Kameras Panasonic

Panasonic stellt FZ1000 II und TZ96 offiziell vor

Panasonic hat zwei neue Kompaktkameras mit großem Zoombereich präsentiert, die FZ1000 II sowie die TZ96.

Neue Kompaktkameras von Panasonic

Vor einigen Tagen waren schon schon technische Daten und Bilder der Panasonic FZ1000 II und TZ96 durchgesickert, in der Zwischenzeit wurden die beiden Kameras nun auch offiziell präsentiert. Große Überraschungen gab es dabei nicht, beide Modelle kommen im Vergleich zu ihren Vorgängern mit kleinen Verbesserungen auf den Markt, neu erfunden wird das Rad hier von Panasonic allerdings nicht.

Panasonic FZ1000 II


Die Panasonic FZ1000 II wird ab März 2019 zum Preis von 850 Euro erhältlich sein. Die Kamera arbeitet mit einem 1-Zoll-Sensor und einer Auflösung von 20 Megapixeln, zudem steht hier ein vergleichsweise lichtstarkes Zoom-Objektiv (f/2.8 bis f/4.0) zur Verfügung, welches einen Brennweitenbereich von umgerechnet 25-400mm abdeckt. Verbessert wurde unter anderem der elektronische Sucher, welcher nun eine 0,74-fache Vergrößerung zu bieten hat und mit 2,36 Millionen Bildpunkten auflöst. Auch das Display ist neu und löst nun mit 1,24 Millionen Bildpunkten auf, darüber hinaus ist es berührungsempfindlich und schwenkbar.

Zu den weiteren Merkmalen der Panasonic FZ1000 II gehören eine Serienbildgeschwindigkeit von 12 Bildern pro Sekunde (7 fps mit Autofokus), 4K-Videos mit 30 fps, Full-HD-Videos mit 60 fps, eine 4K-Fotofunktion, ein Bildstabilisator, 440 Bilder pro Akkuladung sowie WLAN und Bluetooth.

Panasonic TZ96


Die Panasonic TZ96 kommt im Gewand einer klassischen Kompaktkamera daher und arbeitet im Vergleich zur FZ1000 II mit einem etwas kleineren Sensor, dieser ist nämlich “nur” 1/2.3 Zoll groß, löst aber ebenfalls mit 20 Megapixeln auf. Das Objektiv deckt umgerechnet auf Kleinbild einen Brennweitenbereich von 24-720mm ab (bei f/3.3-6.4) und dank eines Bildstabilisators sollen auch im Telebereich noch verwacklungsfreie Aufnahmen möglich sein.

Auch bei der TZ96 bessert Panasonic beim Sucher nach, dieser löst mit 2,36 Millionen Bildpunkten nun nämlich doppelt so hoch auf und bietet darüber hinaus auch eine 0,53-fache Vergrößerung (anstatt 0,46-fach). Videos können in 4K mit 30 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden, außerdem gibt es eine Serienbildgeschwindigkeit von 10 fps (5 fps mit Autofokus), die 4K-Fotofunktion, einen flexiblen Touchscreen, WLAN und Bluetooth. Erhältlich sein soll die Panasonic TZ96 ab Mai 2019 zum Preis von 450 Euro.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
11 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare