Kameras Panasonic

Panasonic FZ2500 wird in Kürze vorgestellt werden

Panasonic wird in Kürze mit der FZ2500 eine neue Bridgekamera präsentieren. Diese soll im Vergleich zur Vorgängerin einige Verbesserungen zu bieten haben.

Zweikampf im Bereich der Bridgekameras

Im Bereich der teuren Bridgekameras tobte in den letzten Jahren eine Art Zweikampf zwischen Panasonic und Sony. Sony hat mit der Serie der RX10 Kameras erstklassige (aber teure) Produkte im Angebot, während Panasonic mit der FZ1000 dagegenzuhalten versuchte. Das kann man auch nochmal in unserem Vergleich zwischen Sony RX10 und Panasonic FZ1000 nachlesen.

Nun wird es bei Panasonic Zeit für einen Nachfolger der FZ1000, damit man Sony nicht zu sehr davonziehen lässt. Sprich: Es wird Zeit für die Panasonic FZ2500 (alternative Bezeichnung: FZ2000), die der Hersteller am 19. September 2016 offiziell vorstellen wird.

Details zur Panasonic FZ2500

Doch wir müssen uns gar nicht mehr bis zum 19. September gedulden, um Details zu der neuen Bridgekamera zu erfahren – das funktioniert dank einer geleakten Pressemitteilung nämlich schon jetzt.

In der Pressemitteilung ist die Rede davon, dass die Panasonic FZ2500 mit dem gleichen Sensor wie die ebenfalls geleakte LX10 ausgestattet sein soll. Des Weiteren möchte Panasonic wohl in erster Linie mit erstklassigen Video-Funktionen überzeugen, darauf lassen zumindest Ausschnitte der Pressemitteilung schließen:

Also benefitting videographers, this camera includes Panasonic’s CINELIKE D and CINELIKE V picture profiles for better grading capabilities, and V-Log L can be added via an optional upgrade. Additionally, high bit rate recording up to 200 Mbps is supported in both MP4 and MOV formats; video can be output over HDMI with a 4:2:2 10-bit signal; there is no recording duration limit; and a built-in ND filter can be used for enhanced control over exposure settings while recording.

Objektiv: 24-480mm f/2.8-4.5

Doch auch die Fotografen möchte man mit der FZ2500 natürlich überzeugen und so soll es unter anderem eine Serienbildgeschwindigkeit von 12 Bildern pro Sekunde mit mechanischem Verschluss geben (7 Bilder pro Sekunde mit Autofokus-Nachführung). Als Objektiv soll ein 24-480mm f/2.8-4.5 Leica DC Vario-Almarit fungieren, welches zusammen mit einem 5-Achsen-Bildstabilisator erstklassige Bilder liefern soll.

Des Weiteren wird die neue Bridgekamera wohl mit einem 3 Zoll großen Display ausgestattet sein, welches berührungsempfindlich sein und mit 1,04 Millionen Bildpunkten arbeiten soll. Zudem wird sich das Display auch in verschiedene Positionen bringen lassen. Abgerundet werden sollen die Spezifikationen durch einen mit 2,36 Megapixeln auflösenden Sucher und WiFi.

Hier die geleakten Bilder der Panasonic FZ2500:

panasonic-fz2500-1 panasonic-fz2500-2 panasonic-fz2500-3 panasonic-fz2500-4

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
5 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare