Kameras Sony

Sony: Große Präsentation soll Mitte Januar 2019 stattfinden

Sony wird Mitte Januar ein großes Event abhalten. Können wir dort auch mit der Präsentation einer neuen Kamera rechnen?

Zahlreiche Kamera Neuheiten Anfang 2019

Das Jahr 2018 ist nun quasi Geschichte und im Dezember gönnt sich die gesamte Kamerabranche eine kleine Verschnaufpause, bevor im Januar dann mit voller Energie in das neue Jahr gestartet wird. Oder anders ausgedrückt: 2018 wird es keine Neuheiten mehr geben, dafür rechnet man aber in den ersten Wochen von 2019 direkt mit einigen spannenden neuen Produkten.

Sony Event Mitte Januar

Spannenden neue Produkte könnten Anfang 2019 möglicherweise auch von Sony kommen, der Hersteller hat nämlich für Mitte Januar ein großes Event angesetzt. Das bestätigen mehrere Journalisten, die entsprechende Einladungen für das Event erhalten haben.

Normalerweise kann man damit rechnen, dass Sony bei einem größeren Event auch eine oder mehrere Neuheiten enthüllen wird, mit absoluter Gewissheit kann man das aber nicht sagen. Doch da man schon seit längerer Zeit davon ausgeht, dass in naher Zukunft die Sony A7000 vorgestellt werden wird, stehen die Chancen für die Präsentation der neuen High-End-APS-C-Kamera bei dem Event im Januar recht gut.

Neue Objektive, (noch) keine A7s III

Des Weiteren könnte Sony auch noch ein oder mehrere neue Objektive vorstellen, Kandidaten wären hier zum Beispiel das Sony 135mm f/1.8 GM oder das Sony 35mm f/1.8 G. Mit der Präsentation der Sony A7s III sollte man (noch) nicht rechnen, diese neue Vollformatkamera wird voraussichtlich erst einige Monate später enthüllt werden.

Die Sony A7000 (oder wie auch immer die Kamera letztendlich heißen wird) soll Sonys neues Flaggschiff im APS-C-Bereich werden. Man erwartet hier unter anderem einen neuen 24-Megapixel-Sensor, einen elektronischen Sucher mit einer Auflösung von 5,6 Millionen Bildpunkten, ein Design im Stile der Sony A9, 4K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde und einen verbesserten Autofokus.

Quelle: Sonyalpharumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.500 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

16 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

    • @ Peter
      Ja, das sollte man viel öfter sagen: die Aufhängung des Displays der A77/99 ist die beste, die ich kenne! Warum SONY sie nicht in allen besseren Kameras einbaut, ist mir schleierhaft!

      • genau aus diesem grund habe ich noch kein a-7/9 gekauft. seit der a-77 will ich dies nicht mehr missen. zur zeit nutze ich die a-99. wollte auf die a-99 ll umsteigen. hoffe aber immer noch das eine e-mout mit der a-99 display aufhaengung kommt. mal schauen was das neue jahr bringt.

  • Ob es eine Kamera im Stil der 7er Reihe wird ist ja auch interessant da viele Nutzer das Design der 6000er nicht so mögen – ich ehrlicherweise auch nicht so besonders da ich von jeher das richtige Kamera – aussehen liebe – aber man kann sich an vieles gewöhnen und einige Vorteile besitzt eben auch jedes Gehäuse …
    Wenn der neue Sucher eingebaut wird ist es ein Merkmal auf das geschielt wird – aber es wird auch Zeit das Sony das Halbvormat wieder voranbringt, denn mit 4er Zooms ist es ein leichtes handliches System und dazu noch ein paar gute Festbrenner – die man auch noch mit VF nutzen kann – für mich der ideale Mix …
    Außerdem tun mir schon die Schultern weh – da ich mein Geld wegen der Schimmelbildung regelmäßig umschaufeln muss – da würde mir eine gute Kamera Linderung verschaffen …
    Wenn natürlich nichts Updatewertes zu meiner A 6500 kommt kaufe ich mir ein neues Update meiner alten A7 …
    Ihr seht – bei Sony kann man so oder so immer seine Kohle loswerden …
    Aber jetzt wünsche ich Allen hier einen schönen Heiligabend – viele Geschenke und ein ruhiges Weihnachtsfest …
    Auch für Mark und sein Team.
    Es grüßt herzlichst Gustav ….

    • Da stimme ich dir voll zu. Nur die Alpha 7000 muss preislich im Rahmen bleiben – besser wäre auch hier, 4K-Videospezialanforderungen in einer 7000s abzutrennen und dafür die A7000 Fotos keinesfalls jenseits 1800€ zu heben – wobei ich eher mit 2500€ rechne und auch 3000€ sind bei Sony möglich.
      Aber ich warte auch auf diese Kamera, da ich bei Misslingen mir kein Sony 400 mm zulegen werde, zumal Ausschnitte aus einer 7RIII beileibe auch keine Lösung sind, wenn man Brennweite und kurze Verschlußzeit braucht.

      Grausam klingt „Festbrenner“ – da ist leider gegen Festbrennweite kein Kraut gewachsen und mir fällt auch kein besseres Wort dazu ein – nur brennen tut bei dir hoffentlich nichts.
      Leider sind die Fotogespräche voll mit falschen und schlechten Bezeichnungen – APS-C (heute noch zu verwenden ist lächerlich) – Vollformat (stimmt hinten und vorne nicht) – Cropsensor (es wird nichts ausgeschnitten) – Tiefenschärfe (Schärfentiefe ist eben der Fachbegriff – auch wenn Nikon und Co das nicht kapieren) – Mirrorless/Spiegellos – ich hoffe bei den Benutzern solche Wörter ist mehr los – im besten Fall sind die Kameras befreit vom Spiegel – also Spiegelfrei… Zoom-Objektiv – werden wir auch weiter nutzen müssen, obwohl Vario-Objektiv die treffende Bezeichnung ist.

    • Ja Cat ….
      Die hohen Preise bürgern sich ja schon so langsam ein, aber ich denke mal das die Kamera wohl noch bei +- 2000 Euro bleiben wird – Fujis XH1 und die neue XT3 – daran sollte sie sich messen – aber Du hast recht mit den teuren Überraschungen …
      Die „Neue“ ist die erste Sony die ich „interessiert“ erwarte …
      Als nach meiner NEX 5 damals die A 6000 kam war Die mir nicht updatewürdig und ich kaufte mir ersatzweise die A7 …
      Nebenbei hatte ich ja auch noch meine DSLRs …
      Erst die A 6500 vor 2 Jahren gefiel mir (mit Einschränkungen) – meine A7 habe ich auch jetzt noch nicht geupdatet …
      Wenn was gutes kommt wird mir Halbvormat für die Zukunft reichen – das habe ich mir vorgenommen ….

      Meine Schreib- und Ausdrucksweise – sowie meine „Prosa“ hier – mag Euch „Professionellen und Begeisterten“ sicherlich nicht genügen – das habe ich schon bemerkt und wurde mir schon öfter mitgeteilt – aber ich habe nun schon über 50 Jahre dieses Hobby und es immer entspannt gesehen und daher benutze ich auch schon immer solche „entspannte“ Ausdrücke …
      Aber mich freut das Zwei Bilder die ich 2005 mit meiner 1sten „Digitalen“ – der Minolta Dimage A 200 mit 8 MP – gemacht habe und die in einem großen Molkereikonzern in Bremen hängen – mit Beendigung meiner Vorstandszeit dort vor Jahren nicht abgenommen wurden – das stärkt mein Selbstbewusstsein ein wenig hier …
      Also habt ein wenig Mitleid mit mir – und nehmt mich als „Einen vom Lande“ hier hin …
      Es grüßt Gustav ….

      • ….ich glaube das Sony ein wenig in der Zwickmühle ist was die Preisgestaltung angeht. Sie würden bestimmt gerne den Preis „hoch“ ansetzen aber auf der anderen Seite ist da Fuji die den Preis für die XT3 gesenkt haben 🤔
        Schätze mal das der Preis zwischen XT3 und XH1 liegen wird (eher XH1) aber unseren Gustav viel Freude bereiten wird 📸

  • ,, Mit der Präsentation der Sony A7s III sollte man (noch) nicht rechnen, diese neue Vollformatkamera wird voraussichtlich erst einige Monate später enthüllt werden.,,

    Laut SAR evt. zur NAB im April

    • Wieviel wohl die A7000 kosten wird, wohl 2xxx EUR? Aktuell habe ich die Fuji X-T3 zum Filmen, bin aber mit dem AF aktuell noch nicht zufrieden (zu hektisch und unruhig) und das 18-105 mit seinem Brennweitenbereich und Motorzoom fehlt mir auch, aber der Preis der A7000 erwarte ich als eher abschreckend

      Sony wir mit der A7SIII auf die neuen Panasonicmodelle warten und erst dann reagieren, warum sein Pulver zu schnell verschiessen

      • Bei SAR war in den Umfragen welche Kamera sich Sony Nutzer sich als nächstes wünschen, die a7s3 stets vorne mit bei (hier an zweiter Stelle). Darum sollte Sony nicht allzu lang warten.

        What’s the gear you hope to get soon from Zeiss and Sony…

        Sony A7000 (26%, 1,903 Votes)
        Sony A7sIII (19%, 1,400 Votes)

        Um die ,, unerwarteten Features,, der Presse, Bloggern und Youtubern zu präsentieren, eignet sich als nächstes die NAB perfekt.

      • @Cheryll

        Unerwartete Eigenschaften der Presse mitteilen, ja klar. Aber was sollen Blogger und Youtuber damit anfangen, nach spätestens 3 Minuten wird doch schon eine neue „Sau“ durchs Dorf getrieben. Für diese „Kundschaft“ lohnt sich doch solch ein aufwendiges Event nicht.

        Wie du richtig schreibst die NAB ist für so etwas perfekt. Für mich sind die zu erwartenden Neuerscheinungen der Mitbewerber mindestens genau so interessant.

  • Bei SAR stellte Vedar Cvetarnovic (hoffentlich richtig geschrieben) sein Konzept einer A 7000 ? vor ….
    Wenn sie so erscheinen sollte könnte ich mich begeistern …
    Damals bei der A 9 war ich auch mit den guten Einfällen der Entwickler zufrieden – für mich eine bessere Konstruktion als die 7er Reihe …

    • Sorry, aber da finde ich dieses Concept besser – besonders die Objektive.
      https://www.sonyalphaforum.com/gallery/album/387-sony-alpha-a6700-concept/

      Persönlich hätte ich mich auch bei der a7r3 über das zusätzliche einstellrad von der a9 gefreut. Aber bei einer a7000 beziehungsweise a6700 abs-c brauche ich kein riesen Körper in der größe einer a7 o. A9 u. dieses concebt körper der a9 ist einfach nur langweilig, da kann ich mir auch die a9 anschauen. Besonders in der strassenfotografie ist klein und unauffällig besser. Das ist mein Persönliche meinung.

      • Ja – sicherlich hast Du nicht ganz unrecht – aber ich denke das Sony – Halbvormat ihr altes Aussehen nicht ganz einstampfen wird und eine solche Linie auch weiterlaufen lässt – die A 6000 verkauft sich auch nach Jahren immer noch bestens …..
        Aber eine Kamera wo ich nicht so viel ins Menü muss und auf einen Blick sehe was eingestellt ist – sowie das separate Belichtungsrad und das 2te Modusrad – das würde ich mir wünschen ….
        das könnte auch einen Aufpreis wert sein ….
        So groß wie die Vollformater wird sie schon nicht werden – …..

  • Die fujifilm xt3 mit Ihren einstellrädern finde ich super, das erinnert mich an die alten analog Canon, Nikon-Kameras. Die xt3 selber finde ich zu groß. Gerne kann die a7000, a6700 paar Einstellrädchen mehr haben. Persönlich würde ich sie mir aber nicht viel größer wünschen, so ist sie schnell verstaut in eine kleinen unaufälligen gürteltasche und immer dabei (wie die analog geniale konica hexar, die flicht war am Filmset, Theater, Strasse mit ihrem silent modus, 35mm,f2) der sinnlose kaum nutzbare mini Blitz kann weg u. schon könnte ein weiteres schönes einstelrädchen dran. Der Sucher sollte beiben wo er ist (Nasenfreiheit) die geniale Touchbedinung von canon mit rein, der Neue Sony Akku, kein tiefpassfilter. Klein, handlich unauffällig, große boliden möchte ich nicht mehr Schleppen, da nervt schon die a7r3. Alle Canon 5d bis m3 habe ich mitgemacht. Sowie einige analog eos, das einzige Analoge was immer noch gerne benutzt wird, ist eine Mamiya 7II u. yashica mat 124G, analoge Fotografie ist immer noch ein Erlebnis, was die jetzige Generation kaum noch kennt vor lauter Pixelgeschubse. Um gleich mal klarzustellen, ich bin kein Sonyfanboy, es wird das Werkzeug benutzt was die gestellten aufgaben am besten bewerkstelligen kann und da ist das E-mount im halbformat oder volformat(kleinbild) das bessere system für mich. Das einzige Canon objektiv was noch vorhanden ist u. per metab.Adapter an die Sonys aps-c, voll. benutzt wird, dort ist das 8-15L ein geniales Objektiv für die Panorama Fotografien sowie sperisch 360