Kameras News & Gerüchte Sigma

Sigma dp2 Quattro „kann mit Voll- und Mittelformatkameras mithalten“

Im Test von TheCameraStoreTV zeigt die Sigma dp2 Quattro, dass sie in Sachen Bildqualität mit einer Voll- oder sogar Mittelformatkamera mithalten kann. Allerdings gibt es auch so einige Kritikpunkte.

Mit der dp2 Quattro hat Sigma vor einiger Zeit eine außergewöhnliche Kamera auf den Markt gebracht. Inzwischen ist die Kamera auch bei uns in Deutschland erhältlich, teilweise auch schon deutlich unterhalb der unverbindlichen Preisempfehlung von 999 Euro. Chris von TheCameraStoreTV hat die dp2 bereits testen können und sein Fazit fällt sowohl negativ als auch positiv aus. Wir wollen hier im Folgenden kurz die Pros und Contras durchgehen.

Erstklassige Bildqualität

Zunächst einmal sticht ganz klar die außerordentlich gute Bildqualität der Sigma dp2 Quattro heraus. Chris spricht davon, dass die Kamera definitiv mit einer Voll- oder sogar Mittelformatkamera mithalten kann, das liegt natürlich in erster Linie an dem neu designten Foveon-Sensor mit seinen drei Lagen. Ebenfalls sehr positiv hervorgehoben wird das außergewöhnliche und schicke Design der dp2 – doch damit einher geht gleich der erste Kritikpunkt: Die Kamera liegt wohl unfassbar schlecht in der Hand. Chris bezeichnet den Griff als „absolutely horrible“, es ist seiner Meinung nach der schlechteste Griff einer Kamera überhaupt. Das Design ist also hui, die Ergonomie pfui.

„… ist die dp2 Quattro Bullshit“

Im Vergleich zur Sigma Merrill macht die Quattro einiges besser. Die Akkulaufzeit hat sich von 70 auf 200 Bilder erhöht, die Serienbildgeschwindigkeit ist etwas besser, der Autofokus flotter und bis ISO 1.600 sind die Bilder der Quattro absolut brauchbar. Trotzdem: Setzt man diese Daten in Relation mit einer vergleichbaren „normalen“ Kamera eines anderen Herstellers, hat die Sigma nicht den Hauch einer Chance. Unter anderem auch deshalb, weil kein Bildstabilisator an Bord ist und man deshalb in den meisten Situationen ein Stativ benötigt. Letztendlich kann man sagen, dass die Sigma mit ihrem besonderen Sensor, der damit einhergehenden exzellenten Bildqualität und dem außergewöhnlichen Design punkten kann. Ansonsten versinkt die dp2 Quattro im untersten Mittelmaß – oder um es mit Chris Worten zu sagen (er bezieht sich an dieser Stelle nicht auf die Kamera im Gesamten, sondern nur auf spezielle Aspekte):

Verglichen mit dem Rest der Kamerawelt ist die dp2 Quattro Bullshit.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

1 Kommentar

Hier klicken zum kommentieren

  • Eine Bildqualität vergleichbar mit Mittelformatkameras in dem Preissegment klingt ja eigentlich schon einmal wunderbar. Natürlich ist es schade, dass Bildstabilisator und andere Features fehlen, aber darüber kann ich wahrscheinlich hinwegsehen, wenn ich schlussendlich tolle Prints in Postergröße Zuhause an der Wand hängen habe.
    Um den Preis einer Mittelformatkamera kann ich mir eine Sigma dp2 Quattro, ein Stativ und eine ordentlich D-SLR kaufen, das sollte man vielleicht auch bedenken.