Objektive Sony

Tamron: Bilder der vier neuen Sony Objektive geleakt

Es sind erste Bilder der vier neuen Tamron Objektive für die spiegellosen Vollformatkameras von Sony geleakt worden!

Vier neue Tamron Objektive

In Kürze wird Tamron vier neue FE-Objektive vorstellen, die speziell für die spiegellosen Vollformatkameras von Sony entwickelt wurden. Schon seit einiger Zeit ist bekannt, um welche Objektive es sich dabei handeln wird:

  • 70-180mm f/2.8
  • 20mm f/2.8
  • 24mm f/2.8
  • 35mm f/2.8

Das 24mm und das 35mm sollen noch 2019 im Handel erhältlich sein, die beiden anderen Objektive werden wohl ab Anfang 2020 ausgeliefert werden.

Präsentation in Kürze

Nun sind erste Bilder der vier neuen Objektive geleakt worden, die nochmals die baldige Präsentation bestätigen. Irgendwann zwischen dem 22. und 24. Oktober 2019 sollen die Objektive offiziell vorgestellt werden – und dann darf man natürlich vor allem auf die Preise gespannt sein, die im Falle der Festbrennweiten vermutlich (bzw. hoffentlich) ziemlich niedrig ausfallen werden.

Tamrons Strategie scheint es zu sein, mit den Festbrennweiten günstige „Erweiterungen“ für die beiden bereits erhältlichen Zooms, das 17-28mm f/2.8 und das 28-75mm f/2.8, anzubieten. Wer nur das 17-28mm besitzt, könnte sich für das 35mm f/2.8 als Erweiterung interessieren. Besitzer des 28-75mm hingegen wünschen sich vielleicht etwas mehr Spielraum im Weitwinkelbereich, hier könnte dann ein 20mm f/2.8 interessant werden. In jedem Fall darf man hier auf äußerst kompakte und preiswerte Gläser hoffen.

Quelle: Sonyalpharumors

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

8 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Bezahlbare 2,8 Festbrennweiten

    Darauf werden bestimmt einige Kunden warten. Viele verwechseln Lichtstärke mit Bildqualität!

    Gerade beim Handtieren mit Altglas (Blende 2,8/3,5) war ich des öfteren über die Leistung dieser 30-40 Jahre alten Dinger erstaunt, besonders wenn ich die sparsame Vergütung der Gläser berücksichtige.

    Tamron hat das erkannt und wird mit seinen Festbrennweiten bestimmt sehr gute neue Objektive auf den Markt bringen. Canon/Nikon Anschlüsse kommen bestimmt in Kürze. Diese Strategie kommt für Spiegellose Vollformat Einsteiger gerade recht, denn die Originale kosten richtig Geld.

    Auf die Straßenpreise bin ich gespannt.

      • Servus Maratony,

        wenn ich mir die Bilder der Festbrennweiten so ansehe ist da noch reichlich Platz im Gehäusedurchmesser für größeres Glas und damit für mehr Lichtstärke vorhanden.

        Das wird bei Bedarf sicher noch kommen. Erst einmal gute Leistung für normales Geld anbieten finde ich gut, denn meistens wird mit teuren f 1,4 Objektiven auf die Kundschaft losgegangen.

        Tamron scheint einen anderen Weg zu versuchen um den Umsatz zu steigern. Gute Leistung zum vernünftigen Preis, das könnte besser funktionieren!

      • Am SEL28F20 sieht man doch wie groß so ein f2 in diesem Brennweitenbereich sein kann. Und am SEL50F18, dass auch f1.8 nicht viel größer sein muss.

    • Genau Alfred und deswegen rücke ich mein Lydith 30/3.5 auch nicht raus und bin froh darüber das Voigtländer 35/2.8 als „Schnäppchen“ ergattert zu haben.

  • Eine interessante Abstufung der Brennweiten.. An dem 20er hätte ich Freude. Verstehe nur nicht warum Tamron und Sigma nicht endlich ein gutes Standartzoom für Sony E Apsc auf den Markt bringen?
    Im Bereich 16-50 F2.8 oder 16-70 F2.8. Kann doch nicht so schwer sein….

  • Ich hadere noch immer damit, welches Teleobjektiv ich nun mir zulegen soll… eine 100-400mm gm reizt mich extrem, jedoch preislich noch zu hoch. 70-200 gm ebenfalls… bin gespannt, was die 70-180mm Tamron kosten wird.