Kameras

Yongnuo entwickelt Mischung aus DSLM und Smartphone

Eine Mischung aus einer DSLM und einem Smartphone? Könnte bald Realität werden, Hersteller Yongnuo entwickelt nämlich ein entsprechendes Gerät.

Smartphones weiter auf dem Vormarsch

Dass Smartphones Kompaktkameras den Rang abgelaufen haben, ist inzwischen kein Geheimnis mehr. Seit Jahren verbessert sich die Bildqualität der Smartphonekameras rasant, sodass vor allem günstigere Kameras immer seltener von den Kunden gekauft werden – das Smartphone reicht für normale Urlaubsbilder und Erinnerungsfotos schließlich aus.

Trotzdem werden klassische Kameras immer besser und vielseitiger bleiben als eine Smartphonekamera, schon alleine wegen der Objektive. Doch ein Smartphone hat ohne Frage auch Vorteile, weshalb man sich durchaus fragen darf, warum die Kamerahersteller noch nicht versucht haben, bestimmte Funktionen der Smartphones in ihre klassischen Kameras zu integrieren.

Apps installieren, SIM-Karte einsetzen

Was das für Funktionen sein könnten? Android als Betriebssystem zum Beispiel, damit Apps aus dem Google Play Store heruntergeladen und installiert werden können. Oder einen SIM-Karten-Slot, damit man die Kamera direkt mit dem Mobilfunknetz verbinden kann. Für einen Berufsfotografen mögen diese Funktionen überflüssig erscheinen, für den Normalverbraucher hingegen könnten sie durchaus attraktiv wirken. Denn dieser Normalverbraucher kommt eben vom Smartphone.

Yongnuo entwickelt spezielle Kamera

Nun scheint es in jedem Fall einen Hersteller zu geben, der sich an das Projekt “Kamera + Smartphone” heranwagt. Es ist das chinesische Unternehmen Yongnuo, welches über die eigene Facebook-Seite eine neue Kamera in Aussicht gestellt hat, die folgendermaßen aussehen soll:

Man sieht hier eindeutig, dass es sich sozusagen um ein dickes Smartphone mit Objektivanschluss handeln wird. Auf dem Gerät ist Android installiert und es soll dann selbstverständlich auch eine SIM-Karte (3G/4G) eingesetzt werden können.

Das Gerät, welches möglicherweise Anfang 2019 vorgestellt werden könnte, soll außerdem mit den folgenden Merkmalen überzeugen:

  • 4K-Videos mit 30 fps
  • GPS, WiFi
  • Full-HD-Touchscreen, 5 Zoll groß
  • Android 7.1
  • Frontkamera mit 8 Megapixeln
  • Interner Speicher plus Platz für Speicherkarte
  • Kopfhörerausgang, Mikrofonanschluss
  • Akku mit 4.000 mAh
  • Dual-LED-Blitz
  • RAW Support
  • Unterstütz Canon EF Objektive

Ein spannendes Konzept, wir sind gespannt auf das fertige Gerät!

Eine Mischung aus DSLM und Smartphone, könnte das eurer Meinung nach interessant sein?

via: Photorumors

Tags

Mark Göpferich

Gründer von Photografix und freiberuflicher Redakteur, der sich seit vielen Jahren immer wieder aufs Neue von Fotografie und Kameras begeistern lässt. Mit mehr als 3.300 Artikeln hier auf Photografix inzwischen so etwas wie ein Experte für neue Kameras.

guest
22 Kommentare
älteste
neueste
Feedback
Zeige alle Kommentare