Kameras News & Gerüchte Sony

Sony macht Angaben zur nächsten Vollformatkamera

Sony hat in einem Interview zahlreiche interessante Angaben zur nächsten Vollformatkamera mit E-Mount gemacht.

Neue Vollformatkameras im Anmarsch

Die nächste große Präsentation von Sony wird höchstwahrscheinlich im Januar 2015 stattfinden und dort rechnet man unter anderem mit einer neuen oder möglicherweise auch mehreren neuen spiegellosen Vollformatkameras. Ein aktuelles Interview zwischen DPReview und Mr. Kenta von Sony steigert nun die Erwartungen noch ein wenig, denn im Gespräch wurden einige interessante Angaben zu dieser neuen Generation von Kameras gemacht. Dabei ist zwar noch nichts endgültig und wie die Kameras letztendlich aussehen werden, kann natürlich noch niemand so genau sagen, doch interessant sind die Angaben in jedem Fall.

  1. Wir werden versuchen, den Autofokus der A6000 auch für die kommende Generation von Vollformatkameras mit E-Mount zu nutzen. (In diesem Zusammenhang interessant ist folgender Artikel: Sony A6000: “Der vielleicht beste Autofokus aller DSLMs”)
  2. Die neuen Kameras sollen sehr bald auf den Markt kommen (Januar 2015?).
  3. Die Zielgruppe sollen professionelle Fotografen sein, vor allem im Sport-Bereich (Konkurrenz für die Canon EOS 7D Mark II?).
  4. Der Markt entwickelt von der DSLR hin zur DSLM. Spiegelreflexkameras wird es aber weiterhin in einer „High-End-Nische“ geben.
  5. Wir sind uns bewusst darüber, dass die User gerne eine Festbrennweite im Tele-Bereich hätten (300mm).
  6. Wir wissen nicht, ob wir E-Mount und A-Mount eines Tages zusammenführen werden. Aktuell werden weiterhin beide parallel entwickelt.
  7. Die neuen Vollformatkameras werden mehr „Anpassbarkeit“ („customizability“) erhalten.

Vor allem der letzte Punkt könnte interessant werden. „Anpassbarkeit“ – heißt das vielleicht, dass man ähnlich wie bei Computern zwischen verschiedenen Hardware-Komponenten wählen kann? Für viele wäre das natürlich ein Traum, sich die perfekte Kamera zusammenzustellen. Doch wir sind da aktuell sehr skeptisch. Vermutlich ist eher gemeint, dass sich die neuen Kameras besser an verschiedene Situationen anpassen können (Nachtrag: …oder dass man Buttons und Funktionen frei belegen kann. Danke Matthias für den Hinweis!) Über einen schnelleren Autofokus könnte man sich als Nutzer natürlich in jedem Fall freuen. Hier noch das komplette Interview von DPReview:

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

7 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • 1) We will try to get A6000 AF performance on the next generation FF E-mount cameras

    Kommentar: Es gab kurz nach der A6000 ein Patent dazu

    2) New generation of Full Frame E-mount cameras is coming very soon.

    Kommentar: Zur Photoplus jedoch noch nicht

    3) we are aiming sport and pro photographers with the next generation(s) of FF E-mount

    Kommentar: Eine 12MP Curved RX1s ist doch bestimmt PRO- her damit! 😉

    8) Next generation FF E-mount cameras will get more customizability

    Kommentar: In-Kamera HDR’s, die sich anpassen lassen- wäre schon toll. Es gibt so einige Dinge in den Einstellungen, wo ich mir wünschte, mehr eingreifen zu können. Nachteil: Für Neueinsteiger im Vollformat wird’s dann richtig kompliziert. Ich selbst habe aber auch oft keine lust in den Menüs X Dinge einzustellen, um endlich ein Foto zu machen. Am Ende zahlt es sich jedoch aus. Vor allem sieht es dann bei Canon richtig schlecht aus. Wenn Sony Parameter bietet, die sogar in den Canon High End Kameras nicht zu finden sind, wird so mancher, der noch auf Spiegel schwört, auch zu Sony wechseln.

    Ein Traum wäre Kamera und Sensor zusammenzustellen. Dann aber am besten keine halbe Sachen und echte Spezialisten anbieten. Das wäre einmal vollkommen Lowlight ausgerichteter Vollformat Sensor (es gibt einige, dass lese ich immer wieder in den Foren ,auch eine Bewertung auf amazon.de, die mit der Leistung der a7s noch nicht zufrieden sind und sich sowas wie den Ultra Lowlight Sensor des Canon Prototyp’s wünschen) und auf der anderen Seite eine High MP Kamera (das wird auch sehnsüchtig erwartet).

  • Ich würde eher sagen, dass mit ‚customizability‘ gemeint ist, dass man sich alle Buttons und Funktionen so legen kann, wie man es gerne möchte. In den Menus die angezeigten Informationen filtern und verändern zu können… usw.

    Mit Hardwareauswahl wird das hier nichts zu tun haben. Davon geht der Trend ja eh weg und die meisten Kunden möchten das gar nicht mehr (siehe Apple). Einfach nur ein funktionierendes und tolles Stück Hardware kaufen, welches einfach nur funktioniert. Egal, was für Hardware verbaut ist. Stressfrei eben.

    • Stimmt, Buttons usw. frei belegen zu können wäre sogar am wahrscheinlichsten… bin ich irgendwie gar nicht drauf gekommen. Habe das im Artikel ergänzt, danke!

    • ,,…Stück Hardware kaufen, welches einfach nur funktioniert. Egal, was für Hardware verbaut “

      Das mag für Kompakte oder Smartphones zutreffen, lässt sich aber nicht ohne weiteres auf Vollformat übertragen. Wie ich geschrieben hatte warten
      immer noch einige auf eine richtige Lowlight Kamera, High MP Kamera oder eine Monochrome.
      Der Curved Sensor, der Organische Sensor oder irgendeine Sensor Innovation von Canon werden auch immer wieder in den Foren gewünscht.
      Ich habe auch gelesen, dass es ein paar gibt, die eine Kamera nur wegen der Technischen Ausstattung holen, um damit ,anzugeben‘. Für all die reichen Standard Kameras/ Sensoren nicht…

  • Ich lese gerade, dass Canon auch so was plant und es geht da nicht um Menüs oder Parameter sondern
    erstaunlicherweise um Hardware Komponenten!
    Ich kann mir aber nicht vorstellen, wie man selbst, einfach ein Sensor raus und ein anderen rein tun kann. Evt. wird so was als Service (gegen Bezahlung) angeboten?
    Wenn das alles wahr ist, wird 2015 endlich interessant, was neue Kameras betrifft. Ich hoffe sehr das Canon oder Sony 2015 auch die Ultra Lowlight Interessenten berücksichtigen tut- ISO 819200.
    Canon und Sony haben beide den Sensor dafür!

  • Es überschlagen sich die Rumors. …
    Bereits vorgestern las ich das Sony (und Canon) an einen Mehrschicht Sensor arbeitet. Quelle war Sigma CEO Kazuto Yamaki selbst.

    Jetzt taucht der Sony Rumor wieder auf. Es gibt 2 Sensoren, die darauf zutreffen können:

    1: der organischer Sensor von Sony soll auch auf mehrschichtiger Basis sein

    2: ich entdeckte ein Rumor von 2011, welcher besagt das Sony an Fotokameras arbeitet, deren Sensoren wie Videokameras aufgebaut sind. In Camcorder sind oft 3 Sensoren hintereinander angebracht. Dieser Sensor wurde bereits 2011 mit ISO 819200 beschrieben.

    Auch in den neuen Canon Rumors taucht auf, dass die Foto-Kameras von 2015 auf Video Basis aufgebaut sein sollen.

    In den nächsten Wochen werden die Magazine und Foren verrückt spielen 😉

  • Es gibt ein Firmware Update für die a7s. Jedoch wurde, zumindest den Angaben nach, nichts beim violetten Amp Rauschen gemacht 🙁

    http://esupport.sony.com/US/p/swu-download.pl?mdl=ILCE7S&upd_id=10067&os_group_id=3

    Da gerne gesagt wird, dass Rauschen sei nur in den allerhöchsten ISO’s zu finden oder in not real world situations. Hier ein weiterer Beweis, dass dem nicht so ist. Bereits in mittleren ISO’s ist das Rauschen bei absolut normalen real world Aufnahmen nachweisbar:

    https://www.youtube.com/watch?v=zpvACzU1Nj0