Kameras Sony

So teuer wird der Wechsel von Canon zur Sony A9

So ein Kamerawechsel ist teuer. Doch wie teuer eigentlich genau? Die Kollegen von DPReview haben den Wechsel von Canon zur Sony A9 durchgerechnet.

Systemwechsel sind teuer

Ist die Sony A9 zu teuer? Wenn man sich nur die technischen Daten der neuen Kamera anschaut und den Preis mit dem der Canon EOS-1D X Mark II und dem der Nikon D5 vergleicht, dann kann man zu dem Schluss kommen, dass die A9 nicht zu teuer ist (siehe Artikel: Ist die Sony A9 zu teuer?).

Doch ein Fotograf braucht nicht nur einen einzelnen Kamera Body. Ein Fotograf braucht auch Objektive – und die sind bei Sony ziemlich teuer, außerdem ist die Auswahl an Objektiven nicht so groß wie bei Canon und Nikon. Zudem wird vermutlich niemand zur Sony A9 greifen, wenn er zuvor noch keine Kamera besessen hat. Das heißt es wurde bereits Geld in eine andere Kamera und entsprechende Objektive investiert, die bei einem Systemwechsel dann verkauft werden müssten.

11.050 Dollar für den Wechsel von Canon zur Sony A9

Doch wie teuer ist ein solcher Systemwechsel eigentlich? Die Jungs von DPReview haben das in einem ausführlichen Artikel mal durchgerechnet. Dabei sind sie davon ausgegangen, dass ein professioneller Sportfotograf, der bisher mit der Canon EOS-1D X und jeder Menge Objektiven von Canon gearbeitet hat, nun zur Sony A9 mit entsprechenden Objektiven wechseln möchte. Natürlich können dabei nicht alle Objektive 1:1 ersetzt werden, weshalb man die optimale Auswahl der Objektive bei Sony ein wenig verändern musste.

Anschließend wurde recherchiert, wie viel man für die komplette Canon Ausrüstung ungefähr erhält, wenn man sie gebraucht verkauft. Das Ergebnis ist sicherlich keine exakte Wissenschaft und relativ ungenau, doch man erhält mal eine ungefähre Vorstellung davon, was so ein Systemwechsel kostet. Für knapp zehn Canon Objektive sowie drei Canon Kameras erhält man gebraucht etwa 11.820 Dollar. Wenn man versucht diese drei Kameras sowie knapp zehn Objektive mit entsprechenden Sony Produkten zu ersetzen, muss man ungefähr 22.870 Dollar zahlen.

Das bedeutet, dass der Systemwechsel von Canon zu Sony rund 11.050 Dollar kostet! Und für diese 11.050 Dollar erhält man keine zusätzlichen Objektive oder zusätzlichen Kameras – man tauscht einfach 1:1 aus. Klar, man erhält dann mit der Sony A9 natürlich seine neue Wunschkamera, bei den Objektiven müssen hier und da aber auch Kompromisse eingegangen werden.

Jetzt die Sony A9 in Deutschland bei Calumet Photographic vorbestellen!

Es könnte schwer werden für die Sony A9 im Profibereich

Wie gesagt, diese Rechnung geht davon aus, dass man ein professioneller Sportfotograf mit drei Kameras und knapp zehn Objektiven ist. Das ist natürlich bei Weitem nicht jeder, dementsprechend wäre ein Wechsel für die meisten deutlich günstiger – auch weil natürlich die Möglichkeit besteht, mithilfe von Adaptern einige Canon Objektive an der Sony A9 zu nutzen und so Geld zu sparen.

Was diese Rechnung aber zeigt, ist, dass Profis es sich sicherlich sehr sehr gut überlegen werden, ob der Wechsel zur Sony A9 wirklich lohnt. Denn der Wechsel ist verdammt teuer. Und da sich die Sony A9 in erster Linie an Profis richtet, könnte es für die Kamera in diesem Bereich schwer werden, auch wenn sie ohne Zweifel beeindruckende technische Daten vorweisen kann und in einigen Hinsichten den Modellen von Canon und Nikon überlegen zu sein scheint.

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
12 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare