Kameras Sony

Sony A1: Bilder & Videos demonstrieren Bildqualität

Ihr wollt wissen, welche Bildqualität der 50-MP-Sensor der Sony A1 liefert? Wie die 8K-Videos aussehen? Wir haben erstes Material für euch.

Sony A1: 50 Megapixel und 8K

Die Sony A1 hat einen neu entwickelten Vollformatsensor mit einer Auflösung von 50 Megapixeln zu bieten. Außerdem ist die Kamera in der Lage, 8K-Videos mit 30 fps aufzuzeichnen.

Damit man schon direkt nach der offiziellen Präsentation der Kamera einen ersten Eindruck von der Bildqualität erhält, hat Sony einige JPEG-Beispielbilder in voller Auflösung sowie ein mit der A1 aufgenommenes 8K-Video hochgeladen. Natürlich muss man bei offiziellem Bildmaterial des Herstellers immer vorsichtig sein, schließlich würde ein Unternehmen kaum Bilder veröffentlichen, die die Kamera irgendwie schlecht aussehen lassen. Trotzdem: Im Moment ist es besser als nichts.

Sony A1 jetzt in Deutschland vorbestellen bei: Calumetphoto | Foto Koch

Offizielle Beispielbilder

Hier die fünf offiziellen Beispielbilder der Sony A1. Um die Bilder in der vollen Auflösung zu sehen, müsst ihr sie anklicken.

8K-Video

Außerdem hier das angesprochenen 8K-Video. So richtig beurteilen lassen würde sich die Bildqualität des Videos natürlich nur auf einem 8K-Monitor, doch auch auf einem “normalen” Monitor kann man die Auflösung des Videos über das Rädchen manuell auf 8K einstellen.

Alternativ könnt ihr euch das Video auch direkt auf YouTube anschauen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tags
guest
73 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
joe

Also von so einer Kamera erwarte ich eine gute Bildqualität. Allerdings bin ich von den Fotos weniger beeindruckt als Du. Der Adler – auf den ersten Blick gut, vergrössert doch relativ wenig Details für 50MP. Das Portrait der blonden dame – man sieht zwei Leuchteinheiten im Bild, dass das keinem aufgefallen ist – das ist eines Profis nicht würdig! Der Fuchs halbseitig ok, die andere Hälfte zu dunkel. Also mit so einer Kamera müsste man besseres hinbekommen. Und das Landschaftsbild – belanglos, das schaut man zweimal an – das erste und letzte Mal.

Gopfred Stutz

Seh ich auch so. Augen beim ersten Bild nicht scharf, Fuchs schlecht belichtet und die Naturaufnahme macht mein iPhone besser. War wohl ein Amateur oder schwächelt die Kamera?

Herby

Also für mich ist der Fuchs optimal belichtet. Die rechte Seite ist dunkler, weil das Licht von links kommt.
Hätte man jetzt heller belichtet, wäre die linke Seite für meinen Geschmack viel zu hell.

Charlie

Bei der Naturaufnahme dachte ich auch gleich an mein IPhone. Die Fuchsaufnahme wurde bearbeitet, um den Animal-Eye-AF besser zu Geltung zu bringen. Also nichts besonderes.

snorre

Allerdings. Beim Landschaftsbild extrem matschige Details, scheinbar durch denoising + sharpness? Unwürdig für so eine Maschine. Verstehe ich ehrlich gesagt nicht, wie man sowas offiziell als Sample herausgeben kann.

Herby

Matschige Details beim Landschaftsbild? Also in der großen Ansicht ist bei mir alles klar und deutlich dargestellt.

Schlechtundbillig

bei mir war es über den Browser auch nicht wirklich scharf…
habe es runtergeladen und da war die Schärfe eine ganz andere.

Herby

Eben, also ich glaube, dass online einfach nicht die volle Auflösung dargestellt wird. Das sieht man dann nur, wenn man es herunterlädt.

Schlechtundbillig

ja, so sieht es so wohl aus auch wenn ich keinen 4K Monitor habe.
Beeindruckend fand ich im übrigen das schlecht belichtete Bild von dem Fuchs…zwinker
habe mal versucht das dunklere Auge in Capture One aufzuhellen, Bildrauschen ja aber kaum sichtbar und das bei jpg
beeindruckend für ne falsche Belichtung.

lichtbetrieb

Bin vollkommen deiner Meinung. Aber mit so Beispielbildern ist es auch nicht leicht. In meinen Augen ist das überhaupt keine Studio- oder Portrait Kamera. Ich hätte stattdessen 2 Fotos bei einer Sportart in Action präsentiert. Beim Landschaftsbild könnte es nur um die Farben gehen.

Cat

Die Augen bei dem blassen Modell sind falsch fokussiert, Schärfe sehe ich auf den Wimpern und nicht auf der Pupille – sorry Sony – das ist gar nichts.
Meine Sony Portraits mit f:1.8 bei 135 mm sind erheblich präziser automatisch fokussiert.

Eberhard Fillies

Also wirklich, von dieser Kamera hätte ich mir bessere Bilder oder eindrucksvollere Bilder erwartet. Bei der Modellauswahl wird man sich immer trefflich streiten können, meine Wahl währen sie nicht gewesen. Mir fehlen auch die Daten, wie wurde fotografiert und welche Daten (Objektiv, Belichtung, Blende) nach diesen Beispielen würde ich die Kamera nicht kaufen.
Stellt sich bei den aufgerufenen Preisen nicht immer mehr die Frage, warum Kleinbild und nun nicht gleich MF? 7000€ für die ersten 50MB lege ich 3000€ drauf bekomme ich 100MB mit Software sogar 400mB.

lichtbetrieb

Ja, bei 4 von den 5 Bildern wäre man sicher mit der neuen GFX 100s besser dran gewesen: Studio, Landschaft und eine Zoo Aufnahme. Nur den Adler stelle ich mir schwer vor mit MF zu fotografieren, bzw gehört dann eine Menge Glück dazu.

Tommel

Das war der Augenautofocus :-). Der scheint noch nicht zu funktionieren. Das kann bei einer neuen Kamera schon mal passieren. Mit dem nächsten Update funktioniert das vielleicht. Bei dem Preis ist das bestimmt möglich.

Moselaner

Ich kann es immer noch nicht glauben, dass man hier das Mäusekino (Telefonknipse) mit richtigen Kameras vergleicht. Man vergleicht am Monitor. Und ein guter 4K Monitor plus einer anständigen Kalibrierung sind das A und O einer Qualitätsbeurteilung. Mit einer Kamera-RAW- Datei wird das Telefon in Sekunden zerlegt. Ein Jpg übrigens auch. Diese Fotos sind für mich absolut nicht aussagekräftig. Hier werden keine hochauflösende Bilder hochgeladen. Meine A7RII mit 42 MP stellt bei einem detailreichen und farbenfrohen Foto um die 80 MB. Da kann ich ohne Ende reinzoomen. Viel Spaß bei dem Telefon.

joe

Ich habe einen 4K Monitor!!! Das ändert nichts daran, dass das Modell zwei Lichtpunkte im Auge hat und der Fuchs falsch belichet ist oder die Details beim Adler nicht wirklich vorhanden sind. Und was man mit dem “Landschaftsbild” das eigentlich ein belangloses Baumfoto ist sagen will bleibt mir verschlossen.

Es geht nicht darum ob die Kamera gut oder schlecht ist – sie ist fantastisch!!! Hier geht es um die Bilder die man als Beispielfotos bringt und die macht man mit 90% der Fotoapparate nicht schlechter sondern besser!!!

Marcello

ist bei mir dasselbe. 4K Monitor, kalibriert und der Adler sieht matschig aus, keine Details erkennbar.

Matthias

…na jetzt sind aber alle erleichtert, dass man diese 7000€ nicht ausgeben muss. Bei diesen unterirdischen Ergebnissen.
Zumindest ist Sony ehrlich und zeigt die Original JPG´s aus der Vorserie. Da stellt sich natürlich gleich wieder die Frage nach dem Sinn der vielen MP´s. Desgleichen wird auch klar, dass der Sensor nicht so entscheidend ist wie der Prozessor. Und da hat eben die Firma, die so gut wie pleite ist die Nase vorn…:-))

joe

Matthias, es geht hier nicht um die Kamera, deren Qualität wird nicht bezweifelt. Schau dir die Bilder mal genau an, dann weisst Du was ich meine. Eine gute Werbung für die Kamera ist das nicht. Im Übrigen fand ich auch die Präsentation miserabel, US-amerikanischer Laberkitsch, selbst Jared Polin schüttelte über diese Präsentation, mit der man normalerweise einer Hausfrau versucht eine neue Küchenmaschine anzudrehen, nur den Kopf.

Und dennoch gibt es – bei diesem aufgerufenen Preis – an der Kamera 4 Kritikpunkte. Fehlender Fulltouchscreen, Monitorqualität, mechanisch “nur” 10 Bilder, 4 und 8K auf 30Minuten beschränkt. Bleibt die Frage, wie bei Canon aus Überhitzungsschutz oder sind dies die berühmten 29:59?

Robbi

ob Computer, ob Kamera, es ist halt immer das Gleiche. Das schwächste Teil sitzt beim einen davor und steht beim anderen dahinter. Beim kaufen muss eine Kamera dem Kunden gefallen, bei solchen Vorstellungen der Geschäftsleitung. Wenn der Kunde sich verkauft, dann liegt eine mehr im Schrank, wenn die Bosse immer falsch liegen machen die irgendwann den Minolta.

Matthias

joe,
wenn man sich die Bilder auf den Rechner kopiert, kann man schon die BQ beurteilen. Man sieht auch, wie Sony die JPG´s rendert. Immer unter dem Vorbehalt der Vorserie. Und über Bildinhalte kann man immer streiten. Mehr oder weniger sachlich und zum Teil grenzwertig, wie einige Beiträge hier zeigen. Die Frage ist einfach, warum jemand eine R5 oder Z7 oder andere Kameras unbedingt durch die A1 (Stau wegen eines LKW-Unfalls) ersetzen sollte…

100carat

Matthias, auch wenn Deine Frage rein rhetorisch war: (praktisch) niemand, der eine R5 oder Z7II besitzt, wird die genannten Modelle durch eine A1 ersetzen. Abgesehen von der zweifelsohne interessanten Blitzsynchronzeit und einem guten Speicherkartenmanagement, sehe ich wenig, was die anderen beiden nicht genauso gut oder besser könnten. Ich bin mir vielmehr sicher, dass der Sonys “Schnellschuss” mit der A1 nicht dazu dient, Kunden, die sich kürzlich für ein Konkurrenzprodukt entschieden haben, zum Herstellerwechsel zu verleiten. Dafür ist die A1 auch viel zu kostspielig (von dem bei einem Systemwechsel neu anzuschaffenden Objektiven ganz zu schweigen). Nein, Sonys aus meiner Sicht überhastete Modelleinführung der A1 macht nur vor dem Hintergrund Sinn, Sonybestandskunden wie auch möglichen Neukunden, die ihre in die Jahre gekommende Kamera durch eine neue ersetzten wollen, zu zeigen: wir können der R5 eine ähnlich starke wie universelle Hybrid-Kamera entgegensetzen. Bei der Software wird Sony nachbessern müssen wie auch Canon weiter daran feilt. Denn die von Cat zurecht monierte Schwäche beim Augen-AF der Beispielbilder ist bei einer 7.000+ € Kamera genauso wenig akzeptabel wie zu rasche Übehitzungsprobleme bei welchen Herstellern auch immer. Ich bin auch gespannt, wie sich der IBIS der A1 in der Praxis bewährt, ob Sony bei den Filmspezifikation… Weiterlesen »

Matthias

100carat,
wer die A1 unbedingt haben muss, soll sie ruhig kaufen. Aber wie Du schon angemerkt hast: wer eine R5 oder Z7 oder, oder, oder hat, wird die nicht abgeben und durch die A1 ersetzen. Vielleicht gibt es ja auch Leute, die alle genannten Modelle behalten. Die haben dann aber die Qual der Wahl sich für ein Modell entscheiden zu müssen, bevor das Motiv am Horizont verschwindet. Grundsätzlich bin ich der Meinung, man sollte mit dem System arbeiten, welches vertraut ist und welches man blind bedienen kann. Denn alle Gedanken, die sich mit den möglichen Einstellungen der Kamera beschäftigen, können vom Fotografieren ablenken….

100carat

Da stimme ich Dir völlig zu. Seit meiner Teenagerzeit – also noch vor meiner professionellen Laufbahn – lautete meine Devise: beschränke Dein Equipment auf das wirklich Nötige und versuche dies so zusammenstellen, dass sich durch die Kombination der technischen Gerätschaften ein Vielfaches an Anwendungsmöglichkeiten ergibt So habe ich viele Jahre meine fotografische Ausrüstung auf ein bis zwei Kameragehäuse, drei Festbrennweiten und Zubehör wie Polfilter, Blitz und Zwischenringe beschränkt. Denn meine Aufmerksamkeit galt immer der Inszenierung des Motivs – egal ob Foto oder Film-/Fernsehproduktion.

Matthias

…und wenn man sich das mal klar macht, steht man auch mit beiden Beinen wieder auf der Erde und kann sich den Dingen des Lebens zuwenden…

Uneternal

Joa, sie knipst halt Bilder.
Außer der Auflösung finde ich die Bilder eher lustlos und unspektakulär. Was haben die sich bei der Alten gedacht, hat die gerade nen Kuchen gebackt oder warum klebt ihr Mehl zwischen den Fingernägeln? Das Waldbild ist extrem unmotiviert und finde ich für ne Werbung für ne 7300€ Kamera sogar etwas peinlich.
Verstehe auch den Hype um 8K nicht. Ich sehe schon kaum einen Unterschied bei HD und 4K, höchstens bei Standbildern. 8K ist wie nen Ferrari durch die Stadt spazieren zu fahren, die ganze Power bringt nix wenn überall Limit 50km/h ist. Das Video ist die Idealbedingung für 8K, 95% nur Standbilder. Wer filmt bitte so undynamisch und hölzern?

Robbi

bringt nichts ist noch gelinde ausgedrückt. Wir haben hier überall Tempo 30, da wird ein F40 zur Qual!

Nicola

die „Alte“!? Was ein asozialer Kommentar in einem Fotoforum.

Matthias

👍

Robbi

tun wir einfach, als hätten wir es nicht bemerkt.

Soll in vielen Fällen ja die Höchststrafe sein.

Mirko

👍

Uneternal

Herzlichen Glückwunsch Nicola, du hast den Preis für das absolut beste Virtue-Signaling heute gewonnen. Hier ist dein*e Keks*in, nachher bekommst du sicher noch einen Applaus im Supermarkt. OMG ich kann garnicht fassen, dass ich mit so jemand gleichzeit auf einer Internetseite sein darf, der sich so hart für Frauenrechte engagiert. Bitte entschuldige, dass ich ein Ü30 jähriges unbekanntes Model mit faltigem Hals sarkastisch “Alte” genannt habe. Wie konnte ich nur? 🙄

joe

Ich kann diesen Genderblödsinn und dieses Gutmensch gequatsche nicht mehr lesen. Wenn man Gutes tun will, dann tut man es und redet nicht darüber!

Matthias

Glückwunsch! Jetzt hast Du eineinhalb Tage gebraucht, um Dich noch weiter ins Abseits zu manövrieren 👍
Das Model heißt übrigens Marie Dubois und ist 26 Jahre alt…

Nicola

Danke, eigentlich wollte ich schreiben ob der Typ zusätzlich zu seinem Hirndefizit auch noch an Sehschwäche leidet wenn er denkt das Model ist Ü30 🙂

Matthias

…konnte mich noch nie mit diesem Stammtisch-Gequatsche anfreunden. Würde mal sagen: forget him! :-))

Robbi

genau dies habe ich ja auch schon weiter oben geschrieben.

Nichts ärgert einige Kandidaten mehr als wenn man es macht wie in der Werbung für diese Pfefferminzschokolade aus GB.

Bei vielen Modellen wäre aber, ehrlich gesagt, hin und wieder ein Stückchen Schokolade auch nicht schlecht, nichts hält jünger als ein bisschen Hautfett, natürlich in Maßen.

Marcel

Also mit der richtigen Hardware sehe ich einen entscheidenden Unterschied zwischen FHD und 4K.
Aber ja die Beispielbilder sind peinlich

Robbi

peinlich ist subjektiv.

Nur ich kann aus den Bildern nicht die Botschaft ersehen, ich sehe keinen Hinweis auf den Kundennutzen.

Da kommt nichts rüber! Das eine Kamera für 7.299,– Euronen Bilder macht, dass dachte ich mir vor der Präsentation auch schon, aber Bilder, die eigentlich jede macht, wieso soll da einer Geld auf den Tisch legen?

Robbi

diese Bilder sind wie sie sind, aber die wichtigen Fragen kann man so nicht beantworten!

Viel wichtiger ist doch: wie hoch war der Ausschuss, wie hoch die Trefferrate?

So ein Sensor kann, genau wie bei den anderen Herstellern, nie die Eier legende Wollmilchsau werden. Macht mal 100.000 Bilder im Jahr mit der Dateigröße, dann merkt ihr, was ich meine.

Und auch für Sony gilt: Bei dem Preis muss alles stimmen, nicht nur der Sensor, wenn der dann überhaupt was taugt.

Könnte ganz schnell die “never seen” werden, wenn nichts anderes kommt als diese Bilder

Emil

Finde ich überaus Interessant. Als die Kameras noch wenig konnten gab es immer sensationelle Fotos als Kaufanreiz.
Heute, die Kameras können alles, gibt es ehr laue unspektakuläre Bilder. Das ist bei allen Kleinbild Kameras so. Ausnahme ist MFT, da glänzen die Bildchen. Es Zeigt eigentlich nur das die Topbilder der Bilderflut von keinem Hersteller auf die schnelle übertrumpft werden können.

Robbi

es zeigt auch noch was!

Spare nie am Fotografen und vor allem, gib dem Fotografen die Zeit, die er braucht und das Geld, dass er will.

Also voraus gesetzt, man will das Produkt wirklich verkaufen, soll ja auch nicht immer und überall der Fall gewesen sein

Jürgen Saibic

Wer wirklich am Kauf einer solch hochpreisigen Kamera interessiert ist, hat kein Interesse an solchen Werbefilmchen. Diejenigen, die glauben, eine Kamera anhand des Filmchens beurteilen zu können, kaufen sich die Kamera sowieso nicht. Genauso wie die, die hier auf Leica schwören, sie haben keine. Die, die eine haben, sind sicher nicht an solchen Diskussionen interessiert.
Mir hat der Werbefilm von Sony gefallen. Ich beurteile Werbefilme anders als an der Schärfe irgendeiner Pupille.

Emil

Nun habe ich mir den Werbefilm auch angesehen. Die Kamera ist dem Anschein nach nicht für schnell bewegendes Material geeignet ( Scherz)

Robbi

was ist eine LEICA denn überhaupt?

Eine Kamera?

Aus meiner Sicht ist Leica eher eine der besten Garantiekarten der Welt. Alles in einer Leica verbaute kommt von irgend einem Hersteller, aber alles ist Top.

Und das aller Neuste kann in einer Leica schon deshalb nicht drinn sein, weil jedes Teil sich als gut bewährt haben muss, sonst kommt es nicht rein. Und Lieferanten dürfen nur die 1a einer Produktion an Leica liefern, natürlich für viel Geld, den Rest dürfen die selber verbauen!

joe

Ist ja Geschmacksache, ich mag einfach dieses US-amerikanische Gelaber wir sind die tollsten, die ersten die besten und und und, aber ich hätte gerne auch technische Details gehört. Wie, wir können 8K 30 – haben aber ganz vergessen zu sagen – allerdings nur mit 4:2:0 und auch kein 8K RAW. Und den Monitor mit 1,400,000 Pixel hat man auch verschwiegen aber 100 Mal gesagt wie toll wie super und das beste und überhaupt. Und wieso können die kein Fulltouch? Die machen Smartphones! Reden die nicht miteinander? Ich finde die Kamera super, keine Frage, aber bei dem augerufenen Preis wäre ein vernünftiger Monitor doch noch drin gelegen und ja kein Overheating bei 8K, ähm kann aber nur 4:2:0. Wir können 30B/s elektronisch, ok und wieviel mechanisch? Das verschweigt man (nur 10B/s). Würde ich mir die Kamera kaufen wäre ich Sony-User? Auf jeden Fall, aber erst in einem Jahr wenn der Preis mindestens 1000.-€ niedriger liegt.

Herby

Das sind einfach nur Fotos, die man auch mit anderen Kameras machen kann.
Da muss man nicht erst über 7000€ ausgeben.

Robbi

nach der Logik hätten all meine Kumpels kein Auto, der Traktor fährt ja auch, sogar mit Klimaanlage und Allrad

Herby

Nach deiner Logik fahren all deine Kumpels Ferrari oder Lamborghini, weil man mit einem Mittelklasse Auto nicht zum ziel kommt.

Robbi

fährt keiner von denen!

Aber wenn jeder nur das kauft, was er braucht, dann wäre unser BIP aber ganz schnell wo ganz anders und kaum einer würde noch was verdienen.

Übrigends, Du hast einen Nachteil der Schlepper klar erkannt, dagegen dürften die von Dir genannten Marken reine Sparwunder sein, jedenfalls gemessen in 100 KM.

Matthias

Ich bin etwas erschrocken über das Foto mit dem herbstlichen Wald. Der ist in manchen bereichen (rechts) ganz schön unscharf….

Robbi

keine Angst, Matthias,

laut Sony handelt es sich um Trockenschäden wegen dem Klimawandel, weshalb die von Waldbildern abraten!

Karl R.

👍

carsten

Dafür kann m.E. die Kamera nichts. Sehr feine Strukturen (Blätter, Zweige, Nadeln) überlagern sich mit der Auflösung der Kamera. Dadurch kann es passieren, dass so eine Waldaufnahme mit geringerer Kamerauflösung sogar schärfer erscheint.

carsten

An den Rändern, z.B. rechte untere Ecke, noch chromatische Aberationen und Schärfeabfall des Objektivs.

Matthias

Ich bin nicht erschrocken über das Foto mit dem herbstlichen Wald. Weil ich nämlich der andere Matthias bin.
Gleicher Name beinhaltet nicht gleiche Ansichten…

Robbi

aber gleiche Namen in gleichen Foren eigentlich schon, sollte eigentlich nicht gehen, aber egal

Enis

für mich ist auch das auge(iris) von dem model auch unscharf. ich frage mich wieso der af nicht funktioniert hat. hat man die fotos nicht beurteilt vor dem veröffentlichen. das sollte nicht passieren bei so einer teuren kamera. habe nochmal die beispielfotos von der a7r4 verglichen und das auge ist immer scharf.

Robbi

wenn die die Bilder nicht kontrolliert haben, dann kontrollieren die hoffentlich die Kameras vor der Auslieferung!

Robbi

liegt mit Sicherheit an den hinterlegten Beispielbildern in der Bilddatenbank!

Nennt man Schlamperei, wird aber einfach per Update beseitigt, nichts schlimmes

carsten

Die Fotos sind gut, da gibt es nichts zu meckern. Die Frage wäre, ob die Farbwiedergabe tatsächlich so aus der Kamera kommt. Was ich nicht glaube. Dann wäre es tatsächlich eine Verbesserung.

Die Auflösung des Videos ist natürlich klasse, wie man es von 8K erwartet. Kurioserweise sind 8K-Videos tatsächlich schärfer und knackiger, selbst wenn man nur einen 4K Monitor hat.

Aber: Die Dynamik beim Video ist nicht berauschend. Klein Vergleich zu hochwertigen Filmkameras.

joe

Carsten – zwei Lichtpunkte im Auge sind gute Portraits? Ok, dann haben wir unterschiedliche Ansichten über gute Fototgrafie und über die anderen Bilder will ich gar nicht sprechen! Es geht hier nicht um die Kamera, aber wenn ich eine 7’500.-€ teure Kamera bewerbe, dann nicht mit solchen Bildern!

Rene Stämpfli

Wie soll man denn die Bildqualität ohne Rohfile (ARW) beurteilen? Ich weiss ja nicht einmal mit welchem Kompressionsgrad die Bilder komprimiert wurden. Bis auf den Adler kann man solche Bilder mit allen modernen Kameras fotografieren und sind nicht wirklich repräsentativ.

Herbert

So-nie kocht doch auch nur mit Wasser und kann die optischen Gesetze nicht außer Kraft setzen. Also immer auf dem Boden der Physik bleiben, der Mensch ist endlich und nichts was er produziert ist perfekt. Freut euch an dem, was technisch möglich und umsetzbar ist, gerade in dieser nicht einfachen Zeit. Gerade jetzt kann man seine nähere Umgebung näher betrachten und tun sich hier nicht Dimensionen auf, mit denen man vor Corona gar nicht gerechnet hat? Viel Freude beim Entdecken und Fotografieren, weniger ist manchmal mehr.

Robbi

und jedem dass, was er für seinen Einsatzzweck braucht.

Wie hier schon viele richtig bemerkt haben, auf dem Bildschirm bringt es nicht wirklich was.

Was lernen wir daraus? Für über 50% der Bilder heute, die ja wohl im WEB landen, da sind diese Pixelkühe einfach vollkommen sinnfrei. Die Möglichkeiten, die diese Kamera bieten sind gigantisch, leider will uns das Marketing nur wieder einmal die Eier legende Wollmilchsau verkaufen, welche es schon rein logisch gesehen aber nie geben kann.

Robbi

Ich hatte einen Traum! In diesem Traum mußte ich die Bilder für diese Präsentation schießen. Waren wie die hier gezeigten, irgend wie war ich aber nicht zufrieden. Eben Altbacken! Plötzlich stand ein junges Mädel mit langen schwarzen Haaren neben mir und lachte fröhlich. Da ich mich veräppelt fühlte knurrte ich die an, was es denn zu lachen gäbe. Da lachte die noch lauter und sagte: “Pass mal auf, ich zeig Dir, warum das nichts werden kann!” Dann gab sie mir einen Kuss auf die Backe, ich hatte einen kurzen, stechenden Schmerz im Auge und schaute durch den Sucher! Donnerwetter, kein Bildrauschen, aber ich konnte das Rauschen der Bäume fühlen. Dort wo vorher kleine Nebel waren sah ich Elfen. Jedes Bild konnte ich fühlen. Die nette Dame gab mir dann noch die Canon, selbes Ergebnis, die Fuiji, genau das selbe Ergebnis, einfach perfekt. Da wollte ich es aber wissen, fragte die Dame: “Was ist passiert?” Die Antwort war knapp und einfach: “Menschlein, jetzt siehst Du die Welt mit den Augen des Meisters. So sehen große Maler und große Fotografen die Welt. Der Rest sind Pinsel und Elektronik. In Hundert Jahren sind diese Kameras Schrott, nur das Auge des Meisters, das bleibt!”… Weiterlesen »

Alfred Proksch

Robbi

so ist es. Zwar besitze ich so eine exorbitante „Milchkuh“ aber die meisten meiner Bilder entstehen mit der Null-Acht-Fünfzehn Kamera. Die guten Bilder sind unabhängig vom Sensorformat die bei denen ich mit „Bauchgefühl“ gearbeitet habe.

Technische Studio Bilder sind etwas konträres da wollen die in jeder Hinsicht das beste sehen! Meine Bessere Hälfte fragt manches mal nach ob ich mich „herablassen“ möchte und ihren Orchideen Zuchterfolg hochauflösend ablichten könne weil sie möchte das Bild mit Zoom Möglichkeit für die Kundschaft ins Netz stellen.

Übrigens wenn ich in das Labor und das Gewächshaus meiner Frau sehe, was da an teuren Gerätschaften steht und was mein Foto Zeug gekostet hat, dann ist meine Fotografie echt preiswert. Allerdings kommt bei ihr Kohle herein, bei mir ist es eher das Gegenteil der Fall.

Robbi

bei uns, werter Don Alfredo,

da fotografiert nur das Frauchen! Aber nur zur Entspannung, nur hier kann die von ihrem Job wirklich abschalten.
Die Ergebnisse sind eigentlich nur Nebensache, werden aber immer besser.
Unsere Pixelkuh hat nur 44MP (die R5), für die fast aller meisten Bilder nutzt Frauchen jetzt die R6, vorher die 1DX!

Hierbei meist für Landschaft, nicht wegen Unwissenheit sondern weil wir eben fast nie mehr als die 20MP bzw. vorher die 18MP brauchen. Mit der Großen werden fast nur Bilder von Vogeldosen oder anderen Musikinstrumenten gemacht, denn dies ist der Arbeitsplatz des Weibes!

Hi Hi, auch bei mir geht nur Kohle für das Hobby raus, die beiden nennen sich Enkel, was so kleine Strolche alleine an Himbeeren verputzen können, dagegen ist Canon oder Sony auf Dauer reine Erdnüsse!

Und im Bekanntenkreis, da haben wir das preiswerteste Hobby, die meisten Anderen sind Hobby-Winzer und bei etwas über einem Ha geben die auch gerne mal 100.000 bis 200.000 für einen neuen Schlepper aus, da sind noch nicht alle Anbaugeräte dabei! Ergo, was ist normal?

Robin

Lustige Kommentare und so nutzlos.

Robbi

Nutzen liegt immer im Auge des Betrachters!

Robbi

außerdem, wieso nutzlose Kommentare!

Ist doch stimmig, dann passen doch viele Kommentare genau zum Produkt!

Robin

Sony hat fünf weitere Kammeras registrieren lassen!

Robbi

na dann ist ja alles gut, 5 Kameras werden die sicher 2021 noch verkaufen