Bashing wird uns in Zukunft eher erspart bleiben.

    Es gibt eh keine schlechten Kameras und die Vielfalt am Markt zeigt, das es dafür Kunden gibt.

    Was für Tiere der AF anvisieren kann? Hund und Katze wie bei Sony halt auch.
    Der Rest je nachdem, ob die Kamera das Hunde/Katzenprofil auf eine Ente z.B. angewendet bekommt.