Kameras Sony

Sony A5: 4K mit 60 fps, IBIS, 5 fps und Pop-Up-Sucher?

Es sind mögliche technische Daten der Sony A5 durchgesickert, die von einem 5-Achsen-Bildstabilisator, 5 fps und einem Pop-Up-Sucher sprechen.

Neue Gerüchte zur Sony A5

Die Sony A5 (oder Sony A6, der genaue Name ist noch nicht bekannt) soll Sonys neue Vollformatkamera für Einsteiger werden. Mit der offiziellen Präsentation dieser Kamera rechnet man noch in diesem Jahr und nun sind mögliche technische Daten der Sony A5 durchgesickert. Da diese Spezifikationen von einer anonymen Quelle stammen, sollte man sie aktuell aber noch mit viel Vorsicht genießen.

Trotzdem haben sich solche Gerüchte in der Vergangenheit auch schon häufig als wahr herausgestellt, werfen wir also einen Blick auf die Angaben der anonymen Quelle – und beginnen dabei mit dem Gehäuse. Dieses soll wohl sehr dem der Sony A6000 Reihe ähneln, teilweise aus Metall und teilweise aus Plastik bestehen und über einen großen Griff verfügen. Dort soll auch ein leistungsstarker Akku Platz finden.

Sensor soll stabilisiert sein

Der Sensor der Sony A5 soll angeblich stabilisiert sein, das bedeutet die Kamera soll den Gerüchten zufolge über einen 5-Achsen-Bildstabilisator verfügen. Des Weiteren ist die Rede von einer Serienbildgeschwindigkeit von 5 Bildern pro Sekunde, einem Display wie bei der Sony A7s III sowie 4K-Videos mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Bei 60 fps sollen die 4K-Videos aber mit sehr starken Einschränkungen verbunden sein. “Normale” 4K-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde soll die Sony A5 derweil mit 10 Bit und 100 Mbps aufzeichnen können.

Pop-Up-Sucher mit 2,3 Millionen Bildpunkten

In den letzten Wochen wurde häufig über den Sucher der Sony A5 gesprochen. Erhält die Kamera nun einen EVF, erhält sie keinen EVF? Die neuen Gerüchten sagen: Ja, die Sony A5 wird einen elektronischen Sucher erhalten! Und zwar einen sogenannten Pop-Up-Sucher, der sich im Gehäuse der Kamera versenken lässt. Dieser Pop-Up-Sucher soll angeblich mit einer Auflösung von 2,3 Millionen Bildpunkten arbeiten.

Wenn sich diese technischen Daten bewahrheiten sollten und die Sony A5 preislich wirklich im Bereich von gut 1.000 Dollar angesiedelt sein sollte, dann wäre das keine schlechte Ansage von Sony.

Quelle: Sonyalpharumors

guest
53 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare
Jörn

Könnte interessant werden. Wenn sie ein neues Design bekommt. Denn zur Zeit haben die eins wie mein alter Volvo in den 1970ern. Für mich eher abschreckend.

Ich

Wenn das mit dem Popupsucher stimmt, muss es ein neues Design sein…

50d

Ich bezweifle, dass eine Kamera mit Pop Up Sucher geeignet ist um die A7 i/ii zu ersetzen. Ich habe mir das mal bei der RX 100 VI angeschaut und das mag für eine Einster APS C geeignet sein. Aber sowas in einer doch etwas “ernsthafteren” Kamera? Ich weiß nicht. Dann lieber eine lahme schnecke à la A7 (ii) mit gewohntem Sucher.

joe (Nr. 2)

Viele wollen ihre Kamera aber wie ein Smartphone bedienen, insbesondere in dieser Preisklasse.

Eine VF-Kamera im Sony A6xxx-Format wäre sehr interessant.
Die würde ich einer alten A7 II auf jeden Fall vorziehen.

Nihat

ich denke nicht, dass die Art und Weise der Smartphonebedienung hier Ausschlaggebend ist sondern schlicht die maximal mögliche Kompaktheit.
Nicht umsonst gibt es immer noch die Maus und eine Physische Tastatur am PC.
Sonst hätte jeder längst einen Touchscreen ohne haptische Eingabegeräte auf dem Schreibtisch.

Carsten Klatt

Die Kamera wird mit Sicherheit keine Sony aus der a7-Reihe ersetzen. Das ist eine andere Kameraklasse.

Kostet die a5/6 (?) um die 1000 Euro, dann ist das ein interessantes Angebot.

50d

Ok, darauf hatte ich gehofft. Mich stört sowieso die Firmenpolitik Sonys einfach nur die Uraltmodelle günstiger zu machen. Ich hatte eine schnellere A7ii erwartet.

René

Gibt es doch, den Nachfolger ????

50d

Sicher, aber der kostet 1700 € ????

Nihat

Ich denke sogar, dass sie knapp unter 1000EUR startet um dann auf ca. 800EUR im Strassenpreis später zu landen.
Inkl. einem günstigen Standardzoom bzw. einer guten Festbrennweite ist das eher ein Frontalangriff auf die APS-C Reihe als auf den Vollformartmarkt.
Für die VF-Reihe von Sony ist es eher förderlich –> Mehr Objektive von Fremdherstellern und mehr Kunden für die günstigen VF Objektive.
Aber räubert auch im eigenen APS-C 6xxx Segment.

Insgesamt wird es den Trend zu größeren Sensoren verstärken, den Sony selbst mit der A7er Reihe eingeleitet hat.

Erste Verlierer der auf der Strecke geblieben ist war ja Olympus und die Kompakten Kameras.
Den Impakt der Smartphones habe ich jetzt mal aussen vor gelassen)

Matt

Das klingt nach einer ziemlich kleinen Vollformat Kamera, mit dem brutal guten Sony Autofokus. Ein Traum für mich … würde ich mir vielleicht kaufen. Fürs unterwegs sein perfekt. Würde die Kamera dann mit den kleinen Samyang Objektiven nutzen. Vermutlich wird die Kamera aber ziemlich hässlich, wenn das Gehäuse von der A6000 stammt 😀

_black_and_white_

Wenn man den Sony-Schriftzug mit schwarzemTape überklebt, sehen diese Kameras sehr edel aus.
Mit dem Samyang 35mm f/2.8 und dem Samyang 75mm f/1.8 ist man dann dezent ausgestattet.

Matt

Ist natürlich Geschmacksache aber meiner Meinung nach kann eine Sony niemals „Edel“ aussehen. Eine Leica sieht edel aus. Eine Fuji X-Pro 3 sieht auch edel aus (zumindest wenn man 2 Meter Abstand zur Kamera hat) 😀

Schon alleine das Sony jeden einzelnen Knopf beschriften muss, warum? Da staune ich aktuell bei der Leica SL und SL2 drüber. Die meisten Knöpfe sind einfach schwarz und völlig ohne Beschriftung und man kommt trotzdem sofort klar. Das sieht edel aus. Sony ist vom Gehäuse dagegen Spielzeug … aber die Sonys sind halt aktuell die besten Kameras, die man kaufen kann und davor ziehe ich meinen Hut

Carsten Klatt

Wieso? Schöner Retro Stil mit Ergonomie vereint. Die neuen Canons haben den “Aufgeblasen Stil” und über das Design der Nikon DSLM schweigen wir lieber…

lichtbetrieb

Mit aufgeblasen meinst du top in der Hand liegend? 1000 mal lieber so, als so ein kleines zerbrechliches Kameraleinchen. Meine R ist schon so kompakt, dass ich normalerweise ohne BG gar nicht das Haus verlasse.

lichtbetrieb

Die besten Kameras die man kaufen kann? Kommt sicher auf den Einsatzweck an, trotzdem würden mir immer andere Hersteller (Canon, Fujifilm, Panasonic) eher zusagen bzw. liegen in meinen Augen vor Sony.

Trotzdem ist es ein guter Schachzug diese schrecklichen nichtzuende entwickelten Alpha Kameras bis zur 2. Generation vom Markt zu entfernen und mit einer preiswerten RP und Z5 Alternative aufzuwarten.

Matt

Sorry, ich bin kein Sony Fanboy und schlechte moderne Kameras gibt es nicht. Die Unterschiede liegen im Detail. Wenn man diese Details aber vergleicht, gibt es nach wie vor einen Sieger. Wenn du sagst z.B. Panasonic wäre besser, kennst du das System nicht. Alleine schon beim Fokus liegen tatsächlich Welten dazwischen. Fuji hat kein VF und deshalb auch nicht vergleichbar. Canon hat es nun geschafft, dass die aller neuste Kamera mit einer 2 Jahre alten Sony gut mithalten kann. Es ist die erste Canon die auch beim Dynamikumfang nicht enttäuscht. Hut ab, sehr interessant. Aber schau dir mal die Preise und die verfügbaren Objektive an. Als Berufsfotograf brauchst du zwei Bodys. Steck dir die mal in den Warenkorb und dann noch 2-3 schöne Objektive. Dann liegen zwischen Sony und Canon 4.000-5.000 Euro! Wenn Geld keine Rolle spielt, okay … go for it, aber wenn man wirklich das Gesamtpaket vergleicht, da wüsste ich was zu tun ist. Wie ich schon sagte, ich mag Sony Kameras vom Gehäuse und von der Bedienung gar nicht, weil ich von Leica verwöhnt bin aber die modernen Sonys sind halt einfach atemberaubend gute Kameras.

Nihat

Wenns um die Preisleistung im VF Bereich geht, liegt Canon im DSLR Bereich an einsamer Spitze.

Matt

Okay, danke für deine Meinung. Bitte begründen.

Sagst du das, weil du selber ein Canon DSLR System hast und davon überzeugt bist oder sagst du das, weil du tatsächlich alle anderen Systeme gut kennst?

lichtbetrieb

Ich komme von Canon DSLR und niemand zwingt dich, die neuen RF Objektive zu kaufen. Du kannst auch auf die günstigen (und zum Teil extrem guten) EF zurückgreifen, oder den Gebrauchtmarkt mal durchforsten. Wenn dir Preise so wichtig sind, dann erhälst du hier die beste Ausbeute für dein Geld. Habe z.B. letztens das Sigma Art 24-35 f2 geschossen für 500 Euro und 130 für das Samyang 14mm f2.8. Beide an der R gehen super.

Fujifilm bietet mit Mittelformat eine preisgünstige Alternative, wenn es um reine Bildqualität geht. Würde ich jeder Sony vorziehen. Panasonic würde ich Sony vorziehen, wenn es um Video geht und als Allrounder war für mich persönlich schon immer Canon vorne. Mal abgesehen, dass die Kameras einfach nicht totzukriegen sind und mich noch nie eine Canon im Stich gelassen hat, wäre für mich sowieso kein anderes System in Frage gekommen.

Aber richtig, ich habe leider noch keine S1 in der Hand gehabt und bei Leica setzt bei mir ein “Halt, Stopp” ein. Das System befindet sich ganz außerhalb meines Radars.

Finny

Kleine VF Kamera, die auch noch hübsch ist und brutal gute Bilder macht…? Die M10 😉

Matt

Hab ich 🙂
Aber beim reisen freut man sich auch mal über einen tollen Autofokus, Video und eine Ausrüstung, die günstiger ist als ein Auto 😀

Jürgen K

Leica M10 ab 6.677,31 € | Preisvergleich bei idealo.de
Wer das Teil braucht…. Ist ja nen Schäppchen, und was mach ich bei der Vogelfotografie an der Seeschwalbenkolonie damit?

J.Friedrich

Hoffe das Gerücht ist so wahr, wie das Kühl-Öffnungs-Schlitze-Gerücht bei der 7sIII…anstelle Popup ein 0-90 Grad-Klapp-EVF-wie bei der genial kompakten Pana GX9, das wäre wirklich ein Bringer, dann wäre die “Kleine FF Sony” echt ein Hammer…

J.Friedrich

Ergänzung: Alternativ und noch viiiiel besser wenn man Touchdisplay über fast die ganze Rückseite liefern will/muss…Einen 0-90Grad Top-Aufstecksucher direkt anbieten, wie bei meinen “Kleinen” LX-7 und G1Xii. Mit den beiden Teilen fotografiere ich super gerne wegen der entspannten “Haltung” durch freie Winkeleinstellung Suchereinblick. Die Vlogger/Fotografen die dies nicht brauchen/wollen müssen es nicht bezahlen, für die Anderen besser als jeder Feststehende Sucher.

Alfred Proksch

@J.Friedrich

juhuuu ich habe so etwas auf meiner GFX100. Mit dem Winkel-Adapter EVF-TL1 kann man den Sucher vertikal in fünf Schritten zwischen Null und 90 Grad als auch eine horizontale Drehung um ±45 Grad verstellen. Etwas besseres habe ich noch nie gehabt!!

Da brauchst du kein aus der Achse klappbares windiges Display. Zusätzlich sind ein Schulter- und ein drittes Status Display vorhanden die nach den persönlichen Anforderungen konfiguriert werden können. Das sollte reichen!

Der EVF-DC2 Aufstecksucher für die Canon M-6ll ist ebenfalls etwas in diese Richtung.

Warum es so etwas für das Vollformat noch nicht gibt verwundert mich ehrlich gesagt, denn die Flexibilität ist eine feine Sache!

J.Friedrich

Und der Witz bei “Aufstecksuchern”, mein “alter” DC-1 funktioniert bei M6-I und M6-II genauso wie bei meiner G1Xii. D.h. wenn man z.B. von der 24MP M6i zur 32MP M6ii wechselt, muss man nicht zwingend einen neuen Sucher anschaffen. Und verstehen kann ich dass schon lange nicht bei Profiliga, denn eine Nikon F3 bei mir im Keller oder bei allen Mittelformatern war das ja Standard, Teils sogar mit Zusatznutzen wie seinerzeit bei der F-1 von Canon usw. Ich verstehe das ehrlich gesagt nicht, denn es ist (siehe GX9) ja ohne Probleme und bereits in der unteren Mittelklasse machbar. Und jaaaaaa, für den Sucher der GFX100 ist mir der Neid ins Gesicht gemeisselt…;-) bis ich dann an den Preis einer tollen Bundle-Kombi denke, dann wechsle ich ins fahlblasse Grau für den Weißabgleich 🙂

René

Na ja, wenn die Kamera mal 10cm über dem Boden ist tun einem bei der Fuji schnelle die Knie weh, da wäre ein schwenkbarer Monitor schon sehr gut – und die Knie dankbar ????

Spielzeugbesitzer

Für mich wäre das fehlen eines zweiten speicherkarten-slots ein ko-kriterium.

ArKi

Hast du derzeit eine Kamera? Du weißt schon, diese Kamera ist für Anfänger / Neu Einsteiger gedacht und nicht für Profis die damit Geld verdiene. Oder als 2 Kamera für den Privaten Bereich

1 Slot ist somit mehr als ausreichend”

Tom

Was erwartest du von einer Einsteiger VF Sony? Die kann nunmal nicht so ausgestattet sein wie die Modelle der A7 Reihe und kann dann deutlich gübstiger sein. Irgendwo muss man dann Kompromisse eingehen. Volle Ausstattung und ein extrem niedriger Preis, das wünschen sich viele, aber das geht eben nicht.

Jürgen K

Ich glaube, diese neue Kamera tendiert zur Backup Kamera der Backup Kamera
oder vereinfacht aus gedrückt: Für Einsteiger, die mal ins Fotoleben schuppern wollen.
Wäre ich nicht so gut aufgestellt, würde ich mit so einem Teil auch liebäugeln.

Spielzeugbesitzer

Ist ne persönliche prämisse, tom.
Und klar, jürgen, dahin wirds gehen.

OlyNik

Ein Pop-Up Sucher ! und, wie immer, ein schlechtes Display kombiniert ? Das werden sich aber die anderen Hersteller fürchten …

Steffen.Schöwel

Man sollte die Kirche im Dorf lassen! Wer eine kleine Kamera will kauft sich eine RX 100 mit kleinen Sensor . Wer es etwas handlicher will und mehr Bildqualität und weniger Rauschen der kauft sich eine Kamera aus der 6×000 Reihe ! Und im Profisegment gibt es halt noch mal etwas größere Bodys wegen dem 35mm Sensor. Muss man aller 6 Monate eine Kamera auf den Markt bringen obwohl die vielleicht keinen Sinn macht ? Wir sollten alle mehr fotografieren gehen als uns um Kameras den Kopf zu zerbrechen die keiner braucht! Also mach ich mich jetzt mal los.

joe

Ich finde auch es braucht noch viel mehr Kameras, es gibt noch viel zu wenig Auswahl! Vor allen Dingen Abgespekte. Ich mache gerade meine Erfahrungen mit der Canon RP, super Kamera, die einige Vorteile gegenüber der 5D4 hat, aber dennoch leider letztlich nicht ganz an die 5D4 rankommt. Nachdem ich eine zeitlang immer beide Kameras mitgenommen habe, kommt jetzt mehr und mehr wieder die 5D4 zum Einsatz, weil mir 300g Mehrgewicht lieber sind als Abstriche in der Bildqualität. Also ich verstehe Niemanden, der sagt ich brauche eine kleine Reisekamera oder abgespekte Zweitkamera. Gerade auf Reisen nehme ich mein bestes Equipment mit.

Tom

Ich konnte auch nie nachvollziehen, wozu VF Kameras klein sein müssen. Wenn ich reise, nehme ich die D780 mit, mit dem 24-120 F4.
Damit kann ich alles abdecken und hatte noch nie das Bedürfnis nach einer kleineren Kamera.

Was nützt mir die kleinste VF Kamera der Welt, wenn ich große Objektive habe? Da habe ich lieber eine Kamera, die mir mit den Objektiven super in der Hand liegt.

Würde ich klein und leicht wollen, würde ich mir MFT holen.

Markus B.

Ich sehe das ähnlich. Wenn schon VF, dann müssen Gehäusegrösse und Objektive zueinander passen. Wenn ich klein will, dann nehme ich die PEN F oder die RX-100 oder die X100F…oder gleich das Handy. Wenn ich Top-Bildqualität will, dann geht die Nikon Z7 mit. Wofür faule Kompromisse machen? Wer kauft sich ein Oberklasse-Fahrzeug mit Sparausstattung?

joe

…Wer kauft sich ein Oberklasse-Fahrzeug mit Sparausstattung? Sehr guter Vergleich!!!

Spielzeugbesitzer

Was denkst du, mark, hat das neue maotsetungdengxiaoping smartföhn das für weildleif-pros unverzichtbare 1200 1.2?

Robin

So ein Klapp-Pop-Up-Sucher wäre genial. Würde trotzdem einen Monitor, wie in der ZV-1 einbauen, nicht nur für Vlogger und Kniegeschädigte gut. Auch für Überkopf und Froschperspektive. Mein Wunsch wäre die automatische Erkennung, ob ein APS-C Objektiv angesetzt wird und die automatische Einstellung der Kamera auf APS-C.
Und wenn ein FF Objektiv dransitzt, die Möglichkeit, die Kamera auf APS-C auszurichten. Das würde doch einen enormen Käuferkreis erschließen.
Besonders, wenn noch eine hervorragende Internetkonnektivität gegeben wäre.
Einsteiger – APS-C Liebhaber – Vlogger – Zweitkamera für “ernsthafte” Bildermaker.
Und bitte entrümpelt endlich das Menü, von kryptischen Abkürzungen.

Robin

Noch ein Nachtrag, zu einer anderen Geschichte. Das gesuchte Tier ist die Seescheide. “Die Seescheide frisst ihr eigenes Gehirn auf. Die Seescheide (Ascidiae oder Ascidiacea) gehört zu den Manteltieren, die als sessile Tiere auf dem Meeresboden leben, das heißt, sie können ihren Aufenthaltsort nicht wechseln.” Allerdings benötigen sie trotzdem ein Nervensystem. Weil, wie soll die Verdauung, das sind die vielen kleinen Arbeiter mit den Schäufelchen und den gelben Helmchen, denn wissen, was sie tun soll. Bei uns Menschen ist das natürlich komplexer, weil unser zweiter “Gehirnteil”, sich um gerade den Verdauungstrakt wickelt. “Mein Gott, ist mir das auf den Magen geschlagen”. Naturalemente, bei manchen Menschen hat man so seine Zweifel, mit dem nicht verdaubaren Gehirn.Wenn etwa ein älterer Herr mit einem gelben Meerschweinchen auf dem Kopf behauptet, “die Pandemie 1917 hätte den Zweiten Weltkrieg beendet”.Da muss man sich fragen, will er einen anfangen, wen will er angreifen? Etwa die Schweiz, wegen dem Genfgas im Genfer See. Alles möglich. Bitte jetzt keine Fragen, etwa ” Wenn ich am Abend die Bio-Abfälle zum Kompost bring. Da sitzt so ein graues, wolfshundgroßes Tier und knurrt mich an. Was könnte das sein, der Nachbar vielleicht, wir haben Vollmond?” Also, wenn man Zitate aus der… Weiterlesen »

Seven

Wo?

J.Friedrich

Schön geschrieben Robin, vielleicht liest es ja der liebe Domi…Grüße

Markus B.

Also der Pop-Up Sucher wäre etwas, was für mich in dieser Preisklasse gar nicht geht. Das kann ich bei einer RX100 akzeptieren, aber nicht bei einer Kamera >1000€. Da kann ich gleich mit dem Handy fotografieren. Wenn man schon eine Kamera im Messsucher-Stil anbieten will, dann muss sie wenigstens so aussehen wie bei der A6xxx. Bin gespannt wie Sonys neue VF Einsteigerkamera aussehen wird. Nikon und Canon haben hier mächtig vorgelegt…

Stefan-Do

Woher kommt denn der Preis von 1000 €? Gibt es dazu belastbare Quellen?
Das liegt deutlich unterhalb der a6600, fast auf dem Niveau der a6400. Vollformat billiger als APS-C? Oder anders ausgedrückt, eine a5 soll nur ein Viertel der a7S III kosten? Das scheint mir sehr optimistisch gedacht.

J.Friedrich

Canon RP vs. R5 entspricht 1200 vs. 4400. Möglich wäre es also schon.

Tom

Die A7III war kürzlich mit dem Cashback preislich auch nicht mehr weit von der A6600 entfernt. Die Nikon Z6 kostet so viel wie die A6600. Eine A7II oder EOS RP sind sogar deutlich günstiger, aber technisch auch etwas älter.
Also ja, VF kosten mittlerweile nur noch so viel wie technisch vergleichbare APS-C Kameras oder sind sogar günstiger (z.B. Fuji XT4)

Genau deswegen denke ich nicht, dass es in Zukunft noch allzu lange MFT und APS-C geben wird, vielleicht APS-C dann nur noch von Fuji, oder dann nur noch Einsteiger APS-C Kameras.

joe

APS-C und MFT haben durchaus ihre Berechtigung, da es ja nicht bei der Kamera aufhört, sondern da erst anfängt teuer und schwer zu werden. Dazu sind die Vorteile bei Makro und Teleaufnahmen nicht zu vernachlässigen.

Tom

Das ist mir durchaus bewusst, aber auch VF Objektive werden kleiner, leichter und günstiger.

Robin

Belastbar wohl nicht.
Aber u.a. von Mirrorless Rumors.

Martin Berding

Vollformatkameras erfordern Vollformatobjektive. Was bringt eine Vollformat im kleinsten Gehäuse? Nichts, denn die Objektive werden nicht kleiner, das ganze Gebilde nur noch unhandlich. Und ohne Sucher geht das gar nicht. Das Geschrei nach Vollformat um jeden Preis ist sowieso überher, auch die Zeiss haben ihre kompakte Vollformat nicht gebracht. Die wissen schon warum.