Neuheiten Objektive Sigma

Sigma präsentiert neues 24-70mm f/2.8 für E-Mount und L-Mount

Sigma hat ein neues Standardzoom für Sony E-Mount und L-Mount präsentiert, das 24-70mm f/2.8 DG DN Art. Wie teuer es werden wird, steht allerdings noch nicht fest.

Neues Objektiv für E-Mount und L-Mount

Die Vögel haben in den letzten Tagen bereits von den Dächern gepfiffen, dass Sigma ein neues Standardzoom für spiegellose Vollformatkameras von Sony, Panasonic und Leica in der Mache hat. Heute wurde das entsprechende Objektiv endlich auch offiziell vorgestellt, es handelt sich um das Sigma 24-70mm f/2.8 DG DN Art.

Details zum Sigma 24-70mm f/2.8

Gehen wir kurz die wichtigsten Daten durch: Das neue Objektiv bringt ein Gewicht von 835 Gramm auf die Waage, die Konstruktion besteht aus 19 Linsen, die in 15 Gruppen angeordnet sind. Mit dabei sind selbstverständlich auch ED-Elemente und asphärische Linsen. Beide Anschlussvarianten, also E-Mount und L-Mount, sind gegen Staub und Spritzwasser abgedichtet und verfügen über einen Zoom-Lock-Schalter sowie eine frei belegbare AF-L Taste. Ein Autofokus ist selbstverständlich vorhanden, ein Bildstabilisator hingegen nicht. Abgerundet werden die wichtigsten Spezifikationen durch ein 82mm Filtergewinde und eine Naheinstellgrenze von 180mm.

Zwei wichtige Details hat Sigma bisher allerdings noch nicht herausgerückt. Zum einen ist noch unklar, wann das neue 24-70mm f/2.8 auf den Markt kommen wird, zum anderen wurde vom Hersteller auch noch kein Preis kommuniziert. Sobald sich das ändert, werden wir euch das mitteilen.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

4 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Wieder ein Art Objektiv….

    Art Objektive sind echte Genuss Objektive, ich sehe das an den Bilddaten am Fotografen Stammtisch. Da gibt es selbst beim genauen Hinsehen nichts zu mäkeln. Das neue 24-70mm f/2.8 DG DN Art gehört bestimmt ebenso in diese Liga.

    Die Einwände werden bestimmt wie immer lauten: Zu groß, zu schwer, zu teuer!

    Ich sehe wie klug Sigma seine eigene L-Allianz stärkt und gleichzeitig Umsatz bei Sony Kunden generiert. Nikon, Canon werden folgen, rentieren sich bei den sinkenden Umsätzen und dem Bajonett Wirrwarr allerdings weniger.

    Interessant wird für mich zu sehen sein ob sich die Flucht nach vorne in die höherpreisige Vollformat Region lohnen wird.

  • Klingt alles gut – wie immer.
    Bis heute hatte Sigma noch kein wirklich konkurrenzfähig sehr gutes 2.8-24-70 mm – mal sehen ob das hier besser wird als Canon, Nikon und Panasonic – Sony könnten sie vielleicht schaffen, denn das Zeiss sieht heute schon reichlich alt aus.
    Auch der AF muß perfekt laufen, das war bisher auch kaum überzeugend.
    Allerdings, wenn ich nur die geringsten Zweifel habe, würde ich lieber 2500 für Nikon als 1800 für Sigma ausgeben.
    Sollen andere kaufen.