Fujifilm Kameras News & Gerüchte

Warum keine Vollformatkameras? Fujifilm erklärt

Fujifilm erklärt in einem Interview, warum man in naher Zukunft keine Vollformatkameras produzieren wird.

Fuji Vollformatkamera

Schon seit Monaten und Jahren ranken sich Gerüchte um eine Vollformatkamera von Fujifilm. Doch diese Gerüchte waren in den meisten Fällen einfach recht wilde Spekulationen, denn Fujifilm hatte zuletzt immer wieder betont, dass in näherer Zukunft keine eigene Vollformatkamera auf den Markt kommen wird. Nun hat Fujifilm Manager Mr. Takashi Ueno in einem Interview erklärt, warum das so ist:

Das Interview

„We gave a lot of thought to this, and reached our conclusion that APS-C is the best format for the optimum balance of body size and image quality.

Higher image quality can be achieved with full frame sensors, but in order to maximize the use of the sensor size, the lens will be very bulky and heavy.

With the power of FUJINON lens, we can achieve the full frame image quality with the APS-C sensor. We learned that the disadvantage can be recovered with the lens performance through various simulations.

Here is an example. It is generally believed that the lens performs at its best with 1 to 2 stop down from the maximum aperture. We tried to break the norm. Because if there is such belief, then the lens is very unlikely to perform at its best from corner to corner with the aperture wide open. But if we can break the norm, then we will achieve bokeh and sharpness that is equivalent to that of a full frame with 1 to 2 stop down. We can achieve the image quality that is equivalent to that of full frame.

Which is better? An f/1.4 lens on a full frame sensor and then used 1 stop down to prevent degradation in the image quality in the corner or an f/1.4 lens on an APS-C that see no degration in the image quality at its maximum aperture value?

You cannot really see the difference in bokeh between the APS-C wide open and the full frame one stop down. However, if the APS-C is wide open, then the shutter speed will be twice as fast as the full frame resulting in be less blur caused by hand shake or subject movement. If the picture becomes blurry, then the high image quality becomes meaningless.”

Das vollständige Interview findet ihr bei den Kollegen von fujifilm-blog.com.

Andere Baustellen

Uns überzeugt diese Argumentation nicht zu 100 Prozent. Trotzdem dürfte klar sein, dass für die meisten Fotografen ein APS-C-Sensor vollkommen ausreicht. Die größeren Baustellen bei Fujifilm sind vermutlich die Video-Funktionen, der Autofokus, die Akkulaufzeit sowie eine Verbesserung der elektronischen Sucher. Trotzdem würden sich einige Kunden mit Sicherheit auch über einen X-Trans-Vollformatsensor freuen. Doch da müssen wir uns wohl noch ein wenig gedulden. Denn auch die Fuji X-Pro2, deren Erscheinungsdatum gerade verschoben wurde, wird „nur“ mit einem APS-C-Sensor erscheinen.

Nach wie vor gibt es übrigens Gerüchte, dass Fujifilm intern schon an einer revolutionären Mittelformatkamera arbeitet und das das Vollformat gewissermaßen einfach übersprungen wird.

Mark Göpferich

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 2.000 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

2 Kommentare

Hier klicken zum kommentieren

  • Das was da angesprochen wird ist bekannt. Ich frage mich jedoch warum sich Fuji gegen den Bedarf seiner Nutzer und Neukunden, einer Vollformat Kamera ausspricht, welche seit langen darauf warten.
    Es geht hier nicht um Vor- und Nachteile eines System, sondern warum überhört Fuji die Rufe nach einer Vollformat Kamera? Es hat auch niemand gefordert, dass Fuji sein erfolgreiches System komplett auf Vollformat umstellt, es ging nur um Erweiterung des Portfolios.
    Letztendlich treffen die Nutzer/ Käufer die Abwägung ob eine Vollformat sich lohnt, dazu braucht es keine Manager die meinen Nutzer bevormunden zu müssen.
    Mr. Takashi Ueno sollte schleunichst seinen Hut zu nehmen und Platz für einen neuen machen!

    Da von Fuji weder ein Organischer Sensor und nun auch keine Vollformat in Sicht ist, werde ich die Fuji Rumors zukünftig eher nicht mehr lesen

  • Ich denke Vollformat macht für Fujifilm im Moment nicht viel Sinn. Denn dann müsste man den Objektivpark wieder komplett von Null aufbauen. Außerdem denke ich (ohne genaueres zu wissen), dass Fujifilm nicht so viele FuE Ressourcen besitzt, wie z.B. Sony. Für Fujifilm würde bei einem umschwenken auf Vollformat also viel auf dem Spiel stehen.
    Gehen wir aber einmal davon aus, dass Fujifilm sich dazu entschließen würde eine Vollformatkamera zu entwickeln, wo kommt dann erst mal der Sensor her? Einen Vollformat X-Trans-Sensor von Sony entwickeln zu lassen scheint mir im Moment unrealistich. Sicherlich sehr teuer und wer weiss ob das gut ankommt, wo viele unverständlicherweise nach einem APS-C-Sensor schreien. Dann vielleicht einen Vollformat-APS-C-Sensor von Sony. Dann kann man mit einer Kamera auf den Markt kommen die keinen neuartigen Sensor besitzt und in Sachen Objektive ist man Meilenweit hinter Sony zurück. Und dann ist noch die Sache mit dem Autofokus. Mhm, sieht jetzt nicht so wirklich nach einer tollen Strategie aus. Fujifilm hat weder die Ressourcen noch den großen Namen (wie z.B. Canon) um so einen Schritt zu stemmen. Man kann bei Fujifilm sicher einmal über Vollformat nachdenken, aber insgesamt ist es zu früh und die Konzentration auf das Kerngeschäft ist meiner Meinung nach richtig.