Objektive Sony

Sony A7 & Co.: Diese FE-Objektive sollen 2018 & 2019 erscheinen

Sony, Zeiss, Samyang und Sigma haben einige neue FE-Objektive in der Mache. Wir fassen alle aktuellen Gerüchte zusammen.

FE-Objektive von Drittherstellern

Das Angebot an FE-Objektiven für die spiegellosen Vollformatkameras von Sony hat sich in den letzten Monaten stetig vergrößert und man kann definitiv davon ausgehen, dass im Laufe des nächstes Jahres noch einige weitere Gläser hinzukommen werden. Denn inzwischen produziert ja nicht nur Sony entsprechende Objektive, vielmehr sind vor einiger Zeit auch Dritthersteller wie beispielsweise Sigma, Tamron und Samyang auf den „FE-Zug“ aufgesprungen.

Welche Objektive kommen 2018 und 2019?

All diese Hersteller haben Gerüchten zufolge verschiedene Objektive in der Mache und wir wollen an dieser Stelle eine Zusammenstellung von Sonyalpharumors aufgreifen und uns anschauen, welche FE-Objektive vermutlich im Jahr 2018 und 2019 auf den Markt kommen werden. Dabei wird unterschieden zwischen „sehr wahrscheinlichen“ (hier gab es also schon sehr konkrete Hinweise und eindeutige Gerüchte bzw. Leaks), „wahrscheinlichen“ und „möglichen“ Präsentationen.

Sehr wahrscheinliche Präsentationen

  • Zeiss Batis 40mm f/2.0 CF FE (Präsentation wohl noch 2018)

Wahrscheinliche Präsentationen

  • Sony 24mm f/1.4 GM FE (Präsentation wohl im Zeitraum der photokina)
  • Sigma 70-200mm f/2.8 FE (Präsentation wohl im Zeitraum der photokina)
  • Sony 135mm FE GM (Präsentation 2019, Blende noch unklar, vermutlich f/1.8)
  • Neues FE-Objektiv von Samyang (Präsentation noch 2018, keine genaueren Details bekannt)
  • Super-Weitwinkel und neues Zoom-Objektiv von Tokina (Präsentation wohl grob Ende 2018)
  • Sigma 50mm f/1.4 APS-C-Objektiv (Präsentation wohl auf der photokina)

Mögliche Präsentationen

  • Sony 200-600mm G FE (frühestens 2019)
  • Sony 500mm f/4.0 GM FE (frühestens 2019)
  • Sony 600mm f/4.0 GM FE (frühestens 2019)

Laut einer Umfrage von Sonyalpharumors würden sich die meisten Nutzer über ein Sigma 70-200mm f/2.8 FE freuen, auf den Plätzen zwei und drei folgen das 200-600mm G FE und das Sony 24mm f/1.4 GM FE.

Auf welches der hier aufgelisteten Objektive wartet ihr? Wäre etwas für euch dabei?

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

14 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Sony Vollformat mit Siebenmeilenstiefeln voran…
    nur das Halbformat profitiert nur wenig… und wird genauso stiefmütterlich behandelt wie bei Canon.

    1,8/135 mm – sofort – aber wenn das Sony-Preis-Etikett dann wieder 2300€ schreit, dann vielleicht lieber doch nicht.
    Die lichtstarken 135iger vermisse ich schon lange, sie können 2.0/200 mm und auch 2.8/70-200 mm entbehrlicher machen.
    2.0/40 mm Batis, klingt spannend und könnte 35 und 50 mm ersetzen, ist aber schwer und dick und teuer sowieso.
    4/500 mm oder 4.0/600 mm sind ja nach Bauart ebenfalls sehr willkommen, aber nur jenseits 10 Tausend zu haben.
    Spannend dürfte werden wo sich ein 5.6/250-600 mm preislich einreiht und ob es auch in Lichtbauweise realisiert werden kann.
    Also Canon und Nikon können da ja nur DO-Technik dagegen setzen – beide könnten die begehrte Zielgruppe der Sport- und Tierfotografen 2019 schnell verlieren – wenn Sony eine perfektere Kamera baut.
    Alles andere bleibt für mich reizlos.
    Was will Sigma mit einem 1.4/50 mm als 1.4/75 auf Leica-Irrwege?

  • Es ist ja von Sony echt toll, dass sie sich so um um den Vollformat – Objektiv Bereich kümmern, aber was ist mit dem APS-C Bereich?!? Schön und gut, es kam eine super Zoom Linse, aber wo bleibt z. B. ein gutes 16-55 f 2.8? Man kann zwar mit dem Sony Adapter andere lichstarke Zooms nutzen, aber das kann ja nicht Sonys ernst sein… Ich hoffe hier auf eine klare Besserung in den nächsten Monaten!

    (ich möchte nicht sagen, dass es keine guten Objektive für APS – C gibt, vorallem Sigma hat hier hervorragend Objektive im Angebot)

    • Schließe mit Robin an. Ein gutes 2.8 / 16-55 mm wäre für APS-C klasse. Beim A-Bajonett gibt es das ja auch. Ein klassisches, bezahlbares und kompaktes 2.8 / 135 mm mit OSS wäre auch willkommen.

  • hätte ich eine sony kleinbildkamera, fände ichr vor allem das zeiss batis 40mm f2.0 interessant.
    das sony 135mm klingt auch interessant, wird aber mit f1.8 sicher sehr schwer und groß. aus dem grund dann doch lieber ein f2.8.
    samyang hat in den letzten jahren allgemein sehr interessante objektive auf den markt gebracht. wenn ich mich recht erinnere fehlte hier noch ein 80er und ein 135er. das wird sony auf jeden fall nochmal interessanter machen, würde ich auch einem objektiv von sony aufgrund des preisleistungsverhältnisses bevorzugen.

    • Ein 85er 1.8 wurde so eben angekündigt für Herbst von Samyang. Ich habe das 12mm und das 35mm2.8 und bin sehr zufrieden. Es muss nicht immer ein Sony Objektiv sein. ein 135mm würde ich mir auch wünschen.

  • Ganz klar: 70-200 / 2.8
    Würde es mir lieber von Tamron als von Sigma wünschen, aber mal schauen wie es wird? Der Rest ist auch Klasse. 135mm als Festbrennweite ist schon eine Ansage. Fürchte nur: groß, schwer und teuer.

    Bei Sony geht es ordentlich vorwärts. Werde noch die Präsentation von Nikon diese Woche abwarten, dann entscheide ich mich für ein völlig neues System. Aktuell tendiere ich zur A7 III, Nikon soll aber seine Chance bekommen.

  • Es wäre die Chance für Sigma andere Dritthersteller das 2,8er Zoom für Crop zu bauen. Die Lücke ist da und wenn es dann für alle Bajonette machbar wäre, wäre es doch eine gute Chance

  • Vielen Dank für diese Informationen! Ich finde es auf jeden Fall gut, dass Sigma offenbar sein Angebot FE ausbaut. Offenbar haben die Zahlen gezeigt, dass sich das für sie auszahlt. Und auch ein neues 70-200 mm f2.8 Tele ist unabhängig vom Bajonett eine sinnvolle Entscheidung.

  • Ich hätte gerne ein 35mm f1.8/2.0, was nicht so riesig und schwer wie das Zeiss Distagon und nicht so lichtschwach wie das Sony 35er ist.
    Von Nikon und Canon gibt es gleich zum Auftakt gute 35er… Sony hat hier nur Premium und Pancake. Evtl. kann das ja das Batis ausgleichen, ich vermute nur zu einem horrenden Preis…

  • Ich werde immer skeptischer bei Fremdobjektiven. Als Sony das 150-400er noch nicht hatte, besorgte ich ein Sigma Sports 150-600 mm mit dem Sign´ma-Adapter für Sony E. Erst in der Bed.-Anleitung entdeckte ich, dass AF-C damit nicht funktioniert. Somit hatte ich ein Telezoom mit dem Namen Sports, das für Sport ungeeignet ist.
    Auch wenn Sigma Werbung macht, Objektive umbauen zu können, hat man mir bestätigt, dass das beim Sports nicht vorgesehen ist…