Kameras Sony

Sony ZV1: Zahlreiche Bilder und kompletter Pressetext geleakt

Es sind zahlreiche Bilder und der komplette Pressetext der neuen Kompaktkamera Sony ZV1 geleakt worden.

Damit dürften dann also die meisten wichtigen Details der Sony ZV1 bekannt sein. Nachdem in der letzten Woche bereits mehrfache konkrete Informationen zu den technischen Daten sowie erstes Bildmaterial durchgesickert sind, sind nun zahlreiche Bilder sowie der komplette Pressetext der ZV1 geleakt worden.

Die neuen Bilder

Werfen wir einen Blick auf die neuen Bilder der Sony ZV1. Viele der bisherigen Gerüchte bestätigen sich hier, so zum Beispiel das flexible Display, der Griff, der große Video-Rekord-Button oder das 24-70mm Objektiv. Zudem zeigen die Bilder auch einen Micro-USB-Anschluss sowie ein aufwendiges internes Mikrofon, welches laut Pressemitteilung erstklassige Audio-Aufnahmen ermöglichen soll. Gleichzeitig ist aber auch ein Anschluss für ein externes Mikrofon vorhanden:

Die geleakte Pressemitteilung

Die Pressemitteilung bestätigt außerdem zahlreiche technische Daten wie den 1 Zoll Sensor, die Auflösung von 20 Megapixeln, 4K-Videos und den schnellen Autofokus inklusive Eye-AF.

Hier die komplette Pressemitteilung (automatisch übersetzt mit deepl.com):

Die Sony ZV-1 ist eine Digitalkamera mit 20,1 MP, die speziell für Vlogger und Content-Ersteller entwickelt wurde. Sie verfügt über einen gestapelten CMOS-Sensor vom Typ 1.0 und einen superschnellen AF für qualitativ hochwertige Bilder und 4K-Video. Das 24-70-mm-Zoomobjektiv eignet sich sowohl für Porträts als auch für Weitwinkelaufnahmen. Die Bildstabilisierung sorgt dafür, dass Ihre Fotos und Videos nicht verwackeln. Es verfügt über einen ergonomischen, komfortablen Griff sowie einen 3-Zoll-Vario-LCD-Bildschirm mit Aufnahmelampe, der Selbstauslöseraufnahmen sehr einfach macht.

Der ZV-1 ist auf die Bedürfnisse von Vloggern und Content-Erstellern ausgerichtet und konzentriert sich auf intuitive Bedienelemente für die Erstellung von Vlogs und Videos. Der Vario-Winkel-Bildschirm sorgt dafür, dass die Selbstauslösung einfach ist, so dass Sie während der Aufnahme den Bildausschnitt überprüfen können. Der Griff bietet eine bequeme und sichere Möglichkeit, die Kamera zu halten.

Ein direktionales 3-Kapsel-Mikrofon nutzt die Technologie der fortschrittlichen Videokamerasysteme von Sony, um eine qualitativ hochwertige Tonaufnahmeleistung und Rauschunterdrückung in Vollstereo zu gewährleisten. Darüber hinaus wird ein Windschutz geliefert, der Windgeräusche bei Außenbedingungen stark reduziert. Eine 3,5-mm-Eingangsbuchse ist ebenfalls an Bord, falls zusätzliche Mikrofone hinzugefügt werden müssen.

Besorgen Sie sich einen hochmodernen Film-AF für Vlogging. Der Real-Time Eye-AF wurde für die Alpha-Serie von Kameras mit Wechselobjektiven entwickelt und erfasst und verfolgt Motive mit hoher Genauigkeit und Geschwindigkeit. Er nutzt die AI-basierte Motiverkennungstechnologie, um Augeninformationen in Echtzeit zu erkennen, so dass die Augen von Personen auch bei der Aufnahme von 4K-Filmen erkannt und verfolgt werden können.

Mit dem Soft Skin-Effekt können Sie Hautfalten und Flecken reduzieren und gleichzeitig Hauttöne und die Schärfe von Augen und Mund bewahren. Die Hauttöne sind sowohl für Filme als auch für Fotos optimiert, um eine ideale Betonung des Motivs bei der Verwendung Ihrer Vlogging-Kamera für YouTube, Instagram und andere Plattformen zu gewährleisten. Schließlich erkennt ein AE-Algorithmus mit Original-Gesichtspriorität das Gesicht und passt die Belichtung an, um sicherzustellen, dass es mit optimaler Helligkeit dargestellt wird, selbst bei Selbstauslöser-Szenen mit großen Hell-Dunkel-Wechseln.

Durch einfaches Drücken des Bokeh-Schalters (C1) können Sie auch ohne tiefere Kenntnisse von Kameras und Video den unscharfen Hintergrundeffekt erzielen. Ein weiterer einfacher Vorgang – Product Showcase Setting – ermöglicht es, den Fokus schnell von Ihrem Gesicht auf ein Produkt oder einen Gegenstand zu verlagern, das bzw. der an das Objektiv gehalten wird, ohne dass Sie Ihr Gesicht verstecken müssen. Dies ist einfach zu bedienen und kann durch Drücken einer einzigen Taste (C2) erreicht werden. Perfekt für Produktbewertungsvideos.

Quelle: Nokishita

Tags
Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

8 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • In den letzten 50 Jahren bis heute haben es die Konstrukteure nicht geschafft das Stativ Gewinde mittig unter das Objektiv zu setzen, echt schwach!

    Kein Sucher! LCD-Bildschirm statt OLED! Fehlt nur noch ein saftiger Verkaufspreis zu Verbraucher Glück!

    • Sucher und Position des Stativgewindes (evtl. Gewichtsverteilung?) sind für den Zweck für den sie gebaut wird nicht wirklich wichtig. Wenn der Bildschirm aber so gut ist wie an meiner A6300, dann gute Nacht. Etwas mehr Weitwinkel wäre auch nicht schlecht gewesen. Ansonsten stimmiges Konzept für Vlogger, denke ich.

      Ich bin mir fast sicher, dass sie ordentlich was kosten wird, ist schließlich ein Ableger der RX-Reihe.

    • Warum brauch ich an einer Vlogging Kamera einen Sucher?

      Bitte kein OLED. Kannst ja in 2 Jahren austauschen, wegen alte dunklere Pixel.

  • wie? im Ernst? Micro USB im Jahre 2020?

    Hmmm… eine bessere RX100. Endlich abgerundete Kanten, einen kleinen Griff vorne und eine Daumenstütze hinten. Macht mir etwas Angst… sollte Sony urplötzlich ergonomisch werden? Erinnert mich etwas an eine X-T30… nur eben im Design eines alten VHS Videorecorders. Ok… das ist vertraut. So kennen wir Sony. Puhhh, dann ist die Welt dennoch in Ordnung 😁

  • Ich bin zwar kein Vlogger, aber ich verstehe die ganze Kritik über die Kamera nicht wirklich, was man so liest scheint sie doch ein Traum für Vlogger zu sein! Und 1″ und 20MP sind doch für Youtube mehr als ausreichend, dazu alles was Sony sonst so auszeichnet – kommt wohl jetzt nur noch auf den Preis an.

  • Scheint doch wirklich gut auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zugeschnitten. Micro USB könnte man bemängeln. Nutze ich an meiner Kamera aber auch nie. Warum auch?
    Jetzt hängt der Erfolg eigentlich nur noch von Preis/Leistungs Verhältnis ab.

  • Auf diese Kamera bin ich sehr gespannt. Mit meiner RX100 kann man schon ganz ordentliche Filmchen drehen, mal abgesehen von dem grotten schlechten Mikrofon. Ist ein Touch-Screen verbaut? Mit Auslösefunktion? Mit Autofocusverschiebefeld? Wäre gut!

  • Nachdem ich gerade den „hands on test“ von Dpreview der ZV1 angeschaut habe bin ich mir nicht sicher ob die wirklich der Renner wird. 24mm sind wirklich sehr knapp zum vloggen und zusätzlich schüttelt und rüttelt das Bild, das einem schlecht wird. Benutzt man den Stabilisator gibt es einen Crop und somit ist eigentlich nicht mehr viel mehr als der Kopf des vloggers zu sehen. Diese Kamera ist – so wie sie ich im Video erlebt habe – in meinen Augen nicht zu Ende gedacht.