News & Gerüchte Smartphones & Apps Sony

Sony Xperia Z2: Smartphone mit 4K-Videofunktion vorgestellt

Sony hat gestern auf dem Mobile World Congress in Barcelona das Xperia Z2 vorgestellt – eines der ersten Smartphones, welches in der Lage ist, 4K-Videos aufzunehmen.

Flaggschiff kann in 2160p filmen

Das neue Sony Xperia Z2 bietet einen 5,2 Zoll großen Bildschirm, der mit Full HD auflöst, einen Snapdragon 801 Quad-Core-Prozessor und 3GB RAM. Es ist zudem wie schon sein Vorgänger gegen Staub und Wasser geschützt. Das sind High-End-Spezifikationen – aber das soll uns an dieser Stelle nur am Rande interessieren, denn wir wollen heute einen näheren Blick auf die Kamera werfen. Vom Vorgänger übernommen wurde der 1/2,3″ große 20,7 Megapixel Exmor-RS Sensor. Neu ist jedoch, dass das Z2 in 4K, also einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln, filmen kann. Bis jetzt verfügen nur eine Hand voll Smartphones über diese Option. Es wird bei 30 Bildern pro Sekunde gefilmt und ein digitaler Bildstabilisator beugt Verwacklungen vor. Zusätzlich bietet Sony das Stereomikrofon STM10 an, welches die Tonqualität der Videos deutlich steigern soll.

4K-Trend setzt sich fort

Nachdem nun der 4K-Trend ganz deutlich bei den Top-Smartphones wie dem Z2, Note 3 und dem Acer Liquid S2 Einzug gehalten hat und auch die Kameras mit einer solchen Videofunktion – zum Beispiel die Panasonic GH4 – immer günstiger werden, ist es absehbar, dass in Zukunft in immer mehr Smartphones und in Consumer-DSLRs eine 4K-Videofunktion zu finden sein wird. Dann müssen nur noch die Hersteller der Fernseher und Monitore mit günstigeren Preisen nachziehen, damit sich 4K als Standard durchsetzen kann.

Moritz Tronnier

Fotografiebegeisterter Schüler und Technikliebhaber, der auch gerne mal etwas filmisch festhält und ganz frisch bei Photografix dabei ist.

Kommentieren

Hier klicken zum kommentieren