Objektive Sigma

Sigma präsentiert 16mm f/1.4 für Sony E und MFT

Sigma hat ein neues Objektiv vorgestellt, das 16mm f/1.4 DC DN Contemporary für Sony E-Mount und Micro-Four-Thirds-Kameras.

Neues 16mm Objektiv von Sigma

Da sich Sony aktuell voll und ganz auf die Entwicklung von neuen FE-Objektiven zu konzentrieren scheint, wurde der Bereich der APS-C-Objektive für die eigenen E-Mount-Kameras zuletzt etwas stiefmütterlich behandelt. Da muss eben Sigma in die Bresche springen – mit einem neuen 16mm f/1.4 DC DN Contemporary Objektiv nämlich. Dieses Objektiv wird für Sony E-Mount-Kameras, sprich Modelle wie die Sony A6000 oder A6500, sowie Micro-Four-Thirds-Kameras erhältlich sein. Umgerechnet auf Kleinbild haben wir es hier also mit einer 24mm Brennweite (APS-C) bzw. einer 32mm Brennweite (Micro-Four-Thirds) zu tun.

Preis noch nicht bekannt

Sigma setzt bei dem neuen 16mm f/1.4 auf eine recht aufwendige optische Konstruktion mit 16 Elementen in 13 Gruppen. Außerdem werden drei FLD-Glaselemente, zwei asphärische Glaselemente und zwei SLD-Glaselemente verbaut. Das Gewicht des Objektivs beträgt 405 Gramm, die Abmessungen 72 x 92mm. Des Weiteren ist das 16mm gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet und verfügt über einen leisen Schrittmotor.

Informationen zum Preis oder der Verfügbarkeit hat Sigma noch nicht herausgerückt, dafür ist allerdings für nächstes Jahr eine weitere Festbrennweite der Reihe in Aussicht gestellt worden. Dabei wird es sich vermutlich um ein 50mm f/1.4 handeln.

Quelle: Sigma

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

3 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Schade leider kein 70-200/f2.8 🙁 und beim vorgestellten Objektiv auch kein ef-m mount. Ich weiß ef-m ist nicht so weit verbreitet wie e-mount und mft aber als Canon-Anhänger hätte ich mich darüber gefreut.

  • Ich finde, dass Sigma mit dieser Festbrennweite eine gute Wahl getroffen hat. Das 16 mm f1.4 Contemporary wird sich gut nicht nur für Landschaften, Architektur und Lowlight, sondern auch für Astro-Fotografie einsetzen lassen. Das 50 mm f1.4 wäre dann nehme ich an jenes aus der Art-Serie?!

  • Habe das 1000 € teure Fuji Pendant. Wenn sich das Sigma optisch genauso gut schlägt, empfehle ich jedem zuzuschlagen. Gute Nachrichten für Sony APS-C Nutzer.