Kameras News & Gerüchte Panasonic

Panasonic GH4R: V-LOG & unbegrenzte Videoaufnahmen

Die Panasonic GH4R wird als neue Variante der GH4 auf den Markt kommen und die Videofunktionen der Kamera erweitern.

Panasonic GH4R mit zwei neuen Funktionen

Wir hatten bereits darüber berichtet, dass das V-LOG L Update für die Panasonic GH4 kostenpflichtig werden und zum Preis von 100 Dollar bzw. 100 Euro auf den Markt kommen wird. Nun können wir auch die Informationen zur Panasonic GH4R, über die wir bereits kurz gesprochen hatten, nachreichen: Diese neue Variante der GH4 wird die Videofunktionen der Kamera leicht erweitern. Zunächst einmal wird die V-LOG L Funktion bereits im Preis enthalten sein, zum anderen hebt Panasonic auch die Aufnahmegrenze von 30 Minuten bei Videos auf. Diese zweite Erweiterung ist im 100 Euro teuren Firmwareupdate der GH4 nicht enthalten.

Begrenzung bei Videos

Kurze Hintergrundinfo, was es mit dieser Begrenzung von 30 Minuten bei Videos überhaupt auf sich hat: Wenn eine Kamera Videos mit mehr als 30 Minuten aufzeichnen kann, gilt in Deutschland ein höherer Importzollsteuersatz – sprich für den Hersteller würde höhere Kosten entstehen, die dann vermutlich auf den Kunden abgewälzt werden würden. Diese höheren Kosten hatte Panasonic bei der GH4 noch vermieden, bei der GH4R nimmt man sie nun in Kauf. In den USA gibt es diese Regelung mit der Begrenzung nicht, dort konnte man auch mit der alten GH4 schon unbegrenzt Videos aufnehmen. Dementsprechend wird die GH4R auch nur in Europa auf den Markt kommen. Der Preis beträgt 1.500 Euro und entspricht dabei dem Preis, den Panasonic damals auch für die GH4 erhoben hatte.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

1 Kommentar

Hier klicken zum kommentieren