Kameras Olympus

Olympus bestätigt Rückzug aus Kamerageschäft in Südkorea

Olympus wird sich in Südkorea aus dem Kamerageschäft zurückziehen. Als Grund nennt das Unternehmen rückläufige Verkaufszahlen.

Olympus: Rückzug aus Imaging-Geschäft in Südkorea

Olympus hat heute in einem offiziellen Statement angekündigt, dass man sich aus dem Imaging-Geschäft in Südkorea zurückziehen wird. Am 30. Juni 2020 werden örtliche Olympus Stores sowie der Online-Shop geschlossen, der Service-Bereich für Reparaturen soll hingegen noch bis zum 31. März 2026 weitergeführt werden.

Als Grund für diese Entscheidung gibt Olympus an, dass der Kameramarkt in Südkorea zuletzt rapide geschrumpft sei. Gegenüber der Koreatimes hat sich das Unternehmen folgendermaßen geäußert:

“Olympus Korea hatte große Anstrengungen unternommen, um die Rentabilität und Effizienz seines Imaging-Geschäfts durch die Konzentration auf spiegellose Kameras, einschließlich OM-D und PEN, sowie Wechselobjektive zu steigern. In den letzten Jahren ist der Markt jedoch stark zurückgegangen. Infolgedessen ist es kaum noch möglich, das Geschäft mit Gewinn aufrechtzuerhalten, was zu der Entscheidung geführt hat, das Imaging-Geschäft vom Markt zu nehmen.”

Die Vermutung, dass die zunehmende anti-japanische Stimmung in Südkorea und der Boykott gegenüber japanischen Produkten etwas mit dem Rückzug aus dem Kamerageschäft zu tun haben könnte, dementierte Olympus.

Wird der Rückzug aus weiteren Ländern folgen?

Trotzdem bleibt die Frage, inwiefern örtliche politische Spannungen vielleicht ein Mitgrund für Olympus Rückzug aus dem südkoreanischen Markt gewesen sein könnten. Im Grunde muss man fast hoffen, dass diese Spannungen eine Rolle bei der Entscheidung gespielt haben. Andernfalls wäre es nicht auszuschließen, dass sich Olympus in den nächsten Monaten aus weiteren Ländern, in denen sich die eigenen Kameras nicht gut verkaufen, zurückziehen und so die Kamerasparte immer weiter verkleinern wird.

Ende letzten Jahres gab es mehrfach Gerüchte, dass sich Olympus möglicherweise aus dem Kamerageschäft zurückziehen möchte. Diese Gerüchte wurden immer wieder von Olympus dementiert, durch die jüngsten Ereignisse werden sie nun aber natürlich erneut befeuert.

Quelle: Olympus Korea

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
105 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare