Kameras Neuheiten

Ricoh WG-70: Wasserdichte Outdoorkamera präsentiert

Ricoh hat eine neue wasserdichte Outdoorkamera präsentiert, die WG-70. Große Neuerungen im Vergleich zur Vorgängerin sucht man allerdings vergeblich.

Ricoh WG-70 vorgestellt

Im Oktober 2018 hatte Ricoh die WG-60 präsentiert und schon damals musste man die Neuerungen im Vergleich zur Vorgängerin mit der Lupe suchen. Daran hat sich auch bei der neu vorgestellten WG-70 nichts geändert – auch hier gibt es keine wirklich nennenswerten Neuerungen.

Die wichtigsten technischen Daten

Wir können uns also kurz fassen: Die Ricoh WG-70 ist hart im Nehmen, sie ist wasserdicht bis zu einer Tiefe von 14 Metern, übersteht Stürze aus 1,6 Meter Höhe und funktioniert auch bei -10 Grad noch. Im Inneren der Kamera arbeitet ein 1/2,3 Zoll großer BSI-Sensor mit einer Auflösung von 16 Megapixeln, beim Objektiv haben wir es mit einem 5-fach Zoom (28-140mm f/3.5-5.5 bezogen auf Kleinbild) zu tun. Das Display ist 2,7 Zoll groß und löst mit 230.000 Bildpunkten auf.

Besonderheiten der Ricoh WG-70 sind die Mikroskop-Funktion sowie die ringförmige LED-Beleuchtung. Abgerundet werden die wichtigsten technischen Daten durch Full-HD-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde, 20 verschiedene Motivprogramme und eine digitale “Shake Reduction” gegen verwackelte Aufnahmen.

Ab März 2020 soll die Ricoh WG-70 im Handel erhältlich sein, der Preis wird bei 299 Euro liegen. Damit haben wir immerhin eine Neuerung gefunden, denn die WG-70 ist 50 Euro teurer als ihre Vorgängerin. Das muss wohl an den vielen Verbesserungen liegen.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
9 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare